Deutsche Bahn

Probe BahnCard 25 Abo

zurück Startseite Inhalt
zurück Bahn & Bus Index
leer
+ relativ einfache Anmeldung, relativ preiswert, vorläufige Karte wird online erstellt, City–Ticket teilweise gratis bei Strecken über 100 km, einfache Kündigung per e–mail
– nur 4 Monate gültig, Abo Verlängerung Falle, rechtzeitige Kündigung notwendig, teure Servicerufnummer

Im Januar 2012 gab es bei der Deutschen Bahn wieder eine besondere Aktion die BahnCard 25 zu erwerben, sie lief bis zum 31.03.2012. In der Regel wird die Aktion verlängert oder mit besonderen Aktionen kombiniert und sogar noch mit besseren Konditionen angeboten. Der Hinweis das es sich um ein Abo handelt ist nicht ganz so deutlich, wer nicht rechtzeitig kündigt hat gleich ungewollt eine normale teure BahnCard 25 in seinem Besitz, hier alle Tipps und Tricks zu den Aktionen und der tatsächenlichen Ersparnis übersichtlich auf einer Seite.

Preis

25,– € für die Probe BahnCard 25 Abo in der 2. Klasse. Es gibt dafür 25 % Rabatt auf den Normalpreis und auf die Sparangebote des Fernverkehrs, sie gilt leider nicht für Länder–Tickets & Co.

Bestellung

Die Buchung der Probe BahnCard 25 Abo geht auf der Internetseite der Bahn ganz einfach, hier eine Übersicht der Bestellung:

– Auf der Startseite BahnCard >> Probe BahnCard 25 Abo wählen, die wichtigsten Informationen werden hier angezeigt.
– Log In: einloggen mit Benutzername und Passwort
– Gewünschter Kartentyp: Probe BahnCard 25 2. Klasse 25,– €, Gültigkeitsbeginn maximal 31.03.2012. Geburtsdatum, persönliche Daten des Karteninhabers wurden aus dem Profil übernommen.
– Angaben zur Karte: Der Gültigkeitsbeginn ist der gewählte Tag, in meinem Fall 31.03.2012. Die Bezahlung habe ich bequem mit der im ersten Jahr kostenlosen VISA Gold von germanwings getätigt. Das verified by VISA Verfahren wird nicht angewandt, es reicht die Prüfnummer der Kreditkarte einzugeben.
– Die Buchung wird zusammengefasst und man muss sie noch bestätigen.
– Die vorläufige Probe BahnCard 25 Abo kommt in Form einer PDF Datei und ist auszudrucken. Die vorläufige Karte ist 2 Monate gültig. Sie muss bei der Kontrolle im Zug vorgezeigt werden, zusätzlich ist ein amtlicher Lichtbildausweis vorzuzeigen.
– Die Buchung vom Online Ticket kann man jetzt sofort mit der Ermäßigung durchführen.

Die Karte

Probe BahnCard 25 DB BAHN, 2012 VorderseiteProbe BahnCard 25 DB BAHN, 2012 Rückseite
Probe BahnCard 25, 2012 VorderseiteProbe BahnCard 25, 2012, Rückseite

Die Karte wird 9 Tage nach der Onlinebestellung mit der Briefpost zugestellt. Die Vorderseite erscheint im schlichten Design und einigen Angaben wie gültig vom bis, eine 16–stellige Kartennummer, ein Buchstabenkürzel HK und ein 3–stelliger Zifferncode. Die Rückseite hat einen Magnetfeldstreifen, ein Feld für die Unterschrift, den Hinweis diese Karte bei der Fahrkartenkontrolle mit einem Lichtbildausweis vorzulegen und die komplette Kontaktadresse vom BahnCard Service in Frankfurt am Main.

Buchung mit der Probe BahnCard 25 Abo

Wenn man ein günstiges Online Ticket buchen möchte muss man auf der Startseite unter „1. Erwachsener“ > BahnCard 25, 2.Klasse (incl. RAILPLUS) angeben. Wenn man das nicht macht wird nur der normale Preis angezeigt und man findet keine weitere Eingabemöglichkeit das man eine BahnCard 25 besitzt. Das gilt auch wenn man sich als Bahnkunde eingeloggt hat. Die Karte ist im Nah– und Fernverkehr der Deutschen Bahn gültig, außerdem in vielen anderen Verkehrsverbünden sowie in Bussen und Bahnen vieler weiterer Verkehrsunternehmen.

City–Ticket

Ein Vorteil der Karte ist das sogenannte „City–Ticket“, man bekommt automatisch bei der Online Ticket Buchung eine Fahrkarte für den Nahverkehr am Zielort kostenlos hinzu. Das gilt aber nur wenn die Fernverkehrsfahrkarte über eine Strecke von 100 Kilometern hinaus ging. Man darf dann in 118 deutschen Städten kostenlos innerstädtisch mit Bus, S–Bahn, U–Bahn und Straßenbahn bis zum Reiseziel weiterfahren. Das City–Ticket wird nicht ausgestellt wenn es eine Rückreise zum Wohnort ist.

