Madrid

DGT Centro de exámenes de Móstoles

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
DGT Centro de exámenes de Móstoles, Madrid, Spanien
+ Termin und Bustransfer durch die Fahrschule, niedrige Gebühren, Prüfung am PC (Regelfall), Prüfung auf Papier (Notfall), Ergebnis online einsehbar, kostenlose Parkplätze
– technische Probleme

Das Centro de exámenes de Móstoles von der DGT befindet sich außerhalb von Madrid, hier werden alle Führerscheinprüfungen für Motorräder, Autos, LKW oder Busse abgenommen. Ich hatte im April 2017 an der theoretische Prüfung für den Motorradführeschein A2 teilgenommen, ein ereignisreicher und erfolgreicher Tag. Das Computersystem funktionierte an dem Tag nicht und so gab es alte Prüfungsaufgaben auf Papier, ich hoffe meine Hinweise und Tipps dazu sind hilfreich.

Termin

GALA Autoescuela, Fahrschule, Madrid, Spanien, Termin Theoretische Prüfung per SMS auf einem Samsung GT-C3300K
Termin Theoretische Prüfung per SMS auf einem Samsung GT-C3300K

Die Anmeldung hatte die Fahrschule GALA Autoescuela gemacht, die Frau von dem Büro hatte mir eine SMS geschickt, einfacher geht es nicht mehr. Der Termin für die theoretische Prüfung wurde im April 2017 per SMS gut 3 Wochen vorher mitgeteilt. Der Service von der Fahrschule ist sehr gut, zusätzlich zu der SMS gab es noch eine Beschreibung der Bus Station und den Hinweis das man den Personalausweis, NIE und die Quittung von der Zahlung für den Bus mitbringen soll.

Preis

Preis € Leistung
39,– € Gebühr für die Anmeldung theoretische Prüfung
90,30 € Gebühr von der DGT für die theoretische Prüfung
6,– € Bustransfer Madrid zur theoretische Prüfung

Anreise

GALA Autoescuela, Fahrschule, Madrid, Spanien, Bus von ARRIVA am Kreisverkehr Metro O’Donnell
Bus von ARRIVA am Kreisverkehr Metro O’Donnell

Die Anreise geht am einfachsten mit dem von der Fahrschule angemieteten Bus, die „Haltestelle“ befindet sich im Kreisverkehr der Metro Station O’Donnell Linie 6 die man im Zentrum leicht erreichen kann. Die Abfahrtzeit war mit 11:10 angegeben und auf dem Zettel stand auch noch extra das der Bus auf niemanden wartet. Der Bus kam dann mit 20 Minuten Verspätung an, was zum Glück kein Problem war, die Fahrzeit betrug nur knapp eine halbe Stunde.

Lage

DGT Centro de exámenes de Móstoles, Madrid, Spanien, Eingang Hauptgebäude
Eingang Hauptgebäude

Das Gelände befindet sich südwestlich von Madrid direkt an der Autobahn A–5 und ist auch direkt ausgeschildert, das Autobahnkreuz A-5 / M-50 ist nur gut 300 Meter entfernt. Das Gelände ist frei zugänglich und es gibt kostenlose Parkplätze. Ein Mitarbeiter von GALA wartete und begleitete die Gruppe von dem Bus zum Wartebereich.

Wartebereich

DGT Centro de exámenes de Móstoles, Madrid, Spanien, Wartebereich
Wartebereich

Der Bus kam gegen 12:00 an, die Prüfung wäre um 12:30 gewesen, es gab aber technische Probleme und deshalb auch eine Verzögerung. Ich hatte gegen 13:00 Uhr einen GALA Mitarbeiter gefragt und der sagte mir es geht gleich los mit Papier und Kugelschreiber. Die Prüfung wird normalerweise am PC gemacht, eine Anleitung wie das geht findet man an der Wand, dort wurde jeder Schritt auf einem A4 Blatt erklärt, im Prinzip gibt man nur die NIE ein und macht den Test wie im Internet. Die Teilnehmern wurde mit Namen aufgerufen, man musste nur den Personalausweis und die NIE vorzeigen und konnte dann in den Prüfungsraum gehen, dort wurde ein Platz zugewiesen.

Prüfung

Der große Raum hat lange Tische mit Stühlen und jeweils einen PC davor, es ist klar das man keine Hilfsmittel, Mobiltelefone oder sonstiges nutzen darf. Es gab zwei Fragebögen mit jeweils 10 Fragen und einen Antwortbogen. Der Antwortbogen musste oben unterschreiben werden und die Nummern von den Fragebögen mussten eingetragen werden. Die Fragen waren etwas anders als die ich vom Internet her kannte. Die Beantwortung der 20 Fragen darf maximal 20 Minuten dauern, danach kann man nach vorne gehen und die Unterlagen abgeben. Die Prüfer gingen in den Gängen immer auf und ab, schummeln war also nicht möglich, wobei ich mich auch Frage wie ich es rein zeitlich schaffen sollte im Buch zu blättern und die Lösung zu finden.

Bustransfer

DGT Centro de exámenes de Móstoles, Madrid, Spanien, Bustransfer
Bustransfer zurück in die Stadt

Der Busfahrer sammelte die Quittungen von der Bezahlung erst jetzt auf der Rückfahrt ein, die ging um 14:00 Uhr los und der Bustransfer zurück zur Metro Station O’Donnell war um 14:35 beendet.

Test Ergebnisse

Die Ergebnisse vom Test konnte man am gleichen Tag ab 16:00 im Internet einsehen, dazu musste man die NIF/NIE, Datum der Prüfung, Führerscheinklasse und das Geburtsdatum eingeben. Das Ergebnis wird mit Anzahl der Fehler und dem Bestanden oder Nichtbestanden angezeigt. Es dürfen nur 2 Fehler gemacht werden, ich hatte mit 0 Fehlern bestanden.
https://sedeapl.dgt.gob.es/WEB_NOTP_CONSULTA/consultaNota.faces

Tipps zur Prüfung

Ein paar Tipps zur Prüfung, das Lehrbuch durcharbeiten und die Sachen verstehen die zu verstehen sind. Die Zahlen ob zum Beispiel eine Mofa nun 40 km/h oder 45 km/h schnell fahren darf kann man nur auswendig lernen. Ich hatte danach den Test im Internet sehr oft gemacht und mir meine falschen Antworten aufgeschrieben. Ich denke es hilft wenn man danach selbst noch einmal im Buch nachsieht wie die richtige Antwort lautet, man hat sich dann damit auf jeden Fall beschäftigt und merkt es sich so besser. Ich würde auch nicht zur Prüfung gehen wenn ich im Internet zu 100 % richtig beantworte, vor Ort ist man auf jeden Fall etwas aufgeregt und macht so vielleicht einen Fehler.

Kontakt

Telefon +34 916 165 710
Telefax +34 916 165 108

Adresse

Centro Exámenes Móstoles
Ctra. Nacional V, Km. 16,5
28071 Móstoles Madrid
Spanien

Internet

http://www.dgt.es/es/

Fazit

Das mit dem Computerausfall war auf jeden Fall etwas besonderes, ich war froh das ich alle Fragen auf Spanisch / Castellano gelernt hatte, es soll ja auch möglich sein die Prüfung in anderen Sprachen abzulegen. Die Fragebögen waren an dem Tag dann natürlich nur auf Spanisch. Es hat zum Glück alles geklappt, eine Wiederholung würde nicht nur Geld sondern auch wieder einen „Tag“ kosten, deshalb auf jeden Fall zu viel üben und lernen.