Stadt

Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate

zurück Startseite Inhalt
zurück V.A.E. Index
Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, United Arab Emirates
+ wenige aber gute Sehenswürdigkeiten, sicher
– Wetter im Sommer, extrem viel PKW Verkehr, Hotelpreise, Nachtleben, Stadtbild, Shopping Malls

Die Stadt Sharjah ist auch gleich die Hauptstadt von dem gleichnamigen Emirat. Ich hatte den Ort im April 2014 für nur einen Tag, da mir das Stadtbild überhaupt nicht gefällt, besucht. Es gibt ein paar interessante Sehenswürdigkeiten und vielleicht muss man sich nur mehr Mühe geben um die guten Seiten zu entdecken. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

Sharjah ist das zweitgrößte der insgesamt sieben Emirate Abu Dhabi, Fujairah, Sharjah, Ajman, Umm Al Quwain, Dubai und Ras Al Khaimah, die unter dem Namen Vereinigte Arabische Emirate, auf Englisch United Arab Emirates, einen unabhängigen Staat bilden. Er liegt auf der arabischen Halbinsel, der südliche / südöstlich Nachbar ist Saudi Arabien, westlich grenzt das Land an den Oman. Die Lage der Stadt eignet sich hervorragend für Ausflüge nach Dubai oder Ras Al Khaimah.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen aus Dubai, der internationale Flughafen wird aber ebenfalls von vielen Fluggesellschaften angeflogen.
http://www.sharjahairport.ae

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Reisepass und ein Visa, dieses Visa gibt es bei der Ankunft am Flughafen es ist gebührenfrei und 30 Tage gültig.

Währung

Dirham AED, der Wechselkurs beträgt in etwa 1 Dirham = 0,19 € oder 1 € = 5,25 Dirham. Bitte den Tageskurs beachten! Am einfachsten tauscht man Bargeld ein, geringe Summen schon am Flughafen Dubai. In der Stadt habe ich nur eine Wechselstube in der Shopping Mall gesehen. Wenn man mit der Kreditkarte bezahlt muss man beachten, das die meisten Banken einen Aufschlag für den Fremdwährungseinsatz verlangen. Ich nutze die gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, da gibt es keine zusätzliche Gebühr.

Sprache

Arabisch, Englisch wird aber von allen verstanden und gesprochen. „Mer ha ba“ heißt Hallo, „schu kran“ heißt Danke.

Hotel

Al Hamra Hotel, Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, Zimmer 907Das Al Hamra Hotel ist ein preiswertes 4 Sterne Hotel in Sharjah, es richtet sich eher an Geschäftsleute die ein komfortables Zimmer suchen, Strandurlauber sollten dieses Stadthotel nicht buchen. Wenn man clever über ein Portal reserviert bekommt man hier ein Zimmer für unter 60,– €. Ich hatte im April 2014 nur eine Nacht hier verbracht und hoffe meine kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier der komplette Al Hamra Hotel Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Es sind nur ein paar alte und historische Sehenswürdigkeiten vorhanden, die man im Prinzip alle in zwei Tagen ansehen kann. Ich war nur einen Tag in der Stadt und hatte deshalb vieles ausgelassen, hier eine kleine Auswahl, detailierte Informationen auf der offiziellen Website.

Al Maghfirah Moschee

Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, Al Maghfirah Moschee
Al Maghfirah Moschee

Die Moschee befindet sich entlang der Corniche in der Nähe von dem Museum of Islamic Civilization, sie ist nur von außen zu besichtigen.

Museum of Islamic Civilization

Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, Museum of Islamic Civilization
Museum of Islamic Civilization

Das Museum of Islamic Civilization befindet sich in einem wunderschönen Gebäude, es war früher ein Souk, die ehemalige Markthalle wurde aber sehr aufwendig umgebaut und bietet das richtige Ambiente für die Ausstellung. Es wird die Geschichte der islamischen Welt gezeigt und das auf wirklich interessante Art und Weise. Im Erdgeschoss kann man bei den Messing Waagen und den astronmischen Geräten beginnen. Eine Zeitlinie zeigt die wichtigste Ereignisse in der islamischen und westlichen Welt. Es gibt interessantes zur Sternbeobachtung die wichtig für die Navigation der Schiffe war. Die verschiedenen Arten die Uhrzeit zu bestimmen oder wie man Wasser transportieren kann dürften auch viele Besucher beeindrucken. Es geht weiter mit dem Islam, Glauben, Moscheen, Koran, Münzen, Kunstgegenständen aus Asien. In der ersten Etage finden sich vier Galerien mit Kunst, Textilien und Waffen, wenn man alles gesehen hat kann man im Dome in der zweiten Etage in einem schönen Café sitzen und etwas trinken. Alle Räume waren sehr kühl klimatisiert und das Fotografieren war ohne Blitzlicht erlaubt. Der Eintritt kostet 5,– AED, die Öffnungszeiten sind von Samstag bis Donnerstag 8:00 bis 20:00 und Freitag 16:00 bis 20:00.
http://sharjahmuseums.ae

Bucht

Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, Bucht mit kleinen Fischerbooten
Bucht mit kleinen Fischerbooten

Die Al Khan Bucht ist am Abend sehr ruhig, hier gibt es am Strand noch alte Wachtürme, das Sharjah Aquarium befindet sich ebenfalls in direkter Umgebung. Es gibt entlang von der Straße einen schönen Blick auf die Skyline.

