Stadt

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

zurück Startseite Inhalt
zurück V.A.E. Index
Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, United Arab Emirates
+ sicher, interessant, relativ preiswert, Mietwagen günstig, Hotelangebote, Wetter im Winter, Shoppingmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten
– Wetter im Sommer, Nachtleben

Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate Abu Dhabi bietet sehr viel, von Kultur mit Louvre Abu Dhabi, Zayed National Museum, Guggenheim Abu Dhabi, Performing Arts Center oder Maritime Museum über Freizeitparks wie Ferrari World oder Yas Waterworld. Die weiteren Highlights sind die Scheich Zayed Moschee, das Mega Hotel Emirates Palace, Kamel Rennen, Dau Fahrten, Heritage Village und ständig kommen weitere Attraktionen hinzu. Abu Dhabi heißt übersetzt „Vater der Gazelle“ und bezeichnet die Stadt und das Emirat. Ich hatte hier mehrmals einen Stop Over gemacht und hoffe meine Erfahrungen machen Lust auf einen Kurzurlaub in dem Emirat.

Lage

Abu Dhabi ist das größte der sieben Emirate Dubai, Sharjah, Ajman, Umm Al Quwain, Ras Al Khaimah und Fujairah, die unter dem Namen Vereinigte Arabische Emirate, auf Englisch United Arab Emirates, einen unabhängigen Staat bilden. Er liegt auf der arabischen Halbinsel, der südliche / südöstlich Nachbar ist Saudi Arabien, westlich grenzt es an den Oman.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, ich bin mit Etihad Airways geflogen, die dort auch ihren Heimatflughafen haben. Der Flug dauert gut 6 Stunden von Deutschland und geht ab Frankfurt FRA oder München MUC. Air Berlin fliegt ab Januar 2012 Berlin Abu Dhabi non stop, die Hauptstädte beider Ländern sind somit optimal verbunden. Selbstverständlich fliegen auch andere Airlines diesen Flughafen an, mehr Informationen auf der Website von dem Airport AUH.
http://www.dcaauh.gov.ae

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Reisepass und ein Visa, dieses Visa gibt es bei der Ankunft am Flughafen es ist gebührenfrei und 30 Tage gültig.

Währung

AED Dirham, der Wechselkurs beträgt in etwa 1 Dirham = 0,20 € oder 1,– € = 4,80 Dirham, Stand Januar 2013, bitte den Tageskurs beachten. Im Land findet man oft die Abkürzung DHS für Dirham, die offizielle Bankenbezeichnung ist aber AED. Ich nutze meine kostenlose DKB VISA Karte um Bargeld ohne Gebühren am Automaten zu bekommen, die Aufschläge der Wechselstuben kann man sich so sparen. Zahlungen vor Ort gehen meist direkt mit der Kreditkarte, ich nutze die gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, da gibt keine zusätzliche Gebühr für den Fremdwährungseinsatz.

Sprache

Arabisch, Englisch wird aber von allen verstanden und gesprochen. „Mer ha ba“ heißt Hallo, „schu kran“ heißt Danke.

Hotel: Ibis Abu Dhabi Gate

Ibis Abu Dhabi Gate, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, FrühstücksbuffetEnde März 2013 habe ich drei Nächte in diesem erst im September 2012 eröffneten 3 Sterne Hotel in der Hauptstadt von den Vereinigten Arabischen Emirate verbracht. Das Hotel teilt sich die Lage und die Parkgarage mit dem Novotel, es hat 252 Zimmer, ein Restaurant „Wok & Co“ und eine mit zu nutzende Pool Bar vom Novotel. Das Preis– Leistungsverhältnis ist sehr gut, durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Ibis Abu Dhabi Gate Bericht.

weitere Hotels

Novotel Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, Standardzimmer mit Queensize Bett, Tisch, SitzeckeEs gibt gute 3 bis 4 Sterne Häuser ab 50,– € pro Nacht die Preise hängen sehr von der Saison ab. Ein absolutes Highlight ist das Emirates Palace, dazu später mehr. Ich habe bisher in den folgenden Hotels übernachtet: Hilton Baynunah, Novotel und dem Sands Hotel.

