prepaid SIM Karte

ja! mobil

zurück Startseite Inhalt
zurück SIM Karten D Index
ja! mobil, prepaid SIM Karte
+ einfacher Tarif, gutes Online Portal, kostenlose Mailbox, guter Service per e–mail
– Anrufe von Service Nummern teuer, teure Hotline, extrem teure Datenverbindungen, keine MMS / Internet Einstellungen, Datenflat nur für Mobiltelefon

Die Supermärkte in Deutschland bieten meist auch eine prepaid Karte an, bei REWE gibt es ja! mobil, welches von simply im Netz der Deutschen Telekom realisiert wird. Der Werbeslogan lautet:„Telefonieren ohne nachzudenken!“, davor kann ich leider nur warnen! Im Sommer 2011 gab es eine tolle Aktion mit 30,– € Gratisguthaben, hier gab es wie bei den anderen Tarifen wieder einiges zu beachten. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise sind hilfreich, wie immer alles übersichtlich der Reihe nach.

Voraussetzungen

Man braucht ein „SIM Lock“ freies Dualband Mobiltelefon, selbstverständlich geht auch ein Triband oder UMTS Telefon. SIM Lock bedeutet, das das Telefon nur mit der SIM Karte des Telefonanbieters funktioniert, mit dem man es erworben hat. In der Regel kann diese Sperre nach 2 Jahren kostenfrei aufgehoben werden, Details beim entsprechenden Anbieter Telekom D1, Vodafone D2, e–plus oder o2. Ich würde ein UMTS Telefon empfehlen, da die ja! mobil SIM Karte generell ein UMTS Netz nutzt, falls keins zur Verfügung steht geht es automatisch auf ein GSM Netz zurück.

Aktion

Im Jahr 2011 gab es vom 11.07.2011 bis zum 20.07.2011 eine besondere Aktion für Neukunden. Wenn man ein Starterpaket kauft und aktiviert bekommt man jeweils zum 1.Werktag der nächsten beiden Monate 15,– € Guthaben gratis. Das Guthaben konnte für Telefonie, SMS, MMS oder Internet genutzt werden. Es verfiehl aber am Monatsende und es konnte auch nicht ausgezahlt werden.

Kauf / Registrierung

ja! mobil prepaid SIM Karte, Starterpaket
Starterpaket

Ich hatte die Karte im Juli 2011 im REWE Markt in Berlin gekauft. Die Registrierung geht am einfachsten im Internet, hier ein Überblick der einzelnen Schritte.

– Auf der Startseite klickt mam auf den Link zur Aktivierung
– Eingabe der letzen 5 Ziffern der SIM Karten Nummer ohne Bindestrich, Rufnummer und Aktivierungscode. Man hat die Auswahl zwischen drei Tarifen: ja! mobil partner, ja! mobil easy oder ja! mobil data. Ich habe mich für ja! mobil easy entschieden.
– Auswahl die vorgegeben Rufnummer zu aktiveren oder eine vorhandene Rufnummer mitzunehmen.
– Eingabe der persönlichen Daten wie: Anrede, Name, Vorname, Geburtsdatum, e–mail Adresse, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land und Telefonnummer. Die Datenschutzerklärung der simply Communication GmbH ist zu akzeptieren, die Zustimmung Werbung zu bekommen braucht man nicht zu geben. Ein Kennwort aus 8 Buchstaben mit mindestens einer Ziffer ist frei festzulegen.
– Die Registrierung ist damit abgeschlossen und man bekommt den Hinweis, das die Aktivierung bis zu 24 Stunden dauern kann. Ich hatte die Registrierung am Abend gemacht und am nächsten Morgen war die Karte freigeschaltet.
http://www.rewe.de

Kosten

ja! mobil prepaid SIM Karte, Starterpaket mit Anleitung, PIN, PUK und SIM Karte
Starterpaket mit Anleitung, PIN, PUK und SIM Karte

9,95 € inklusive 5,– € Startguthaben und 30,– € Aktionsguthaben. Rein rechnerisch hat die Karte also nichts gekostet sondern 25,05 € Wert in Form von Guthaben erbracht. Ich hatte den Betrag mit meiner airberlin VISA Card bezahlt.

