UMTS Stick

Huawei K3520 (Huawei E169)

zurück Startseite Inhalt
zurück Tipps & Tricks Index
Huawei K3520 (Huawei E169), UMTS Stick
+ Preis, Verbindung, einfaches Firmware Update unter Windows®, funktioniert mit Linux™ Ubuntu®
– Software, Hilfe, Anleitung, Installation

Der Huawei K3520 (Huawei E169) UMTS HSDPA Surfstick ist ideal um mit einem PC oder Notebook per UMTS oder GPRS Verbindung ins Internet zu gehen. Ich nutze ihn seit Mai 2010 und war bis auf einen Ausfall im Dezember 2010 soweit damit zufrieden. Einen Festnetzanschluss habe ich schon seit Jahren nicht mehr und mit UMTS ist jetzt auch eine akzeptable Internetgeschwindigkeit möglich. Die Installation unter Windows® XP und Linux™ Ubuntu® war umständlich und hat einiges an zeitintensiver Suche im Internet gekostet bevor er mit der ALDI TALK, MEDIONmobile® Flatrate einsetzbar war, ich hoffe meine Tipps zu dem Stick und den Internetzugang sind hilfreich.

Preis

17,80 € plus 4,– € versicherter Hermes Versand als gebrauchtes Gerät ohne Netlock oder SIM Lock im Mai 2010 auf eBay™.

Bedienungsanleitung

Huawei K3520, UMTS Stick, Bedienungsanleitung von vodafone
Bedienungsanleitung von vodafone

Die Bedienungsanleitung von vodafone ist im Format 12,5 cm × 18,5 cm und beschreibt den Stick auf 24 Seiten. Wirklich interessant ist dabei nur eine Seite mit der Erklärung der LED direkt am Stick. Direkt beim Hersteller findet man im Internet unter Dokumentation nur eine Seite auf der man sich erst registrieren lassen muss, letztlich reicht die vorhandene Anleitung aber auch aus.

Der Stick

Huawei K3520, UMTS Stick, Ansicht mit abgenommener Kappe
Ansicht mit abgenommener Kappe

Der Stick ist im schlichten weiß gehalten und wird mittels USB Port angeschlossen. Es befindet sich noch ein Steckplatz für eine microSD™ Speicherkarte an der Seite, die zum Betrieb natürlich nicht gebraucht wird. Eine LED Leuchte zeigt den Betriebszustand an, hier eine Übersicht:

blinkt grünGPRS Netz gefunden
grünGPRS Verbindung hergestellt
blinkt blauUMTS Netz gefunden
blauUMTS Verbindung hergestellt
hellblauUMTS Broadband Verbindung hergestellt


Huawei K3520, UMTS Stick, Rückseite, Ansicht mit abgenommener Kappe
Rückseite, Ansicht mit abgenommener Kappe

Einsetzen der SIM Karte

Huawei K3520, UMTS Stick, SIM Karten Halter
Huawei K3520, UMTS Stick, SIM Karten Halter

Der SIM Kartenhalter befindet sich oberhalb vom USB Anschluss, man zieht ihn heraus und legt die SIM Karte ein.

Huawei K3520, UMTS Stick, SIM Karten Halter mit ALDI TALK, MEDIONmobile® SIM Karte
SIM Karten Halter mit ALDI TALK, MEDIONmobile® SIM Karte

Die SIM Karte wie diese von Medion e–plus von ALDI TALK, MEDIONmobile® läßt sich einfach einlegen.

vodafone Software auf dem Stick

Der Stick wird von Windows® XP als Laufwerk mit dem Namen VMC Lite 9.3.0.09237 eingebunden, z.B. (M:). Hier befinden sich 3 Dateien die insgesamt 36,3 MB groß sind. Der Stick wird nicht sofort als 3G Modem erkannt, man muss erst die setup.exe starten und die Vodafone Mobile Connect Lite Software installieren. Die Installation benötigt dann 23,4 MB auf der Festplatte, danach ist auch das Modem installiert. Die Software kann man natürlich wieder am besten über die Windows Systemsteuerung deinstallieren.

Netzwerkverbindung unter Windows® XP

Eine Netzwerkverbindung kann man jetzt mit Windows® XP herstellen, leider scheitert es an der fehlenden Möglichkeit den APN, Access Point Name oder Zugangspunkt, einzustellen. In meinem Fall mit der ALDI TALK, MEDIONmobile® Flatrate lautet er internet.eplus.de.

