Stadt

Münster

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Index I – Z
Münster
+ schöner Altstadtkern, alles zu Fuß zu erreichen, sehr sicher, Wetter im Sommer
– Transfer zum Flughafen, relativ wenige Sehenswürdigkeiten, Wetter im Winterhalbjahr

Die Stadt Münster hat eigentlich kein besonderes Wahrzeichen, auch sonst gibt es auf den ersten Blick relativ wenig zu sehen. Ein paar besondere Highlights sind aber leicht zu finden. Die Stadt ist als die Fahrrad freundlichste Stadt in Deutschland und als Universitätsstandort bekannt und somit durchaus etwas Besonderes. Ich habe sie Ende Mai 2011 besucht, hier die Eindrücke und Tipps in übersichtlicher Reihenfolge.

Lage

Münster liegt im Nord Westen Deutschlands in Nordrhein Westfalen. Im Süden grenzt Deutschland an Österreich und der Schweiz. Östliche Nachbarn sind die Tschechische Republik und Polen. Im Norden ist die Grenze zu Dänemark, im Westen sind die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich die Nachbarländer.

Anreise

Münster, Deutschland, Flughafen FMO, Blick vom Abflugbereich
Blick vom Abflugbereich

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, der Flughafen der Stadt mit dem Airport Code FMO nennt sich Münster Osnabrück International Airport und wird von einigen Airlines angeflogen. Es gibt auch kaum bekannte Fluggesellschaften wie AIS Airlines. Ich bin mit airberlin für 29,99 € aus Berlin angekommen. Der Flug AB 6462 TXL FMO am 19.05.2011 ging um 8:55 raus und kam um 10:00 an. Der Rückflug AB 6471 am Abend hat ebenfalls 29,99 € gekostet und ging am 19.05.2011 um 19:25 raus und kam um 20:30 an. Die Sicherheitskontrolle war mit einem Scanner ausgestattet der den Barcode von airberlin, den ich per MMS erhalten hatte scannen kann, sehr fortschrittlich. Der Flughafen liegt recht weit von der Stadt entfernt und der Transfer dauert recht lange. Am einfachsten ist es mit dem SchnellBus S 50 nach Münster Hauptbahnhof zu fahren. Die Fahrzeit beträgt laut Fahrplan gut 35 Minuten und der Fahrpreis beträgt 6,– €, besser das 9 Uhr Tagesticket für 10,80 € nehmen. Einen Fahrschein bekommt man gegen Bargeld direkt beim Fahrer. Die Fahrt dauerte dann aber gut 50 Minuten, da der Bus an fast jeder Haltestelle einen Stop machte.
http://www.flughafen-fmo.de http://www.aisairlines.com

Währung

Euro €, oft kann man auch mit Kreditkarte bezahlen. Ich nutze meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Sehr bequem kann man auch mit der Girocard oder Geldkarte bezahlen, ich nutze die von der ING–DiBa, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert.

Sprache

Deutsch

Hotel

Da ich nur einen Tagesausflug gemacht hatte kann ich dazu nichts sagen, die Accor Hotel Gruppe ist aber mit einigen Häusern wie Mercure und Ibis vertreten und dürfte gute Angebote haben.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Münster Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir.

Schloss Münster

Münster, Deutschland, Schloss und Universität
Schloss und Universität

Das barocke Schloss wird heute von der Universität als Verwaltungsitz genutzt. Es wurde nach der Zerstörung 1945 nur außen wieder im Original aufgebaut. Die Besichtigung ist täglich von außen möglich, man kann auch reingehen und im Keller ins Bistro gehen, mehr dazu unter „Essen“. Hinter dem Schloss befindet sich ein botanischer Garten mit Gewächshäusern, einem kleinen See und Hinweisen zu den Pflanzen. Der Eintritt ist natürlich frei.
http://www.uni-muenster.de