Tarif

Es gibt 3 verschiedene Tarife von denen man einen bei der Registrierung auswählen muss. Ein Tarifwechsel ist später für 4,95 € möglich. Alle sind ohne Grundgebühr, ohne Vertragsbindung oder Mindestumsatz. Der Zeittakt ist bei den Tarifen unterschiedlich. Hier eine Übersicht, vom September 2011, die Angaben sind natürlich ohne Gewähr.

Tarifja! mobil partner
0,03 €von ja! mobil zu ja! mobil pro Min und SMS
0,11 €in alle deutschen Netze pro Min und SMS
Taktung60 / 1
0,00 €Mailboxabfrage
Tarifja! mobil easy
0,09 €in alle deutschen Netze pro Min und SMS
0,42 €zu 0180 Nummern pro Min
0,69 €zu 0700 Nummern pro Minute
Taktung60 / 60
0,29 €SMS ins Ausland
0,00 €Mailboxabfrage
Tarifja! mobil data
2,49 €1 Tag Flatrate Internet 1,8 mBit/s
0,09 €in alle deutschen Netze pro Min und SMS
Taktung60 / 1
0,00 €Mailboxabfrage
Die Daten Tagesflat gilt von 0:00 bis 23:59 und UMTS 1,8mBit/s nur bis 500 MB, danach in GPRS Geschwindigkeit. Der „günstigste“ Tarif erschien mir trotz der schlechten minutengenauen Abrechnung ja! mobil easy zu sein.
Datenoption 0,35 € pro MB maximal 384 kbit/s download und 32 kbit/s upload.

ja! mobil Flatrate

Man kann optional eine Flatrate für jeweils 30 Tage dazubuchen:
PreisLeistung
14,99 €Flatrate ins deutsche Festnetz und zu ja! mobil mit SMS ebenfalls nur zu ja! mobil
3,99 €Flatrate zu ja! mobil mit SMS nur zu ja! mobil
9,99 €Handysurf–Flatrate
9,95 €Mailboxabfrage

Bedienungsanleitung

ja! mobil prepaid SIM Karte, Preisübersicht und Bedienungsanleitung
Preisübersicht und Bedienungsanleitung

Es gibt eine Bedienungsanleitung im Format 10 cm × 15 cm und auf 12 Seiten werden Grundfunktionen erklärt. Es gibt keine Hinweise zu den MMS oder Interneteinstellungen.

Einlegen der SIM Karte

ja! mobil prepaid SIM Karte  ja! mobil prepaid SIM Karte Rückseite
ja! mobil SIM Karte UMTS Vorderseite und Rückseite

Die Abkürzung SIM steht für Subscriber Identity Module, die Karte wird in das Mobiltelefon eingesetzt, siehe Bedienungsanleitung vom Telefon. Wenn man das Telefon einschaltet muss man die PIN, Personal Identity Number, 1 eingeben, diese befindet sich auf einem seperaten Zettel. Danach ist das Telefon schon betriebsbereit. Die PIN kann geändert werden, da sie 4 stellig ist bietet es sich an die von der eigenen EC Karte zu verwenden. Die Nummer ist ja nur einem persönlich bekannt. Sollte die PIN drei mal falsch eingegeben worden sein braucht man den PUK, Personal Unblock Key. Diese 8 stellige Nummer befindet sich ebenfalls auf dem Zettel geschützt und muss freigerubbelt werden.

