Stadt

Chinchón

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
Chinchón, Spanien
+ schöne Altstadt, Balkone rund um den Plaza, Stierkampfarena, einfache Anreise, viele Restaurants, gute Touristeninformation, Wanderwege
– wenige Informationen im Internet, Restaurants am Wochenende teuer

Der Ort Chinchón exstiert schon seit vielen Jahrhunderten und jede Kultur hat ihre Spuren hinterlassen, das Hauptmerkmal vom Ort sind die Häuser rund um den Plaza Major. Die Balkone sind das inoffizielle Wahrzeichen der Stadt, so gibt es 234 mit besten Blick auf den Hauptplatz der zu Veranstaltungen wie Stierkämpfen genutzt wird. Ich hoffe meine Tipps sind hilfreich und machen Lust auf einen Besuch.

Anreise Bus

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Bus, es gibt keine Eisenbahnverbindung. Der Bus Nummer 337 fährt von Madrid (Conde Casal) über Chinchón nach Valdelaguna. Die Busstation erreicht man mit der Metro Linie 6 bis zur Station „Conde de Casal“ und dort den Ausgang „Avenida del Mediterraneo“. Die großen grünen Busse fahren direkt hier von der linken Seite ab. Einen Fahrschein bekommt man gegen Bargeld direkt beim Fahrer, eine Fahrt kostete 2013 4,20 € und dauerte 45 Minuten. Die aktuellen Informationen von Consorcio Transportes Madrid findet man auf der Website.
http://www.ctm-madrid.es

Anreise Mietwagen

Fiat 500 1.2 Liter Benziner, Ansicht von vorneDie Anreise mit dem Mietwagen ist problemlos möglich, man nimmt vom Madrid aus die A3 Richtung Valencia, die gebührenfreie Autobahn fährt man Richtung Morata Chinchón M–508 ab, der Straße folgt man, sie geht in die M–311 über. Die Ausschilderung ist vorbildlich, die Strecke geht über weite Teile geradeaus, es gibt aber zwei bergige Abschnitte wo es kurvenreiche kleine Straßen gibt. Außerhalb der Stadt findet man kostenlose Parkplätze, mehr Tipps zum preiswerten Mietwagen im CardelMar® Bericht.

Lage

Der Ort Chinchón liegt circa 45 Kilometer südlich von Madrid und ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Informationen

Die Website vom Ort ist auf Spanisch und Englisch verfügbar, leider sind die Informationen nur spärlich und nicht besonders überschaulich. Die englische Version hat auch viele nicht übersetzte spanische Texte. Die Internetseite stellt den Ort nicht gut dar und macht kaum Lust auf einen Besuch. Die Aufnahmen in der Bildergalerie wurden völlig lustlos immer mit „Chinchón“ beschriftet.

Plaza Mayor

Chinchón, Spanien, Plaza Mayor
Plaza Mayor

Der Plaza Mayor ist die Hauptsehenswürdigkeit des Ortes, mein Bild ist im August 2014 entstanden, wo die Stierkampfarena vorbereitet wurde. Der Platz ist die Hauptattraktion, die Geschichte geht bis auf das Jahr 1499 zurück. Die Häuser rund um den Platz haben auf jeder Etage einen Balkon, dadurch wurde der Ort auch berühmt.

Chinchón, Spanien, Plaza Mayor, Springbrunnen
Plaza Mayor, Springbrunnen

Der Springbrunnen steht am Eingang der Calle Grande, die Touristeninformation befindet sich genau auf der anderen Seite des Platzes. Ein Rundgang bietet sich auf jeden Fall an, die typischen Gebäude mit drei Etagen und einem Restaurant im Erdgeschoss, die Restaurants haben natürlich auch Tische auf den Balkonen

Ermita del Rosario

Chinchón, Spanien, Ermita del Rosario
Ermita del Rosario

Die Kirche bietet einige Besonderheiten, so gibt es keinen Kirchturm und die Kapellen wurden im Krieg als Gefängnis genutzt. Man erreicht die Kirche vom Plaza Major über einen relativ steilen Anstieg.

Kirchturm

Chinchón, Spanien, Kirchturm
Kirchturm

Der Kirchturm steht nur vielleicht 200 Meter von der Ermita del Rosario entfernt, hat aber nichts mit Kirche zu tun. Die zu dem Kirchtum gehörende Kirche wurde zerstört und nur der Kirchturm wurde wieder aufgebaut, daraus wurde auch ein Spruch, die Stadt mit der Kirche ohne Turm und dem Turm ohne Kirche.

Theater Lope de Vega

Chinchón, Spanien, Theater Lope de Vega
Theater Lope de Vega

Das Theater Lope de Vega stammt aus dem Jahr 1891 und befindet sich direkt zwischen der Kirche und dem Turm.

Chinchón, Spanien, Blick vom Theater Lope de Vega auf den Plaza Mayor
Blick vom Theater Lope de Vega auf den Plaza Mayor

Ein großer Platz vor dem Theater bietet einen schönen Blick auf den Plaza Major.

