Madrid

Planetarium

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
Planetarium, Madrid, Spanien
+ Lage, einfache Anreise mit der U–Bahn, kostenloser Eintritt
– keine Informationen auf Englisch

Das Planetario de Madrid bietet neben der Projektion von Sternen diverse Ausstellungen zum Weltall, Videofilme, „Klimawandel“ Informationen, ESA Mars Missionen oder auch Informationen zum europäischen GPS Galileo. Ich hatte mir das Planetarium mit der Sonderausstellung zur Mondlandung im Juli 2019 angesehen und hoffe meine Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich.

Information

Die offizielle Website des Planetariums ist nur auf Spanisch verfügbar, es gibt keine Version auf Englisch oder Deutsch. Die Internetseite wurde hell und übersichtlich gestaltet, auch mit geringen Sprachkenntnisse findet man die wichtigsten Informationen. Die Ausstellung ist auch meist nur auf Spanisch, nur ein paar Hinweistafeln waren auch auf Englisch. Das Planetarium wurde 1986 eröffnet und 2017 mit neuester Technik ausgerüstet.

Eintritt

0,– €, Eintritt Ausstellung kostenlos
3,60 € Eintritt Projektion

Lage

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium in der Avenida del Planetario 16, 28045 Madrid
Planetarium Außenansicht im Park

Das Planetarium befindet sich im Park Tierno Galván an der Avenida del Planetario / Queerstraße Calle Estrella Denébola, der liegt 609 Meter über dem Meeresspiegel. Der Stadtpark liegt südlich vom Zentrum nur ein paar hundert Meter nördlich von der Ringautobahn M-30.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit der Metro, die nächste Station mit der Linie 6 nennt sich „Méndez Alvaro“.

Anreise Mietwagen

Eine Anreise mit dem Mietwagen ist nicht zu empfehlen da es keine kostenlosen Parkplätze gibt. Es reicht die Anschrift „Avenida del Planetario 16, 28045 Madrid“ in das Navigationsgerät einzugeben. Das Garmin® zūmo® 345 LM Motorrad und Auto Navigation zeigt den Ort aber falsch an, besser man nimmt die Hausnummer 13. Die geographische Breite und die geographische Länge wurde vor Ort mit N Latitude 40° 23.6132′ und Longitude W 3° 41.0286′ angezeigt. Die Angaben in Dezimalschreibweise wären Latitude 40.393762 und Longitude -3.683896. Die Parkplätze sind kostenlos und ausreichend vorhanden.

Öffnungszeiten

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium Eingangsbereich
Planetarium Eingangsbereich

Die Öffnungszeiten sind im Sommer vom 15. Juni bis 15. September: Dienstag bis Sonntag 10:30 – 13:45 und 17:00 – 19:45. Die Öffnungszeiten vom 16. September bis 14. Juni sind Dienstag bis Sonntag 9:30 – 13:45 NUR für Schulklassen und 17:00 – 19:45. Geschlossen ist Montags, 1. und 6. Januar, 1. Mai, 24. 25. und 31. Dezember. Es gibt auf der Website einen Kalender mit den täglichen Veranstaltungen, Planetariumvorführungen und Öffnungszeiten.

Sonderausstellung

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium Sonderausstellung zur Mondlandung vor 50 Jahren
Planetarium Sonderausstellung zur Mondlandung vor 50 Jahren

Die Sonderausstellung das Rennen zum Mond, „Carrera espacial a la Luna“ zeigte vom 3.Juni bis 31. Juli 2019 Bilder von verschiedenen Apollo Missionen und der wichtigen Mondland am 20. Juli 1969. Die Schwarz Weiß Aufnahmen sind alle mit einem Text erläutert. Die Technik wurde damals von Zeiss geliefert. Interessant auch das Elektrofahrzeug Rover der Apollo 17 Mission zu sehen.

Planetariumsprojektor

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium Carl Zeiss Planetariumsprojektor Modell Spacemaster
Planetarium Carl Zeiss Planetariumsprojektor Modell Spacemaster

Die Ausstellung geht über zwei Etagen, im Erdgeschoss sieht man nach dem Eingang den Planetariumsprojektor SPACEMASTER aus dem Jahr 1970 der von ZEISS in Jena hergestellt wurde und von 1986 bis 2016 im Einsatz war.
https://www.zeiss.de

Projektionen

Die Projektionen finden zu bestimmen Uhrzeiten statt, das Programm mit einer Kurzbeschreibung ist online. Ich hatte das Plantarium am Vormittag besucht und da gab es nur für Kinder geeignete Projektionen.

