Deutsche Bahn

BahnCard 25 Abo

zurück Startseite Inhalt
zurück Bahn & Bus Index
leer
+ einfache Anmeldung, vorläufige Karte, City–Ticket teilweise gratis bei Strecken über 100 km, einfache Kündigung per e–mail
– teuer 61,– €, Abo Verlängerung Falle, rechtzeitige Kündigung notwendig, Wartezeiten, DB ReiseZentrum, 100 % Ökostrom

Die Deutsche Bahn erhöht wie jedes Jahr die Preise um die Rabattkarte BahnCard 25 noch attraktiver zu machen. Die preisbewussten Kunden sind auf die neuen Fernbuslinien umgestiegen oder bleiben bei den Billigfliegern. Ich hatte im Oktober 2013 eine Karte geschenkt bekommen, tatsächlich 0,– € statt 61,– €, man sollte aber an die Kündigung denken, sonst hat man gleich ein Abo abgeschlossen, hier alle Tipps und Tricks zu der Karte und der tatsächenlichen Ersparnis übersichtlich auf einer Seite.

Werbeaktion

Im Oktober 2013 bekam ich Briefpost von der DB Bahn mit der Werbung „Die BahnCard 25 jetzt für 0,– Euro“, es war ein Gutschein den ich nur im DB ReiseZentrum und nicht online einlösen konnte. Im Kleingedruckten stand „Sofern Sie nicht 6 Wochen vor Ablauf kündigen, verlängert sich die Laufzeit Ihrer BahnCard 25 automatisch kostenpflichtig um ein weiteres Jahr“, ich wünschte mir, das dieser Hinweis deutlich mit bei den Vorteilen erscheinen würde.

100 % Ökostrom

Die DB Bahn setzt auf 100 % Ökostrom den die gut 5 Millionen BahnCard Kunden nutzen müssen, wenn man ohne BahnCard fährt kommt der Strom aus Kohle–, Gas– oder Kernkraftwerken. Die Fahrpreise steigen durch die hohen Stromkosten in allen Fernferkehrszügen. Die Zusatzkosten durch die Windenergie, Solarenergie, Wasserkraft u.s.w. übernimmt nach eigener Aussage die DB Fernverkehr AG, letztlich muss es aber jeder Kunde zahlen. Die Chance als Großkunde günstigen Strom aus Frankreich zu kaufen und mit Kernenergie preiswert zu fahren wird leider nicht genutzt.

Preis

61,– € für die BahnCard 25 Abo in der 2. Klasse. Es gibt dafür 25 % Rabatt auf den Normalpreis und auf die Sparangebote des Fernverkehrs, sie gilt leider nicht für Länder–Tickets & Co.

Einsteiger BahnCard 25

Im September 2014 wurde die Einsteiger BahnCard 25 angeboten, sie kostete für die 2.Klasse nur 19,– €, 3 Monate lang gültig und war bis zum 30.12.2014 zu bestellen. Es ist auch eine Karte mit Abo Falle, wenn nicht rechtzeitig, das heißt 6 Wochen vor Laufzeitende, schriftlich gekündigt wird verlängert sie sich um 12 Monate.
Ein netter Zusatzvorteil ist der Gutschein in Form eines eCoupon für eine weitere kostenlose Einsteiger BahnCard 25. Diesen Gutschein darf man beliebig verschenken, ich würde mir aber von dem Bekannten dann schriftlich bestätigen lassen, das ich ihn darauf hingewiesen habe, das sich die Karte automatisch in ein Abo verwandelt wenn man nicht rechtzeitig kündigt. Nicht das der Freund sonst sauer ist und die Freundschaft nur wegen der BahnCard am Ende ist.
Wenn man sich an der Kleingedruckte hält kann sich die Karte wirklich lohnen, wie immer rate ich zur Vorsicht bei diesem Unternehmen, die Aktion rechte sich für den Konzern weil viele Leute die Kündigung verschlafen und in die Abo Falle tappen.

Sieger BahnCard 25

Im Mai 2014 wurde die Sieger BahnCard 25 angeboten, sie kostete für die 2.Klasse nur 25,– €, 4 Monate lang gültig und war bis zum 26.06.2014 zu bestellen. Es ist auch eine Karte mit Abo Falle, wenn nicht rechtzeitig, das heißt 6 Wochen vor Laufzeitende, schriftlich gekündigt wird verlängert sie sich um 12 Monate. Wenn man den Fußball Weltmeister 2014 richtig tippt bekommt man die nächsten 12 Monate die BahnCard 25 geschenkt. Es ist wieder ein toller Marketing Gag der Deutschen Bahn, denn die Chance den Fußballweltmeister richtig zu tippen ist doch sehr klein.

