Action Kamera

LAMAX X9.1 Actioncam

zurück Startseite Inhalt
zurück Tipps & Tricks Index
LAMAX X9.1 Actioncam
+ Preis, komplettes Zubehör (bis auf Speicherkarte), Bildqualität, gute Akkuleistung, geringes Gewicht, bis 32 GB microSDHC™, realtiv einfache Bedienung, Fernbedienung mit Armband, JPG und MP4 Format
– knappe Bedienungsanleitung, keine Software

Die LAMAX X9.1 Actioncam eignet sich für Aufnahmen in freier Natur zum Beispiel beim Ski oder Motorrad fahren. Die kurzen Videos oder Einzelaufnahmen haben eine gute Qualität und zeigen wirklich etwas was man sonst mit einer normalen Digitalkamera nicht aufzeichnen könnte. Ich hatte das Gerät im Dezember 2021 gekauft und öfters genutzt, hier meine Erfahrungen.

Informationen

Die offizielle Website vom Hersteller ist auf Englisch verfügbar, die Beschreibung ist umfangreich und man bekommt einen guten Eindruck vom Gerät.

Preis

67,79 € inklusive Versand im Dezember 2021 online bei Kaufland.

Versand

LAMAX X9.1 Actioncam, Verpackung, Verpackung mit technischen Daten und Eigenschaften
Verpackung mit technischen Daten und Eigenschaften

Die Versandzeit im Dzember 2021 war sehr kurz, geliefert wurde mit dem Paketdienst DHL, auf der Verpackung sieht man die wesentlichen Eigenschaften der Kamera. Die Verpackung hatte die Maße 22,5 cm × 11,5 cm × 8 cm.

Lieferumfang

LAMAX X9.1 Actioncam, Lieferumfang mit Kamera, Bedienungsanleitung, Gehäuse, Halterungen, Verbindungskabel und mehr
LAMAX X9.1, Lieferumfang mit Kamera, Bedienungsanleitung, Gehäuse, Halterungen, Verbindungskabel und mehr

Der Lieferumfang ist mit Kamera, Bedienungsanleitung, Gehäuse, Halterungen, Verbindungskabel und vielen mehr fast komplett, es fehlt ein Netzgerät, eine Speicherkarte und eine Software die Filme und Aufnahmen zu bearbeiten. Ein Netzgerät ist nicht erforderlich wenn man das USB Kabel mit dem PC oder einer anderen Quelle verbindet.

Bedienungsanleitung

LAMAX X9.1 Actioncam, Bedienungsanleitung auf Englisch, Deutsch, Tschechisch, Polnisch und weiteren Sprachen
LAMAX X9.1, Bedienungsanleitung auf Englisch, Deutsch, Tschechisch, Polnisch und weiteren Sprachen

Die Bedienungsanleitung ist auf Englisch, Deutsch, Tschechisch, Polnisch und weiteren Sprachen mit jeweils nur 10 Punkten verfügbar. Die Grundfunktionen sind erklärt und man kann die Kamera bedienen. Details wie HDR oder WDR werden nicht erklärt. Die Bedienung der Kamera geht aber nach Eingewöhnung problemlos und durch Ausprobieren lernt man Schritt für Schritt dazu.

Gerät

LAMAX X9.1 Actioncam, Ansicht von vorne
LAMAX X9.1, Ansicht von vorne

Das Gerät ist aus grauen Kunststoff gefertigt und mit den Maßen Breite 60 mm, Höhe 40 mm und Tiefe 30 mm sehr kompakt. Das Gewicht ist inklusive Batterie mit 69 g sehr niedrig. Der Einschaltknopf (M) muss für 3 bis 5 Sekunden gedrückt werden um die Kamera einzuschalten, danach startet das Gerät im Video Modus. Der Knopf schaltet die Modi um, Bildaufnahme, Wiedergabe und Einstellungen.

