Hotel

Hotel Galfi, San Antonio, Ibiza, Spanien

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Hotel Index
Hotel Galfi San Antonio, Ibiza, Spanien
+ großes Zimmer, Preis, Ambiente, Schwimmbecken, sauberes und gepflegtes Haus, gute Lage, Nichtraucherhotel, Frühstücksbuffet, kostenloser Parkplatz, Klimaanlage
– etwas hellhörig, Mini Safe kostet extra, W–LAN teuer und langsam, Fernseher ohne RTL

Das Hotel Galfi gehört zur AzuLine Gruppe die mehrere Häuser auf der Insel betreibt. Es ist ein einfaches Touristenhotel direkt in San Antonio und richtet sich an junge Leute ab 18 Jahren die hier einen Partyurlaub verbringen wollen. Ich hatte im September 2014, 2015 und 2016 jeweils sieben Nächte in diesem erst 2013 vollkommen renovierten 2 Sterne Hotel verbracht und war mit dem Preis– Leistungsverhältnis sehr zufrieden, durch den relativ langen Aufenthalt konnte ich ein paar Eindrücke sammeln, dies nun der Reihe nach.

Buchung

Im August 2014 hatte ich vier Wochen vor der Ankunft über die FTI® Touristik GmbH Website gebucht, da ich nach einem Preisvergleich hier das günstigste Angebot gefunden hatte. Die Hotelbuchung ist nicht stornierbar oder umbuchbar. Im Oktober 2014 hatte ich direkt auf der Website vom Hotel gebucht, es gab 20 % Rabatt für Buchungen bis zum 31.12.2014 und Aufenthalte vom 15.05.2015 bis 14.10.2015. Ein zusätzliches Extra WiFi Gratis und gute Stornierungsbedingungen, die Anzahlung betrug nur 38,85 € (eine Übernachtung). Im Oktober 2015 hatte ich dann erneut für September 2016 gebucht, es gab wieder die gleiche Rabatt Aktion.
Im Oktober 2016 hatte ich erneut für September 2017 gebucht, auf der Website vom Hotel musste aber wohl ein Fehler vorgelegen haben denn das Zimmer war nur ohne Frühstück zu buchen. Ich hatte den Kundenservice per e–mail informiert aber keine Antwort erhalten. Die Reservierung hatte ich dann über Hotelopia gemacht.

Preis

Preis / Nacht ZeitraumAnmerkung
45,62 € September 2017 inklusive Frühstücksbuffet und Tourismusabgabe, ohne WiFi
45,59 € September 2016 inklusive Frühstücksbuffet, WiFi und Tourismusabgabe
38,85 € September 2015 inklusive Frühstücksbuffet und WiFi
40,57 € September 2014 inklusive Frühstücksbuffet

40,57 € für eine Nacht inklusive Frühstücksbuffet, der gesamte Aufenthalt im Jahr 2014 für eine Person hatte 284,– € gekostet. Den Betrag hatte ich per Lastschriftverfahren mit meinem kostenlosen Girokonto bei der ING–DiBa beglichen, eine Gebühr wird für diese Zahlungsart nicht erhoben. Der optionale Minisafe im Zimmer musste vor Ort mit 3,– € pro Tag extra bezahlt werden. Den Schlüssel gab es gegen 10,– € Pfand, ich hatte den Betrag von 28,– € bar gegen Quittung an der Rezeption gezahlt, die erste Nacht brauchte ich keinen Safe, da ich nicht mehr weggegangen war.
38,85 € für eine Nacht inklusive Frühstücksbuffet und WiFi, der gesamte Aufenthalt im Jahr 2015 für eine Person hat 271,94 € gekostet. Ich hatte die Anzahlung mit der kostenlosen VISA Debit Card von der ING Direct Spanien gemacht.
45,59 € für eine Nacht inklusive Frühstücksbuffet, WiFi und Tourismusabgabe, der gesamte Aufenthalt im Jahr 2016 für eine Person hat 319,12 € gekostet. Ich hatte die Anzahlung in Höhe von 44,49 € mit der kostenlosen VISA Debit Card von der ING Direct Spanien gemacht. Die Preise wurden um 14,51 % oder 5,64 € pro Übernachtung erhöht.
45,62 € für eine Nacht inklusive Frühstücksbuffet und Tourismusabgabe ohne WiFi, der gesamte Aufenthalt im Jahr 2017 für eine Person hat 319,34 € gekostet. Die Preise wurden auf der Website von azuline um 29,3 % oder 13,37 € pro Übernachtung erhöht, zudem gab es kein Frühstück inklusive.