GOLD BahnCard 25

Im Januar 2014 wurde die GOLD BahnCard 25 angeboten, sie kostete nur 25,– €, war 4 Monate lang gültig und war bis zum 7.02.2014 zu bestellen. Es ist auch eine Karte mit Abo Falle, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird verlängert sie sich um 12 Monate. Ein nettes Extra sind kostenlose Fahrten wenn die deutsche Mannschaft bei den Olympischen Winterspielen vom 7.02.2014 bis 23.02.2014 in Sotschi Gold gewinnt kann man am folgenden Tag kostenlos im ICE, IC/EC oder IC–Bus fahren. Ich rate das Kleingedruckte dazu zweimal zu lesen, wer kurzfristig reisen kann muss dann nur auf die nächste Goldmedaille für Deutschland und die Rückfahrt am Folgetag warten, oder kurzfristig ein teures Ticket kaufen. Es ist ein toller Marketing Gag der Deutschen Bahn, die Karte kann man bequem online bestellen.

DB ReiseZentrum

Deutsche Bahn BahnCard 25, DB ReiseZentrum Berlin–Spandau

Das DB ReiseZentrum in Berlin–Spandau hatte ich an einem Montag um 11:45 besucht, die Wartezeit betrug eine halbe Stunde, in der Zeit wurden gerade einmal 5 bis 6 Kunden bedient. Es gibt eine Warteschlange die sich dann auf die beiden geöffneten Schalter aufteilte, die Lösung ist gut. Noch besser wären Wartemarken und ein Aufrufsystem, besonders ältere Menschen wird die Wartezeit in der Schlange ohne Sitzmöglichkeit nicht entgegenkommen. Es ist mir ein Rätsel was beim Fahrkartenverkauf so lange dauert, vielleicht hatten die Kunden extreme Sonderwünsche anders kann ich es mir nicht erklären. Ich hatte nur meinen Gutschein und Personalausweis vorgelegt, das reichte aus. Der Mitarbeiter hatte meinen zweiten Vornamen als Nachnamen genommen, das hatte ich vor der Unterschrift festgestellt. Die Änderung war nicht ganz einfach, da der Gutschein ja als Bezahlung genommen wurde und somit eingelöst war. Der gesamte Vorgang hatte dann 20 Minuten gedauert. Im Anschluss gab es die vorläufige Bahncard 25.

Beschwerde

Die Wartezeit empfand ich als zu lang, ich hatte deshalb auch gleich freundlich nach einem Beschwerdeformular gefragt, das wurde sofort ausgedruckt und nennt sich „Gesprächsnotiz zu besonderen Kundenanliegen“ man macht die üblichen Angaben wie Name, Anschrift, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefonnummer, e–mail Adresse und kreuzt Beschwerde an. Den Sachverhalt konnte man in einem Textfeld frei formulieren, ich hatte mich kurz gefasst:„Wartezeit im Reisezentrum von 11:45 bis 12:15, es wurden in der Zeit 5 bis 6 Kunden bedient 7.10.2013“ Das Formblatt hatte ich noch unterschrieben und abgegeben.
Nach 10 Tagen erhielt ich einen Rückruf von der Nummer 0800 323 4256, meine Hinweise wurden aufgenommen. Ich hatte zusätzlich noch erwähnt das es möglich wäre Wartenummern einzuführen. Ich kann zusätzlich in wenigen Tagen noch an einer Online Befragung teilnehmen, dazu wird eine Einladung per e–mail geschickt, die Teilnahme habe ich zugesagt.

Die Karte

BahnCard 25 DB BAHN, 2013 / 2014 VorderseiteBahnCard 25 DB BAHN, 2013 / 2014 Rückseite
BahnCard 25 DB BAHN, 2013 / 2014 VorderseiteBahnCard 25 DB BAHN, 2013 / 2014, Rückseite

Die Karte wird 9 Tage nach der Kauf im ReiseZentrum mit der Briefpost zugestellt. Die Vorderseite erscheint im schlichten Design und einigen Angaben wie gültig vom bis, eine 16–stellige Kartennummer, ein Buchstabenkürzel HK und ein 3–stelliger Zifferncode. Die Rückseite hat einen Magnetfeldstreifen, ein Feld für die Unterschrift, den Hinweis diese Karte bei der Fahrkartenkontrolle mit einem Lichtbildausweis vorzulegen und die komplette Kontaktadresse vom BahnCard Service in Frankfurt am Main.