Castillo de los Condes

Chinchón, Spanien, Castillo de los Condes
Castillo de los Condes

Die Burgruine Castillo de los Condes befindet sich etwas außerhalb vom Ort ist aber bequem zu Fuß zu erreichen. Eine Besichtigung ist von außen problemlos möglich, sie war wohl nur bis 1520 bewohnt. Eine romantische Zugbrücke auf der anderen Seite ist völlig erhalten.

Kleines Wohnhaus

Chinchón, Spanien, Kleines Wohnhaus in der Stadt in der Nähe vom Plaza Mayor
Kleines Wohnhaus in der Stadt in der Nähe vom Plaza Mayor

Ein Spaziergang durch den Ort lohnt sich, man sieht öfters kleine Wohnhäuser die viel Charme haben.

Wohnanlage

Chinchón, Spanien, Wohnanlage im Stil des Plaza Mayors
Wohnanlage im Stil des Plaza Mayors

Die Wohnanlage sieht man wenn man vom Castillo noch weiter nach oben geht und dann wieder Richtung Plaza Major geht. Die Wohnanlage ist eine wirklich gute Kopie von dem Plaza Major, auch moderne Apartmenthäuser können sich der Umgebung anpassen und zweckmäßig sein.

Supermarkt

Es gibt einen großen Eroski Supermarkt in der Straße Carretera de Madrid, wenn man mit dem Mietwagen von Madrid ankommt gelangt man fast automatisch auf diese Straße, der Supermarkt befindet sich auf der rechten Seite in etwa bei der Abzweigung M–404.
http://www.eroski.es

Souvenirladen

Die Anzahl der Souvenirläden ist sehr überschaubar, das Geschäft lohnt sich mit den meist spanischen Besuchern wohl nicht.

Restaurants

Die Restaurants rund um den Plaza Mayor bieten alle einen Mittagstisch an, im August 2014 war der am Samstag mit 17,– bis 20,– € realtiv teuer. Ein Jahr zuvor waren die Preise an einem Wochentag niedriger, ein Mittagsmenü kostete 10,– bis 16,– € was für die schöne Atmosphäre in der Umgebung in Ordnung ist. Ich bin einmal am Samstag im Kreis entlang des Platzes gegangen und habe auf die Tische geguckt um zu sehen was es dafür gibt. Die meisten Tische hatten allerdings nur Kleinigkeiten „Raciones“ auf dem Tisch, wahrscheinlich war es den meist spanischen Touristen zu teuer. Wenn das Menü gut und umfangreich ist würde ich gerne für die tolle Gegend etwas mehr zahlen, wenn es aber nur normal und wenig ist würde ich mich extrem ärgern, ich hatte auf ein Mittagsessen verzichtet.
Ein besonderer Tipp ist das Restaurant Mesón Cuevas del Vino welches sich in der Calle Benito Hortelano 13 befindet, die Straße erreicht man nach gut 800 Metern vom Plaza Mayor wenn man der Calle Grande folgt. Die Atmosphäre in dem 1964 eröffneten Restaurant ist sehr gut und rechtfertigt einen Aufpreis, ein Kindermenü 12,90 € (2014), mehr Informationen auf Englisch im Internet.
http://cuevasdelvino.com

Wanderwege

Die Umgebung von dem Ort ist landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich, die Touristeninformation hatte einen Plan mit drei Routen. Die Routen sind ausführlich beschrieben, es gibt kleinere Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. Ein Höhenprofil und GPS Daten ergänzen die überaus ausführliche Beschreibung. Der Ort liegt in etwas auf 750 Metern Höhe und die Berge sind nicht besonders hoch, der Höhenunterschied auf einer Tour liegt bei 50 bis 80 Meter.

Touristeninformation

Die Touristeninformation befindet sich direkt am Plaza Major, hier bekommt man Broschüren, Stadtpläne, Wanderkarten und Auskünfte. Ich hatte nach dem Castillo de Casasola gefragt und den wichtigen Hinweis bekommen das es privat ist und nicht besichtigt werden kann. die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 10:00 bis 15:00 und 18:00 bis 20:00, an Wochenenden und Feiertagen von 10:00 bis 15:00. Telefon +34 918 940 084 Telefax +34 918 940 887

Internet

http://www.ciudad-chinchon.info

Fazit

Der Ort ist wunderschön, deshalb habe ich ihn auch zweimal besucht, einmal bei schlechtem Wetter und einmal bei gutem. Es ist ein schöner Tagesausflug von Madrid, ob mit dem Bus oder Mietwagen. Die vielen Feste die hier abgehalten werden sind vielleicht der beste Besuchszeitpunkt, oder der schlechteste weil es überfüllt ist. Ein Tipp wäre noch nicht am Wochenende zu kommen, dann erhöhen sich die Preise in den Restaurants. Wenn man eine Wanderung in der Umgebung mach kann man einen kompletten Tag einplanen.