Daten der SIM Karte

ja! mobil prepaid SIM Karte, SIM Karte im Kunststoffkartenhalter
SIM Karte im Kunststoffkartenhalter

Die SIM Karte für das GSM, 3G oder UMTS Netz hat ? Kilo Byte Speicher für 230 Telefonnummern mit Namen die 16 Buchstaben lang sein dürfen und 20 SMS Nachrichten. Sie arbeitet im ? Volt Modus. Auf der kleinen Karte mit den Maßen 25 mm Länge, 15 mm Breite und 0,76 mm Höhe, findet sich eine 12 stellige Seriennummer XXXXXXXX–X/XXX, darunter 0170 und n3. Weitere Angaben sind nicht vorhanden. Im Telefonbuch sind einige Nummern die man bedenkenlos löschen oder umbenennen kann: ADAC PANNENHILFE 222222, KONTOSERVICE 9577, KUNDENSERVICE 6250, MAILBOX 4712 Wenn man immer ja! an den Anfang stellt sind alle Nummern übersichtlich im Telefonbuch zu finden.

ja! Aufladen*101*Aufladenummer# ja! PIN 1XXXX
ja! eigene Nr+49170XXXXXXX ja! PIN 2XXXX
ja! Kontoservice9577 ja! PreisinfoSMS+4921515495899109
ja! Kontostand*100# ja! PUK 1XXXXXXXX
ja! Mailbox4712 ja! PUK 2XXXXXXXX
ja! Netzabfrage4387 ja! Rufnummer*135#

Telefongesprächsqualität

ja! mobil prepaid SIM Karte, SIM Karte im Kunststoffkartenhalter, Rückseite
SIM Karte im Kunststoffkartenhalter, Rückseite

Die Sprachqualität ist befriedigend, ich konnte alle Anrufer verstehen. Ich benutze ein UMTS Mobiltelefon Samsung SGH–L760 oder ein GSM Mobiltelefon Samsung SGH–X100, mit anderen Herstellern sollte es aber genauso gut klingen.

Netzabdeckung

ja! mobil nutzt das Netz von der Deutschen Telekom, was recht gut mit UMTS und GSM ausgebaut ist.

Netzabfrage

Die Abfrage der Netzzugehörigkeit geht mit der Nummer 4387 kostenlos. Die Nummer ruft man an und nach der Aufforderung der Ansage gibt man die zu überprüfende Rufnummer mit Vorwahl ein. Die Nummer wird dann wiederholt und zur Bestätigung gibt man 1 ein. Die Ansage sagt dann z.B. das die Nummer im T–Mobile, vodafone, e–plus oder o2 Netz ist. Eine genauere Zuordnung findet nicht statt, man erfährt also z.B. nicht den Provider wie z.B. simyo, der das e–plus Netz nutzt.

Rufnummerabfrage

ja! mobil prepaid SIM Karte, Rufnummerabfrage
Rufnummerabfrage

Die Abfrage der eigenen Rufnummer geht mit dem *135# völlig kostenlos, man erhält danach eine Nachricht mit dem Text:„Ihre Rufnummer ist 0170XXXXXX“. Wenn man also die eigene Rufnummer vergessen hat hilft einem diese Auskunft weiter.

Mailbox

Die Mailbox ist unter der Nummer 4712 kostenlos zu erreichen.

MMS

Es ist möglich MMS, also Multimedia Messaging Service zu nutzen. Der Empfang ist kostenfrei, der Versand bis 300 KB kostet 0,39 €. Wichtig ist das man nachdem man die Einstellungen vorgenommen hat selbst als erster eine MMS sendet, danach kann man ebenfalls MMS empfangen. Der Versand und Empfang von MMS ist nur innerhalb von Deutschland möglich. Wenn man das Telefon wechselt bekommt man eine MMS die man abrufen kann und mit dem folgenden Text auf die erfolgreiche Installation hinweist:„Willkommen beim MMS Service. Wir haben den Dienst für Sie optimiert. Wenn Sie MMS bisher nicht genutzt haben, richten wir hiermit den Dienst bzw. das Handy für Sie ein. Haben Sie MMS bereits genutzt, werden ihre MMS–Einstellungen jetzt aktualisiert. Diese Nachricht ist für Sie kostenlos! Viel Spaß beim Versenden und Empfangen von MMS.“ Diese Nachricht ist nur 512 Byte groß und enthält keine Bilder oder Töne.

