Stadt

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate

zurück Startseite Inhalt
zurück zum V.A.E. Index
Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, United Arab Emirates
+ kaum Touristen, wenig PKW Verkehr, sicher, preiswert, sehr günstige Hotelpreise, Tauchmöglichkeiten
– Wetter im Sommer, wenige Sehenswürdigkeiten, Nachtleben

Der Ort Fujairah oder in der seltenen deutschen Schreibweise Fudschaira bietet für Touristen sehr wenig, ist aber gerade deshalb interessant, denn es gibt hier die Vereinigten Arabischen Emirate fast ohne Urlauber und somit noch im Original. Ich hatte die kleine Stadt im April 2014 besucht und von hier aus auch Ausflüge in die Umgebung gemacht. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

Fujairah ist eins der noch unbekannten der insgesamt sieben Emirate Abu Dhabi, Sharjah, Ajman, Umm Al Quwain, Ras Al Khaimah, Dubai und Fujairah, die unter dem Namen Vereinigte Arabische Emirate, auf Englisch United Arab Emirates, einen unabhängigen Staat bilden. Er liegt auf der arabischen Halbinsel, der südliche / südöstlich Nachbar ist Saudi Arabien, westlich grenzt das Land an den Oman. Die Lage der Stadt eignet sich hervorragend für Ausflüge entlang der Küste und in das Gebirge.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen aus Dubai, der internationale Flughafen wird nur von sehr wenigen Fluggesellschaften wie Rotana Jet angeflogen. Es gibt auch Inlandsflüge nach Abu Dhabi, ansonsten liegt der Schwerpunkt eher auf Fracht.
http://www.fujairah-airport.com

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Reisepass und ein Visa, dieses Visa gibt es bei der Ankunft am Flughafen es ist gebührenfrei und 30 Tage gültig.

Währung

Dirham AED, der Wechselkurs beträgt in etwa 1 Dirham = 0,19 € oder 1 € = 5,25 Dirham. Bitte den Tageskurs beachten! Am einfachsten tauscht man Bargeld ein, geringe Summen schon am Flughafen Dubai. In der Stadt habe ich nur eine Wechselstube in der Shopping Mall gesehen. Wenn man mit der Kreditkarte bezahlt muss man beachten, das die meisten Banken einen Aufschlag für den Fremdwährungseinsatz verlangen. Ich nutze die gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, da gibt es keine zusätzliche Gebühr.

Sprache

Arabisch, Englisch wird aber von allen verstanden und gesprochen. „Mer ha ba“ heißt Hallo, „schu kran“ heißt Danke.

Hotel

ibis Fujairah, Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Rezeption und LobbyDie Preise für Hotelzimmer sind wesentlich niedriger als in den anderen Emiraten. Das ibis Fujairah wurde im April 2014 eröffnet, das Hotel teilt sich die Lage und die Parkgarage mit dem Novotel und dem adagio aparthotel. Nur ein paar Tage nach der Eröffnung hatte ich hier 3 Nächte in einem neuen Zimmer nach dem aktuellstem ibis Standard verbracht. Das Preis– Leistungsverhältnis ist sehr gut, durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette ibis Fujairah Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Es sind nur ein paar alte und historische Sehenswürdigkeiten vorhanden, die man im Prinzip alle an einem Tag ansehen kann. Hier eine kleine Auswahl, detailierte Informationen auf der offiziellen Website.

Fujairah Festung

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Festung
Festung

Die Festung von Fujairah ist komplett restauriert und mit den 4 Türmen von denen man auch einen schönen Ausblick hat die schönste Sehenswürdigkeit der Stadt. Man kann von hier Richtung der Berge und des Meeres blicken, der Zugang war überall frei möglich. Das Fort wurde von 1500 bis 1550 erbaut und ist völlig leer, es gibt ansonsten nichts zu sehen. Die Anreise mit dem Mietwagen ist denkbar einfach, da das Fort und das Museum ausgeschildert sind und es auch von weitem sichtbar ist. Der Eintritt ist kostenlos, die Öffnungszeiten sind nicht bekannt.