Steuer für nachhaltigen Tourismus

Die Tourismusabgabe, Touristensteuer, Ökosteuer, Hotelsteuer, Bettensteuer, Kurtaxe, Eintritt, Inselgebühr, Ecotasa oder wie immer man die Gebühr bezeichnen will wurde zum 01.07.2016 eingeführt. Die Gebühr gilt auf allen Baleareninseln und bedeutet das für eine Übernachtung im 1 bis 3 Sterne Hotel jetzt pro Tag zusätzlich 1,10 € (1,– € plus 10 % Steuern) bezahlt werden muss, es gibt Abstufungen nach Hotelkategorien und Jahreszeiten. Ich hatte im September 2016 den Betrag in Höhe von 7,70 € für die eine Woche bezahlt.

Service e–mail

Im September 2015 hatte ich 3 Tage vor dem Check In eine e–mail mit ein paar Hinweisen bekommen.

– Die Kreditkarte die man bei der Buchung genutzt hat soll bei der Rezeption vorgezeigt werden.
– Ein Transfer vom Flughafen kann bis zu 48 Stunden vorher organisiert werden, dazu reicht eine e–mail an transfers@azulinehotels.com
– Einen Mietwagen könnte man optional bei Class Rent a Car buchen.
http://www.classrentacar.es

Lage

Hotel Galfi, San Antonio, Ibiza, Spanien, Außenansicht
Außenansicht

Die Lage etwas zurück versetzt an der Avenida Doctor Flemming in San Antonio ist sehr gut, eine Bushaltestelle befindet sich nur 100 Meter weit entfernt. Die Straße führt direkt ins Zentrum vom Ort und es finden sich hier einfache Restaurants, ein Internet Café mit Lebara prepaid SIM Karten, kleine Supermärkte und Bars. Im thailändischen Restaurant Casa Thai gab es ein Tagesmenü für weniger als 10,– €. Der Fußweg in die Stadt dauert circa 10 Minuten und ist empfehlenswert. Einen täglich geöffneten Eroski Supermarkt findet man in Ses Paisses, der läßt sich in gut 3 Minuten mit dem Mietwagen Richtung Ibiza erreichen. Die Lage würde ich als gut beschreiben, das Hotel eignet sich für die Anreise mit dem Bus und dem Mietwagen.

Anreise mit dem Mietwagen

Die Anreise mit dem Auto ist denkbar einfach, ich hatte am Flughafen Ibiza einen Mietwagen übernommen und die Anschrift in das Navigationsgerät eingegeben, es sind 18 Kilometer bis zum Hotel. Das Haus hat keine Hausnummer da es nicht direkt an der Straße liegt, deshalb kurz vorher rechts in die Carrer de Salvador Dali abbiegen, der Parkplatz ist dann auf der linken Seite. Es gibt ein Rolltor welches mit einem 4–stelligen Code zu öffnen ist, den bekommt man kostenlos an der Rezeption.

Anreise mit dem Bus

Die Bushaltestelle befindet sich nur gut 100 Meter vom Hotel entfernt, der Bus fährt dort vom 1. Juni bis 31. Oktober von 7:00 bis 20:00 jede Stunde. Die Strecke geht von San Antonio Zentrum über Sant Josep nach Ibiza Stadt.
http://www.eivissabus.info http://ibizabus.com

Rezeption und Empfangshalle

Hotel Galfi, San Antonio, Ibiza, Spanien, Rezeption, Empfangshalle und Treppenhaus
Rezeption, Empfangshalle und Treppenhaus