Sehenswürdigkeiten

Mein ersten Aufenthalt war Anfang November 2005 für 2 Nächte / 3 Tage als Stop over, da mir mein erster Aufenthalt so gut gefallen hat, habe ich im Oktober 2006 erneut einen mehrtägigen Stop gemacht. Im April 2013 war mein letzter Aufenthalt in der Stadt, die Entwicklung konnte ich über den Zeitraum mit Staunen verfolgen. Abu Dhabi heißt übersetzt „Vater der Gazelle“ und bezeichnet die Stadt und das Emirat. Der Name ist laut Legende auf die Entdeckung einer Wasserquelle durch Gazellenjäger begründet. Leider hatte ich mich beim ersten Aufenthalt nicht genug vorbereitet, denn ich war am Ende von der Fastenzeit Ramadan dort. Das Fest heißt Eid Al Fitr und dauert 3 Tage. An diesen Tagen sind öffentliche Einrichtungen geschlossen. Shopping Malls u.s.w. haben geöffnet. Ich konnte die Sehenswürdigkeiten nur von außen besichtigen, die Zeit von meinem Stop Over war auch viel zu knapp, da ich noch Ausflüge nach Al Ain und Dubai gemacht habe. Bei meinem zweiten Stop Over im Oktober 2006 habe ich die Feiertage natürlich beachtet und meinen Termin entsprechend gewählt. Ich war in der Zeit vom Ramadan dort, in der Praxis bedeutet es, das Restaurants tags über geschlossen sind, alles andere ist aber geöffnet. Man sollte auf die Religion Rücksicht nehmen und am Tag nicht in der Öffentlichkeit Essen und Trinken. Abends war dann sehr großer Andrang in Fast Food und anderen Restaurants.

Qasr Al Hosn

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, United Arab Emirates, Qasr Al Hosn
Qasr Al Hosn

Dieses Fort wurde 1793 erbaut und war die offizielle Residence des Herrschers. Es ist das älteste Gebäude in der Stadt und befindet sich zwischen der Khalidia und Airport Straße. Der Eingang in der Hamdan Street geht an einem Wächter vorbei, der über Besucher eher erstaut ist. Es kommen wirklich kaum Touristen hier her. Der Eintritt ist frei und man kann dieses kleine Fort von außen und von innen (Innenhof) besichtigen. Es war auch möglich innerhalb der Mauern einen Turm von innen zu besichtigen. Die gesamte Anlage wird gerade begrünt und so kann es in Zukunft sein, das auch Führungen angeboten werden.

Cultural Foundation

Das Kultur Zentrum liegt gleich neben dem Qasr Al Hosn auf dem gleichem Gelände, auch hier gibt es wenig zu sehen, vielleicht die eine oder andere Ausstellung. In dem Haus befinden sich Theater Hallen und eine Bilbliothek. Da der Eintritt frei ist sollte man natürlich mal vorbei schauen.

Cannon Square

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, United Arab Emirates, Cannon Square
Cannon Square

Der Cannon Square ist vielleicht das Zentrum von Abu Dhabi, ein Platz mit mehreren Skulpturen wie z.B. dieser Kanone, daher auch der Name. Der Platz liegt am Ende der Airport Road und ist somit nicht zu verfehlen. Es gibt natürlich nicht viel gesehen, ein kurzer Rundgang um Fotos zu machen reicht aus.

Heritage Village

Abu Dhabi, Heritage Village
Heritage Village

Dieses Dorf zeigt das Leben und die Geschichte vor dem Ölboom. Zu sehen gibt es das Beduinen Leben, alte Häuser mit Wind Türmen und ein Bewässerungssystem alter Oasen. Es befindet sich in Breakwater östlich der Corniche Road. Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise werden sehr flexibel ausgelegt. Es empfiehlt sich der späte Nachmittag so ab 17:00 dann kam Leben in dieses kleine Dorf, Eintritt wurde nicht verlangt.

Bateen Schiffswerft

Im Stadtteil Al Bateen befindet sich eine Schiffswerft die Dhows herstellt, ich bin in der Gegend mit dem Mietwagen etwas rumgefahren habe aber nichts wirklich schönes altes mehr entdecken können. Ich habe nur einige Firmen gesehen die Boote reparierten.