Fujairah Museum

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Einfahrt Fujairah Museum
Fujairah Museum

Das Fujairah Museum befindet sich direkt neben der Festung, wenn man die Einfahrt mit dem Mietwagen passiert hat sieht man das Gebäude nach gut 200 Metern. Es gibt eine Burg in einem kleinen Maßstab im Innenhof, vielleicht 3 Meter hoch, die sieht sehr realistisch aus. Im Museum gibt es die ersten Siedlungen in dem Gebiet, Brunnen, Holzbearbeitung, Werkzeuge, Fischer, Münzen, Tonwaren, Waffen, Schwerter, Gewehre, Modell Old House und weiteres zu sehen. Die Öffnungszeiten sind von Samstag bis Donnerstag 8:00 – 18:30 und am Freitag von 14:30 bis 18:30, der Eintritt kostet 5,– AED.

Heimatkunde Museumsdorf

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Heimatkunde Museumsdorf
Heimatkunde Museumsdorf

Das Heimatkunde Museumsdorf, Heritage Village Museum, wurde 1996 eingerichtet und ist erstaunlicherweise gar nicht ausgeschildert und somit nur schwer zu finden. Es befindet sich gut 1 Kilometer von der Al Nujimat Road entfernt, man erreicht sie von der Stadt aus über die Al Ittihad Road, welche man nur geradeaus folgen muss. Am Ende der Straße befindet sich der Ain Al Madab Park hier biegt man links ab und nach weiteren 500 Metern sieht man auf der linken Seite einen großen Parkplatz. Das kleine Dorf zeigt wie die ersten Hütten ausgesehen haben, weiter geht es mit einfachen Häusern aus Schilf, Vasen, Krüge, Fischermaterial, Brunnen mit kompletter Hebemechanik, es gibt ein paar Tiere wie ein Büffel und einen Esel. Eine Beschriftung war nirgends zu sehen, eine Führung wäre nicht schlecht gewesen. Die Anlage wird von Einheimischen zum Picknick genutzt und man wird sofort zum Essen und Trinken eingeladen. Ich war auch der einzigste Tourist dort und natürlich exotisch. Ein Besuch ist zu empfehlen, die Öffnungszeiten sind Samstag bis Donnerstag 8:00 bis 18:30 und Freitag 14:30 bis 18:30, der Eintritt kostet 5,– AED.

Neue Moschee

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Neue Moschee im Bau April 2014
Neue Moschee im Bau April 2014

Diese große Moschee befand sich im April 2014 noch im Bau, man sieht sie von der Hauptstraße aus im Zentrum der Stadt.

Kreisverkehr

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Kreisverkehr an der Küstenstraße
Kreisverkehr an der Küstenstraße

Die Kreisverkehre findet man im ganzen Land, hier sind sie besonders großzügig angelegt und begrünt. Das Stadtbild läßt sich so ebenfalls gut beschreiben, es besteht aus großen geraden Straßen an denen es Hochhäuser gibt.

Al Bibiyah Moschee

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Al Bibiyah Moschee
Al Bibiyah Moschee

Die kleine Al Bidiya Moschee liegt circa 30 Kilometer nördlich Richtung Dibba Al Hisn an der Küstenstraße. Es ist die älteste Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wahrscheinlich wurde sie 1446 erbaut. Die Öffnungszeiten sind täglich von 9:00 bis 12:00, der Eintritt ist frei.

