Madrid

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien
+ Lage, tolle Anlage, einfache Anreise mit Bus oder Mietwagen, Preis, Wetten, Gastronomie, Denkmalschutz seit 1980, umfangreiches Programmheft
– Website nur auf Spanisch

Die Pferderennbahn Hipódromo de la Zarzuela in Madrid bietet im denkmalgeschützten Ambiente einen Rahmen für einen tollen Renntag. Ich hatte bereits im November 2017 an einer Führung teilgenommen, im April 2019 hatte ich an einem wunderschönen Sonntag ein paar der sieben Pferderennen gesehen. Die Pferde sind nicht unbedingt die Hauptattraktion, sehen und gesehen werden scheint für viele Menschen wichtiger zu sein. Wetten sind willkommen, wer möchte kann viel Geld verlieren oder gewinnen. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch der Pferderennbahn sind hilfreich.

Information

Die offizielle Website des Veranstalters ist nur auf Spanisch verfügbar, es gibt weder eine englische noch eine deutsche Sprachversion. Die Gestaltung ist modern und übersichtlich, man findet alle Informationen. Die Pferderennen werden auch direkt hier übertragen, wer möchte kann man Bildschirm vom PC am Sonntag die Rennen verfolgen.

Preise

7,– €, bezahlt hatte ich mit Bargeld.

Lage

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien, Schalter Eintrittskarten und Eingang
Schalter Eintrittskarten und Eingang

Die Pferderennbahn befindet circa 606 Meter über dem Meeresspiegel und nur gut 7 Kilometer nordwestlich vom Stadtzentrum, nördlich ist die Autobahn M-40, südlich die Autobahn A-6 und östlich die Autobahn M-30. Die Landschaft ist mit einem Golfplatz und dem Fluss Rio Manzanares weitläufig von den Schnellstraßen getrennt, man bemerkt zum Glück nichts von dem Autoverkehr.

Anreise Auto

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen über die Autobahn A–6 Richtung A Coruña Ausfahrt Nummer 8, dort am ersten Kreisverkehr rechts. Die Angaben für das Navigationsgerät lauten 28023 Madrid Carretera del Hipódromo oder Längen– und Breitengrad N 40°27.8997′ W 3°45.5780′.

Anreise Bus

Der „grüne“ Bus Nummer 658 fährt von dem Busbahnhof Moncloa Insel 3 ab. Es gibt an Renntagen auch einen kostenlosen Bus von Moncloa der am Paseo Moret abfährt.

Programmheft

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien, Programmheft
Programmheft

Eine Broschüre im Format 12 cm × 22 cm bekommt man direkt beim Kauf der Eintrittskarte. Das Programmheft beschreibt die einzelnen Rennen sehr ausführlich, man erfährt auf 20 Seiten auf Spanisch alles über die Zeiten, Jockeys, Pferde, bisherige Preisgelder, bisherige Platzierungen und so weiter.

Paddock

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien, Pferde mit Reitern im Paddock
Pferde mit Reitern im Paddock

Die Pferde kommen aus dem Stall in den Paddock, das ist eine kleine Rundstrecke wo die Pferde mit den Reitern im Kreis herumgeführt werden. Man kann sich vor dem Wetteinsatz über die aktuelle Tagesform des Pferdes und des Reiters informieren, sofern man dann die Fachkenntnisse hat.

Wetten

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien, Saal unterhalb der Tribüne mit Wettschaltern
Saal unterhalb der Tribüne mit Wettschaltern

Der Mindesteinsatz beträgt nur Ein Euro, man kann auf Sieg, Platz oder mehrere Kombinationen setzen. Ich hatte nicht gewettet und somit weder Geld verloren noch gewonnen. Das erste Rennen endete mit den Pferden in der Reihenfolge 2, 4, 3, 6, 9 erstaunlich denn nach bisherigen Preisgeldern 123 240,– € wäre der Favorit mit großem Abstand Nummer 1 gewesen der aber gar nicht an den Start ging. Die 1000 Meter lange Strecke wurde in 58 Sekunden und 86 Hunderstelsekunden zurückgelegt, das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von sehr hohen 66 km/h. Die ersten drei Plätze gingen an die Favoriten 2,3,4 (da 1 ja nicht teilnahm) es wäre also sicher auf eins der ersten drei Pferde zu setzen, allerdings ist die Quote auch schlecht.
Im zweiten Rennen war das Pferd mit der Startnummer 8 der Sieger, Platz zwei ging an die Startnummer 1 und Platz 3 ging an die Startnummer 4. Erstaunlich wie der „Außenseiter“ gewinnen konnte.

