Stadt

Liverpool

zurück Startseite Inhalt
zurück Großbritannien Index
Liverpool, Großbritannien
+ viele Sehenswürdigkeiten, Shopping, Nachtleben, Museen gratis, gute Flugverbindungen, Nahverkehr
– Wetter, Hotels relativ teuer, Essen und Getränke recht teuer

Die Stadt Liverpool wurde im Jahr 2007 800 Jahre alt und ein Jahr später die europäische Kulturhauptstadt. Es gibt also mehr als Beatles, Liverpool FC oder was einem sonst auf Anhieb zu der Stadt einfällt. Ich war im Juli 2011 sehr angenehm überrascht was einem an vielseitigen Attraktionen vor Ort geboten wird. Ich hatte die Stadt nur 3 Tage lang besucht und hoffe meine Eindrücke sind hilfreich und machen Lust auf eine Reise.

Lage

Liverpool liegt circa in der Mitte des Landes an der Küste der irischen See von Großbritannien. Das Land selber liegt nördlich von dem europäischen Festland, im Süden liegt durch den Ärmelkanal getrennt von Frankreich, die östliche Küste des Landes liegt an der Nordsee, die westliche Küste am atlantischen Ozean.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, der Liverpool John Lennon Airport hat den Code LPL und liegt nur ein paar Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Ich bin mit easyJet aus Berlin SXF mit dem Flug U2 7222 um 12:25 angekommen und mit dem Flug U2 7223 zwei Tage später um 14:20 wieder abgeflogen. Der Hin– und Rückflug hat ohne Gepäckaufgabe nur 66,01 € gekostet. Am Flughafen gab es bei der Ankunft 10 Minuten Wartezeit auf den Bus von Flugzeug zum Terminal und 15 Minuten Wartezeit bei der Personalausweis / Reisepasskontrolle. DIe Touristeninformation findet sich zwischen dem Ankunft und Abflugbereich. Die Fahrt in die Stadt geht am einfachsten mit dem Bus, es gibt mehrere Linien.
http://www.liverpoolairport.com

Flughafen Duty Free

Der Shop im Abflugbereich nennt sich „worlddutyfree“, was bei dem Flughafen der fast nur von Ryanair und easyJet angeflogen wird wohl kaum Sinn macht. Es gibt kein Duty Free innerhalb der EU, nur für Flüge außerhalb der EU kann man Steuerfrei einkaufen. Hier gab es Zigaretten und die meisten alkoholischen Getränke nur für diese außerhalb EU Flüge. Die allgemeinen Preise waren recht hoch, nur Parfum war preiswert, hier eine Übersicht.

 Liverpool £Liverpool €Dubai Duty Free €
Marlboro 1 Stange 34,50 38,64 12,50
Ballantines 12 Jahre 1 Liter 24,99 26,8823,00
Johnnie Walker Red Label 1 Liter 14,49 16,23 keine Angabe
Burberry London Men EDT 50 ml 32,40 36,29 30,00
Burberry Touch Men EDT 100 ml 37,05 41,49 51,00
Burberry Touch Women EDP 100 ml 37,60 42,1160,00

http://www.worlddutyfree.com

Einreise

Als Deutscher reicht ein Personalausweis oder Reisepass, eine Kontrolle findet hier am Flughafen statt! Schon in Deutschland muss man sich ausweisen, bei der Einreise dann erneut.

Währung

GBP £, im Juli 2011 gab es für einen Euro 0,89 £, ein Pfund entspricht also 1,12 Euro. Ich habe gar kein Bargeld umgetauscht sondern alles mit der Kreditkarte bezahlt, dann bekommt man den besten Wechselkurs. Ich nutze die gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank die verlangt auch für den Fremdwährungseinsatz keine Gebühren. Ich bin völlig ohne Bargeld ausgekommen, man kann selbst im Supermarkt oder bei Subway mit Kreditkarte bezahlen.

Sprache

English

Hotel

Formule 1 Liverpool City Centre, Liverpool, Großbritannien, AußenansichtDie Hotels sind in der Stadt in den Sommermonaten recht teuer, mir reichte eine einfache und saubere Unterkunft in zentraler Lage und deshalb habe ich mich für das Formule 1 entschieden. Der Werbeslogan der Formule 1 Kette „Gut schlafen zum günstigen Preis“ trifft wirklich zu. Eine Besonderheit ist die Lage zusammen auf einem Gelände mit dem Ibis Hotel, dadurch hat man Vorteile wie eine 24 Stunden am Tag besetzte Rezeption und ein gutes Frühstücksbuffet am Morgen, hier der komplette Formule 1, Liverpool City Centre Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Liverpool Website. Die Stadt ist leicht zu Fuß zu erkunden, am ersten Tag war ich laut Schrittmesser 5,7 Kilometer und am zweiten Tag 10,4 Kilometer unterwegs, der dritte Tag war nur ein Spaziergang am Dock und die komplette einstündige Busrundfahrt.