The Corniche

Abu Dhabi, The Corniche
The Corniche

Die Uferpromenade bietet Grünflächen und Fußgängerwege , sie beginnt westlich bei dem Heritage Village, der Marina Mall und geht östlich bis zum Sheraton Hotel. Tagsüber ist es menschenleer, abends kommen aber Spaziergänger, Inlineskater und Jogger raus.

Dau Fahrt

Laut Infobroschüre sollen Fahrten mit den historischen Booten angeboten werden. Wer daran Interesse hat sollte sich vorher erkundigen, an der Uferpromenade hatte ich nichts entdecken können.

Kamel Rennen

Auf der Al Maqam Camel Rennbahn die sich 45 km außerhalb von Abu Dhabi befindet finden im Winterhalbjahr von Oktober bis März Donnerstags und Freitags Morgens um 8:00 und Nachmittags um 14:00 Rennen statt. Der Eintritt ist frei, weitere Informationen finden sich in der lokalen Presse.

Yas Island

Yas Island, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, Leisure DriveDie Insel „Yas Island“ hat neben dem Yas Marina Circuit, der Formel 1™ Strecke, noch wesentlich mehr zu bieten. Man findet eine Kartbahn, Ferrari World, Yas Waterworld, einen Golfplatz, Hotels, Yas Mall, Ikea® und einen ACE® Baumarkt in dem völlig neu gestalteten Gebiet in der Nähe vom Flughafen vor. Ich hatte mir Ende März 2013 nur einen kleinen Eindruck verschaffen können und hoffe meine Hinweise sind hilfreich bei der Planung eines Besuches dieses riesigen Freizeitparks, hier der komplette Yas Island Bericht.

Saadiyat Island

Saadiyat Island, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, AusfahrtDie Insel „Saadiyat Island“ wird in Zukunft der kulturelle Stadtteil von Abu Dhabi sein, die geplanten Projekte Louvre Abu Dhabi, Zayed National Museum, Guggenheim Abu Dhabi, Performing Arts Center, Maritime Museum befanden sich 2013 noch im Bau. Es soll ein Gebiet mit der weltweit höchsten Konzentration an kulturellen Einrichtungen werden. Ich hatte mir Ende März 2013 nur einen kleinen Eindruck von dem UAE Pavillion, Manarat Al Saadiyat und einem Wohngebiet verschaffen können und hoffe meine Hinweise sind hilfreich bei der Planung eines Besuchs, hier der komplette Saadiyat Island Bericht.

Al Reem Island

Al Reem Island, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, The Gate Towers and the ArcDie Insel „Al Reem Island“ wird in Zukunft das Finanzzentrum von Abu Dhabi sein, hier entstehen gerade moderne Hochhäuser die Büros und Luxusapartments beherbergen. Die Architekten dürfen hier ungewöhnliche Hochhäuser bauen und der Besucher staunt schon etwas wenn er diesen völlig neuen Stadtteil sieht. Ich hatte mir Ende März 2013 nur einen kleinen Eindruck verschaffen können und hoffe meine Hinweise sind hilfreich bei der Planung eines Besuchs, hier der komplette Al Reem Island Bericht.

Motorworld

Motorworld, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, Japanische AutosDie „Motorworld“ ist ein Gebraucht– und Neuwagenzentrum außerhalb der Stadt. Ein Besuch lohnt sich für Touristen auch wenn man keinen Wagen kaufen möchte. Es gibt viele ungewöhnliche Fahrzeuge und ein ganz eigenes Ambiente, hier wird noch traditionell verhandelt. Es gibt grundsätzlich keine Angaben zu den Fahrzeugen oder Preisen auf einer Liste. Im März 2013 hatte ich diesen arabischen Automarkt am Abend besucht und mir einen kleinen Eindruck verschaffen können, hier der komplette Motorworld Bericht.

