Stadt

Porto, Portugal

zurück Startseite Inhalt
zurück Portugal Index
Porto, Portugal
+ sehr preiswert, sehr schöne Altstadt, sicher, extrem viele Sehenswürdigkeiten, Hotels, Nahverkehr
– nichts

Porto ist weltberühmt für Portwein und tatsächlich prägt der Weinanbau die Gegend und ist verantwortlich für den Reichtum der Stadt. Die Stadt ist mit Abstand die sehenswerteste in Europa und noch ein wirklicher Geheimtipp. Ich hatte im Juni und Juli 2015 hier ein paar Tage verbracht und hoffe meine Berichte über Douro Acima, 6 Brücken Bootsfahrt, FC Porto Estádio do Dragão, Teatro Nacional São João, Weingut Real Companhia Velha, World of Discoveries, Brücke Dom Luís I, Militärmuseum, Museu Militar do Porto und mehr sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Portugal liegt südwestlich in Europa, im Norden und Osten grenzt das Land an Spanien, im Westen und Süden liegt die Küste zum Atlantischen Ozean. Porto liegt an der Atlantikküste im Norden des Landes.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, im Juni 2015 bin ich mit Ryanair von Madrid für 40,78 € hin und zurück geflogen. Im Juli 2015 ging es mit PGA Portugália Airlines von Madrid für 99,58 € hin und zurück inklusive Aufgabegepäck und Verpflegung, die Preise kann man also nicht vergleichen.

Flughafen OPO, Aeroporto Francisco sá Carneiro

Flughafen OPO, Aeroporto Francisco sá Carneiro, Porto, PortugalDer moderne und architektonisch interessante Flughafen Porto mit dem Code OPO ist ein absolut vorbildlicher und perfekter Airport, hier erfüllen sich alle Anforderungen die man als Reisender hat. Der Aeroporto Francisco sá Carneiro bietet im Norden von Portugal mit vielen Fluggesellschaften eine sehr gute Anbindung an Europa. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni und Juli 2015 sind nützlich und helfen bei der Planung einer Reise nach Porto, hier der komplette Flughafen OPO, Aeroporto Francisco sá Carneiro Bericht.

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Personalausweis, eine Kontrolle am Flughafen gab es nicht.

Währung

Euro €, man kann meist mit Kreditkarte bezahlen, besonders empfehlenswert in den großen Supermärkten an der Selbstbedienungskasse. Ich hatte auch Kleinstbeträge mit der Miles & More Credit Card White MasterCard® von der Lufthansa® bezahlt.

Sprache

Portugiesich und Englisch wird fast immer gesprochen und verstanden, die meisten Portugiesen sprechen zwei Sprachen. Hallo heißt ola, Guten Tag Bom dia und Danke heißt obrigado mit diesen Wörtern kommt man schon etwas weiter, es zeigt wenigstens etwas Interesse an dem Land und der Sprache. Einige Wörter und Zahlen sind ähnlich wie im Spanischen.

Hotel

NH Collection Porto Batalha, Portugal, AußenansichtDie Stadt hat viele und günstige Hotels, empfehlenswert sind die Accor Hotels wie ibis oder Mercure im Zentrum. Im Juni 2015 hatte ich nur zwei Nächte in diesem sehr guten 4 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die direkt im Zentrum in einem historischen aber gleichzeitig modernen Hotel übernachten möchten. Die Fassade des renovierten Palastes aus dem 18. Jahrhundert sieht aus wie damals, innen ist alles modern, eine gelungene Kombination. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Hotel NH Collection Porto Batalha Bericht.

Hotel außerhalb

ibis Porto Sul Europarque, Portugal, AußenansichtDas ibis Porto Sul Europarque befindet sich südlich von Porto in der Nähe der Küste, es unterscheidet sich mit dem Swimming Pool und der Lage in einem kleinen Waldgebiet von den sonstigen Hotels der Kette. Im Juli 2015 hatte ich fünf Nächte in diesem sehr guten 2 Sterne Hotel verbracht, es eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die mit Mietwagen anreisen, dann ist die Lage perfekt man erreicht den Strand und den Ort Santa Maria da Feira. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette ibis Porto Sul Europarque Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Innerhalb von mehreren Tagen hatte ich die folgenden Sehenswürdigkeiten erlebt, es gibt natürlich noch wesentlich mehr.

