Madrid

Teleférico

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
Teleférico, Madrid, Spanien
+ Lage, Online Buchung, Preis Online, einfache Anreise, Betriebszeiten, kostenlose Parkplätze in Casa de Campo
– Metro Station circa 1 Kilometer entfernt, Ausblick

Die Seilbahn, Teleférico de Madrid, fährt seit 1969 eine gut 2,5 Kilometer lange Strecke in den Stadtnaturpark Casa de Campo. Der Ausblick auf die Stadt und die Landschaft aus einer Höhe von maximal 40 Metern ist ganz nett, mehr aber auch nicht. Ich hatte die Fahrt im Juli 2016 zum zweiten Mal gemacht und hoffe ein paar Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich.

Information

Die offizielle Website der Seilbahn bietet auf Spanisch, Englisch und Mandarin alle Informationen zu dem Besuch, eine deutsche Sprachversion wird nicht angeboten. Die Gestaltung ist hell und modern und man findet alles wissenswerte über die Fahrt. Die letzte Fahrt ist 15 Minuten vor dem Ende der Betriebszeit.

Preis

5,25 € hatte ich mit 11 % / 0,65 € Rabatt mit der kostenlosen MasterCard® von der ING Direct bezahlt. Der Normalpreis an der Kasse betrug 5,90 € oder 5,90 € online, Kinder bis 3 Jahre sind gratis.

Preis Tipp

Es gibt sehr viele Coupons oder Gutscheine die Rabatte auf den Eintrittspreis bieten, mein Gas– und Stromversorger Gas Natural Fenosa bot 11 % Rabatt auf den Online Preis.

Online Reservierung

Die Online Reservierung der Eintrittskarte geht in wenigen einfachen Schritten, hier eine Übersicht.

– Auf der Startseite auf „Tus Entradas“ klicken.
– Angabe Anzahl der Eintrittskarten für Personen ab 3 Jahre Hin– und Rückfahrt oder nur einfache Fahrt weiter mit „continuar“
– Auswahl Datum, die Preise werden angezeigt, Eingabe Rabattcode, weiter mit „validar“
– Der Rabatt wird abgezogen und der Endpreis angezeigt, weiter mit „continuar“
– Optionen wie ein Hamburger Menü 9,48 €, oder Schnitzel / Salate / Nudeln 12,37 € hinzubuchen weiter mit „continuar“
– Der Endpreis wird angezeigt, Eingabe persönlicher Daten Vorname, Nachname, e–mail Adresse, Mobiltelefonnummer, Geburtsdatum, erster Besuch Ja / Nein, Auswahl VISA, MasterCard®, American Express®, PayPal™, AGB und Datenschutzbestimmungen akzeptieren, Werbung untersagen weiter mit „continuar“
– Eingabe Kreditkartendaten mit Kartennummer, Gültigkeitsdatum, CVC weiter mit „pagar“
– Die Zahlung wird von der Bank bestätigt.
– Der Kauf wird mit einer 7–stelligen ID Nummer bestätigt.
– Man erhält eine e–mail mit der Eintrittskarte in Form einer PDF Datei im Anhang.

Eintrittskarte

Die Eintrittskarte kommt in Form einer PDF Datei mit zwei Seiten, wobei es reicht die erste Seite auszudrucken. Das Datum muss beachtet werden, der Eintritt ist nur an diesem Tag gültig.

Betriebszeiten

Die Betriebszeiten sind sehr unterschiedlich man muss vorher im Internet nachsehen, im Juli 2016 war zum Beispiel von 12:00 bis 21:00 geöffnet.

Lage

Die Station im Stadtpark Parque del Oeste im Stadtteil Argüelles befindet sich im Zentrum der Stadt in der Nähe vom Königspalast Palacio Real.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit der U–Bahn / Metro mit der Linie 3, Linie 4 oder Linie 6 bis zur Station „Argüelles“, von dort geht man die Calle de Marqués de Urquijo herunter. Der Eingang zu der Seilbahn ist dann schon zu sehen, man geht rechts die Treppe hinunter.

Anreise Mietwagen

Die Anreise mit dem Mietwagen ist nicht zu empfehlen, es gibt keine kostenlose Parkplätze in der Nähe der Station Rosales, auf der anderen Seite im Park gab es einen großen kostenlosen Parkplatz.

Eingang

Teleférico, Madrid, Spanien, Station Rosales Eingang und Kasse
Station Rosales Eingang und Kasse

Es gibt auch noch eine Kasse vor Ort, falls man keine Onlinereservierung gemacht hat, der gemeinsame Eingang ohne Wartezeit mit oder ohne der Online Eintrittskarte war auf der rechten Seite. Es reichte den Ausdruck vor den mobilen Scanner vom Personal zu halten, eine Kontrolle ob man tatsächlich Gas Natural Fenosa Kunde ist gab es nicht. Es ist wohl auch nicht verboten Essen und Getränke mitzubringen, jedenfalls gab es keine Taschenkontrollen.