Scheich Zayed Moschee

Scheich Zayed Moschee, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, Gebetssaal mit zwei MinarettenDie Scheich Zayed Moschee, englisch Sheikh Zayed Grand Mosque, ist die größte kulturelle Sehenswürdigkeit der Stadt. Es werden einige Superlative geboten, die wirklich beeindruckend sind nicht nur weil es „das größte oder teuerste“ ist. Der gesamte Bau ist eher schlicht angelegt und hat eine elegante Ausstrahlung. Ende März 2013 hatte ich die Moschee besucht und auch an der Führung teilgenommen. Es gibt einiges zu beachten und ich hoffe meine Hinweise sind hilfreich bei der Planung eines Besuchs, hier der komplette Scheich Zayed Moschee Bericht.

Emirates Palace

Emirates Palace, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, AußenansichtEin neues Wahrzeichen in Abu Dhabi ist dieses Hotel der absoluten Superlative. Im November 2005 habe ich dieses Top Luxus Hotel besucht um eine Tour durch das Hotel mitzumachen. Ich habe in dem Haus nicht übernachtet, hoffe aber das mein Bericht über die Besichtigungstour interessant ist. Wer einen Blick auf die Preise für die Übernachtung wirft kann meine Zurückhaltung bestimmt verstehen. Zu dem Zeitpunkt meiner Besichtigung befand sich das Hotel in der “Soft Opening Phase“ was bedeutet das zwar das meiste fertiggestellt war, aber immer noch Bauarbeiten stattfanden, hier der komplette Emirates Palace Bericht.

Al Muneera Island

Die kleine Insel Al Muneera liegt in der Nähe von Yas Island, hier finden sich große aber schön gestaltete Apartmentanlagen. Eine Musterwohnung war leider nicht zu besichtigen, in der näheren Umgebung gibt es die kleine Al Raha Mall am Al Raha Beach und den Hauptsitz von Aldar. Das Aldar Gebäude ist sehenswert, es sieht aus wie eine riesige blaue Scheibe die in freier Umgebung steht, es lohnt sich das Gebiet mit dem Mietwagen einmal zu erkunden.

Eastern Mangroves Promenade

Eine edle Promenade kann man mit dem Boot oder Mietwagen erreichen, die Eastern Mangroves Promenade befindet sich an der Sheikh Zayed Bin Sultan Road (E10) in der Nähe vom Al Bateen Executive Airport. Es gibt hier z.B. Starbucks, Peppermill indisches Restaurant, Johnny Rockets® The Original Hamburger, Flooka Fischrestaurant, Café Blanc libanesisches Café, Carluccio’s italienisches Restaurant, Boa Steakhaus und einen Waitrose Supermarkt. Diese Apartment und Hotelanlage ist wirklich sehr gelungen. Kajak Touren in die Mangroven Wälder werden von Sea Hawk um 7:00, 11:00 und 15:00 angeboten, eine Fahrt dauert zwei Stunden und kostet 150,– AED für Erwachsene und 130,– AED für Kinder (Stand 2014)
http://www.easternmangrovespromenade.ae http://www.johnnyrocketsuae.com http://www.sea-hawk.ae

Emirates National Auto Museum

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, Emirates National Auto Museum
Emirates National Auto Museum

Ein gutes Ziel für Autointeressierte dürfte das nationale Auto Museum sein, hier finden sich viele besondere Fahrzeuge. Es handelt sich um die private Sammlung von Scheich Hamad Bin Hamdan Al Nahyan. Die Website ist sehr übersichtlich gestaltet und vermittelt einen guten Eindruck der Fahrzeuge die dort auf einen warten, ein paar Überraschungen werden dadurch leider schon vorweggenommen. Das Museum liegt außerhalb von Abu Dhabi, man fährt auf der E11 Richtung Ruwais und biegt nach links auf die E65 Richtung Liwa Oasis ab. Die Fahrt sollte in etwa eine Stunde dauern. Der Eintrittspreis in Höhe von 50,– AED wurde Ende 2012 eingeführt. Ich habe nur in das recht dunkle Museum hineingesehen, ein Besuch lohnt nur für den absoluten Autofan. Die Öffnungszeiten vom Museum sind täglich von 9:00 bis 13:00 und 14:00 bis 18:00.
http://www.enam.ae

Liwa Oase

Die Liwa Oase kann man am besten vom Emirates National Auto Museum aus erreichen. Die Straße ist gut ausgebaut und führt durch abwechselnde Wüstenlandschaften vorbei ein einigen Oasen wo Landwirtschaft im großen Stil betrieben wird. Leider gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung in Höhe von 80 km/h die auf der teilweise langweiligen Strecke wirklich nervt, das Gelände ist teilweise leicht gebirgig aber eher langweilig. Die Fahrt lohnt sich nur wenn man zuvor noch keine Fahrt durch die Wüste gemacht hat. Der Ort Liwa bietet auch nichts sehenswertes, insgesamt kein lohnenswerter Ausflug.