MMS Einstellungen

Die Einstellungen werden nicht automatisch per Konfigurations–SMS geschickt. Es gibt auch in der Anleitung keine Hinweise dazu, auf der Internet Seite von ja! mobil findet man unter Hilfe/FAQ den Hinweis „Die Konfiguration für MMS können Sie sich über die Homepage Ihres Handyherstellers zuschicken lassen.“. Ich kann mit dieser Hilfe leider nichts anfangen, da ich nur Mobiltelefone aber keine Handys benutze, auch weiß ich nicht warum mein Hersteller Samsung die Einstellungen für ja! mobil bereitstellen sollte. Hier die allgemeinen Einstellungen, es gibt auch eine Alternative, wobei es aber keinen Unterschied macht welche Einstellungen man nutzt.

Profilja! mobil MMSAlternativ
APN oder Zugangspunktmms.t–d1.deinternet.t–mobile
Server URL oder Home URLhttp://mms.t–mobile.de/servlets/mmshttp://mms.t–mobile.de/servlets/mms
ÜbertragungstypGPRSGPRS
Proxy Adresse172.028.023.131193.254.160.002
Proxy Port80089201
Benutzernamet–d1t–mobile
Passwortmmsd1

Datendienste Internet und WAP

ja! mobil prepaid SIM Karte, SMS mit Buchungsbestätigung Datenoption
SMS mit Buchungsbestätigung Datenoption

Die Datendienste sind sehr teuer, da ich noch Guthaben übrig hatte welches zum Monatsende verfallen würde habe ich mal die Handysurf–Flatrate gebucht. Mit dem Wort Handy ist hier ein Mobiltelefon gemeint, dies nur zum Verständnis. Es gibt hier viele Restriktionen, so ist wirklich nur eine Nutzung auf dem Mobiltelefon erlaubt, ausgeschlossen sind UMTS Sticks, Laptops, Netbooks oder andere Endgeräte. Man darf auch keinen VoIP, MoIP und P2P nutzen. Immerhin der Empfang und Versand von e–mails darf auch über POP oder IMAP gemacht werden. Ich hatte diese Tarifoption, die sich XVP data flat 200 nennt, im Onlineportal der „Servicewelt“ am Morgen gebucht. Nach einer halben Stunde erhielt ich die Bestätigungs SMS mit dem folgenden Text:„Vielen Dank für die Buchung der Datenoption. Die Option steht Ihnen in Kürze nach Erhalt dieser SMS zur Verfügung.“. Ich bin danach kurz auf Spiegel mobil gegangen und trotzdem wurden mir 0,09 € abgebucht. Die Flatrate läuft 30 Tage und verlängert sich automatisch wenn sie nicht gekündigt wird.

WAP Einstellungen

Die Einstellungen für WAP sind auch nicht von der ja! mobil Website zu bekommen. Man kann die allgemeinen Telekom Einstellungen nehmen und sogar noch verändern. Ich habe hier mal zwei Möglichkeiten aufgeführt die sich nur durch den APN, Access Point Name, unterscheiden. Es ist kein Schreibfehler das die .de Endung im ersten Fall fehlt. Ich konnte in der Praxis keinen Unterschied bei den beiden Zugangspunkten feststellen.

Profilja! mobil WAPAlternativ
APN oder Zugangspunktinternet.t–mobileinternet.t–d1.de
Startseite oder Home URLleerleer
ÜbertragungstypGPRSGPRS
Gateway IP Adresseleerleer
Gateway IP Port WAP 1.0leerleer
Gateway IP Port WAP 2.0leerleer
Benutzernamejaja
Passwortjaja
Protokollhttphttp

Internet Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit von der mobilen Internetverbindung ist recht bescheiden, hier ein paar Ergebnisse mit meinem Samsung UMTS Mobiltelefon. Der Test ist natürlich nicht wissenschaftlich gibt aber einen Eindruck wie schnell der Internetzugang in der Praxis ist.