Albert Dock

Liverpool, Großbritannien, Albert Dock
Albert Dock

Diese historische Dock Anlage mit den schönen Lagerhäusern wurde komplett und aufwenig restauriert. Es gibt hier jetzt Hotels wie das Premier Inn oder Express by Holiday Inn, Restaurants und Museen wie das International Slavery Museum, Maritime Museum, Tate Liverpool, Bugworld Experience und die Beatles Story. Das Gebäude vom Hafenmeister kann besichtigt werden, sehr schön der Nutzgarten vor dem Haus, es wurde alles so erhalten wie es damals genutzt wurde. Sehr schön auch das Pump House welches heute als Location für einen guten britischer Pub dient.
http://www.pumphousepub.co.uk

The Beatles Story

Die Beatles sind wohl die berühmtesten Bürger der Stadt und die Geschichte der Band wird in einer schönen und sehr umfangreichen Ausstellung gewürdigt. Das Museum befindet sich im Albert Dock in einem Gebäude im Keller, man bekommt einen Audioguide in deutscher Sprache und kann an den einzelnen Stationen sich die Erklärungen anhören. Die Geschichte wird komplett von der Gründung der Band an erzählt. Gleich zu Begin wurde der Schlagzeuger und Manager ausgetauscht, zwei Personen die sich später bestimmt geärgert haben. „Die Schule“ der Band war in Hamburg im Star Club wo sie erst einmal spielen sollten um Geld zu verdienen. Der Durchbruch kam dann in Liverpool im Cavern Club der zur Heimat der Band wurde. Diese Bar gibt es heute noch in der Mathew Street, hier im Museum ist ein Nachbau des Kellergewölbes. Eindrucksvoll auch die Bauten zum Yellow Submarine und das Aufnahmestudio mit der damaligen Technik. Am Ende des Rundganges kommt man in den üblichen Souvenirshop wo es z.B. diverse T–Shirts für 15,– £ bis 25,– £ oder ein Baseball Cap für 12,– £ gab. Es gibt noch ein 4 D Kino mit „The Fab“ am Pier Head, den man mit der Eintrittskarte besuchen kann. Der 10 Minuten lange animierte Film ist ganz lustig gemacht und man wird sogar etwas naß! Der Eintritt war mit 12,95 £ nicht günstig aber angemessen.
http://www.beatlesstory.com

Echo Arena und Riesenrad

Die Echo Arena ist modernes Veranstaltungszentrum direkt südlich vom Albert Dock. Wenn man möchte kann man mit einem Riesenrad fahren. Die Höhe ist mit 60 Metern angegeben und die Fahrt kostet 7,50 £.
http://www.echoarena.com

Pier Head

Das Albert Dock wird nicht mehr von kommerziellen Schiffen genutzt, die Kreuzfahrtschiffe legen am Pier Head an. Hier findet sich auch die Mersey Ferries Anlegestelle. Ich habe eine Art Hafenrundfahrt mitgemacht, da sie mit auf meiner Visitor Card war, ansonsten kann ich die Fahrt nicht empfehlen, da es nicht viel interessantes zu sehen gibt. Die 40 minütige Fahrt geht zu zwei Anlegestellen auf der anderen Seite. Beim ersten Halt kann man den „Spaceport“ erreichen, beim zweiten die „U–Boat Story“. Die Kommentare zu den Sehenswürdigkeiten kamen vom Band waren aber sehr gut verständlich und interessant. Die Fahrt würde 5,– £ kosten.

Royal Liver Building

Liverpool, Großbritannien, Royal Liver Building
Royal Liver Building

Dieses Gebäude befindet sich am Pier Head und steht für einen Baustil den man in der Stadt öfters vorfindet. Es wurde 1911 erbaut und ist mit 90 Metern eins der ersten Hochhäuser in England. Der Name kommt von der Royal Liver Assurance, einer Versicherung die sich hier ein prunkvolles Bürogebäude errichten ließ. Weitere Highlights sind die riesigen Zifferblätter und die über 5 Meter großen Vögel aus Kupfer auf dem Dach.