Den Eingang zur Empfangshalle erreicht man von der Straße oder dem Parkplatz aus über eine recht langen Weg. Die Rezeption ist gleich auf der linken Seite, daneben befindet sich der Aufzug und der Aufgang der Treppe. Die Empfangshalle mit den Sitzgelegenheiten macht mit den weißen und schwarzen Fliesen einen modernen und zeitlosen Eindruck, es gibt noch einen weiteren Raum mit Infoflyern, Disco Party Infos, Büchern, Schachspiel und Zeitungen. Die beiden PC mit Windows7® und Internetzugang für 6,– € die Stunde befinden sich ebenfalls hier direkt in der Empfangshalle. Das große Treppenhaus hat mir sehr gut gefallen, bis in die dritte Etage gehe ich lieber zu Fuß als auf den Fahrstuhl zu warten. Es war alles in einem sauberen und gepflegten Zustand, für diese Hotelklasse ist es sehr guter Standard. Die Rezeption war höflich, schnell und sehr professionell.

Check In

Ich hatte am späten Nachmittag, nach der offiziellen Check–In Zeit 14:00, nur die Buchungsbestätigung von FTI® und meinen Personalausweis vorgezeigt und die Reservierung wurde sofort gefunden. Der Personalausweis wurde mit der Vorder– und Rückseite eingescannt und im PC gespeichert. Es entstand keine Wartezeit und innerhalb von ein paar Minuten hatte ich den Schlüssel für das Zimmer. Die Zusatzleistung MiniSafe hatte ich erst einen Tag später hier gebucht und bezahlt. Diese Sicherheitsbox im Schrank kostet pro Tag 3,– plus 10,– € Pfand. Im Jahr 2015 hatte ich den Restbetrag mit meiner ING Direct Debit Karte bezahlt und den Code für den kostenlosen WLAN Zugang bekommen. Den Pfand für den Minisafe Schlüssel und die Fernbedienung hatte ich mit Bargeld bezahlt.

Zimmer

Hotel Galfi San Antonio, Ibiza, Spanien, Zimmer 310 mit zwei Einzelbetten, Telefon, Wandleuchte, Leseleuchte, Stuhl und Schreibtisch
Zimmer 310 mit zwei Einzelbetten, Telefon, Wandleuchte, Leseleuchte, Stuhl und Schreibtisch

Das Zimmer mit der Nummer 310 befand sich in der 3. Etage die man über die Treppe oder mit einem Fahrstuhl erreichte. Die Inneneinrichtung war meiner Meinung nach guter 2 Sterne Standard, es gab einen Einbauschrank mit Minisafe, einen Sessel, einen Stuhl und einen Tisch. Die Wände waren schlicht in Weiß gestrichen. Der Fußboden war mit den rötlichen großformatigen Fliesen ausgestattet, das ist die optimale Lösung um Sauberkeit zu gewährleisten, zusammen mit der Einrichtung entstand eine angenehme Atmosphäre. Die Möbel aus hellen Holz paßten gut dazu. Die beiden Einzelbetten mit Federkernmatratze waren weder zu hart noch zu weich.

Hotel Galfi, San Antonio, Ibiza, Spanien, Zimmer 310 mit Tür zum Balkon, Sessel, Tür zum Bad und Schrank mit Minisafe
Zimmer 310 mit Tür zum Balkon, Sessel, Tür zum Bad und Schrank mit Minisafe

Der Raum war etwas hellhörig und die Wände zu den Nachbarzimmern recht dünn. Der Flur hatte allerdings schon einen Kunststoffbelag und war somit recht leise, in der Umgebung gab es ein paar bellende Hunde. Alles war in einem sauberen und gepflegten Zustand, man konnte sich wohl fühlen. Die Größe vom Raum war für diese Kategorie sehr gut, Platz war ausreichend vorhanden. Ein Tisch mit Stuhl und ein zusätzlicher Sessel waren vorhanden. Die Vorhänge verdunkelten den Raum sehr gut, man konnte so auch am Tage teilweise etwas schlafen. Die Beleuchtung mit Energiesparlampen war völlig ausreichend, sehr gut die Halogen Leseleuchte direkt am Bett. Eine 230 Volt Schuko Steckdose gab es links vom Schreibtisch und im Badezimmer. Die Klimaanlage von Clima Rock S.L. Modell DBMI–25 AGD war ohne Fernbedienung und konnte nur an– oder ausgeschaltet werden. Der Schalter befand sich an der Balkontür, eine einfach aber praktische Lösung, trotzdem hatte ich sie nur selten benötigt, es reichte wenn man sie beim Verlassen vom Zimmer anstellte. Im September war es mit maximal 33 Grad am Tage angenehm warm. Die Klimaanlage lief leise und kühlte den Raum gut herunter, er bleib Dank guter Isolierung auch lange kühl.