Datei GrößeWebsiteUhrzeitLadezeitProbleme
3 MBhttp://mobil.n–tv.deSonntag Vormittag155 Sekundenkeine
7,6 MBhttp://mobil.spiegel.deSonntag Vormittag268 Sekunden2 Abbrüche
Startseitehttp://mobil.spiegel.deMittwoch 23:2020 Sekunden2 Abbrüche
Startseitehttp://mobil.bz–berlin.deMittwoch 23:3021 Sekundenkeine

Kündigung der Handysurf–Flatrate

Die gebuchte Option muss gekündigt werden sonst verlängert sie sich erneut um 30 Tage. Man loggt sich online ein und geht auf Services Tarifoptionen & Dienste. Dort sieht man die gebuchte Datenoption und man klickt den Button „ja! mobil easy Handysurf–Flatrate deaktiveren“ Es kommt eine neue Seite mit allen Detail und erneut dem Button „ja! mobil easy Handysurf–Flatrate deaktiveren“. Auf einer weiteren Seite kommt erneut eine Bestätigungsabfrage. Dann erfolgt die Meldung, das die Kündigung erhalten wurde und derzeit bearbeitet wird. Der gesamte Vorgang ging einfach und ohne Probleme. Es dauert bis die Kündigung bestätigt wird, das geschieht mit folgenden Text:„Sie haben Ihre Flatrate zum Ende des Buchungszeitraumes gekündigt, noch können Sie die Flatrate nutzen.“. Es ist also möglich und sinnvoll die Flatrate sofort nach der Buchung wieder zu kündigen wenn man sie wirklich erst einmal 30 Tage testen möchte.

Technische Probleme

Der Netzbetreiber T–Mobile hatte Ende September 2011 eine Großstörung und konnte die Daten nicht an simply weitergeben. Der Guthabenstand wurde bei meinem Mobiltelefon durch die Abfrage *100# richtig angezeigt. Im Onlineportal von simply gab es aber noch den alten Stand, die Daten wurden nicht übertragen. Diese Informationen sind vom ja! mobil Team, die mir deshalb wegen meiner Anfrage nicht weiterhelfen konnten.

SMS

Die Preise sind vom gewählten Tarif abhängig. Eine SMS nach Thailand kostet 0,29 € und ist somit 3 Mal so teuer wie in alle deutschen Mobiltelefonnetze. Sondernummern werden natürlich zu den entsprechenden Tarifen abgerechnet. Die Nummer vom Service Center lautet +491710760000 die Einstellung wird automatisch vorgenommen.

Wechsel von simply nach congstar

Die Abwicklung hat sich von simply auf congstar geändert, genauer gesagt ist ab Mai 2012 die Firma „Mainsee 760. V V GmbH“ für den Betrieb der Karte zuständig. Die Informationen über den Wechsel hinter den Kulissen kamen per e–mail und SMS mit folgenden Text:„Lieber Kunde, unsere Leistungen werden nun von einer Tochter der congstar GmbH erbracht – D–Netz–Qualität und günstige Preise bleiben! Ihr ja! mobil Team.“

Online Portal

Es gibt eine gutes Online Portal auf dem man sich mit der Rufnummer und dem festgelegten Kennwort einloggt. Das Kennwort hat eine unbestimmte Haltwertzeit, nach ein paar Monaten musste ich ein neues festlegen, eine sichere Angelegenheit, wenn auch aufwendig. Auf der Startseite sieht man sofort den Kontostand, die Rufnummer und den Tarif, hier stehen mehrere Menüs zur Auswahl.