Al Bathnah Festung

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Al Bathnah Festung
Al Bathnah Festung

Die Al Bathnah Festung liegt in einem Tal im Gebirge und ist durch die Lage besonders sehenswert. Sie ist einfach mit dem Mietwagen Richtung Masafi nach circa 10 Kilometern zu erreichen. Im Ort sieht man das Fort zwar aber die Fahrt durch das Tal mit den Steinen ist nicht für jeden geeignet, Schrittgeschwindigkeit ist das Maximum. Die Festung mit den zwei Wachtürmen stammt aus dem Jahr 1735, ein interessantes Detail ist der Schacht über dem Eingang, hier konnte man unerwünschte Besucher mit heißem Wasser oder sonstigen von oben überschütten. Die Festung ist ansonsten auch leer und kann kostenlos besichtigt werden, es waren keine Öffnungszeiten angegeben.

Corniche

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Corniche
Corniche

Die Corniche ist eine große 3 spurige Straße mit vielen Parkplätzen die am Abend teilweise als Promenade bezeichnet werden kann. Es gibt Pferdereiten und Go Kart für Kinder, Fast Food Buden und einen sehr breiten Sandstrand.

Strand

Fujairah, Vereinigte Arabische Emirate, Strand mit dem Auto befahrbar
Strand mit dem Auto befahrbar

Der Strandabschitt Richtung Dibba Al Hisn ist frei mit dem Auto zu befahren. Es gibt fest montierte Tische, Stühle und Sonnenschirme die alle kostenlos zu nutzen sind.

Bullen Kämpfe

Die Bullenkämpfe sollen immer jeden Freitag 16:00 bis 19:00 in der Nähe der Corniche stattfinden, da ich leider nur an anderen Wochentagen in der Stadt war kann ich nichts berichten.

Souk Al Juma

Der Souk Al Juma findet jeden Freitag in Masafi statt, der Ort ist gut 30 Kilometer entfernt.

Tauchen

Die Küste ist als Tauchrevier bekannt, es gibt z.B. das Sandy Beach Diving Centre, Al Aqah Diving oder Holiday Beach Diving Center.

Autohändler

Die Straße Mohammed Bin Matar Road verläuft von der Festung Richtung Westen / Dubai, hier findet sich eine Vielzahl von Autohändlern wie Liberty Chevrolet Cadillac mit einem Angebot was man sonst nicht findet. In der Ausstellungshalle waren mehrere Chevrolet Camaro in unterschiedlichen Farben und Ausstattungen. Das Basismodell 3,6 Liter V6 kostet 135 000,– AED, der „SS“ 6,2 Liter V8 190 000,– AED und das Top Modell ZL1 mit 6,2 Liter V8 Turbo 242,– AED. Eine Probefahrt war leider nicht möglich, das Basismodell ist aber beim Autovermieter zuleihen, mehr dazu unter Mietwagen.
http://www.libertyautos.com

Shopping

Die bereits bei den Autohändler erwähnte Straße Mohammed Bin Matar Road hat auch eine Menge Geschäfte zu bieten, die Dirham Stores mit billigen Waren findet man hier zum Beispiel. Die modernste und schönste Shopping Mall ist das Fujairah City Center am Eingang der Stadt wenn man von Dubai kommt auf der linken Seite. Es finden sich hier die weltweiten Ketten wie Promod, New Look, Payless Shoes, Steve Madden, H&M, Max Billigmode ein Carrefour Supermarkt und ein Fast Food Food Court. Die Öffnungszeiten sind von Samstag bis Mittwoch 10:00 bis 23:00 und Donnerstag und Freitag von 10:00 bis 0:00.
http://www.fujairahcitycentre.com

Die Century Mall befindet sich in der Nähe vom Hafen an der Küstenstraße, hier gibt es Safeer Mall, Matalan Me mit Billigmode , Carrefour, Payless Shoes um nur ein paar Geschäfte zu nennen.
http://www.matalan-me.com http://www.mysafeer.com 

Nachtleben

Das Nachtleben findet nur in den Hotels statt.

Essen

Einen besonderen Tipp habe ich leider nicht.

Internet Café

Ein Internet Café hatte ich nicht gesehen, im ibis Hotel gab es kostenloses W–LAN und kostenlose Internet PC in der Lobby.