Tribüne

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien, Tribüne
Tribüne

Die Tribünen sind vermutlich der Hauptgrund für den Denkmalschutz, das frei tragende Dach war zu der Bauzeit sehr modern und auch heute noch ist alles im perfekten Zustand. Die Sitzplätze sind nicht nummeriert und man hat natürlich freie Wahl. Die Bänke bestehen nur aus Stein, wenn man länger sitzen möchte ist es ohne Kissen eher unbequem. Der Blick auf die beiden Rennstrecken ist hervorragend. Es gibt eine Bahn mit Rasenbelag die nur im Frühling und Herbst genutzt wird, und die Innenbahn aus normalen Boden die nur im Sommer genutzt wird.

Zuschauerbereich

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Zuschauerbereich vor der Tribüne
Zuschauerbereich vor der Tribüne

Der Rasen im Zuschauerbereich zwischen der Tribüne und der Rennstrecke ist sehr dicht und kurz und sieht aus der Entfernung aus wie Kunstrasen.

Bildschirm

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien, Start vom Rennen auf dem Bildschirm
Start vom Rennen auf dem Bildschirm

Der Bildschirm hat einige Meter Diagonale, hier wird das Rennen aus verschiednen Perspektiven übertragen. Der Start ist nur hier zu sehen, ohne Fernglas niemals vom Sitzplatz aus. Die Bilder von einer Drohne zeigt das Rennen aus der Vogelperspektive, eine tolle und sinnvolle Anwendung der Technik.

Rennbahn

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien, Zieleinlauf
Zieleinlauf

Die Rennbahn besteht in der Außenbahn aus gepfegten Rasen, die Streckenlänge kann je nach Startpunkt von 1000 Meter bis 2800 Meter variieren. Es ist erstaunlich das die Strecke so breit ist, die Pferde laufen logischerweise nur auf der kürzesten Innenseite. Der Zieleinlauf ist von der Tribüne für jeden perfekt zu sehen. Es entscheidet oft das Zielfoto, so dicht liegen die Pferde beieinander.

Getränke und Essen

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen, Madrid, Spanien, Bar mit Getränken und Snacks
Bar mit Getränken und Snacks

Die Gastronomie befand sich hinter den Tribünen und war vielfältig, sehr empfehlenswert ist der Food Truck moniberic wo es ein tolles Baguette mit Schinken für 5,– € gab. Die anderen Stände hatten Getränke wie Bier 2,50 €, Erfrischungsgetränke 2,50 €, Wein 4,50 €, Wasser 2,00 € oder Kaffee 1,80 € zu normalen Preisen. Ein Restaurant befand sich in einem sehr hochwertigen Zelt im Bereich der dritten Tribüne.
https://www.moniberic.com

Kontakt

Telefon +34 nicht bekannt
Telefax +34 nicht bekannt
e–mail über ein Kontaktformular auf der Website

Adresse

Hipódromo de la Zarzuela, Pferderennen
Avenida del Padre Huidobro 1 / A-6 Kilometer 8
28023 Madrid
Spanien

Internet

https://www.hipodromodelazarzuela.es

Fazit

Diese Pferderennbahn sollte man an einem sonnigen Tag auf jeden Fall mal besuchen, die Atmosphäre ist wirklich sehr schön. Die Wetten kann man ja erst einmal beobachten, mir persönlich ein Rätsel wie man da was gewinnen soll, einfachste Lösung eins der ersten drei Pferde auf Platz setzen. Ich kann einen Besuch auf jeden Fall empfehlen, ein schönes Erlebnis am Sonntag.