Zimmer 303

Im Jahr 2015 bekam ich das Zimmer 303 mit Meerblick wenn man es positiv formulieren möchte, da man das Meer tatsächlich am Horizont sehen kann. Die Lage zur Straßenseite bringst sonst aber nur Nachteile, denn es ist wegen der einfachen Verglasung im Raum sehr laut. Der Blick auf die Tankstelle, Autowaschanlage und die Straße selbst ist auch nicht gerade sehenswert. Das Zimmer war etwas kleiner, sah sonst aber ähnlich aus. Die Frau vom Zimmerservice kannte ich noch vom letzten Jahr, ich hatte gleich am ersten Tag 5,– € Trinkgeld gegeben und das Zimmer war immer super sauber, wobei ich auch nichts schmutzig gemacht hatte. Ich würde beim Check In empfehlen nach ein Zimmer mit Pool Blick zu fragen, die sind besser, obwohl man auf der Seite ein paar bellende Hunde hören könnte.

Zimmer 321

Im Jahr 2016 war das Hotel vermutlich voll ausgebucht, ich bekam ein kleines Einzelzimmer am Ende vom Gang in der dritten Etage. Es gab einen direkten Ausblick auf die Berge, leider keinen Balkon. Die Klimaanlage von Fujitsu General Modell ASHG09LLCC mit Funkfernbedienung arbeitete extrem leise und ohne Zugluft. Die Grundeinstellung war schon perfekt, der Raum war angenehm gekühlt.
http://www.fujitsu-general.de/distribution/spain.html

Balkon

Hotel Galfi San Antonio, Ibiza, Spanien, Zimmer 310 mit Balkon
Zimmer 310 mit Balkon

Der Balkon ging über die gesamte Zimmer– und Badezimmerbreite, es gab zwei Kunststoffstühle und genug Platz um den schönen Ausblick zu genießen.

Fernseher

Es gab einen CRT Fernseher mit 34 cm Bildschirmdiagonale von Technimagen Modell TEC14BN „Made in Spain“ ohne Videotext mit den folgenden Programmen: BBC World News, CNBC, TV5 Monde, ARD, tve La 1, TV 3 Catalunya, tve La 2, cuatro, antena3, tele5, La Sexta und Paramount Channel Spanien. Die Fernbedienung bekommt man gegen 10,– € Pfand an der Rezeption. Eine Digital– oder Videokamera konnte man leider nicht anschliessen.

W–LAN

Ein W–LAN mit starkem Signal stand im Jahr 2014 im gesamten Haus zur Verfügung. Die Preise waren recht hoch, 24 Stunden von 19:00 bis 19:00 für 5,– €, 3 Tage für 10,– € oder eine Woche für 20,– €. Das Netzwerk mit dem Namen „Azuline“ war nicht gesichert, nach der erfolgreichen Anmeldung wurde man automatisch auf die Startseite geleitet wo man den Code / PIN kaufen konnte. Ich hatte den Dienst nicht gebucht sondern die spanische prepaid SIM Karte Lycamobile im UMTS Stick genutzt.