Underwater Street

Das Cunard Building ist gleich daneben und wer mit Kindern unterwegs ist sollte sich Underwater Street ansehen.
http://www.underwaterstreet.com

Liverpool Cathedral

Liverpool, Großbritannien, Liverpool Cathedral
Liverpool Cathedral

Die größte Kathedrale Großbritanniens macht von weitem schon einen mächtigen Eindruck. Sie steht auf einem Hügel und der Charakter einer Festung wird noch durch den Garten um der Kirche verstärkt. Der Garten ist auf der einen Seite der Kirche eher ein riesiger Wehrgraben und nicht wie sonst ein gepflegter Park. Diese Kirche ist wirklich einmalig, das Highlight ist der Vestey Tower mit einer Höhe von 101 Metern. Es gibt zwei Fahrstühle die einem fast bis nach oben bringen, nur die letzten Meter im giantischen Glockenturm muss man zu Fuß gehen. Der Ausblick auf die Stadt ist wunderbar! Die Kirche sieht auch im Inneren wunderschön aus, wie man auch auf der deutschsprachigen Website sehen kann. Der Eintritt in die Kirche ist kostenlos, der Turm kostet 4,75 £ inklusive The Great Space Film und Audio Führung die ich aus zeitlichen Gründen nicht gemacht habe.
http://www.liverpoolcathedral.org.uk

Metropolitan Cathedral

Liverpool, Großbritannien, Metropolitan Cathedral
Metropolitan Cathedral

Die Metropolitan Cathedral ist eine moderne und ebenfalls außergewöhnliche Kirche. Sie sieht aus wie eine Startrampe für Weltraumraketen, die Dimensionen kommen auf dem Bild leider nicht zur Geltung. Die Kirche ist im Inneren rund und durch die bunten großen Glasmosaikflächen entsteht an sonnigen Tagen ein einzigartiges Licht. Diese Kirche ist absolut sehenswert, es bietet sich an von hier die Hope Street entlang zur Liverpool Cathedral zu gehen.
http://www.liverpoolmetrocathedral.org.uk

Liverpool FC

Liverpool, Großbritannien, Liverpool FC Museum & Tour Centre and Club Store
Liverpool FC Museum & Tour Centre and Club Store

Der berühmte Fußballclub Liverpool FC liegt im Stadtteil Anfield etwas außerhalb der Stadt. Ich bin zu Fuß in gut 45 Minuten von der Queen Square Bus Station gegangen, der Weg führt an einem Park und an typischen englischen Wohnsiedlungen vorbei. Es ist ratsamer den Bus zu nehmen. Die Stadion Tour habe ich leider nicht mitgemacht weil die Wartezeit ohne Reservierung 1,5 Stunden betrugen hätte. Wer also wirklich diese Fußball Arena sehen möchte sollte lieber vorher online reservieren. Ich habe mir dann das Museum und den Shop angesehen. Der Shop war sehr umfangreich und natürlich auch teuer. Hier ein paar Preise der Produkte die Made in China waren: Kaffeebecher 7,– £, Trikot mit kurzen Arm 45,– £ und Trikot mit langem Arm 50,– £.
http://www.liverpoolfc.tv

Williamson Tunnels

Liverpool, Großbritannien, Williamson Tunnels
Williamson Tunnels

Das langweiligste was ich seit langer Zeit gesehen hatte, ich habe diese Sehenswürdigkeit besucht weil sie kostenlos mit auf der Visitor Card ist. Wer 4,50 £ normalen Eintritt dafür zahlt wird sich ärgern! Das Tunnelsystem wurde von Joseph Willamson der von 1760 bis 1840 lebte angelegt. Man wird in einen großen Tunnel geführt und erfährt dann auf Englisch mit starken Akzent wirklich alles über die Bauweise u.s.w. Das eigentlich wichtige warum die Tunnel angelegt wurden habe ich nicht mitbekommen.
http://www.williamsontunnels.co.uk

Mersey Tunnel Tours

Der Mersey Tunnel ist ein bauliches Meisterwerk seiner Zeit und eine Tour die in der Nähe vom Pier Head an der The Goree Strand startet ist bestimmt interessant. Ich hatte leider keine Zeit mehr die mitzumachen.
http://www.merseytunnels.co.uk

City Explorer Bus

Liverpool, Großbritannien, City Explorer Bus
City Explorer Bus

Der City Explorer Bus fährt auf einer Rundstrecke mit mehreren Stops in einer Stunde an vielen touristischen Attraktionen vorbei. Es gab Live Kommentare von einer Frau die mir nach 5 Minuten auf die Nerven gegangen ist, da sie ständig gelacht hat auch wenn nichts lustiges war und teilweise gesungen hat ohne Talent dafür zu haben. Am Nachmittag hatte ein Rentner die Ansagen gemacht, das war zwar auch langweilig aber erträglich. Der Bus hat zum Glück kein festes Dach und so war die Fahrt bei sonnigen Wetter wie im Cabrio durch die Stadt echt empfehlenswert.