Paços do Concelho

Porto, Portugal, Paços do Concelho
Paços do Concelho

Das Rathaus sagt meist aus wie es um eine Stadt bestellt ist, es ist praktisch die Visitenkarte von einem Ort. Das monumentale Gebäude von 1920 hat einen 70 Meter hohen Turm und ist nur von außen zu besichtigen. Die Touristeninformation befindet sich nicht hier in dem Haus sondern auf der linken Seite in einem Haus an der Straße. Man erreicht beides am einfachsten mit der Metro Station Trindade und dann bergab Richtung Zentrum. Der Platz davor geht runter bis zum Praça da Liberdade.
http://www.cm-porto.pt

Praça da Liberdade

Porto, Portugal, Praça da Liberdade
Praça da Liberdade

Der Platz der Freiheit befindet sich nördlich vom Altstadtkern und ist bis auf ein paar Bänke und Springbrunnen völlig leer. Die Häuser rund um den Platz stammen aus dem 18. Jahrhundert und befinden sich in einem perfekten Zustand.

São Bento

Porto, Portugal, São Bento Bahnhofshalle
São Bento Bahnhofshalle

Der Bahnhof ist eine Sehenswürdigkeit, hier nur ein Teil der Bahnhofshalle mit den für Portugal typischen Bildern auf Fliesen. Der Kopfbahnhof ist auch sonst optisch sehr reizvoll, denn die Gleise führen sofort in einen Tunnel, man sieht in der Stadt also nur die Endstation. Der Bahnhof wurde zum Glück nur minimal modernisiert und mit aktuellen Anzeigen ausgestattet, absolut sehenswert.

Capela das Almas de Santa Catarina

Porto, Portugal, Capela das Almas de Santa Catarina
Capela das Almas de Santa Catarina

Die Kirche befindet sich in etwa auf der Mitte der schönsten Fußgängerzone, der Rua de Santa Catarina. Die Kirche stammt aus dem 18. Jahrhundet und wurde 1929 mit Fliesen vom Künstler Eduardo Leite verschönert. Die Kirche ist frei zu besichtigen und im Inneren ebenso sehenswert. Die Ausstattung ist sehr üppig mit weißen Wänden und zahlreichen Verzierungen. Die Metro Station Bolhão befindet sich direkt vor dem Eingang.

Weinmuseum

Porto, Portugal, Museu do Vinho do Porto
Museu do Vinho do Porto

Das Weinmuseum beschreibt in erster Linie den Weinhandel in der Stadt, man erfährt alles über die Verschiffung, Zoll, Bank, Gläser, Flaschen und Fässer. Es befindet sich am Fluss und läßt sich zu Fuß oder mit dem Elétrico erreichen. Der große Raum mit den typischen Gewölben zeigt die gesamte Ausstellung. Der Eintritt kostet 2,20 € ich hatte die Porto Card vorgezeigt und damit erhält man kostenlosen Zutritt. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 17:30, am Sonntag gibt es eine Mittagspause von 12:30 bis 14:00. Die Anschrift Rua de Monchique 45/52, 4050–394 Porto Telefon +351 222 076 300 e–mail museuvinhoporto@cm-porto-pt

Elétrico

Porto, Portugal, El├ętrico
Elétrico

Die historische Tram, Elétrico, fährt immer noch auf mehreren Strecken in der Stadt. Eine für Touristen besonders reizvolle Strecke geht am Fluß entlang, wo man z.B. das Weinmuseum erreicht. Einen Fahrschein kann man direkt im Wagen oder im Ladengeschäft kaufen, die Einzelfahrt kostet 2,50 €, eine 24 Stunden Tageskarte kostet 8,– €. Es gibt auch ein Museum wo man die Technik und Geschichte dieser schönen Straßenbahnen sehen kann.
http://www.museudocarroelectrico.pt

Clérigos

Porto, Portugal, Igreja dos Clérigos
Igreja dos Clérigos

Der sehenswerte Turm der Clérigos Kirche befindet sich auf einer Anhöhe und ist auch deshalb fast von der gesamten Stadt aus zu sehen. Die 75,6 Meter Höhe sind auch heute noch beeindruckend, zur Bauzeit von 1732 bis 1750 war es das höchste Gebäude in Portugal. Es ist möglich die 240 Stufen bis nach oben zu gehen, der Eintritt kostet nur 3,– €. Der Zugang ist jetzt auch am Abend möglich, der Ausblick auf die Stadt ist wie man vermuten kann sehr gut. Die Kirche befindet sich nördlich im Altstadtkern in direkter Umgebung zur Nachtleben Gegend mit vielen Bars.