Im Jahr 2015 hatte ich das Internet kostenlos da ich direkt auf der Hotel Website gebucht hatte. Das Netzwerk ist offen, man gelangt auf die Startseite und gibt dort das Passwort ein, es ist 9 Stellen lang und besteht aus Ziffern und Buchstaben. Das Signal war im Raum 303 schwach und es gab öfters Verbindungsabbrüche. Die Webseiten bauten sich alle nur langsam auf und auch die e–mails konnte man nur schlecht abrufen oder versenden. Ich hatte mit meinem HP 655 H5L 14EA Notebook mit Linux™ Betriebssystem, Ubuntu® 14.04 LTS 64–Bit Version die W–LAN Verbindung getestet. In meinen Test war die Download Geschwindigkeit merkwürdigerweise fast genauso langsam wie die Upload Geschwindigkeit, hier das Ergebnis von einer Messung mit dem Online–Testprogramm Internetfrog. Der Internet Service Provider war Telefónica España.
Im Jahr 2016 hatte ich erneut das kostenlose Internet genutzt, das Signal im Raum 321 war befriedigend und es gab nur sehr selten einen Verbindungsabbruch. Der Zugang lief problemlos und besser als das Testergebnis es vermuten läßt.

MessungErgebnis September 2015Ergebnis September 2016
Download0,49 MBit/s0,94 MBit/s
Upload0,46 MBit/s0,31 MBit/s
Quality of Service100 %98 %
Round Trip Time472 ms1212 ms
maximale Pause1 ms60 ms

http://www.internetfrog.com

Badezimmer

Hotel Galfi, San Antonio, Ibiza, Spanien, Bad mit WD und WCHotel Galfi, San Antonio, Ibiza, Spanien, Bad mit Waschbecken und Badewanne
Bad mit WD und WCBad mit Waschbecken und Badewanne

Das Badzimmer war recht groß und gut aufgeteilt, es gab eine Badewanne mit Dusche, ein WD, ein WC und ein Waschbecken. Die weißen Wandfliesen im Format 15 cm × 15 cm und die rötlichen Fußbodenfliesen ergänzten sich sehr gut. Das Badezimmer sah wirklich sehr nett aus. Die Dusche hatte einen normal hohen Wasserdruck und auch die Temperatur konnte gut geregelt werden. Es war sehr sauber und die üblichen Utensilien wie eine teilweise pflanzliche Seife, Haarwaschmittel, Duschgel und zwei große Handtücher lagen bereit. Die Beleuchtung war sehr gut und eine 230 Volt Steckdose gab es links neben dem Spiegel. Der Raum hatte ein Fenster und kam ohne einen Lüfter aus.

Schwimmbecken

Hotel Galfi San Antonio, Ibiza, Spanien, Schwimmbecken
Schwimmbecken

Das Schwimmbecken war recht klein, es reicht aber völlig aus um sich zu erfrischen. Die zahlreichen kostenlosen Kunststoffliegen waren immer verfügbar, ein großes Handtuch hatte ich selber mitgebracht. Die Sonne schien bis zum frühen Nachmittag im gesamten Bereich, erst danach gab es Schatten durch das dreistöckige Gebäude. Die Musik war unterschiedlich, meist englischer oder spanischer Pop, ziemlich laut und eher nervent, aber die Geschmäckern sind halt verschieden. Ich würde dann einfach keine Musik vorschlagen, dann könnte sich keiner beschweren. Im Jahr 2015 gab es hervorragend entspannde elektronische Musik, absolut Ibiza Stil.

Terrasse

Hotel Galfi San Antonio, Ibiza, Spanien, Terrasse
Terrasse

Die Terrasse diente für das Frühstück und am Tage als Sitzbereich der kleinen Bar, die ein gutes Angebot mit niedrigen Preisen hatte. Ein Café con leche kostete im Jahr 2016 nur 1,60 €. Ein Pool Billard Tisch befand sich in dem überdachten Bereich.