Mobiltelefon

etisalat New Wasel prepaid SIM Karte Vereinigte Arabische Emirate, SIM KarteIn Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es zwei große Mobiltelefonnetzbetreiber, etisalat hatte die preiswerteste Prepaid Karte in Kombination mit einem Samsung Mobiltelefon im Angebot. Die Roamingkosten der deutschen prepaid SIM Karten kann man so elegant umgehen, nur ein paar SMS Nachrichten und ein paar Gespräche und der Kaufpreis hat sich gelohnt. Ich hatte die Karte Ende März 2013 gekauft und eine Woche im Land genutzt, hier der komplette etisalat New Wasel Bericht.
du prepaid SIM Karte, Vereinigte Arabische EmirateDer Anbieter du ist die Nummer zwei im Land mit der lokalen prepaid SIM Karte spart man die Roamingkosten, kann kostenlos angerufen werden und muss nicht für einen eingehenden Anruf zahlen. Der zweite große Vorteil sind die günstigen Preise im Land und die günstigen Preise für SMS und Telefonate weltweit. In dem Land gibt es zwei Mobiltelefongesellschaften, „du“ hatte meiner Meinung nach das beste Produkt am Markt, hier der komplette du Bericht.

Taxi

Ein Taxi ist immer verfügbar, es empfiehlt sich aber der eigene Mietwagen.

Bus und U Bahn

Der Bus ist nicht empfehlenswert, da es kaum Linien gibt und von der Bevölkerung überwiegend Taxis genutzt werden, eine U–Bahn gibt es nicht.

Mietwagen

Einen Mietwagen übernimmt man natürlich gleich am Flughafen, hier im Ort gab es direkt beim Cadillac / Chevrolet Händler einen Budget Autovermieter der auch besondere Fahrzeuge anbietet. Ein Chevrolet Camaro 3,8 Liter wurde mir am Abend vor Ort für 650,– AED pro Tag inklusive Versicherung angeboten, das war ein Sonderpreis nachdem ich etwas gehandelt hatte. Ich wollte den Wagen dann am nächsten Morgen mieten und der Mitarbeiter sagte er hätte ihn nicht da. Das Auto müsste erst in Dubai angefragt und geholt werden. Die Zeit zu warten hatte ich nicht, trotzdem ein Versuch ist es wert. Der Wagen hätte online 900,– AED plus Versicherung gekostet, ein Angebot kann man auch per e–mail erfragen reservations@budget-uae.com
http://www.budget-uae.com

Wetter

Im April war sehr angenehm mit 30 Grad tags und 20 Grad nachts, generell ist es nur im Winterhalbjahr zu empfehlen, im Sommer wird es extrem heiß.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken, es sieht aber noch sehr ursprünglich aus, Grünanlagen findet man kaum.

Sicherheit

Die Stadt ist extrem sicher, Kriminalität gibt es kaum, die Emirate gehören für Touristen zu den sichersten Orten weltweit.

Preise allgemein

Die Preise sind vielleicht etwas günstiger als bei uns in Deutschland, besonders Super Benzin ist mit 0,31 € / Liter wesentlich günstiger. Eine Mehrwertsteuer oder besser gesagt Umsatzsteuer gibt es nicht.

Reiseführer

Einen gedruckten Reiseführer kann ich nicht empfehlen, im Fujairah Museum gab es kostenlos einen praktischen, weil faltbaren, Stadtplan mit allen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in der Stadt und der Umgebung. Es gab verschiedene Sprachversionen, auch eine deutsche Ausgabe.

Internet

http://fujairahtourism.ae

Fazit

Der Ort zeichnet sich noch durch die Ursprünglichkeit aus, es gibt nicht wirklich viel zu entdecken, die Sehenswürdigkeiten im Ort hat man innerhalb von einem Tag erkundet, trotzdem würde ich hier mehrere Tag bleiben, da die Hotels günstig sind und man schöne Ausflüge in die Umgebung machen kann.