Ribeira

Der alte Hafenabschnitt Ribeira ist der sehenswerteste, hier sieht man die bunten Häuser die entlang des Flusses gebaut wurden und heute unten mit Restaurants und Bars die Touristen anlocken. Eine Hafenrundfahrt ist wirklich ein Muss auch wenn das natürlich auch extrem touristisch ist. Die Altstadt gehöhrt zum UNSECO Weltkulturerbe und ein Bummel durch die Straßen und Gassen lohnt sich wirklich.

TukTour Porto

Die Tuk Tuks kennt man eigentlich nur von Bangkok, hier in Porto fahren optisch sehr ähnliche Modelle die in den Niederlanden hergestellt werden mit umweltfreundlichen Elektroantrieb.
http://www.tuktourporto.com

Douro Acima, 6 Brücken Bootsfahrt

Douro Acima, 6 Brücken Bootsfahrt, Porto, Portugal, Boote an der AnlegestelleDie 6 Brücken Bootsfahrt von Douro Acima gehört zum Pflichtprogramm für Touristen, eine Hafenrundfahrt braucht im Prinzip niemand, aber der Ausflug ist einfach nett. Die Bootsfahrt auf dem Douro ist ein entspanntes Vergnügen bei der man wirklich ein paar architektonisch interessante Brücken sieht. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 zur Fahrt sind nützlich und helfen bei der Planung, hier der komplette Douro Acima, 6 Brücken Bootsfahrt Bericht.

FC Porto Estádio do Dragão

FC Porto Estádio do Dragão, Porto, PortugalDas moderne Stadion Estádio do Dragão vom FC Porto hat eine Umweltzertifizierung und ein paar weitere Besonderheiten die man auf einer Führung kennenlernen kann. Es wurde Ende 2003 eröffnet und weltweit durch die Euro 2004 Spiele bekannt, der Architekt Manuel Salgado hat hier portugiesische Fliesen gekonnt mit eingesetzt. Es werden ganzjährig geführte Touren durch das Stadion angeboten. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 zum Besuch sind nützlich, hier der komplette Estádio do Dragão Bericht.

Teatro Nacional São João

Teatro Nacional São João, Porto, Portugal, Saal mit RängenDas Teatro Nacional São João von dem Architekten Marques da Silva ist ein besonders reizvolles Gebäude. Das Theater wird für Vorstellungen genutzt und kann auch auf einer Führung besichtigt werden. Der Rundgang ist extrem ausführlich, vom Keller bis auf das Dach sieht man alles, man bekommt im wahrsten Sinne des Wortes eine Blick hinter die Kulissen, hier der komplette Teatro Nacional São João Bericht.

Weingut Real Companhia Velha

Real Companhia Velha, Porto, Portugal, WeinfässerDas Weingut Real Companhia Velha wurde 1756 gegründet und ist das älteste in Porto. Die Weinkeller sind auf einer Führung zu besichtigen, dabei erfährt man alles zum Anbau, Verarbeitung, Lagerung und probiert am Ende natürlich auch das sehr gut schmeckende Endprodukt. Die Atmosphäre in den über 100 Jahre alten Lager mit den Holzfässern ist Dank des angenehmen Geruches und der Temperaturen einmalig. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Weingut in Porto einmal selber zu besuchen, hier der komplette Weingut Real Companhia Velha Bericht.

World of Discoveries – Interactive Museum and Theme Park

World of Discoveries – Interactive Museum and Theme Park, Porto, Portugal, Eingang über FußgängerbrückeDas World of Discoveries – Interactive Museum and Theme Park zeigt die interessante Seefahrtgeschichte des Landes. Es ist eine sehr gute Kombination aus Informationen und Unterhaltung, man bekommt wirklich einen tollen Eindruck und ein Gefühl für die ereignisreiche und gefährliche Zeit. Die Portugiesen haben mit den einfachen Schiffen als erstes Japan erreicht, mein Respekt. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 zum Besuch sind nützlich, hier der komplette World of Discoveries – Interactive Museum and Theme Park Bericht.