Einwahlsoftware unter Windows® XP

Man braucht eine Einwahlsoftware wie z.B. MWconn von Markus B. Weber. Das kleine kostenlose Programm in Version 5.7 ist als Download mwconn.zip nur 1684 KB groß. Es wird wie üblich entpackt und installiert. Die Installation belegt nur 2,28 MB auf der Festplatte. Dieses Programm kann noch viel mehr als nur mit dem Internetanbieter zu verbinden. Die Funktionen sind sehr gut in einer PDF Datei mit 59 Seiten beschrieben, besser geht es nicht! Wenn man den Verbindungsfehler 756 haben sollte muss man den COM Port vom Modem im Gerätemanager überprüfen. Die Einwahl geht auch über Netzwerkumgebung wo die Verbindung „Internet“ vom MWCONN Config Programm angelegt wurde.
http://www.mwconn.net

Einwahlsoftware unter Ubuntu®

Ubuntu®, 10.04, LTS, Lucid Lynx, Firefox mit www.reiseberichte.bplaced.netWenn man unter Linux™ Ubuntu® den Stick verwenden möchtet bietet sich ixconn.deb in Version 0.4 an. Das nur 1,3 MB grosse Programm ist ebenfalls unter mwconn im Internet kostenlos erhältlich. Wenn man im Terminal „lsusb“ eingibt wird der Stick als Huawei Technologies Co., Ltd. E620 USB Modem gelistet, hier der komplette Ubuntu® 10.04 LTS Bericht.

ALDI TALK, MEDIONmobile® TALK prepaid SIM Karte

Medion Mobile, ALDI TALK, MEDIONmobile® TALK prepaid Starter PaketDie Aldi Talk prepaid SIM Karte ist für alle interessant die endlich ihren analogen Festnetzanschluss bei der Telekom aufgeben wollen, bisher aber keinen Ersatz für den Internetzugang hatten. Hier gibt es eine echte Internetflat die nur 14,99 € im Monat kostet und nur eine Laufzeit von einem Monat hat. Es gibt 5 GB in UMTS Geschwindigkeit, danach wird gedrosselt auf GPRS Niveau, hier der komplette ALDI TALK, MEDIONmobile® TALK Bericht. Ende Dezember 2012 lief der Stick zusammen mit der ALDI SIM Karte absolut ohne Probleme, ich habe ihn den ganzen Tag am Netz ohne Verbindungsunterbrechnungen.

Verbindungsgeschwindigkeit UMTS

Die Verbindungsgeschwindigkeit hängt von vielen Faktoren ab, z.B. von dem Provider, der Tageszeit, dem Wochentag und vieles mehr. Eine verbindliche Geschwindigkeitsangabe ist daher eigentlich nicht möglich. Ich habe hier mal 3 Messungen in einer kleinen Tabelle zusammengefaßt. Der Test wurde mit dem Internetfrog durchgeführt, das Programm arbeitet direkt im Browser, es ist keine Installation erforderlich.
http://www.internetfrog.com

Messung123Durchschnitt
Download kbps901371427566
Upload kbps29618653178

Die Geschwindigkeit liegt somit zwischen einem ISDN 128 kbps und einem 1 Mbps DSL Anschluss. In der Praxis reicht es für normales Surfen im Internet und telefonieren über Skype™ völlig aus.

Verbindungsgeschwindigkeit GPRS EDGE

Wenn keine UMTS Verbindung zur Verfügung steht geht es runter auf GPRS, immerhin mit EDGE, aber die Geschwindigkeit bricht völlig ein. Im Internet Surfen wird zur Qual, es reicht gerade noch um e–mails zu schreiben oder zu lesen. Ich habe hier mal drei GPRS Messungen in einer kleinen Tabelle zusammengefaßt.

Messung123Durchschnitt
Download kbps45,130,373,649,6
Upload kbps27,769,627,741,6
Quality of Service %1223917,6
Round Trip Time ms670276707551
max Pause ms1540635515603151,6

microSD™ Steckplatz

Huawei K3520, UMTS Stick, Micro SD Karte
Huawei K3520, UMTS Stick, Micro SD Karte

Der Stick hat an der Seite einen Steckplatz für eine microSD™ Speicherkarte, unter Windows® XP wird dafür natürlich ein Laufwerksbuchstabe vergeben.