Station Rosales

Teleférico, Madrid, Spanien, Station Rosales Einstieg in die Gondel
Station Rosales Einstieg in die Gondel

Der Name Rosales ist gut gewählt denn genau nebenan befindet sich ein frei zugänglicher Rosengarten. Es gab eine kleine Warteschlange beim Einstieg, die Kabinen werden aber bei geringen Andrang auch nicht komplett gefüllt, man bekommt eine für sich allein. Die Wartezeit kann man verkürzen indem man vor einer blauen Wand ein Bild machen läßt, der Hintergrund wird dann automatisch hinzugefügt.

Gondel

Teleférico, Madrid, Spanien, Gondel für 6 Personen
Gondel für 6 Personen

Die Gondeln haben 6 Sitzplätze und sind nicht klimatisiert, es gibt kleine zu öffnende Fenster an zwei Seiten, man kann also Fotos ungestört ohne störende Glasscheiben machen. Die Gondeln mit 450 kg Tragkraft wurden in Getafe bei Madrid unter Lizenz von CWA® Carrosserie Werke Aarburg AG Schweiz hergestellt. Es gab auf der Hinfahrt Musik von Phil Collins, auf der Rückfahrt kann man zwischen einen spanischen oder englischen Text wählen.
http://www.cwa.ch

Fahrstrecke

Teleférico, Madrid, Spanien, Ausblick auf den Königspalast
Ausblick auf den Königspalast

Die Seilbahn geht vom Stadtpark de la Montana im Stadtteil Argüelles über die Eisenbahnstrecke und Autobahn M–30 in einen naturbelassenen Park vor der Stadt. Die Fahrt verläuft fast waagerecht mit nur 24 Meter Höhenunterschied auf 2457 Metern. Der sehenswerteste Ausblick ist gleich nach das Abfahrt auf den Königspalast.

Teleférico, Madrid, Spanien, Ausblick auf die Autobahn
Ausblick auf die Autobahn M–30

Eine Seilbahn in der Stadt führt fast zwangsläuft über eine Stadtautobahn, vorher passiert man noch die Eisenbahnstrecke.

Teleférico, Madrid, Spanien, Ausblick auf den Park Casa de Campo
Ausblick auf den Park Casa de Campo

Der Park Casa de Campo ist relativ natürlich, es ist keine extrem gepflegte Gartenanlage. Es gibt hier Wanderwege und Fahrradstrecken. Die im Jahr 2016 fast fünfzig Jahre alte Seilbahn wurde vom schweizer Hersteller Von Roll gebaut und scheint von guter Qualität zu sein. 1996 wurde der Bereich Seilbahnen an das Seilbahnunternehmen Doppelmayr® verkauft.
http://garaventa.doppelmayr.com

Station Casa de Campo

Teleférico, Madrid, Spanien, Station Casa de Campo
Station Casa de Campo

Die „Talstation“ Casa de Campo erreicht man nach 11 Minuten Fahrt, hier gibt es auf dem Dach die Panorama Terrasse, das Schnellrestaurant und ein Kinderspielparadies.

Getränke und Essen

Teleférico, Madrid, Spanien, Systemgastronomie im der Station Casa de Campo
Systemgastronomie im der Station Casa de Campo

Das Restaurant in Form der Systemgastronomie im der Station Casa de Campo befindet sich in der ersten Etage, man erreicht es über eine Treppe oder einen Fahrstuhl. Es lohnt sich das Essen gleich online zu bestellen, ein Hamburger Menü mit Pommes und Coca Cola kostet online nur 9,48 €, vor Ort 9,95 € somit spart man 0,47 € oder 4,7 %.

Andenken

Teleférico, Madrid, Spanien, Andenken im der Station Casa de Campo
Andenken im der Station Casa de Campo

Der Laden befindet sich gleich nach dem Ausstieg und muss durchlaufen werden. Er bietet Stofftiere, Hüte, Süßigkeiten, Bücher und Andenken, wirklich nett war ein Keramikgefäß in Form einer Gondel die man als Kugelschreiberhalter oder auch als Tasse nutzen könnte, hier eine kleine Übersicht der Preise vom Juli 2016.

Preis Euro  Preis Euro 
9,95 €Teddybär 12,95 €Basecap
12,95 €spanischer Sonnenhut 14,95 €T–Shirt
9,95 €Tasse Gondel Form 4,95 €Kaffeepott

Technische Daten

Länge Fahrstrecke2457 Meter
Höhenunterschied24 Meter
maximale Höhe40 Meter
Kapazität1200 Personen pro Richtung
Geschwindigkeit3,5 Meter pro Sekunde oder 12,6 km/h
Baujahr1969
HerstellerVon Roll / Schweiz

Kontakt

Telefon +34 902 345 002
e–mail terosa@grpr.com

Adresse

Teleférico de Madrid
Casa de Campo s/n
28011 Madrid
Spanien

Internet

http://teleferico.com

Fazit

Das wichtigste wäre für mich bei einer Seilbahn der Ausblick und der ist hier ehrlich gesagt nicht so berauschend. Eine Fahrt sollte man wirklich nur machen wenn man nichts anderes vor hat, also weder eine Empfehlung noch eine Warnung.