Solarkraftwerk Shams 1

Das Solarkraftwerk Shams 1 wandelt die Sonnenenergie in Strom um, das geschieht indirekt mittels Spiegel, die einen zentralen Punkt erhitzen, hier befindet sich eine Transferflüssigkeit die eine Dampfturbine antreibt. Ein elektrischer Generator erzeugt dann den Strom. Im Prinzip wird also ganz einfach mit dem Sonnenlicht Wasser zum Kochen gebracht und mit dem Wasserdampf der Generator angetrieben. Es ist keine Photovoltaik Anlage die Lichtenergie direkt mit Solarzellen umwandelt. Die Leistung von dem Kraftwerk ist mit 100 MW angeben, die englischsprachige Website beschreibt den Betrieb recht deutlich. Die Anlage steht in der Wüste gut 120 Kilometer von Abu Dhabi entfernt in der Nähe der Stadt Madinat Zayed, die sich an der E 45 zwischen Tarif und der Liwa Oase befindet, eine Besichtigung ist leider nicht möglich.
http://www.shamspower.ae

Shopping

Abu Dhabi,  Marina Mall
Marina Mall

Die Shopping Malls sind nicht nur Einkaufszentren sondern in erster Linie Zeitvertreib mit Cafés, Restaurants, Kino, Eisbahn, Schlittschuhverleih u.s.w. Die größten sind die Marina Mall, sie liegt auf dem Breakwater Bereich, und die Abu Dhabi Mall im östlichen Bereich beim Beach Rontana Hotel. Bei der Marina Mall gibt es einen großer Aussichtsturm der ein Restaurant und ein Café hat. In den großen Shopping Malls findet man viele bekannte Marken die es in Europa und weltweit gibt. In der Marina Mall gibt es z.B. promod, bebe, forever 21, Ed Hardy, Next, Topshop und viele mehr.
http://www.marinamall.ae http://www.abudhabi-mall.com
Die Al Wahda Mall und die Khalidiyah Mall finden sich direkt im Zentrum, sie sind schon etwas älter bieten aber beide kostenlose Parkplätze. Die neue Bawa Al Sharq Mall befindet sich weit außerhalb an der E11, Ausfahrt 311, es ist eine riesige Mall mit zwei Etagen, einem großen Carrefour, Payless Shoesource®, Mango, H&M u.s.w.
http://www.alwahda-mall.com http://www.khalidiyahmall.com http://www.bawabatalsharq.ae

Die World Trade Center Souk and Mall wurde 2014 eröffnet, sie unterteilt sich in einen Souk Bereich, in dem man einen nachgebauten alten arabischen Markt findet. Der richtet sich natürlich an Touristen und ist meiner Meinung nach wenig attraktiv. Die Shopping Mall erreicht man über eine Brücke, dort gibt es hochwertige Modegeschäfte. Die Gestaltung ist eigenartig, überall sind dunkle Holzvertäfelungen und es gibt sehr viele Fahrstühle die frei sichtbar sind, danaeben die üblichen Rolltreppen. Ein eigenartiges Konzept bei dieser Shopping Mall, sie befindet sich im Zentrum am Cannon Square, die Parkgarage war zur Eröffnung noch kostenlos, ansonsten gibt es keine kostenfreie Parkplätze in der Umgebung.
http://www.wtcad.ae

Die Mushrif Mall hat einen Lulu Hypermarkt und 200 Geschäfte die meist günstige Mode oder Schuhe anbieten. Der Food Court soll der größte im mittleren Osten sein, außerdem findet man hier den angeblich größen überdachten Gemüsemarkt in Abu Dhabi. Die Lage ist nur unweit der Innenstadt im Stadtteil Al Mushrif an der Rashid Bin Saeed Al Maktoum Street oder der „2“ günstig, es gibt 2500 kostenlose Parkplätze.
http://www.mushrifmall.com