– Persönlicher Bereich, Adresse, Passwort und persönliche Daten
– Kontakt Service Center, hier kann man eine Frage stellen
– prepaid Konto, Historieneinträge nach Monaten geordnet, z.B. XtraCash&Go Aufladung EUR 15.00
– Services, Rechnungsübersicht mit Datenverbindungen, abgehende nationale Gespräche, Servicenummern / Mehrwertdiensten, SMS. Es gibt auch eine genau Auflistung mit Datum, Uhrzeit, Zielnummer, Typ, Dauer, Bezeichnung und Betrag.
– Produkte mit SIM Lock freien Mobiltelefonen von Samsung SGH–E1100 24,90 € oder SGH–S3650 für 119,90 €.
– Info
– Sitemap
https://servicewelt.congstar.de

Roaming

Die Karte funktioniert auch in vielen europäischen und anderen Ländern weltweit. Die Kosten sind für Telefonate innerhalb der EU mit 0,41 € / Minute und 0,13 € / Minute für eingehende Gespräche teuer. Eine SMS innerhalb der EU kostet 0,13 € und ist somit etwas teurer als in Deutschland, ankommende SMS sind kostenlos. In Spanien bekam ich im Oktober 2011 eine SMS von der Nummer +4921515495899109 mit folgenden Text:„Zum Telefonieren und SMS versenden bitte internat. Vorwahl und Rufnummer eingeben. Konto kostenlos abfragen mit *100# Sendetaste.“. Es gibt keine Hinweise auf die erhöhten Telefon und SMS Kosten.

Daten Roaming

Das Daten Roaming innerhalb der EU wird geregelt, die Kosten wurden im Juli 2012 leider begrenzt. Die Mobiltelefonbetreiber dürfen leider keine „überhöhten“ Gebühren verlangen, die EU Kommission greift in den freien Wettbewerb im Namen des Verbraucherschutzes ein. ja!mobil informierte darüber Ende Juni 2012 mit einer SMS und folgenden Text:„Aufgrund EU–Vorgaben neue Roaming–Konditionen ab dem 1.7.2012. Neu: Datennutzung 0,83 Eur/MB, 1–KB–genaue Abrechnung. Infos unter www.jamobil.de“. Wenn man in ein Nicht EU Land reist gelten diese Tarife natürlich nicht und der Provider kann hier die Gebühren selbst festlegen.

Guthaben abfragen

ja! mobil prepaid SIM Karte, Kontostand / Guthaben Anzeige
Kontostand / Guthaben Anzeige

Es gibt drei kostenlose Möglichkeiten den aktuellen Stand des Guthabens abzurufen.

1. *100# wählen dann bekommt man eine Meldung mit folgendem Text:„Aktuelles Guthaben: 18.00 EUR.“
2. ja! Kontoservice 9577 anrufen, eine Ansage meldet:„Ihr aktuelles Guthaben beträgt 18,– €“
3. im Online Portal anzeigen lassen

Guthaben aufladen

Das Guthaben kann man mit ja! mobil Aufladekarten wieder erhöhen, die kann man bei REWE, toom, toom Baumarkt oder Pro Markt kaufen.

Guthaben Gültigkeit

Das Guthaben ist mindestens 15 Monate lang gültig, solange die Karte ins Netz eingeloggt ist und minimal Umsätze stattfinden, eine genaue Angabe findet sich nur in den AGB.