Buchungen

Mit der Karte habe ich bisher ein paar Buchungen gemacht und jetzt im Juli 2012 eine kleine Ersparnis erzielen können, hier ein Überblick.

DatumFahrt Züge Preis ohne BahnCardPreis mit BahnCardCityTicket Wert €Erparnis €
04.04.2012 Hannover Berlin–Spandau IC 149 19,0014,252,307,05
03.04.2012 Berlin–Spandau Hannover IC 148 19,0014,25nicht möglich4,75
10.05.2012 Hannover Berlin–Spandau IC 149 19,0014,25 4,75
05.06.2012Hannover Berlin–Spandau IC 149 19,0014,25 4,75
11.06.2012München Hbf Prien am Chiemsee RE 79035 16,4012,30 4,10
13.06.2012Prien am Chiemsee München MUC RE 79024 21,0015,75 5,25
27.06.2012Berlin–Spandau Leipzig ICE 703 19,0014,251,506,25
29.06.2012 Leipzig Berlin–Spandau ICE 1508 19,0014,25nicht möglich4,75
02.07.2012Berlin–Spandau Hannover IC 240 29,–21,752,309,55
03.07.2012 Hannover Berlin–Spandau IC 149 24,–18,–nicht möglich6,–
24.07.2012 Berlin–Spandau Hannover IC 240 19,–14,252,307,05
26.07.2012 Hannover Berlin–Spandau IC 149 29,–21,75nicht möglich7,25
Ersparnis Buchung     71,50
Kosten Probe BahnCard 25 Abo       –25,00
03.10.2012Verkauf der Karte auf eBay™     1,00
gesamte Ersparnis       47,50

Im Januar 2012 habe ich die Buchungen für die Fahrten im April 2012 gemacht, eine Ersparnis durch die Probe BahnCard 25 Abo habe ich also noch nicht gemacht. Die einfache Fahrt mit dem IC 148 von Berlin–Spandau nach Hannover würde ein Tag vor Abfahrt ohne BahnCard 50,– € kosten. Die Ersparnis durch die langfristige Buchung und die Nutzung der BahnCard beträgt also 35,75 € oder 71,5 %.
Die abgelaufene Karte hatte ich im Oktober 2012 wieder auf eBay™ für einen Euro plus 0,55 € Versand verkauft. Die Unterschrift auf der Rückseite kann man mit Brennspiritus einfach und ohne Schaden an der Karte entfernen. Die Karte ist natürlich unbrauchbar und ein Missbrauch ist auch nicht möglich.

Bedingungen

Wie bei der Deutschen Bahn üblich gibt es viele Bedingungen im Kleingedruckten, wichtig ist zum Beispiel das man die Kreditkarte mit der man die Karte bezahlt hat bei der Kontrolle vorlegt.

Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeit beträgt ab dem 1. Geltungstag 4 Monate und sie verlängert sich danach automatisch um jeweils ein Jahr. Man bekommt dann ein normales BahnCard 25–Abo für 59,– € im Jahr.

Kündigung

Die Karte muss spätestens 6 Wochen vor Laufzeitende gekündigt werden. Ich habe Sie schon am 31.01.2012 wieder per e–mail mit folgenden Text gekündigt:„Sehr geehrte Damen und Herren, die BahnCard 25 Probe Abo lohnt sich für mich nur in den nächsten Monaten, ich möchte sie hiermit zum regulären Gültigkeitsende kündigen. Auftragsnummer XXXXX meine Kundennummer: XXXXX Bitte schicken Sie mir per e–mail eine kurze Bestätigung zu. Vielen Dank! Mit freundlichem Gruß“. Die Kündigung kann an den BahnCard–Service, 60643 Frankfurt am Main oder per e–mail an den Kundenservice gerichtet werden. Dies kann formlos geschehen, man sollte aber die 16–stellige Kartennummer mit angeben.
Die Antwort kam schon nach ein paar Stunden per e–mail mit folgenden Text:„Sehr geehrter Herr XXX, schade, dass Sie Ihre BahnCard XXXX kündigen möchten. Ihrem Wunsch entsprechend bestätigen wir die Kündigung zum 30.07.2012.“. Ich kann die BahnCard also ohne Probleme bis Ende Juli 2012 nutzen und brauche nicht mehr an die Kündigung zu denken.

Informationen per Briefpost

Ende Juni 2012 gab es noch einen Infobrief mit diversen neuen Angeboten, hier eine Übersicht:

– Sparpreis Familie, gilt für 2 Erwachsene und Kinder bis 15 Jahren und das Angebot startet ab 49,– €.
– Deutschlandpass, gilt für einen Monat innerhalb Deutschlands, auch in ICE für 99,– € bis 18 Jahre, 249,– € bis 26 Jahre, 299,– € ab 27 Jahre und 449,– € für Familien mit 2 Erwachsenen und Kindern.
– Gruppe & Spar für Gruppen von 6 bis 12 Personen je 49,– € für eine Hin– und Rückfahrt.