St. Paulus Dom

Münster, Deutschland, St. Paulus Dom
St. Paulus Dom

Dieser Dom besticht durch seine Größe und Architektur, das Besondere soll die astronomisch Uhr aus dem Jahr 1542 sein. Sie befindet sich im Inneren der Kirche und um 12:00 findet ein Figurenumgang statt, der gerade einmal 2 Minuten dauert, begleitet wird das durch nervige Musik. Der Dom wurde außen gerade renoviert, aber wie man an dem Bild erkennen kann sieht er im Inneren wunderschön aus. Man kann zur Domkammer gehen, die aber 3,– € Eintritt kostet.
http://www.paulusdom.de

Rathaus des westfälischen Friedens

Münster, Deutschland, Rathaus des westfälischen Friedens
Rathaus des westfälischen Friedens

Das Rathaus des westfälischen Friedens dürfte das bedeutenste Gebäude am Prinzipalmarkt sein, es ist über 800 Jahre alt und hat eine große historische Bedeutung. 1648 wurden hier Teile der Friedensverträge ausgehandelt die den 30 jährigen Krieg beenden sollten. Die Bürgerhalle ist frei zu besichtigen, der Besuch des mit Holzschnitzereien ausgestatteten Friedenssaal kostet 1,50 €. Montag ist geschlossen, ansonsten 10:00 bis 17:00 in der Woche und 10:00 bis 16:00 am Wochenende.

St. Lamberti Kirche

Münster, Deutschland, St. Lamberti Kirche mit drei Eisenkörben
St. Lamberti Kirche mit drei Eisenkörben

Das Besondere an der Kirche sind die 3 Täuferkörbe die am 90 Meter hohen Turm hängen. Hier wurden die Leichname von den Täufern Jan van Leiden, Bernd Krechting und Bernd Knipperdolling aufgehängt.
http://www.st-lamberti.de

Erbdrostenhof

Der Barockarchitekt Johann Conrad Schlaun hat neben dem Schloss auch das Stadtpalais erbaut. Leider kann man auch dieses Gebäude in der Salzstrasse 38 nur von außen besichtigen.
http://www.erbdrostenhof.de

Stadtmuseum

Das Stadtmuseum in der Salzstraße 28 zeigt eine Sammlung zur Geschichte und Kulturgeschichte der Stadt Münster. Man findet Informationen von den Anfängen bis zur heutigen Zeit. Ich hatte leider keine Zeit mehr dieses wohl interessante Museum zu besuchen. Geöffnet ist von Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 und Samstag, Sonntag und Feiertags von 11:00 bis 18:00.
http://www.stadtmuseum-muenster.de

Burg Hülshoff

Die Burg Hülshoff liegt 20 Kilometer westlich der Stadt im Ort Havixbeck. Die Anreise mit dem Bus würde gut eine Stunde dauern.
http://www.burg-huelshoff.de

Prinzipalmarkt

Der Prinzipalmarkt ist die Haupteinkaufsfußgängerzone in der Stadt. Die typischen Giebelhäuser sind Kaufmannshäuser aus der vergangenden Zeit. Die gesamte Zeile wurde restauriert und befindet sich im historischen Zustand. Die Werbung der Geschäfte ist absolut unaufdringlich. Die Straße ist zum Teil Fußgängerzone und führt vom historischen Rathaus zur St Lambertkirche.
http://www.prinzipalmarkt.de

Aasee

Münster, Deutschland, Aasee
Aasee

Der Aaasee befindet sich in gehweite vom Altstadtkern, an der Altstadtseite befindet sich ein kleiner Hafen mit Segelbooten, Tretbootverleih, Gastronomie u.s.w. Das wurde modern aber geschmackvoll gestaltet. Man kann den See zu Fuß umrunden, ich bin bis zum Mühlenhof gegangen und habe von dort den Bus zurück in die Stadt genommen. Wenn man noch weiter geht kommt man zum Allwetterzoo der sich am Ende vom See befindet. Es gibt auch ein Solarboot namens „Professor Landois“ mit dem man eine Rundfahrt auf dem See machen kann. Das Boot legt in den Sommermonaten von 10:00 bis 17:00 jede volle Stunde von den Aaseeterassen ab. Die Fahrt kostet 8,– €.
http://www.overschmidt.de

