Mejorada del Campo

Kathedrale Justo Gallego Martínez

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien
+ einzigartiger Bau, Geschichte, einfache Anreise mit Mietwagen, Fotografieren erlaubt, Öffnungszeiten, Eintritt Spende willkommen, Informationen auf Englisch
– Anreise mit öffentlichen Nahverkehr

Die „Kathedrale“ von Justo Gallego Martínez ist weltweit einzigartig, denn wer baut sich schon privat eine Kirche. Die Geschichte der Person erklärt es einleuchtend und man ist erstaunt. Die unvollendete Kirche ist problemlos zu besuchen, ein eigenartiges Erlebnis das ich im April 2017 in Mejorada del Campo in der Nähe von Madird hatte, ich hoffe meine Hinweise und Tipps zum Besuch sind hilfreich.

Information

Eine offizielle Website ist mir nicht bekannt, es gibt aber viele Informationen und Berichte im Internet. Eine englischsprachige Tafel in der „Kathedrale“ beschriebt die Geschichte von der Person und dem Bau.

Preis

Der Eintritt ist kostenlos, ich hatte 2,– € gespendet.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind täglich im Winterhalbjahr von 9:30 bis 18:00 und im Sommerhalbjahr von 9:30 bis 20:00.

Lage

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Außenansicht und Eingang
Außenansicht und Eingang

Die „Kathedrale“ befindet sich im Zentrum von Mejorada del Campo in einem Wohn und Gewerbegebiet. Ein kleiner Park mit Spielplatz befindet sich auf der anderen Seite vom Kreisverkehr. Der Ort liegt südlich von Madrid und hat ansonsten nichts besonderes zu bieten, das ist die Sehenswürdigkeit hier.

Anreise

Die Anreise ist im Prinzip nur mit dem Mietwagen möglich, es reicht die Adresse in das Navigationsgerät einzugeben. Das TomTom Navigationsgerät hatte ich auf „keine mautpflichtigen Straßen nutzen“ eingestellt, wenn man von Madrid aus auf der M50 fährt weist das Gerät einen an auf die R3 zu wechseln, das ist die mautpflichtige Autobahn Richtung Valencia. Die Ausfahrt ist auch nur damit beschriftet, ich bin natürlich geradeaus gefahren, um dann zu sehen das es danach noch eine weitere Ausfahrt zum Ort selbst gibt. Das Navigationsgerät hatte also richtig gelotst aber die Beschilderung vor Ort war nicht ganz in Ordnung. Ich vertraue immer den Schildern vor Ort und nicht dem Navigationsgerät. Die Landstraße M 203 führt dann zum Ort, die Strecke von Madrid aus beträgt nur gut 20 Kilometer. Die Parkplätze in der Umgebung waren alle kostenlos.

Eingang

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Spenden, Verkauf von einem Kalender oder Buch
Spenden, Verkauf von einem Kalender oder Buch

Es gibt direkt am Eingang eine Spendentruhe und ein Gästebuch, wenn man möchte kann man für 5,– € einen Kalender oder für 15,– € ein Buch über das Leben von Justo Gallego Martínez kaufen.

Kirchenschiff

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Kirchenschiff
Kirchenschiff

Der Seiteneingang führt direkt in das Kirchenschiff, der Baubeginn war vermutlich 1961 und dafür das es weder einen Bauplan noch eine Baugenehmigung gibt ist es schon sehr weit vorangeschritten. Der Bau wird von dem 1925 geborenen Mann allein und mit nur wenig Hilfe getragen. Er war selbst Mönch, musste aber nach einer Tuberkulosekrankheit das Kloster Santa Maria de la Huerta in Soria verlassen. Er kehrte in seinen Geburtsort zurück und nach der überraschenden Heilung begann er mit dem Bau der Kathedrale.

Kuppel

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Kuppel ohne Dach oder Glas
Kuppel ohne Dach oder Glas

Die circa 36 Meter hohe Kuppel besteht nur aus der Eisenkonstruktion, ein Dach oder ein Verglasung fehlt. Es muss eine eigenartige Atmosphäre sein wenn es regnet oder schneit.

Kirchenschiff

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Kirchenschiff Ansicht von oben
Kirchenschiff Ansicht von oben

Die Empore erreicht man über eine Wendeltreppe und man kann bis zum anderen Ende entlang gehen. Es finden sich an den Wänden einige Gemälde, der Eingang ist hier auf der linken Seite. Das Bauwerk ist circa 55 Meter lang, 25 Meter breit und 35 Meter hoch.

Keller

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Gang unterhalb der Kathedrale
Gang unterhalb der Kathedrale

Die Besichtigung kann man natürlich selbst gestalten, ich bin nach der Empore wieder die Treppe heruntergegangen und dann den Gang unterhalb vom Kirchenschiff genommen. Der führt dann links am Ende raus zum Nebengebäude.

Rohbau

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Rohbau Nebengebäude
Rohbau Nebengebäude

Die Räume haben hohe Decken und ein Dach mit Kuppeln, die Baustelle ist auch hier frei zugänglich.

Nebengebäude

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Ansicht der Kathedrale vom Nebengebäude
Ansicht der Kathedrale vom Nebengebäude

Die Ansicht der Kathedrale vom Nebengebäude ist noch besser als von der Straßen, es gibt einen Innenhof, viele Verzierungen, Türme, Gänge und weiteres.

Sakristei

Kathedrale Justo Gallego Martínez, Mejorada del Campo, Spanien, Sakristei
Sakristei

Die Sakristei befindet sich natürlich auch im Bau, mir ist auch nicht klar was die katholische Kirche von dem Projekt hält, immerhin wird die Diözese von Alcalá de Henares den Bau erben.

Film

Die Geschichte wurde verfilmt und ist direkt im Internet abrufbar.
http://www.cathedraljusto.com

Spenden

Es gibt ein Spendenkonto wenn man die Fertigstellung mitfinanzieren möchte.

Empfänger Justo Gallego Martinez
IBAN ES30 0075 0540 07 0701073109
BIC POPUESMM

Fotografieren

Das Fotografieren ist erlaubt und man kann gute Aufnahmen machen.

Kontakt

Telefon +34 61 9683594
Telefax +34 nicht bekannt
e–mail nicht@bekannt.com

Adresse

Kathedrale Justo Gallego Martínez
Calle del Arquitecto Antonio Gaudi
28840 Mejorada del Campo
Spanien

Internet

nicht bekannt

Fazit

Respekt vor der Leistung und dem Willen, die Architektur ist absolut gelungen, das gesamte Erscheinungsbild ist stimmig. Ich bin gespannt ob die „Kathedrale“ fertiggestellt oder abgerissen wird. Ein Besuch ist auf jeden Fall ratsam, ein wirklich einmaliges Erlebnis.