Achtung bei allen Angeboten gelten natürlich wieder Einschränkungen und Bedingungen die man sich vorher genau durchlesen sollte.
Als zusätzlichen Anreiz mit der Bahn zu fahren gab es noch einen Gutschein für Kinder, die ein X–POP Eis von Langnese bekommen wenn sie im ICE Bord Bistro mit den Eltern erscheinen und der Vorrat noch nicht aufgebraucht ist.

Werbung und 10,– € Gutschein

Einen Monat nach dem mein Abo abgelaufen war erhielt ich Ende August 2012 per 0,55 € Briefpost erneut Werbung für die BahnCard 25 und einen Gutschein in Höhe von 10,– €. Der Gutschein gilt nur bis zum 08.10.2012 und ist auch an die BahnCard Nummer gebunden, eine Einlösung im Internet ist nicht möglich man muss umständlich zu einer DB Verkaufsstelle anreisen. Ich habe die Werbung und den Gutschein der Altpapierverwertung zugeführt, mir unverständlich warum hier Papier verschwendet werden muss.

Deutsche Bahn: IC mit Dauer Spezial Ticket

Deutsche Bahn Intercity IC 2242 bei der Einfahrt in den Berliner HauptbahnhofDie Bahn nutze ich eigentlich nur als Zubringer zum Flughafen, denn die meisten Airlines bieten subventionierte Tickets an, ansonsten ist mir eine Zugreise viel zu teuer. Im November 2010 habe ich 54 Tage vor der Fahrt erneut zwei Online Spezial Tickets gebucht. Es gab sogar noch den ICE 944, der ab Berlin um 7:48 fährt und in Hannover um 9:28 ankommt. Die Rückfahrt am gleichen Tag geht mit dem ICE 945 von Hannover ab 20:31 und kommt in Berlin um 22:20 an. Ein Tag vorher gebucht hätte die Hin und Rückfahrt 124,– € gekostet, die Ersparnis durch das Online Spezial beträgt also 53,3 % oder satte 66,– €. Hierbei gibt es aber einiges zu beachten, ich hoffe die Tipps in meinem Bericht sind hilfreich und helfen bei der nächsten Buchung, hier der komplette Deutsche Bahn IC Bericht.

Deutsche Bahn: ICE

Deutsche Bahn Bahnhof Frankfurt FlughafenWer ein günstiges Ticket als Flugzubringer bekommen kann sollte zugreifen, wer normal online buchen muss sollte sich nach Flugalternativen oder dem PKW umsehen, da die Kosten sonst zu hoch sind. Die Bahn wird mit circa 10 Milliarden € pro Jahr subventioniert. Das bedeutet bei 80 Millionen Bundesbürgern, das jeder Bürger dieses System mit 125,– € pro Jahr unterstützt. Wenn es möglich ist fahre ich mit dem Auto oder noch besser fliege mit dem Flugzeug, nur zur Not würde ich mit der Bahn fahren, hier der komplette Deutsche Bahn ICE Bericht.

Jubiläums–BahnCard 25

Die BahnCard gabt es im Jahr 2012 nunmehr seit 20 Jahren und deshalb wurde die Jubiläums–BahnCard 25 für nur 20,– € angeboten. Man spart dann 4 Monate lang 25 % auf die normalen Fahrpreise und auch auf Sonderangebote. Wie immer muss man sich das Kleingedruckte vorher zweimal durchlesen, nur dann könnte es sich auch wirklich lohnen. Das Angebot war bis zum 30.11.2012 buchbar, die Kündigung sollte man auf keinen Fall vergessen sonst hat man gleich nach Ablauf eine normale BahnCard 25 da sich die Karte automatisch verlängert.

BahnCard 100

Die BahnCard 100 erspart einem die umständliche Fahrscheinbuchung im Internet, es gibt automatisch immer 100 % Rabatt. Man muss aber genau rechnen ob sich der Jahresgrundpreis 6690,– € in der 1. Klasse oder 3990,– € in der 2. Klasse wirklich lohnt. Abgeordnete des deutschen Bundestages bekommen die Netzkarte völlig gratis und dürfen sie ohne Einschränkungen beruflich oder privat nutzen. Die Einschränkung sie nur beruflich zu nutzen wurde im November 2012 aufgehoben, da eine Kontrolle schwer möglich ist und man ja lieber auf Nummer sicher gehen will.

Internet

http://www.bahn.de/bahncard

Kundenservice e–mail

e–mail: bahncard-service@bahn.de

Kundenservice Telefon

01805 340035 für 0,14 € / Minute aus dem Festnetz, vom Mobilfunknetz maximal 0,42 € / Minute. Montags bis Freitags 7:00 bis 21:00 und Samstag 9:00 bis 18:00

Anschrift

DB Fernverkehr AG
BahnCard–Service

60643 Frankfurt

Fazit

Die Probe BahnCard 25 Abo lohnt sich wenn man innerhalb von 4 Monaten einige Bahnfahrten machen muss und die rechtzeitige Kündigung nicht verpasst. Die Bedingungen sind recht übersichtlich und wenn man penibel daran hält gibt es keine Probleme. Ich habe die Karte sofort wieder gekündigt, da ich auf keinen Fall ein Abo abschließen möchte. Die Gültigkeit bleibt selbstverständlich für den 4 Monate Zeitraum erhalten.