Mühlenhof

Münster, Deutschland, Mühlenhof
Mühlenhof

Der Mühlenhof befindet sich am Aaasee und es ist ein kleines Freiluftmuseum mit einer Mühle und diversen Fachwerkhäusern die typisch für die Umgebung waren. Man kann das kleine Gelände von außen einmal zu Fuß umrunden und hat auch einen guten Blick auf das Gelände. Man kann danach ja entscheiden ob man für 4,– € Eintritt sich die Gebäude näher ansehen möchte.
http://www.bockwindmuel.de

Hafen

Münster, Deutschland, Hafen
Hafen

Der Stadthafen liegt etwas entfernt vom Altstadtkern, man kann ihn aber auch zu Fuß noch erreichen. Der Weg führt durch den leider schmucklosen Hauptbahnhof im 50 er Jahre Stil. Danach geht man rechts die Straße entlang bis man ein Kinocenter auf der rechten Seite sieht. Davor befinden sich alte Bahngleise und man sieht den Hafen schon auf der linken Seite. Im Umkreis vom Hafen wurden moderne Bürohäuser errichtet, am Hafenkai gibt es Restaurants, Bars und wohl auch Nachtleben. Die Umgestaltung vom Güterumschlagsplatz zum Büro und Entertainmentbezirk ist durchaus gelungen.

Allwetterzoo Münster

Der Zoo liegt am Ende vom Aasee und soll sich durch die besonders artgerechte Tierhaltung auszeichnen.
http://www.allwetterzoo.de

Shopping

In Altstadtbereich findet man viele hochwertige Geschäfte, die auch modernes wie Datenaustausch per Bluetooth™ bieten. Die Douglas Filiale schickte mir ein Bild mit Werbung für das Geschäft und einen Rabatt in Höhe von 10 % auf alles. Wer also auf seinen Mobiltelefon die Bluetooth™ Funktion aktiviert hat spart bares Geld. Sehr schön wurden auch die modernen Münster Arkaden gestaltet, diese Shoppig Mall fügt sich perfekt in das Stadtbild ein.
http://www.arkadenmuenster.de

Einkaufen

In der Nähe vom Hauptbahnhof gab es einen Netto Marken–Discount, ideal um sich einen kleinen Snack und etwas zu trinken zu besorgen. Einen 250 Gramm fettarmen Joghurt gab es für 0,29 € oder 0,5 Liter Mineralwasser für 0,22 € plus 0,25 € Pfand. Die genaue Adresse lautet: Wolbecker Straße 11, 48155 Münster.
http://www.netto-online.de

Nachtleben

Da ich nur einen Tagesausflug gemacht habe kann ich dazu nichts berichten. Das Kuhviertel und das Hafenviertel sollten neben der Innenstadt aber einiges an Kneipen und Clubs bieten.
http://www.muenster-geht-aus.com

Essen

Münster, Deutschland, Studentenwerk Münster Bistro, Hähnchenschnitzel, Gemüse und Nudeln
Studentenwerk Münster Bistro, Hähnchenschnitzel, Gemüse und Nudeln

Im Schloss gibt es im Keller ein Bistro vom Studentenwerk Münster wo man auch Essen bekommt ohne Student zu sein. Ich dachte jetzt einen Geheimtipp bieten zu können, leider wurde ich von dem Hähnchenschnitzel, Gemüse und Nudeln enttäuscht. Es war kalt und hat nach Kantinenessen geschmeckt, da nutzt der niedrige Preis von 4,10 € mit einem Kaffee auch nichts. Der Kellerraum war auch nicht wirklich gemütlich oder nett dekoriert.

Taxi

Ein Taxi braucht man nicht, da fast alles zu Fuß zu erreichen ist und der Nahverkehr gut ausgebaut ist.

Bus, Straßenbahn und U Bahn

Es gibt nur Buslinien in der Stadt die von den Stadtwerke Münster betrieben werden. Eine Straßenbahn, Tram oder U–Bahn gibt es natürlich nicht.
http://www.stadtwerke-muenster.de

Fahrrad

Die Stadt ist optimal für Radfahrer ausgebaut, so gibt es zum Beispiel den grünen Ring. Ein breiter Fahrradweg der 4,5 Kilometer lang ist und auf den ehemaligen Befestigungsbauwerken mit Gräben entlangführt. Das Fahrrad ist auf kurze Strecken in der Stadt das Verkehrsmittel der Zukunft, ein kleiner Nachteil sind nur die Wetterbedingungen und die Stellplätze für die Fahrräder. Massive Ansammlungen von abgestellten Rädern verschönern das Stadtbild auch nicht unbedingt.