Brücke Dom Luís I

Dom Luís I Brücke, Porto, PortugalDie Dom Luís I Brücke ist wohl das Wahrzeichen der Stadt Porto, die architektonisch interessante Brücke verbindet Porto im Norden mit Vila Nova de Gaia im Süden. Eine Überqueerung des Douro kann man als Fußgänger auf der unteren oder der oberen Ebene machen. Der Ausblick 44 Meter oberhalb des Flusses ist beeindruckend. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 sind nützlich und helfen bei der Planung diese Brückes selbst zu besuchen, hier der komplette Brücke Dom Luís I Bericht.

Militärmuseum, Museu Militar do Porto

Militärmuseum, Museu Militar do Porto, Porto, PortugalDas Militärmuseum, Museu Militar do Porto, ist einen Besuch wert wenn man sich für die Geschichte des Landes interessiert. Die militärischen Aktionen standen in den vergangen Jahrhunderten immer im Mittelpunkt der Politik, das kleine Museum bietet einen Einblick. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Militärmuseum in Porto einmal selber zu besuchen, hier der komplette Militärmuseum, Museu Militar do Porto Bericht.

Transport und Kommunikationsmuseum, Museu dos Transportes e Comunicações

Museu dos Transportes e Comunicações, Porto, Portugal, Sado Modell 550 Baujahr 1982Das Museu dos Transportes e Comunicações zeigt die Automobilgeschichte des Landes und die Kommunikation die natürlich schon mit den ersten Lauten noch vor der Sprache anfing. In dem Gebäude findet sich noch eine Ausstellung der Präsidentenfahrzeuge und ein Zoll Museum. Es gibt Überraschungen wie den Sado Modell 550 Baujahr 1982 der in Portugal produziert wurde. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung diese Museen einmal selber zu besuchen, hier der komplette Militärmuseum, Museu Militar do Porto Bericht.

Portwein Keller

Die Portwein Keller befindet sich alle auf der anderen Seite vom Douro, man erreicht sie über die Brücke Dom Luís I. Es gibt bei allen Führungen, z.B. Croft Port, täglich von 10:00 bis 18:00 in der Rua Barão de Forrester, 412, 4400–034 Vila Nova de Gaia, Telefon +351 223756433
http://www.croftport.com

Surf Schule

Die Brandung ist im Prinzip konstant und so kann man hier nördlich vom Fluss an der Küste ganz unkompliziert mal einen Kurs machen. Die nächste Metro Matosinhos Sul Zone C3, Adresse Avenida General Norton de Matos, Passeio Marginal da Praia de Matosinhos. Armazéns Sul, Escola A., 4450-208 Matosinhos Telefon +351 229 37 2237 Die Öffnungszeiten sind flexibel, eine Anmeldung ist per e–mail surfaventura@gmail.com oder Mobiltelefon +351 910 468 760 erforderlich.
http://www.surfaventura.com

Casa Museu Guerra Junqueiro

Das Haus aus dem 18.Jahrhundert ist ein schönes barockes Gebäude mit einem großen Treppenhaus. Die 4 Meter hohen Räume werden heute für Ausstellungen genutzt, in der ersten Etage konnte man Silberteller und Schmuck sehen, die zweite Etage war mit Holzmöbeln dekoriert. Im Erdgeschoß befindet sich ein Café und ein Shop. Ein kurzer Rundgang reicht völlig aus, das Gebäude befindet sich direkt in der Altstadt, die genaue Position ist auf der PortoCard Karte zu finden.

Einkaufen

Lebensmittel und Getränke bekommt man in Portugal am besten im LIDL Markt, leider gibt es hier im Stadtzentrum keine Filiale, die nächsten Geschäfte kann man auf einer Karte auf der LIDL Website finden. Im Zentrum selbst findet man kleine Supermärkte.
http://www.lidl.pt

Shopping

Porto, Portugal, Via Catarina Shopping Mall
Via Catarina Shopping Mall

Die schönste Fußgängerzone im Zentrum ist die Rua Santa Catarina, hier finden sich viele Mode und Schuhgeschäfte. Ich hatte in einem der beiden Seaside® Schuhgeschäfte ein elegantes Paar Lederschuhe Made in Portugal gefunden. Die Qualität ist für den Preis von 49,50 € meiner Meinung nach sehr gut. Die Umsatzsteuer beträgt 23 %, die Preise sind deshalb relativ hoch. Die sehr schöne Shopping Mall findet man direkt in der Fußgängerzone, die Ansicht täuscht denn hinter der Fassade gibt es auf drei Etagen viele Geschäfte und einen Food Court.
http://www.seaside.pt  http://www.viacatarina.pt