LAMAX X9.1 Actioncam, Ansicht von hinten mit Hauptmenü
LAMAX X9.1, Ansicht von hinten mit Hauptmenü

Die Rückseite hat einen TFT LCD Bildschirm mit 5,8 cm Diagonale, der zum Beispiel das Hauptmenü anzeigen kann. Es gibt nur ein Menü mit 33 Einstellungen, das ist besser als ein Hauptmenü mit vielen Untermenüs deren Auswahl hier unübersichtlich wäre.

LAMAX X9.1 Actioncam, Ansicht von linker und rechter Seite mit Steckplatz Speicherkarte und Verbindungskabel
LAMAX X9.1, Ansicht von linker und rechter Seite mit Steckplatz Speicherkarte und Verbindungskabel

Die beiden Tasten hoch und runter haben diverse Funktionen, an der linken Seite befindet sich die Micro USB 2.0, die Micro HDMI Buchse und der Steckplatz für microSDHC™ bis zu einer Größe von 32 / 64 GB.

LAMAX X9.1 Actioncam, Ansicht von oben und unten mit Batteriefach
LAMAX X9.1, Ansicht von oben und unten mit Batteriefach

Die Auslöse– Auswahltaste befindet sich rechts auf der Oberseite, unten kann man das Batteriefach öffnen und den Akku entnehmen.

Fernbedienung

LAMAX X9.1 Actioncam, Fernbedienung mit Armband
LAMAX X9.1, Fernbedienung mit Armband

Die Fernbedienung hat drei Funktionen, Ein– und Ausschalten, Videoaufnahme starten / beenden und Foto aufnehmen. Die Tasten muss man kräftig drücken und zur Bestätigung leuchtet eine blaue LED am Armaband.

Batterie

LAMAX X9.1 Actioncam, Lithium-Ionen Batterie
LAMAX X9.1, Lithium-Ionen Batterie

Die Lithium-Ionen Batterie Typ XB 110 hat eine Spannung von 3,7 Volt und eine Kapazität von 1100 mAh, das reicht für den normalen Gebrauch völlig aus, angegeben ist eine Laufzeit von bis zu 90 Minuten. Die Meldung wenn der Akku leer ist lautet:„Ohne Strom schaltet die Kamera ab“. Die Ladezeit beträgt zwei Stunden, dabei leuchtet eine rote LED an der Rückseite unten links, sie erlöscht wenn die Batterie vollständig geladen ist. Es gibt nur die Möglichkeit mit dem USB Verbindungskabel den Akku aufzuladen, man braucht einen PC mit USB Buchse oder ein Netzgerät mit USB Buchse.

Speicherkarte

Es können microSDXC™ Karten bis zu 64 GB Größe oder microSDHC™ bis 32 GB Größe verwendet werden. Ich verwende eine SanDisk® Ultra 32 GB microSDHC™ UHS-I. Die Videos werden mit NORM0001.MP4 und die Bilder mit SING0001.JPG aufsteigend bezeichnet.
https://www.sandisk.de

Kunststoffgehäuse

Die Kamera wird in das Klarglaskunststoffgehäuse eingesetzt, es gibt eine Spritzwasser und eine Tauchdichtung, damit soll die Kamera bis zu 40 Meter Tiefe eingesetzt werden.

Helm

LAMAX X9.1 Actioncam, Gehäuse für die Kamera auf einem Motorradhelm
LAMAX X9.1, Gehäuse für die Kamera auf einem Motorradhelm

Die Montage am Helm ging bei diesem Modell nur schlecht, da es in der Mitte eine Kante gibt und der Sockel mit der Klebefolie keine Auflagefläche hat. Ich hatte eine unkonventionelle Lösung gewählt und die Halterung die für eine Montage an einer Stange gedacht ist genommen, zwei Löcher gebohrt und mit zwei Schrauben befestigt.

Standbildaufnahme

LAMAX X9.1 Actioncam, Standbildaufnahme im JPG Format
LAMAX X9.1, Standbildaufnahme im JPG Format

Die Kamera hat ein 170° Superweitwinkel Objektiv, der Vorteil des breiten Blickfeldes wird mit Verzerrungen im Bild erkauft. Das Aquädukt in Segovia, Spanien steht auch nach gut 2000 Jahren gerade, die Verzerrung sieht man besonders am linken Bildrand. Die Kamera soll auch keine normal digitale Fotokamera ersetzen. Original hatte ich mit 4000 × 3000 Pixel aufgenommen, hier auf 512 × 384 Pixel reduziert.