Die Ruwais Mall soll im Januar 2014 eröffnet werden, auf einem 111 000 m² großen Gelände gibt es eine Shopping Mall mit zwei Etagen und 30 000 m² Fläche für circa 100 Geschäfte, Restaurants, LuLu Hypermarkt, Kinos, Eislaufbahn, Bowling u.s.w.
http://www.ecgsa.com/ruwaisshoppingmall

Einkaufen

Es gibt zwei große Supermarktketten in der Stadt, Carrefour und LuLu, beide findet man meist in einer der großen Shopping Malls. Carrefour gibt es z.B. in der Marina Mall und der Khalidiyah Mall, LuLu gibt es z.B. in der Al Wahda Mall. Hier eine Übersicht der Preise im April 2013, die Bezahlung geht fast immer bargeldlos mit der Kreditkarte.

CarrefourPreis AED  LuLuPreis AED  
Baguette 1,85    Libanesisches Brot 1,25
Bananen 3,70   400 Gramm Bananen 2,40
170 Gramm Joghurt 1,00  170 Gramm Joghurt 1,00
6,0 Liter Wasser 3,0   0,33 Liter Coke Zero™ 1,50
Äpfel 6,50       
arabisches Brot 2,50       
Käsescheiben 6,56       
http://www.carrefouruae.com http://uae.luluhypermarket.com

Souks

Östlich der „Corniche“ findet man die Al Meena, iranische und afghanische Souks sowie Obst, Fleisch und Fisch Märkte, diese Märkte hatte ich mir nicht angesehen. Den alten und den neuen Souk in der Nähe vom Cannon Square gibt es nicht mehr, dort entsteht ein neues Gebäude, der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Im Hamdan Center neben dem Novotel gab es zum Teil gefälschte Markenware und ein Internet Café.

Nachtleben

Abu Dhabi, Nachtleben
Nachtleben

Das Nachtleben findet in den verschiedenen Hotels statt, dort gibt es viele unterschiedliche Clubs, das ist natürlich nicht mit Europa zu vergleichen. Man sollte keine Erwartungen haben, arabische Länder sind weniger auf Party eingestellt, ich möchte an das Alkoholverbot für Muslime erinnern. Ein kostenloser Veranstaltungskalender Abu Dhabi Week kommt jeden Donnerstag aktualisiert in die Shopping Malls, es ist auch eine online Ausgabe verfügbar.
http://www.abudhabiweek.ae

Club Liquid im aloft™ Hotel

Im März 2013 wurden die Rain Pool Partys im Club Liquid im aloft™ Hotel im Radio massiv beworben. Die Idee einer Pool Party mit Regen ist im Sommer garantiert nicht schlecht, Ende März 2013 war es aber am Abend noch recht kalt, ich habe mir die schon um 19:30 gut besuchte Party einmal kurz angesehen, ohne die 100,– AED Eintritt für Herren zu zahlen. Das Hotel aloft ist eins der besseren und nicht gerade günstig, parken konnte man in der Umgebung nur in der Parkgarage für 30 Minuten kostenlos, die Poolanlage befand sich in der 5. Etage und war wirklich nett gestaltet, der Sound erinnerte an Ibiza House, war vom Klang her aber nicht so gut. Die Atmosphäre mit überhöhten Eintritt für Männer und kostenlosen Eintritt für Frauen kann man sich vorstellen, mir reichte der kurze kostenlose Einblick.
http://www.aloftabudhabi.com/en/liquid

Essen

Abu Dhabi, Arabisches Fast Food
Arabisches Fast Food

Eine Besonderheit ist Shawarma, ein Snack der aus gegrilltem Lamm oder Hähnchen besteht, gemischt mit Salat und eingerollt in arabischen Brot. Man findet in der Marina Mall auch arabisches Fast Food, sehr zu empfehlen!

