Bangkok

Honda Safety Riding Center

zurück Startseite Inhalt
zurück Bangkok Stadtbericht
Honda Safety Riding Center, Bangkok, Thailand
+ Preis, Ausbilder, Übungsplatz, neue Motorräder, Lage, Ausrüstung
– keine Kreditkarten, keine Informationen auf Englisch (verständlicherweise)

Das Honda Safety Riding Center ist ein Schulungszentrum für Motorrad Fahrer mit eigenen Übungsplatz und Motorrädern. Es werden verschiedene Kurse angeboten die sich natürlich nur an Einheimische richten, trotzdem kann man auch als Ausländer problemlos hier einen Kurs mitmachen. Ich hatte im Dezember 2016 und im Januar 2017 am „Basic Big Bike“ teilgenommen und hoffe mein kleiner Bericht ist interessant und macht Lust auf eine Kursteilnahme.

Informationen

Die Website ist nur auf Thailändisch verfügbar, mit dem Online Übersetzungsdienst von Bing kann man aber einige Seiten übersetzen. Das Honda Safety Riding Center bietet eine Fahrschule, mit anschließender Führerscheinprüfung und diverse Sicherheitskurse und Schulungen. Die Kurse Basic Big Bike, Skilled Riding Big Bike und Advanced Big Bike finden jeweils einmal pro Monat statt. Die größeren Motorräder wie die Honda CBR 500 R werden in Thailand schon als Big Bike bezeichnet.
http://www.bing.com/translator/

Termin

Es gibt jeden Monat nur einen Tag mit dem Basic Big Bike Kurs, die Daten kann man im Internet nachlesen. Der Kurs ging von 9:00 bis 16:00 mit einer Stunde Mittagspause.

Buchung

Eine Buchung ist per Telefon +66 2 735 3999 möglich und auch erforderlich.

Preise

Preis Thai BahtPreis EuroMotorrad
1000,– THBcirca 27,– €ohne / eigenes
2000,– THBcirca 54,– €300 cm³ Hubraum
3000,– THBcirca 81,– €500 cm³ Hubraum
4000,– THBcirca 108,– €650 cm³ Hubraum

Die Preise richten sich nach dem Motorrad und beginnen bei 1000,– THB wenn man eine Maschine hat, die Leihmotorräder richten sich nach dem Hubraum und gehen von 2000,– THB bis 4000,– THB, der Wechselkurs lag im Dezember 2016 bei 37,– THB für einen Euro, die Bezahlung ist nur mit Bargeld möglich, Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Lage

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Eingang Schulungszentrum
Honda Safety Riding Center, Eingang Schulungszentrum

Das Honda Safety Riding Center liegt nordöstlich in der Stadt in der Nähe vom Flughafen BKK, die nächste Airport Railway Link ARL Station nennt sich „Hua Mak“. Das Taxi von der Station braucht circa 15 bis 30 Minuten und kostet zwischen 70,– und 100,– THB. Es gibt auf der Website eine Grafik mit den Straßennamen und der genauen Anschrift auf Thaiändisch, die sollte man sich für den Taxifahrer am besten ausdrucken.

Übungsplatz

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Blick auf den Übungsplatz von der Fußgängerbrücke
Honda Safety Riding Center, Blick auf den Übungsplatz von der Fußgängerbrücke

Der Übungsplatz bietet Steigungen, Kurven, Geraden und erhöhte schmale Geraden wie vorne links auf dem Bild zu sehen. Das Schulungszentrum sieht man hinten links, rechts daneben ist ein Ausstellungsgebäude mit neuen und historischne Motorrädern.

Anmeldung

Die Anmeldung vor Ort ging ab 8:30 in der ersten Etage, man musste ein Formular mit Namen, Mobiltelefonnummer und Kontakperson ausfüllen, den internationen Führerschein abgeben und mit Bargeld bezahlen. Ich habe nur die Führerscheinklasse A1 die man mit dem Autoführerschein automatisch bekam und für Motorräder bis 125 cm³ und 11 kW Leistung gültig ist. Die Klasse A2 ist für Motorräder bis 35 kW und A ohne Begrenzung.

Theorie

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Schulungsraum
Schulungsraum

Der Kurs startete um 9:00 im Schulungsraum mit vielen Informationen die man sonst wohl nur in der Fahrschule zu hören bekommt. Ich konnte natürlich nichts verstehen, außer das in Phuket und Chiang Mai neue Honda Safety Riding Center eröffnet werden. Es gab ein 8 Minuten langes Video und ein paar Bilder zu sehen, das waren im Prinzip allgemeine Informationen und hatten nichts direkt mit dem Kurs zu tun. Die WHO Statistik der Verkehrstoten weltweit aus dem Jahr 2013 zeigt Thailand auf den zweiten Platz hinter Lybien, nur dort ist die Chance noch höher im Straßenverkehr zu verunglücken. Es sollen in Lybien 73,4 und in Thailand 36,2 Verkehrstote pro 100 000 Einwohner geben, das ist meiner Meinung nach eine grobe Schätzung, aber immerhin. Die Theorie war dann nach über einer Stunde beendet, es ging dann nach einer kleinen Pause um 10:30 weiter zur Ausgabe der Ausrüstung.

Ausrüstung

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Ausrüstung
Ausrüstung

Die Ausrüstung wird komplett gestellt, man bekommt Knieschoner, Ellenbogenschoner, ein Hemd mit langen Ärmel, einen Brust und Rückenpanzer, einen Helm und Handschuhe. Man muss nur feste Schuhe und eine lange Hose selbst mitbringen. Es gibt vor Ort Schließfächer für den Fall das man Wertsachen abgeben möchte.

Helm

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Motorradhelm
Motorradhelm

Die Motorradhelme waren in allen Größen von S bis XXL vorhanden.