Buchung mit der BahnCard 25 Abo

Wenn man ein günstiges Online Ticket buchen möchte muss man auf der Startseite unter „1. Erwachsener“ > BahnCard 25, 2.Klasse (incl. RAILPLUS) angeben. Wenn man das nicht macht wird nur der normale Preis angezeigt und man findet keine weitere Eingabemöglichkeit das man eine BahnCard 25 besitzt. Das gilt auch wenn man sich als Bahnkunde eingeloggt hat. Die Karte ist im Nah– und Fernverkehr der Deutschen Bahn gültig, außerdem in vielen anderen Verkehrsverbünden sowie in Bussen und Bahnen vieler weiterer Verkehrsunternehmen.

City–Ticket

Ein Vorteil der Karte ist das sogenannte „City–Ticket“, man bekommt automatisch bei der Online Ticket Buchung eine Fahrkarte für den Nahverkehr am Zielort kostenlos hinzu. Das gilt aber nur wenn die Fernverkehrsfahrkarte über eine Strecke von 100 Kilometern hinaus ging. Man darf dann in 118 deutschen Städten kostenlos innerstädtisch mit Bus, S–Bahn, U–Bahn und Straßenbahn bis zum Reiseziel weiterfahren. Das City–Ticket wird nicht ausgestellt wenn es eine Rückreise zum Wohnort ist.

Buchungen

Mit der Karte habe ich bisher ein paar Buchungen gemacht und jetzt im Oktober 2013 eine kleine Ersparnis erzielen können, hier ein Überblick.

DatumFahrt Zug Preis ohne BahnCardPreis mit BahnCardCityTicket Wert €Erparnis €
28.08.2014 Hannover Düsseldorf–Flughafen ICE 640 35,0026,251,5010,25
25.08.2014 Berlin–Spandau Hannover ICE 548 19,0014,252,307,05
05.06.2014 Hannover Berlin–Spandau IC 1914 19,0014,25nicht möglich4,75
03.06.2014 Berlin–Spandau Hannover IC 240 19,0014,252,307,05
18.04.2014 Hannover Berlin–Spandau ICE 645 19,0014,25nicht möglich4,75
17.04.2014 Berlin–Spandau Hannover IC 240 19,0014,252,307,05
01.01.2014 Hannover Berlin–Spandau IC 149 19,0014,25nicht möglich4,75
01.01.2014 Berlin–Spandau Hannover ICE 654 19,0014,252,307,05
Ersparnis Buchung     52,70
Kosten BahnCard 25 Abo       –0,00
 Verkauf der Karte auf ebay™      
gesamte Ersparnis       52,70

Im Oktober 2013 hatte ich die Buchungen für die Fahrten im Januar 2014 gemacht, eine Ersparnis durch die BahnCard 25 Abo habe ich also bei der ersten Fahrt schon gemacht. Das gilt allerdings nur bei meinem Sonderfall die Karte kostenlos bekommen zu haben, normalerweise muss man erst einmal 61,– € einsparen um dann tatsächlich günstiger zu fahren.
Die im November 2014 abgelaufene Karte werde ich im Dezember 2014 wieder auf ebay™ für mindestens einen Euro plus 1,– € Versand verkaufen. Die Unterschrift auf der Rückseite kann man mit Brennspiritus einfach und ohne Schaden an der Karte entfernen. Die Karte ist natürlich unbrauchbar und ein Missbrauch ist auch nicht möglich.
Im Juni 2014 hatte ich die beiden ICE Fahrten im August gebucht, es waren jeweils die günstigsten Tarife.

Bedingungen

Wie bei der Deutschen Bahn üblich gibt es viele Bedingungen im Kleingedruckten, wichtig ist zum Beispiel das man die Kreditkarte mit der man die Karte bezahlt hat bei der Kontrolle vorlegt.

Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeit beträgt ab dem 1. Geltungstag 12 Monate und sie verlängert sich danach automatisch um jeweils ein Jahr. Man bekommt dann ein normales BahnCard 25–Abo für 61,– € im Jahr.

Kündigung

Die Karte muss spätestens 6 Wochen vor Laufzeitende gekündigt werden. Ich hatte Sie schon am 17.10.2013 wieder per e–mail mit folgenden Text gekündigt:„Sehr geehrte Damen und Herren, die BahnCard 25 Abo lohnt sich für mich nur in den nächsten Monaten, ich möchte sie hiermit zum regulären Gültigkeitsende 11.14 kündigen. BahnCard Nummer XXXX XXXX XXXX XXXX Bitte schicken Sie mir per e–mail eine kurze Bestätigung zu. Vielen Dank! Mit freundlichem Gruß“. Die Kündigung kann an den BahnCard–Service, 60643 Frankfurt am Main oder per e–mail an den Kundenservice gerichtet werden. Dies kann formlos geschehen, man sollte aber die 16–stellige Kartennummer mit angeben.
Der Eingang meiner e–mail wurde mit einer Standard Nachricht bestätigt. Die eigentliche Bestätigung der Kündigung ging an meine googlemail™ Adresse, die ich seit Monaten nicht mehr nutze! Diese alte Adresse muss irgendwie noch bei der Deutschen Bahn im System sein, immerhin die Kündigung wurde bestätigt. Die Karte ist bis zum 29.11.2014 gültig und die Abo Falle ist somit umgangen.