Video

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium Videovorführungen für Schulklassen
Planetarium Videovorführungen für Schulklassen

Die Videovorführungen richten sich auch eher an Schulklassen, die vereinfachte Darstellung wie zum Beispiel die Jahreszeiten entstehen ist gut gemacht. Die Größenverhältnisse von Sonne und Erde wird immer völlig falsch dargestellt, meist ist in der Animation die Sonne doppelt so groß wie die Erde, die Wahrheit ist aber das die Erde vom Durchmesser 109 mal in die Sonne passen würde. Die Sonne hat das 700 fache der Gesamtmasse aller 8 Planeten im Sonnensystem und das 330 000 fache der Erde. Die Dimensionen kann ich mir als Laie nur schwer vorstellen.

Andromedagalaxie

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium Hintergrundbeleuchtete Bilder 
Andromedagalaxie
Planetarium Hintergrundbeleuchtete Bilder Andromedagalaxie

Die hintergrundbeleuchteten Bilder wie zum Beispiel der Andromedagalaxie kann man sich mal ansehen, Daten, Zahlen, Vermutungen, Entfernungen, Zeiten sind nur schwer zu erfassen. Alles was man „jetzt“ sieht passierte vor Jahren oder Lichtjahren, man Blick also in die Vergangenheit...

Mars

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium ESA Marsmissionen
ESA Marsmissionen

Der Mars befindet sich nur einen Planeten weiter von der Erde entfernt, die Begeisterung die es in der Öffentlichkeit gibt ist kaum nachvollziehbar. Ein Leben auf dem Mars ist ohne Technik für den Menschen nicht möglich, eine absolut Lebensfeindliche Umgebung die dort herrscht.
https://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Europa_auf_dem_Weg_zum_Mars_Flug_und_Ankunft https://de.wikipedia.org/wiki/Mars_(Planet)

Klimawandel

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium Klimawandel
Klimawandel

Der Klimawandel ist völlig normal, es gibt ihn seit Jahrtausenden, heute ist CO2 angeblich an allem Schuld. Der Anteil von Kohlenstoffdioxid CO2 in der Atmosphäre liegt bei 0,04 % und ist somit extrem niedrig. Die „Luft“ bsteht zu 78,08 % aus Stickstoff (N2), 20,95 % Sauerstoff (O2) und 0,93 % Argon (Ar) und weitere Stoffe. Ich würde einfach mal Klimawandel Gläubige nach den einfachen Fakten fragen, und vermute das selbst bei der Zusammensetzung der “Luft“ falsche Antworten kämen.

Gletscher

Planetarium, Madrid, Spanien, Planetarium Gletscherschmelze und Gletscherwachstum
Planetarium Gletscherschmelze und Gletscherwachstum

Die Gletscher schmelzen für jeden sichtbar, der Jakobshavn-Gletscher auf Grönland wuchs 2019 wieder, das berichtet die Presse kaum.

Satellitensystem Galileo

Eine kurze Information findet sich in der Ausstellung im Kellergeschoss, das europäische Satellitennavigationssystem Galileo startete im Dezember 2016 und soll später mit 30 Satelliten eine Positionsbestimmung bis auf einen oder zwei Meter ermöglichen. Es gibt vier verschiedene Dienste, der kostenlose Open Service OS arbeitet mit zwei Frequenzen und benötigt den Empfang von vier Satelliten. Der Milliarden Euro Projekt wurde über 17 Jahre lang entwickelt und ersetzt hoffentlich das USA GPS, genau zum Zeitpunkt meines Besuches gab es allerdings schon einen großen Ausfall von dem Galileo System, Ortung unmöglich!.
https://www.usegalileo.eu/accuracy-matters/DE

Kontakt

Telefon +34 91 467 34 61
Telefax +34 nicht bekannt
e–mail buzon@planetmad.es

Adresse

Planetario de Madrid
Avenida del Planetario 16
28045 Madrid
Spanien

Internet

http://planetmad.es

Fazit

Diese Ausstellungen muss man mit dem gesunden Menschenverstand betrachten, oft werden extrem wichtige Informationen versteckt oder weggelassen. Es drängt sich auch der Eindruck auf das Organisationen wie ESA und Wissenschaftler Erwartungen schaffen die nicht haltbar sind, Hauptsache es gibt Geld für Forschungsprojekte mit geringen bis gar keinen Nutzen. Ich sehe kaum eine Zukunft in der bemannten Raumfahrt, hier im Planetarium bekommt man auf jeden Fall Anregungen zum Nachdenken, ein Besuch ist empfehleswert.