Einweisung

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Einweisung
Einweisung

Es gibt direkt vor der Fahrt eine Einweisung mit Vorführung, ich kann leider kein Thailändisch verstehen.

Motorrad

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Honda CB 500 F mit ABS
Honda CB 500 F mit ABS

Die Honda CB 500 F mit ABS wird in Thailand gebaut und auch nach Europa exportiert, das Modell ist speziell für den A2 Motorradführerschein gebaut. Der Zwei–Zylinder Motor mit 471 cm³ Hubraum hat eine Leistung von 35 kW bei 8500 min¹ und ein maximales Drehmoment von 43 Nm bei 7000 min¹. Das Motorrad hatte 929 Kilometer auf dem Tacho und war somit noch fast neu. Die Rückspiegel sind abgebaut und es gibt auf jeder Seite einen zusätzlichen Bügel der vor Schäden beim Sturz schützen soll, ansonsten ist es ein normales Serienmotorrad.
Im Januar 2017 hatte ich eine Maschine in Rot bekommen, das Motorrad hatte 6025 Kilometer auf dem Tacho, nach dem Tag dann 6057 Kilometer.

Fahrübungen erster Abschnitt

Die Fahrt ging dann um 11:00 los, es waren circa 50 männliche und keine weiblichen Teilnehmern, die Hälfte hatte eigene Motorräder. Im Januar 2017 war die Gruppe mit 25 Teilnehmern und einer Frau kleiner und übersichtlicher. Der Kurs war unterschiedlich mit Geraden, Kurven und engen Kurven abgesteckt. Die Geschwindigkeit ist nicht begrenzt, im ersten Zeitabschnitt wurde nur gesagt das man nur im ersten und zweiten Gang fahren sollte. Ich bin zum ersten mal mit einem „großen“ Motorrad gefahren und deshalb zeimlich langsam in den engen Streckenabschnitt. Am Nachmittag wurde gesagt das man nicht schneller als 80 km/h oder dritter Gang fahren sollte. Es gab auf dem Übungsplatz nochmal einen Halt und Vorführungen zum richtigen Sitz auf dem Motorrad und Blick nach Hinten. Der Abschnitt war dann um 12:10 zu Ende und es ging zur einstündigen Mittagspause.

Fahrübungen zweiter Abschnitt

Der zweite Abschnitt nach der Mittagspause ging mit der Fahrt auf dem bekannten Kurs weiter, danach ein weiterer Halt auf der Strecke und Vorführungen von Bremsungen. Die Hauptbremsleistung ist mit 60 / 70 % beim Vorderrad, das Hinterrad 30 / 40 %. Es wurde gezeigt wie man es nicht und wie man es machen sollte, danach ging es zurück auf den Kurs. Es gab auf der Strecke zwei Startpunkte von denen man aus dem Stand beschleunigt und dann bis zum Stillstand abbremst, ein Instruktor sagte dann was man falsch gemacht hat.

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Pylonen
Pylonen

Eine weitere Unterbrechung gab es um 15:00 mit Vorführungen wie man auf einer schmalen erhöhten Geraden langsam, über Huckel langsam oder schnell und zwischen den Pylonen schnell fährt. Danach konnte man das bis auf die Huckel auf den veränderten Kurs selbst üben. Der zweite Abschnitt war dann kurz vor 16:00 zu Ende. Ich hatte am Ende vom Tag im Dezember 2016 insgesamt 33 Kilometer zurückgelegt, die Fahrleistung im Januar 2017 war mit 32 Kilometern im Prinzip gleich.

Urkunde

Es gab am Ende vom Tag den Führerschein zusammen mit einer kleinen Urkunde das man an dem Kurs teilgenommen hatte zurück.

Ausstellung

Bangkok, Thailand, Honda Safety Riding Center, Ausstellung
Ausstellung

Ein Gebäude neben den Schulungszentrum hatte eine Ausstellung mit aktuellen und historischen Motorräder.

Video

Der Basic Safety Riding Course gibt es unterteilt in mehrere Videos auf You Tube™ auf Thailändisch mit Untertiteln auf Englisch.
https://www.youtube.com/watch?v=xkgPdoRs50E

Essen

Die Kantine im Erdgeschoss hatte einfache thailändische Gerichte für circa 35,– bis 50,– THB, ein Kaffee kostete 25,– THB. Kaltes Wasser gab es während des gesamten Kurses kostenlos.

Thailändischer Führerschein

Einen Führerschein kann man in Thailand nur machen wenn man ein Visum besitzt, als Tourist ist das nicht möglich. Die aktuellen Informationen findet man im Internet auf Englisch beim Department of Land Transport.
https://www.dlt.go.th

Yamaha Riding Academy

Eine Alternative könnte die Yamaha Riding Academy sein, auch hier gibt es Kurse die auf einer Website auf Thailändisch beschrieben werden.
http://yra-thailand.com

Kontakt

Telefon +66 2 735 3999
Telefax +66 2 735 3933
e–mail nicht bekannt

Adresse

A.P. Honda Co. Ltd
1289 Ramkhamhaeng Road
Huamark Bangkapi
Bangkok 10240
Thailand

Internet

http://www.aphonda.co.th

Fazit

Der Kurs ist vermutlich sehr gut, ich kann das ja nicht bewerten weil ich nichts verstanden habe. Mir persönlich fehlen doch die Erklärungen auf was man besonders achten soll. Die Übungen kann man natürlich auch so machen, ansonsten einen anderen Teilnehmer auf Englisch fragen, das hatte geklappt. Ich kann diesen Kurs uneingeschränkt empfehlen, ein wirklich einzigartiges und sinnvolles Erlebnis in Bangkok.