Deutsche Bahn: IC mit Dauer Spezial Ticket

Deutsche Bahn Intercity IC 2242 bei der Einfahrt in den Berliner HauptbahnhofDie Bahn nutze ich eigentlich nur als Zubringer zum Flughafen, denn die meisten Airlines bieten subventionierte Tickets an, ansonsten ist mir eine Zugreise viel zu teuer. Im November 2010 habe ich 54 Tage vor der Fahrt erneut zwei Online Spezial Tickets gebucht. Es gab sogar noch den ICE 944, der ab Berlin um 7:48 fährt und in Hannover um 9:28 ankommt. Die Rückfahrt am gleichen Tag geht mit dem ICE 945 von Hannover ab 20:31 und kommt in Berlin um 22:20 an. Ein Tag vorher gebucht hätte die Hin und Rückfahrt 124,– € gekostet, die Ersparnis durch das Online Spezial beträgt also 53,3 % oder satte 66,– €. Hierbei gibt es aber einiges zu beachten, ich hoffe die Tipps in meinem Bericht sind hilfreich und helfen bei der nächsten Buchung, hier der komplette Deutsche Bahn IC Bericht.

Deutsche Bahn: ICE

Deutsche Bahn Bahnhof Frankfurt FlughafenWer ein günstiges Ticket als Flugzubringer bekommen kann sollte zugreifen, wer normal online buchen muss sollte sich nach Flugalternativen oder dem PKW umsehen, da die Kosten sonst zu hoch sind. Die Bahn wird mit circa 10 Milliarden € pro Jahr subventioniert. Das bedeutet bei 80 Millionen Bundesbürgern, das jeder Bürger dieses System mit 125,– € pro Jahr unterstützt. Wenn es möglich ist fahre ich mit dem Auto oder noch besser fliege mit dem Flugzeug, nur zur Not würde ich mit der Bahn fahren, hier der komplette Deutsche Bahn ICE Bericht.

BahnCard 100

Die BahnCard 100 erspart einem die umständliche Fahrscheinbuchung im Internet, es gibt automatisch immer 100 % Rabatt. Man muss aber genau rechnen ob sich der Jahresgrundpreis 6890,– € in der 1. Klasse oder 4090,– € in der 2. Klasse wirklich lohnt. Abgeordnete des deutschen Bundestages bekommen die Netzkarte völlig gratis und dürfen sie ohne Einschränkungen beruflich oder privat nutzen. Die Einschränkung sie nur beruflich zu nutzen wurde im November 2012 aufgehoben, da eine Kontrolle schwer möglich ist und man ja lieber auf Nummer sicher gehen will.

bahn.bonus

Das Bonusprogramm nennt sich bahn.bonus und ist völlig kostenlos. Man kann Prämien– und Statuspunkte beim Fahrkartenkauf, Mietwagenfirmen oder Hotels sammeln. Dieses Programm ist mit der BahnCard verbunden und so kann man das Punktekonto nicht löschen. Ein Löschantrag ist frühestens 4 Wochen vor Ablauf der aktuellen Karte möglich.
Mein Wunsch keine Werbung per Briefpost mehr zu erhalten wurde schnell bestätigt, es reichte eine e–mail an den bahn.bonus–Service zu schicken.

Kontakt

Telefon 01805 6 340035 für 0,20 € pro Anruf aus dem Festnetz, vom Mobilfunknetz maximal 0,60 € pro Anruf. Montag bis Freitag 7:00 bis 21:00 und Samstag 9:00 bis 18:00
e–mail bahncard-service@bahn.de

Anschrift

DB Fernverkehr AG
BahnCard–Service

60643 Frankfurt

Internet

http://www.bahn.de/bahncard

Fazit

Die BahnCard 25 Abo lohnt sich nur für wirkliche Vielfahrer, die 61,– € muss man durch Ersparnisse erst einmal wieder reinholen. Der Normalkunde ist mit den Sparpreisangeboten bestens bedient, die sind ja von der Preiserhöhung nicht betroffen. Die Bedingungen sind recht übersichtlich und wenn man penibel daran hält gibt es keine Probleme. Ich habe die Karte sofort wieder gekündigt, da ich auf keinen Fall ein Abo abschließen möchte. Die Gültigkeit bleibt selbstverständlich für den 12 Monate Zeitraum erhalten.