Ort

Cádiz

zurück Startseite Inhalt
zurück Jerez Bericht
Cádiz, Spanien
+ Kathedrale mit tollem Turm, großer Hafen
– wenige Sehenswürdigkeiten

Die Küstenstadt Cádiz war ursprünglich eine Insel und wurde in etwa 1100 Jahre vor Jesu Christi gegründet, damit dürfte sie zu den ältesten in Europa gehören. Die Lage an der Atlantikküste ist geografisch günstig. Ich habe die Stadt auf einen Tagesausflug im Mai 2011 besucht. Ich hoffe meine Tipps sind hilfreich und machen Lust auf einen Ausflug.

Information

Im Internet findet man auf der offiziellen Website der Region Cádiz auch eine deutsche Sprachversion. Die gut gestaltete Website ist übersichtlich und bietet einige Informationen. Es sind auch nette lustige Rechtschreibfehler zu finden z.B. „Ruten in Cadiz“.

Lage

Der Ort liegt gut 20 Kilometer süd– westlich von Jerez de la Frontera. Die Strecke dorthin ist ab Ortsmitte ausgeschildert und die Fahrt geht über die mautfreie A–4 sehr einfach. Die ehemalige Insel ist langgestreckt und liegt vielleicht 1 Kilometer vor der Küste, davor finden sich riesige Hafenanlagen und imposante Krane zur Verladung von Containern und Sonstiges.

Ortseinfahrt

Cádiz, Spanien, alte Stadtmauer und Stadttor
alte Stadtmauer und Stadttor

Die Einfahrt in den Ort ist eigenartig, man meint plötzlich in den USA zu sein. Es ist eine 4 spurige Straße mit Wohn– und Bürohochhäusern rechts und links daneben. Man fährt am besten weiter bis man das historische Stadttor mit der Stadtmauer sieht, ich bin rechts davor abgebogen und hatte Glück in dem Viertel einen kostenlosen Parkplatz zu finden.

Hafen

Cádiz, Spanien, Bahnhof und Hafen
Bahnhof und Hafen

Der Hafen direkt an der Grenze zur Altstadt hat kleinere Krane als die man auf dem Weg zur Stadt sehen konnte, aber die alte Hafenanlage ist auch sehr groß. Direkt davor sieht man den Bahnhof mit einem spanischen Schnellzug der Baureihe 130 die umgangssprachlich Patito, kleine Ente, genannt wird. Die Gestaltung der Front ähnelt aber auch wirklich einen Entenschnabel, an der Höchstgeschwindigkeit wird es nicht liegen, die liegt bei 250 km/h.

Promenade

Cádiz, Spanien, Promenade
Promenade

Es gibt sogar eine Promenade und einen Strand in der durch Hafen und Industrie geprägten Stadt.

Altstadt

Die Altstadt hat Fußgängerzonen, kleine Plätze, viele Shops, Bars und Restaurants wie man es von Spanien her kennt. Es ist aber leider nicht besonders schön, den Innenstadtkern würde ich als durchschnittlich und weniger sehenswert einstufen.

Kathedrale von Cádiz

Cádiz, Spanien, Kathedrale von Cádiz
kleine Gasse

Die Kathedrale von Cádiz ist das Highlight der Stadt. Die Kirche selbst ist sehr groß und fällt durch eine eigenartige Architektur auf.

Torre de Poniente

Cádiz, Spanien, Torre de Poniente, Aufgang ohne Treppen
Torre de Poniente, Aufgang ohne Treppen

Der Turm, Torre de Poniente ist der höchste in der Stadt und auch die Lage mitten in der Altstadt ist perfekt. Das ist nicht das ungewöhnliche an diesem Turm der zur Kathedrale gehört. Der Aufgang ist ohne Treppenstufen und führt in einem runden Gang hinauf zu den Lagerstätten die aussehen wie Kellergewölbe. Der Verzicht auf Treppenstufen macht also Sinn, so kann man relativ leicht schwere Dinge nach oben transportieren. Die Atmosphäre vom Turm ist dadurch wirklich besonders.

Cádiz, Spanien, Torre de Poniente, Lagergewölbe
Torre de Poniente, Lagergewölbe

Ausblick vom Torre de Poniente

Cádiz, Spanien, Ausblick vom Torre de Poniente Richtung Passagierhafen
Ausblick vom Torre de Poniente Richtung Passagierhafen

Der Aufgang geht dann noch weiter nach oben, hier hat man dann freien Blick in alle Richtungen.

Cádiz, Spanien, Blick auf den Platz vor der Kathedrale
Blick auf den Platz vor der Kathedrale

Der Eintritt kostet 4,– € und im Sommer vom 15. Juni bis 15. September ist von 10:00 bis 20 geöffnet, sonst nur bis 18:00. Es werden auch geführte Touren angeboten.

Cádiz, Spanien, Torre de Poniente Blick auf die Kirche nebenan
Torre de Poniente Blick auf die Kirche nebenan

Internet Café

Ein Internet Café hatte ich auf den Weg vom Passagierhafen Richtung Altstadt Tor zurück zum Wagen per Zufall entdeckt. 20 Minuten haben nur 0,40 € gekostet.

Internet

http://www.cadizturismo.com

Fazit

Die Stadt sollte man wirklich nur für einen Tagesausflug einplanen, sie hat mir nicht wirklich gefallen. Die Stadt gibt sich aber Mühe den Altstadtkern für Touristen interessant zu gestalten, trotzdem ist es eher eine Hafen und Industriestadt und weniger für Touristen interessant. Der Turm der Kathedrale war eine sehr positive Überraschung und im wahrsten Sinne des Wortes das Highlight.