Videoaufnahme Formate

Es werden Video Formate wie MP4, H.264 oder H.265 unterstützt. Die Dateigröße bei MPEG-4-Video (video/mp4) ist bei der microSDHC™ auf 3,2 GB beschränkt, das entspricht gut 9 Minuten. Die Aufnahmedauer mit 1920 × 1080 Bildpunkten und 25 Einzelbilder pro Sekunde beträgt bei einer 32 GB Karte bei der H.264 Komprimierung circa eine Stunde und 22 Minuten, mit H.265 sind es zwei Stunden und 40 Minuten.

Videoaufnahme Qualität



Das 22 Sekunden lange Video hatte als MPEG-4 Format mit 1920 × 1080 Bildpunkten und 25 Einzelbilder pro Sekunde eine Größe von 36,1 MB. Die HD Auflösung ist auf 512 × 288 Bildpunkte und 25 Bilder pro Sekunde reduziert und den Ton entfernt, die WebM Datei hat somit nur eine Größe von 4,5 MB. Der WebM Standard sollte von allen Browsern beherrscht werden. Die Qualität der Original Videoaufnahmen ist natürlich wesentlich besser!

Videoaufnahme Spezialfunktion

Es ist möglich in Zeitraffer aufzunehmen, bis zu 4 fache Verlangsamung in HD Auflösung um so einen besonderen Effekt zu bekommen.

WLAN

Die Kamera hat auch einen WLAN Modus und soll sich so mit anderen Geräten verbinden lassen.

Software

Kdenlive Version 0.9.6 im Dezember 2017Es wurde keine Software mitgeliefert und es gibt auch keine Programme zum Download. Die Bearbeitung von Videoformaten ist sehr komplex, als Laie wird man mit Dateiformaten, Bildformaten, Komprimierungen und vielen weiteren Standards konfrontiert. Der KDE Non-Linear Video Editor oder kurz Kdenlive ist ein umfangreiches Hilfmittel welches sich trotzdem durch eine einfache Bedienung auszeichnet. Ich nutze das kostenlose Videoschnittprogramm auf einem Linux™ Ubuntu® PC seit Dezember 2017, hier der komplette Kdenlive Version 0.9.6 Bericht.

Technische Daten

Bildsensorkeine Angabe
Objektiv 170°
Videoauflösung4K/30fps 3840×2160, 2,7K/30 fps 2704×1520, 1440p/60fps 1920×1440, 1080p/60 fps 1920×1080, 720p/120fps 1280×720
Video Formate MP4, H.264, H.265
Bildauflösung 12 Mpx, 8 Mpx, 5 Mpx, 3 Mpx
Bild Format JPG
Bildschirm 2,0 Zoll oder 5,8 cm TFT LCD
Verbindungsmöglichkeiten WLAN, Micro USB, HDMI
Speicherkarten microSDXC™ bis 64 GB, microSDHC™ bis 32 GB
Batterie Kapazität 1050 mAh
Maße ohne Gehäuse 60 mm × 44 mm × 33 mm
Gewicht 72 g
Herstellungsland China

Internet

https://www.lamax-electronics.com

Fazit

Die Kamera hat viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten die man mit der Zeit ausprobieren kann, ich hatte bisher nur die Grundfunktionen getestet und die bieten gute Ergebnisse. Die Bildqualität empfinde ich für diese Preisklasse als sehr gut, man kann ein paar schöne Aufnahmen machen, mehr möchte man doch eigentlich gar nicht. Die Fernbedienung am Handgelenk ist wirklich sinnvoll und praktisch, genauso wie das Menü ohne verschatelte Untermenüs. Ich denke es ist für den Preis eine sehr gute Einsteigerkamera, empfehlenswert.