Essen

Porto, Portugal, Café Majestic
Café Majestic

Das Café Majestic in der Santa Catarina Fußgängerzone ist wahrlich majestätisch, es wurde im Dezember 1921 eröffnet und zeichnet sich durch opulente Inneneinrichtung aus. Es gibt eine Website mit vielen schönen Bildern, leider fehlen die Preise, die sind ebenfalls königlich, ein Frühstück für 30,– € scheint mir doch überzogen. Ein Cappuccino ist mit 4,– € auch oberhalb vom landesüblichen aber für das Ambiente wohl in Ordnung. Ein Mini Frühstück bekommt man in einer einfachen Bar mit einer Tasse Kaffee und Croissant für 1,45 €. Essen gehen ist in Portugal ansonsten relativ preiswert, besonders Mittagsmenüs sind günstig und kosten inklusive Getränke meist weniger als 10,– €.
http://www.cafemajestic.com

Nachtleben

Das Nachtleben findet sich in drei parallel zueinander verlaufenden Straßen in der Nähe der Clérigos Kirche, dort reiht sich eine Bar an die nächste. Die alte Markthalle sieht von außen immer noch wie eine Markthalle aus, wurde aber zum Veranstaltungszentrum umgebaut und nennt sich jetzt Hard Club.
http://hard-club.com

Taxis

Es gibt viele Taxis im Ort, da der Nahverkehr gut ausgebaut ist braucht man eigentlich keins. Die Fahrzeuge sind meist Schwarz lackiert und haben ein turkisfarbendes Dach, eine erstaunlich ansehnliche Farbkombination.
http://www.taxisjoaoerolando.pt

Bus

Einen Bus braucht man innerhalb der touristisch interessanten Gegend nicht.

Metro / U–Bahn

Metro do Porto, Porto, Portugal, Eurotram in der Haltestelle FlughafenDie Metro bietet den schnellsten Transfer vom Flughafen ins Zentrum und auch sonst kann man die Tram sehr oft sinnvoll nutzen. Die vielen Linien fahren einige interessante Plätze und Sehenswürdigkeiten an. Es gibt ein paar Dinge zu beachten, wie z.B. das eine Tageskarte vor jeder Fahrt zu entwerten ist. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 sind nützlich und helfen bei der Planung das öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, hier der komplette Metro / U–Bahn Bericht.

Mietwagen

drive on holidays Portugal, Büro in der Nähe vom Flughafen PortoEinen Mietwagen braucht man in der Stadt auf keinen Fall, nur wenn man in die Umgebung fahren will ist ein Fahrzeug sinnvoll. Die Autovermietung drive on holidays hat nur zwei Stationen in Portugal, im Norden am Flughafen Porto und im Süden am Flughafen Lissabon. Der Anbieter hat günstigste Preise bei vernünftigen Kundenservice. Wenn man einen vernünftigen Mietwagen ohne Probleme sucht wird man hier fündig. Ich hatte im Juli 2015 für 5 Tage am Flughafen Porto einen Wagen übernommen, hier der komplette drive on holidays Portugal Bericht.

Die Autovermietung ecomobile befindet sich ebenfalls ganz in der Nähe vom Flughafen, bietet neben Kleinwagen auch Kleintransporter an.
http://www.ecomobile.pt

Mietwagentour Douro Peso da Régua – Pinhão

Mietwagentour Douro Peso da Régua – PinhãoDie Mietwagentour entlang des Douro sollte man nicht verpassen wenn man in Porto ist, man kann daraus auch einen Tagesausflug machen. Die Strecke ist zwischen Peso da Régua und Pinhão am schönsten. Die Straße geht auf beiden Seiten des Flusses entlang und durch die Weinanbaugebiete in den Bergen, eine der schönsten Autostrecken weltweit, ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juli 2015 zur Fahrt sind nützlich und helfen bei der Planung, hier der komplette Mietwagentour Douro Peso da Régua – Pinhão Bericht.