Probleme (gelöst)

Der UMTS Stick machte im Dezember 2010 erhebliche Probleme, die Einwahl klappte erst nach mehreren Versuchen und die Geschwindigkeit war extrem niedrig. Der Download lag bei 37 kbps, der Upload bei 18 kbps, Quality of Service 6 % u.s.w. Im Prinzip also nicht nutzbar, das war unter Ubuntu® und Windows® XP am gleichen PC mit der ALDI TALK, MEDIONmobile® SIM Karte so. Die ALDI TALK, MEDIONmobile® SIM Karte funktioniert mit meinem Samsung UMTS Mobiltelefon angeschlossen an diesem PC einwandfrei, die Geschwindigkeit lag bei 307 kbps Download und 267 kbps Upload. Der Empfang, der PC und der USB Port sind also in Ordnung. Die Firmware habe ich auf dem neusten Stand. Eine weitere Lösungsidee habe ich nicht, im Moment verwende ich den Stick nicht mehr.
Im Januar 2011 habe ich den Stick erneut verwendet und plötzlich funktioniert er wieder einwandfrei, der Download ging mit 360 kbps, der Upload mit 57,7 kbps, Quality of Service 93 %, Round Trip Time 230 ms und maximale Pause 244 ms. Dies sind gute Werte da ich mein UMTS Volumen von 5 GB bei Aldi ausgenutzt habe und nur noch auf GPRS Geschwindigkeit Zugang habe. Am PC habe ich in der Zeit nichts verändert, mir unerklärlich woran es gelegen hat.
Der Stick funktioniert nach einiger Zeit ab und zu gar nicht mehr, es kommt keine Internetverbindung zustande. Die Lösung ist sehr einfach, nur die SIM Karte entfernen und wieder einsetzen. Die Kontakte können ja wohl kaum korrodieren, trotzdem scheint es wohl daran zu liegen.
Es gibt ab und zu Verbindungsabbrüche, die aber durch eine einfache Neueinwahl behoben sind. Ob die Ursache beim Provider oder Stick liegt kann ich nicht 100% sagen, ich vermute es liegt am Stick, denn ein Tag später gab es mit dem UMTS Stick Huawei E160E keine Probleme.

Technische Daten

HerstellerHuawei Technologies Co Ltd
HerstellungslandChina
ModellK3520 HSDPA USB Stick
maximale Geschwindigkeit7,2 MBit/s
ÜbertragungstandardHSDPA, UMTS, EDGE und GPRS
PrüfnummernCE 0682 und FCC ID QISK3520
IMEI3532840205XXXXX
SND97NCB1852715166
Firmware11.314.17.31.00
SystemanforderungenWindows® XP mit Service Pack 2, Windows® 2000 mit Service Pack 4, Vista oder MAC
SpeicherbedarfFestplatte mit 50 MB frei und Arbeitsspeicher minimal 128 MB
Länge, Breite, Höhe8,5 cm, 2,6 cm, 1,4 cm
Gewicht26 Gramm

Firmware

Die Firmware sollte man aktualisieren, ich hatte den Stick mit der Version 11.314.12.00.00 bekommen. Die im Dezember 2010 noch aktuelle Version lautet 11.314.17.31.00. Die Windows Datei kann man sich auf der Vodafone Website kostenlos herunterladen: Vodafone > Hilfe & Support > Downloads Mobile Connect UMTS > Firmware–Updates für USB–Stick K3520 (Huawei E169) > Die Eingabe der IMEI Nummer ist erforderlich um den Download zu starten.
Die ZIP Datei E169Update...zip ist 7,58 MB groß und entpackt 14,4 MB. Man startet diese Windows exe Datei einfach mit einem Doppelklick, der UMTS Stick wird automatisch erkannt und die aktuell installierte Firmware Version angezeigt. Man kann hier entscheiden ob man die neuere Version aufspielen möchte oder nicht. Das Update der Firmware dauert dann nur wenige Augenblicke und ging absolut reibungslos.
http://www.vodafone.de

Internet

http://www.huawei.com/de/

Fazit

Der Stick war bis auf den merkwürdigen Ausfall im Dezember 2010 soweit völlig in Ordnung. Er läuft seit Januar 2011 wieder wie bisher, einer der merkwürdigsten PC Fehler den ich je hatte. Der Start war mit der Softwaresuche etwas kompliziert, im täglichen Einsatz gab es aber keine Probleme. Wer sich endgültig von seinem Festnetzanschluss trennen möchte kann dies jetzt bedenkenlos tun. Ich nutze schon seit Jahren nur noch drahtlose Verbindungen, was Dank günstiger prepaid Angebote von simyo oder ALDI TALK, MEDIONmobile® einfach preiswerter ist.