Kundenservice e–mail

Den Kundenservice kann man kostenlos per e–mail im Online Portal erreichen. Ich hatte dies im September 2011 mit folgender Nachricht getan:„ Hallo Simply Team, mir wurden gerade 9 Cent abgebucht für kurzes surfen auf Spiegel online obwohl ich die Handy Flat gebucht habe und die SMS „Vielen Dank für die Buchung der Datenoption. Die Option steht Ihnen in Kürze nach Erhalt dieser SMS zur Verfügung.“ erhalten habe. Die Handy Flat scheint nicht richtig eingerichtet zu sein. Lösung? Mit freundlichem Gruß“
Eine Antwort hatte ich nach 2 Stunden und 45 Minuten erhalten, darüber wird man per e–mail informiert und man loggt sich wieder in der Servicewelt ein um die Nachricht zu lesen. Leider konnte mir nicht wirklich geholfen werden, die Probleme liegen bei der Telekom. Man kann sofort noch einmal nachfragen, was ich auch getan habe:„Hallo ja! Mobil Team, vielen Dank für die schnelle Antwort. Es scheint wohl wirklich ein technisches Problem zu sein. Mein Guthaben wird hier noch mit 15,75 Euro angezeigt. Ich hatte heute um 8:40 die Handyflat 9,99 gebucht und der Betrag wurde auch richtig abgezogen *100# zeigt es. Nachdem ich die SMS Bestätigung erhalten hatte ging ich ins Internet und die 9 Cent wurden dadurch abgebucht. Ich würde gerne meine gebuchte Flatrate nutzen, traue mich aber nicht....Mit freundlichem Gruß“
Die Antwort kam innerhalb von 5 Minuten und war sehr positiv. „Die Handysurf Flatrate ist seit dem 30.09.2011 aktiv. Diese kann daher mit Ihrem Handy genutzt werden. Sollte es immer noch zu Abbuchungen durch die Nutzung des Internets kommen, werden wir Ihnen diese gutschreiben.“ Mit der schnellen und guten Antwort kann man wirklich zufrieden sein.

Kündigung

Im Mai 2012 betrug das Guthaben nur noch 0,05 € und eine Aufladung lohnte sich meiner Meinung nach nicht. Ich hatte mich im Portal eingeloggt und im „Kontakt/Service Center“ unter Tarifanfragen / Tarifwechsel meine Kündigung geschrieben:„Hallo simply Team, meine ja! mobil Nummer 0170XXXXXX benötige ich nicht mehr, ich möchte die SIM Karte hiermit kündigen. Das Restguthaben beträgt nur noch 5 Cent und braucht natürlich nicht erstattet zu werden. Die Karte kann deaktiviert werden. Vielen Dank für Ihre Mühe. Mit freundlichem Gruß“
Die Bestätigung meiner Kündigung hatte ich am nächsten Werktag per e–mail erhalten, die Karte wird zum folgenden Monatsende deaktivert. Meine Karte wird also am 30.06.2012 abgeschaltet, bis dahin kann man sich natürlich noch anrufen lassen oder selber telefonieren wenn man noch Guthaben hat. Die Karte wurde am 30.06.2012 abgeschaltet und der Service ist somit planmäßig beendet worden.

Rufnummer mitnehmen

Wenn man die Rufnummer mitnehmen möchte muss nur die Gebühr in Höhe von 30,72 € auf das Simply Konto mit dem Verwendungszweck „Portierung 0170 XXXXXXX(eigene Rufnummer)“ überweisen. Die Rufnummer wird dann am Tag der Deaktivierung freigegeben.

Kundenservice

6250 vom Mobiltelefon aus für 0,49 € / Minute
01805 010258 0,14 € / Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,42 € / Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz
e–mail servicewelt@congstar.de

Adresse

Mainsee 760. V V GmbH
Wilhelm–Röntgen–Straße 1–5
63477 Maintal

Internet

https://www.jamobil.de

Wichtiger Hinweis zu den Preisen

Die von mir genannten Preise sind ohne Gewähr und beziehen sich auf den Stand vom September 2011, es gelten natürlich jeweils die aktuellen Preise von ja! mobil. Ich empfehle daher sich die Preisliste als PDF Datei von ja! mobil herunterzuladen.

Fazit

Die Karte ist nicht wirklich empfehlenswert, denn die Internetnutzung auf dem Mobiltelefon wird hier sehr teuer. Telefonieren ist in alle deutschen Mobil und Festnetze zwar recht günstig, aber das können andere Anbieter auch. Das Online Portal ist schön übersichtlich gestaltet und gibt Auskunft über die angefallenen Kosten der Gespräche und Datendienste.