Taxi

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache habe ich sie nicht genutzt, hier aber evtentuell zu Unrecht. Es gibt extrem viele Taxis von Toyota, Modell Corolla, auf den Straßen. In Dubai hatte ich Taxis von Toyota Modell Camry, also eine Stufe besser gesehen. Diese Anmerkung nur zum Wettbewerb der beiden Städte. Im Jahr 2013 wurde die Taxis alle auf Toyota Camry oder Nissan Altima umgestellt. Einen Toyota hatte ich einmal an einer Gas Tankstelle gesehen, trotz niedriger Benzinpreise loihnt sich wohl der Gasbetrieb. Dies liegt wohl an dem schlecht ausgebauten öffentlichen Nahverkehr. Das Preisniveau ist sehr niedrig, eine kurze Stadtfahrt gibt es für etwas mehr als ein €.

Bus und U Bahn

Der Bus ist nicht empfehlenswert, da es kaum Linien gibt und von der Bevölkerung überwiegend Taxis genutzt werden, eine U–Bahn gibt es nicht.

Stadtrundfahrt Bus

Der Anbieter Big Bus Tours hat weinrote Doppeldeckerbusse die eine Stadtrundfahrt mit 17 Haltestellen anbieten. Das Ticket kostet 49,50 US Dollar (Stand 2014) und gilt für 24 Stunden.
http://eng.bigbustours.com

Mietwagen

Dollar Rent A Car UAE, united arab emirates, vereinigte arabische emirate, dubai, Mietwagen Toyota CamryDie Autovermietung Dollar Rent A Car, UAE gehört in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu den preiswertesten Anbietern und mit 20 Stationen auch zu den größeren Anbietern. Ich hatte dort schon mehrere Male einen Mietwagen direkt am Flughafen übernommen. Es gibt eine große Auswahl und auch zu günstigen Preisen, auch mit Hertz im Internet hatte ich schon einen Wagen reserviert, der Kompaktwagen ein Peugeot 206 hat nur 22,– € / Tag gekostet. Die Parkgebühren in der Innenstadt sind recht hoch und die Schilder sollte man sich genau durchlesen, es gab auch oft Zonen für Anwohner, dort darf man dann natürlich nicht parken. Die Shopping Malls hatte auch 2014 noch kostenlose Parkplätze. Die Informationen zur gesamten Anmietung sind wie immer übersichtlich nach einzelnen Punkten zusammengefasst, hier der komplette Dollar Rent A Car, UAE Bericht.

Ausflüge nach Al Ain

Al Ain Palace Museum
Al Ain Palace Museum

Nur 148 km entfernt liegt Al Ain, die Straße von Abu Dhabi geht durch die Wüste und bietet eine einmalige Landschaft. Der Ort Al Ain liegt vor dem Gebirge Jebel Hafit welches bis zu 1300 Meter hoch ist, seit tausenden von Jahren war es eine Oase und wichtiger Stop für Karawanen. Es gibt ein Museum welches diese Historie darstellt. Ein Kamel Markt ist ebenfalls Besucherpflicht. In der Mahda Oase kann ein 2000 jahre altes Bewässerungssystem besichtigt werden. Das Al Ain Palast Museum zeigt den letzten Wohnsitz von Sheikh Zayed. Leider waren die Museen ja leider geschlossen, trotzdem war der Ausflug sehr reizvoll, denn in Al Ain gibt es (noch) keine Hochhäuser und macht so noch einen mehr arabischen Eindruck.
Die Barari Outlet Mall soll Ende 2014 eröffnen und 120 Geschäfte und einen LuLu Hypermarket bieten.

Wetter

Im November relativ angenehm mit 28 Grad tags und 20 Grad nachts, generell ist es nur im Winterhalbjahr zu empfehlen, im Sommer wird es extrem heiß.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken. Alles macht einen gepflegten Eindruck, es wird sich auch bemüht Grünanlagen anzulegen.

Sicherheit

Die Stadt ist extrem sicher und Kriminalität gibt es kaum, die Emirate gehören zu den sichersten Orten weltweit für Touristen.