Riesenrad

Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, Riesenrad
Riesenrad

Das Riesenrad nennt sich Eye of the Emirates, wenn man möchte hat man hier von 60 Metern einen Blick auf die Bucht und einen Teil der Stadt. Der Kanal bietet eine schöne Fußgängerzone mit vielen Restaurants, hier ist am Abend sehr viel los. Das Gebiet liegt an der Al Khan Lagoon und man erreicht es praktisch automatisch wenn man die Küstenstraße von Dubai aus genommen hat.

Corniche

Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, Corniche
Corniche

Die Corniche wie hier in der Nähe vom Radisson Hotel war auch am Abend nicht belebt.

Shopping

Die Shopping Malls hatte ich aus zeitlichen Gründen nicht besucht.

Nachtleben

Ich habe leider keinen besonderen Tipp.

Essen

Einen besonderen Tipp habe ich leider nicht.

Internet Café

Ein Internet Café hatte ich nicht gesehen, im Hotel gab es kostenloses W–LAN.

Mobiltelefon

etisalat New Wasel prepaid SIM Karte Vereinigte Arabische Emirate, SIM KarteIn Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es zwei große Mobiltelefonnetzbetreiber, etisalat hatte die preiswerteste Prepaid Karte in Kombination mit einem Samsung Mobiltelefon im Angebot. Die Roamingkosten der deutschen prepaid SIM Karten kann man so elegant umgehen, nur ein paar SMS Nachrichten und ein paar Gespräche und der Kaufpreis hat sich gelohnt. Ich hatte die Karte Ende März 2013 gekauft und eine Woche im Land genutzt, hier der komplette etisalat New Wasel Bericht.
du prepaid SIM Karte, Vereinigte Arabische EmirateDer Anbieter du ist die Nummer zwei im Land mit der lokalen prepaid SIM Karte spart man die Roamingkosten, kann kostenlos angerufen werden und muss nicht für einen eingehenden Anruf zahlen. Der zweite große Vorteil sind die günstigen Preise im Land und die günstigen Preise für SMS und Telefonate weltweit. In dem Land gibt es zwei Mobiltelefongesellschaften, „du“ hatte meiner Meinung nach das beste Produkt am Markt, hier der komplette du Bericht.

Taxi

Ein Taxi ist immer verfügbar, es empfiehlt sich für kurze Strecken, denn somit entfällt die Parkplatzsuche für den Mietwagen.

Bus und U Bahn

Der Bus ist nicht empfehlenswert, da es kaum Linien gibt und von der Bevölkerung überwiegend Taxis genutzt werden, eine U–Bahn gibt es nicht.

Mietwagen

Ein Mietwagen ist erforderlich, allerdings ist das Autofahren hier wirklich sehr schlecht, Stop und Go sind der Regelfall. Die Ausschilderung ist zudem sehr schlecht, wenn man eine Ausfahrt verpasst hat gibt es teilweise über Kilometer keine Wendemöglichkeit. Die Parkplatzsuche ist ebenfalls am Abend ein großes Problem.

Wetter

Im April war sehr angenehm mit 30 Grad tags und 20 Grad nachts, generell ist es nur im Winterhalbjahr zu empfehlen, im Sommer wird es extrem heiß.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken, es gibt sehr viele Grünanlagen und Parks.

Sicherheit

Die Stadt ist extrem sicher, Kriminalität gibt es kaum, die Emirate gehören für Touristen zu den sichersten Orten weltweit.

Preise allgemein

Die Preise sind vielleicht etwas günstiger als bei uns in Deutschland, besonders Super Benzin ist mit 0,31 € / Liter wesentlich günstiger. Eine Mehrwertsteuer oder besser gesagt Umsatzsteuer gibt es nicht.

Reiseführer

Einen gedruckten Reiseführer kann ich nicht empfehlen, die offizielle Website von Sharjah Tourism ist auf Deutsch verfügb ar und es gibt dort eine sehr gute Karte.

Internet

http://www.sharjahtourism.ae

Fazit

Die Stadt gefällt mir gar nicht, man verbringt viel Zeit im Auto weil man im Stau steht oder mit dem Touristenstadtplan eine Abfahrt verpasst, am Ziel angekommen hat man dann keinen Parkplatz. Es gibt auch keine Alternative zum Auto, weder eine U–Bahn noch eine Straßenbahn. Die ersten Eindrücke bleiben leider in Erinnerung, vielleicht unfair aber auch mit etwas zeitlichen Abstand gefällt mir der Ort nicht.