Mietwagen

Ein Mietwagen braucht man für die Stadtbesichtigung nicht, empfiehlt sich aber für Ausflüge in die Umgebung.

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten. Ich hatte Ende Mai leider bewölkten Himmel aber angenehme Temperaturen über 20 Grad.

Umwelt

Die Stadt ist sehr sauber, auch die Grünanlagen tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Mobiltelefon

Simyo SIM Karte UMTSWer in Deutschland und weltweit unterwegs ist braucht ein Mobiltelefon um einfach per Telefon oder SMS erreichbar zu sein und um ins Internet zu gehen. Simyo bietet ein faires prepaid Angebot ohne Tricks, der Empfang von Telefonanrufen und SMS innerhalb von Deutschland ist völlig kostenlos, hier der komplette Simyo prepaid Bericht.

Sicherheit

Die Stadt ist sehr sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. Aufgefallen sind mir die vielen Bettler, teilweise werden die, meist Sinti und Roma organisiert extra in Bussen täglich in die Stadt gebracht. Einen Einsatz der Polizei konnte ich noch beim Warten auf den Bus zum Flughafen erleben. Ein abgestellter Billigkoffer löste hier einen etwas größeren Einsatz aus, bestimmt harmlos aber vergessene Gegenstände lösen ja gleich Panik aus. Das Ende der Aktion habe ich leider nicht miterlebt.

Preise allgemein und senken

Die Preise liegen auf dem üblichen Niveau in Deutschland.

Internet Café

Ich hatte kein Internet Café gesehen, mir reichte aber auch das mobile Internet auf meinen Mobiltelefon.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur drei bekannte.

92,6 FM Radio WAFhttp://www.radiowaf.de   102,2 FMBFBShttp://www.bfbs.com
95,4 FM Antenne Münsterhttp://www.antennemuenster.de     

Tageszeitungen und Stadtmagazin

Die Stadt hat eine lokale Tageszeitung, die Westfälischen Nachrichten, bei der man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt informieren kann. Die Zeitung kann man ganz in der Nähe vom Rathaus kostenlos lesen, die gesamte Ausgabe ist in Schaufenstern ausgehängt.
http://wn.de

Reiseführer

Einen Reiseführer habe ich mir nicht extra gekauft, die Informationen im Internet sind sehr umfangreich. Die offizielle Tourismus Website bietet auch Informationen zum Ausdrucken. Die Dateien im PDF Format sind übersichtlich und mit einem kleinen Stadtplan. Sehr gut haben mir die vorgegebene Altstadttour und die Freitzeittour um den Aasee gefallen. Einen kostenlosen Audio Guide gibt es leider nicht.

Tourist Information

Die Touristeninformation ist Montag bis Freitag von 9:30 bis 18:00 und Samstag von 9:30 bis 13:00 Uhr geöffnet. Im historischen Rathaus am Prinzipialmarkt ist nur von 10:00 bis 17:00 und am Samstag und Sonntag von 10:00 bis 16:00 geöffnet.
Münster Marketing
Klemensstraße 10
48143 Münster
Telefon +49 2 514 9227 10
Telefax +49 2 514 9227 43
e–mail tourismus@stadt-muenster.de

Internet

http://www.tourismus.muenster.de

Fazit

Die Stadt sollte man für zwei Tage besuchen, eine Übernachtung ist durchaus sinnvoll da es doch einiges zu entdecken gibt. Ich hätte zum Beispiel noch den Bus nach Burg Hülshoff genommen. So bin ich laut dem Schrittzähler 11,8 Kilometer zu Fuß an einem Tag gegangen. Mit dem Wetter hatte ich kein besonderes Glück, mit Sonnenlicht wären die Aufnahmen um einiges schöner. Ich kann einen Besuch dieser kleinen aber schönen Stadt empfehlen.