Tageszeitungen

Eine englischsprachige Tageszeitung ist mir nicht bekannt.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radiosender, die man z.B. beim Spaziergang durch die Stadt mit dem Mobiltelefon oder im Mietwagen empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

90,6 FM Mega Hits FMhttp://www.megahits.fm 93,7 FM vodafone FMhttp://www.vodafone.fm 98,9 FM Radio Novahttp://www.radionova.fm
93,7 FM Renascencahttp://rr.sapo.pt/ 97,7 FM Radio Comercialhttp://radiocomercial.iol.pt 104,1 FM RFM http://rfm.sapo.pt

Mobiltelefon: Lycamobile

Lycamobile prepaid SIM Karte, Portugal, SIM Karte VorderseiteDer virtuelle Mobilfunkbetreiber Lycamobile in Portugal bietet ein kostenloses Starterpaket mit einer Mini / Micro prepaid SIM Karte und einer vernünftigen Anleitung auf Englisch. Mit der Mindestaufladung in Höhe von 5,– € kann man dann die Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzbetreibers getrost vergessen. Der Internetzugang ist extrem schnell und günstig, 4,– € für ein 30 Tage gültiges 1 GB Paket freut jeden Smartphone Besitzer. Ich hatte das Starterpaket im Juni 2015 gekauft und nur gute Erfahrungen sammeln können, hier der komplette Lycamobile Bericht.

Mobiltelefon: vodafone

Vodafone prepaid 4G LTE SIM Karte, Portugal, SIM Karte VorderseiteEs gibt viele Netze in Portugal z.B. von Optimus, TMN und vodafone. Der aktuelle Werbeslogan von Vodafone Portugal lautet „Power to you“, der Mobilfunkanbieter verspricht einen also die Kraft zu schenken. 4G / LTE Ready ist diese Standard oder Micro SIM Karte, auch die Tarife sind auch stark, so kostet eine Minute satte 0,36 € und auch eine SMS ist mit 0,16 € extrem teuer. Ich hatte mir das Starterpaket im April 2015 gekauft und noch weitere negative Überraschungen gehabt, hier der komplette vodafone Bericht.
Es gibt weitere Anbieter wie NOS oder Vectone mobile mit prepaid SIM Karten für das Mobiltelefon oder Internetgerät.
http://www.nos.pt  http://www.vectonemobile.pt

Wetter

Das Wetter war im Juni perfekt, die Temperaturen lagen bei 25 bis 30 Grad und teilweise bewölktem Himmel und teilweise sonnigen Abschnitten normal. Der Nebel der am Morgen vom Meer heraufzieht hatte teilweise nur Sichtweiten von 300 bis 500 Metern, nach ein paar Stunden war er aber wieder verschwunden.

Leute

Die Portugiesen sind nett und wenn man sich etwas mit der Sprache Mühe gibt kommt man auch schnell in Kontakt.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken.

Sicherheit

Wer sich an die üblichen Vorschichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Preise allgemein

Die Preise sind für europäische Verhältnisse niedrig, besonders Hotelpreise und Tagesmenü sind günstig.

Porto Card

Die Porto Card bestellt man bequem im Internet und holt sie vor Ort ab. Das Programm und die Ermäßigungen kann man sich vorher ebenfalls in Ruhe ansehen. Ich hatte folgende Ersparnisse genutzt 2,50 € Bootsfahrt, 0,80 € Stadion Führung, 8,– € Weingut Real Companhia Velha, 2,20 € Weinmuseum, 2,80 € World of Discoveries, 2,– € Militärmuseum, 2,– € Casa Museo Guerra Junquerio und 2,50 € Teatro Nacional São João, gesamt 22,80 €, abzüglich der 10,– € für die 2 Tage Karte also 12,80 € gespart. Die Abholung im Tourismus Büro Zentrum Rua Clube dos Fenianos 25 neben dem Paços do Concelho ging mit dem e–mail Ausdruck und Personalausweis.
http://visitportoandnorth.ecwid.com

Reiseführer

Einen Reiseführer kann ich leider nicht empfehlen, es gibt im Internet aber viele Informationen die man dann nach eigenen Wünschen zum Reiseführer zusammenstellen kann.

Internet

http://www.visitporto.travel

Fazit

Die Stadt ist vielleicht die schönste in Europa, Prag, Paris, Florenz würde ich sonst noch nennen. Ein Besuch lohnt sich hier wegen dem angenehmen Klima und vielen Sehenwürdigkeiten. Die niedrigen Hotelpreise und die preiswerten und guten Restaurants machen einen Aufenthalt erschwinglich, ein absoluter Geheimtipp für Städtetouristen.