Frühstück

Hotel Galfi, San Antonio, Ibiza, Spanien, ein Teil vom Frühstücksbuffet
ein Teil vom Frühstücksbuffet

Das Frühstücksbuffet gab es von 8:30 bis 10:00 in einem großen hellen Raum im Erdgeschoss und auf der Terrasse. Es gab im Gebäude weder Musik noch einen Fernseher und so konnte man in Ruhe frühstücken. Die Terrasse wurde leider oder zum Glück mit Musik versorgt. Das lange Buffet bot Corn Flakes, Müsli, Schoko Pops, Milch, Wurst, Käse, verpackte Butter, Marmelade, Honig, hart gekochte Eier, Brötchen, Baguette, Toast, Kuchen, Ananas, Honigmelonen, Äpfel und Bananen. Kaffee gab es in mehreren Varianten aus einem Nescafé® Automaten Modell Alegria. Die Orangen– Multivitamin und Ananassäfte aus dem Automaten waren ebenfalls in Ordnung. Das Frühstücksbuffet war für diese Hotelkategorie sehr gut und umfangreich. Eine nette Idee waren die Eier die sich in einem Korb befanden der mit Salz gefüllt war, ich vermute das Salz kommt direkt von der Insel.

Check Out

Der Check Out am Morgen ging genauso schnell wie der Check In, ich hatte den Zimmerschlüssel, den Schlüssel vom Minisafe und die Fernbedienung abgegeben und die insgesamt 20,– € Pfand zurückbekommen.

Service

Besonderen Service hatte ich nicht benötigt, die Reinigung des Zimmers konnte ich durch ein tägliches Trinkgeld beschleunigen und verbessern.

Umfrage

Im Hotel liegen mehrsprachige Fragebögen aus, man kann den Aufenthalt bewerten und Anmerkungen hinzufügen, hier ein Überblick.

– Der Gesamteindruck vom Hotel, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– Rezeption in den Punkten Service, Freundlichkeit, Telefonservice, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– Zimmer in den Punkten Zimmerpersonal, Sauberkeit Zimmer, Sauberkeit Badezimmer, Komfort und Ausstattung, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– Restaurant in den Punkten Freundlichkeit, Service, Sauberkeit, Komfort und Ausstattung, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– Frühstück in den Punkten Qualität, Abwechslung und Präsentation, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– Mittagessen in den Punkten Qualität, Abwechslung und Präsentation, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– Snackbar in den Punkten Freundlichkeit, Sauberkeit, Service, Qualität, Komfort und Ausstattung, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– Hotel allgemein in den Punkten Umgebung, Einrichtungen, Sauberkeit, Problembehebung und Reparaturen, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– Unterhaltung in den Punkten Qualität Tagesprogramm und Qualität Abendprogramm, 4 Antwortmöglichkeit von sehr gut bis schlecht.
– War man vorher schon in dem Hotel, Ja oder Nein, falls ja wie oft. Würde man das Hotel wieder buchen, Ja oder Nein.
– Warum hat man sich für das Hotel entschieden? Antwortmöglichkeiten Empfehlung eines Freundes, Sonderangebot, Hotel war bereits bekannt, wegen der Lage oder andere Gründe.
– Würde man das Hotel Freunden oder Bekannten empfehlen, Ja oder Nein.
– Ein paar Angaben, Name vom Hotel, Anreisetag, Abreisetag, Name, Staatsangehörigkeit, Reiseveranstalter und Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge.

Die Umfrage wird ausgewertet und man bekommt ein paar Wochen später eine e–mail von marketing@azulinehotels.com mit der Mitteilung, das die Auswertung der Umfrage dazu dient den Service zu verbessern und man sich auf einen Besuch auf der Website und neue Buchung eines Hotelzimmers freut.

Kontakt

Telefon +34 971 34 09 12
Telefax +34 971 34 84 32
e–mail reservas.galfi@azulinehotels.com

Adresse

Azuline Hotel Galfi
Avenida Doctor Flemming s/n
07820 San Antonio de Portmany
Spain

Internet

http://www.azulinehotels.com

Fazit

Das Hotel hat ein gemütliches Ambiente und bietet für diese Hotelkategorie sehr viel Komfort, es hat mir sehr gut gefallen. Das Zimmer mit dem Balkon könnte kaum besser sein, der Fernseher ist mir völlig egal, wer braucht schon einen Flachbildfernseher mit über 100 Programmen. Das Frühstück konnte man bei besten Wetter täglich auf der Terrasse genießen und auch der Swimming Pool war 2015 mit der elektronischen Musik entspannend. Das Haus bietet zu einem niedrigen Preis gute Zimmer in einer guten Lage, ich kann es nur empfehlen.