Preise allgemein

Die Preise sind vielleicht etwas günstiger als bei uns in Deutschland, besonders Super Benzin mit 35 Cent / Liter war sehr preiswert. Eine Mehrwertsteuer oder richtig gesagt eine Umsatzsteuer gibt es nicht, wer also Luxusartikel kaufen möchte sollte die Preise aus Deutschland im Kopf haben. Bei sehr hochwertigen Artikeln kann es eine große Ersparnis geben, es ist aber nicht alles automatisch 19 % günstiger als in Deutschland.

Tageszeitungen

Die Stadt hat einige lokale und regionale Tageszeitungen bei denen man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt und der Region informieren kann, hier nur zwei bekannte wie The Gulf News und The Khaleej Times.
http://gulfnews.com http://www.khaleejtimes.com

Internet Cafés

Internet Cafés sind eher selten, es gibt aber fast überall W–LAN oder WiFi. Ich hatte nur den kostenlosen Internet PC im ibis Hoitel genutzt.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

92,4 FM Star FMhttp://www.starfm.ae100,5 FM Radio Onehttp://www.radio1uae.com104,8 FM Channel 4http://www.channel4fm.com
96,5 FM Radio Bahrainhttp://www.radiobahrain.fm101,0 FMBBC World Servicehttp://www.bbc.co.uk/worldserviceradio106,0 FMRadio 2http://www.radio2uae.com
98,7 FM Radio Sawahttp://www.radiosawa.com104,4 FM Virginhttp://virginradiodubai.com   

Mobiltelefon

etisalat New Wasel prepaid SIM Karte Vereinigte Arabische Emirate, SIM KarteIn Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es zwei große Mobiltelefonnetzbetreiber, etisalat hatte die preiswerteste Prepaid Karte in Kombination mit einem Samsung Mobiltelefon im Angebot. Die Roamingkosten der deutschen prepaid SIM Karten kann man so elegant umgehen, nur ein paar SMS Nachrichten und ein paar Gespräche und der Kaufpreis hat sich gelohnt. Ich hatte die Karte Ende März 2013 gekauft und eine Woche im Land genutzt, hier der komplette etisalat New Wasel Bericht.
du prepaid SIM Karte, Vereinigte Arabische EmirateDer Anbieter du ist die Nummer zwei im Land mit der lokalen prepaid SIM Karte spart man die Roamingkosten, kann kostenlos angerufen werden und muss nicht für einen eingehenden Anruf zahlen. Der zweite große Vorteil sind die günstigen Preise im Land und die günstigen Preise für SMS und Telefonate weltweit. In dem Land gibt es zwei Mobiltelefongesellschaften, „du“ hatte meiner Meinung nach das beste Produkt am Markt, hier der komplette du Bericht.

Reiseführer

Ich hatte beim Tourismusbüro von Abu Dhabi in Deutschland per Telefon +49 89 236 62 18 32 eine kostenlose Broschüre bestellt, diese war schon 2 Tage später in meinem Briefkasten. Auf 32 Hochglanzseiten findet man alle wichtigen Informationen über das Land in deutscher Sprache. Im Internet gibt es viele aktuelle Informationen die man sich nach persönlichen Bedarf zusammenstellen und ausdrucken kann, ein Kauf von einem Taschenbuch ist eigentlich nicht nötig.

Touristen Information

Die offizielle Touristen Information findet man im Al Maqaa Fort an der E22, Abu Dhabi / Al Ain Road kurz vor der Zayed Brücke wenn man vom Flughafen kommt. Die Ausfahrt ist natürlich ausgeschildert, wenn man die Autobahn verlassen hat biegt man gleich links ab, nach ein paar hundert Metern sieht man die Einfahrt auf der linken Seite. Man bekommt hier einen kostenlosen Stadtplan und weitere Informationen.

Internet

http://visitabudhabi.ae

Fazit

Mein Tip wäre entweder einen Stop Over mit Etihad, Gulf Air oder Emirates zu machen oder eine Woche last minute pauschal zu buchen. Es gibt immer tolle Angebote Flug und 4 Sterne Hotel. Wenn man einen Mietwagen nimmt kann man die Sehenswürdigkeiten schnell erreichen, auch Ausflüge nach Dubai und Al Ain sind gute Tagestrips. Je nachdem wofür man sich besonders interessiert sollte eine Woche ausreichend sein.