City Sightseeing Liverpool

Wenn man nicht die Liverpool City Card hat und somit den City Explorer Bus kostenlos nutzen kann sollte man sich die „Official Tour of Liverpool“ ansehen. Der rote Bus sieht so ähnlich aus und fährt wohl auch fast die gleiche Strecke. Die aktuellen Informationen findet man auf der Website.
http://www.sightseeingliverpool.com

Amphibien Bus

Wenn einem die normalen Touristenbusse zu langweilig sind kann man den gelben Amphibien Bus nehmen und so eine Bus und Bootsfahrt in einem machen. Die aktuellen Informationen findet man auf der Website.
http://www.theyellowduckmarine.co.uk

Fabcabs of Liverpool

Es gibt die Möglichkeit ein Taxi pauschal für eine Beatles Heritage Tour zu mieten. Es geht zu den Geburtsorten, den Häusern, Schule, Penny Lane, Eleanor Rigby’s Grab, Strawberry Fields und vielen anderen Orten. Die Tour macht Sinn, den diese Kultstätten der Beatles liegen eher weit auseinander und sind mit dem öffentlichen Nahverkehr eher schwer zu erreichen. Die aktuellen Informationen findet man auf der Website.
http://www.fabcabsofliverpool.com

Pferderennen

Das Pferderennen beim Ladies Day in Aintree steht wohl im Hintergrund, denn auffällig sind hier die Damen die sich für dieses Event besonders attraktiv kleiden. Wer zufällig zu dem Pferderenntermin in der Stadt ist sollte sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen. Die aktuellen Termine findet man auf der Website.
http://www.aintree.co.uk

Shopping

Liverpool, Großbritannien, Liverpool ONE Shopping Centre
Liverpool ONE Shopping Centre

Die Stadt hat ein sehr gutes und auch preiswertes Angebot von Shopping Malls und Geschäften. Das größte Shopping Center in der Stadt nennt sich Liverpool ONE, es wurde über mehrere Etagen mit unzähligen Shops, Restaurants, Bars, Kinos u.s.w. in offener Bauweise errichtet. Erstaunlich wenn man die klimatischen Bedingungen der Stadt bedenkt. Ein weiteres Shopping Center nennt sich Metquater zwischen der Victoria Street und White Chapel, hier ist alles überdacht und somit auch besser bei schlechtem Wetter zu besuchen. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag 9:30 bis 18:00 mit einem langen Donnerstag und an Feiertagen von 11:00 bis 17:00 geöffnet.
http://www.liverpool-one.com  http://www.metquarter.com
Im Stadtzentrum ist die Paradies Street die Hauptfußgängerzone, in dem gesamten Bereich um diese Straße finden sich viele Mode und Schuhgeschäfte. Ein Preisbrecher in Sachen Mode ist shush, hier gibt es „branded clothing“ zu niedrigen Preisen. Es macht also Sinn die gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank ohne Fremdwährungseinsatzgebühren zu nutzen.
http://www.barratts.co.uk  http://www.aldoshoes.com  http://www.shushwholesale.com

Einkaufen

Es gibt Lidl, Aldi und Tesco im Zentrum, hier ein Überblick der Preise im Tesco Supermarkt an der Hanover Street.

 Preis £
großes Baguette 0,70
Kochschinken 1,49
Joghurt 500 g 0,55
2,0 Liter Mineralwasser 0,16
4 Bananen 1,00

Der Supermarkt akzeptiert natürlich Kreditkarten und die Preise lagen in etwa auf deutschem Niveau.
http://www.tesco.com  http://www.lidl.co.uk  http://www.aldi.co.uk

Nachtleben

Liverpool, Großbritannien, Nachtleben an der Kreuzung North John Street Victoria Street
Nachtleben an der Kreuzung North John Street / Victoria Street

Das Nachtleben beginnt so gegen 18:00 Uhr, ja richtig am extrem frühen Abend! Es ist wirklich einmalig was man hier zu sehen bekommt, die Frauen sind alle äußerst aufreizend gekleidet und wohl in einem Wettbewerb untereinander wer das sexieste Outfit an hat. Die Engländer verstehen es auf jeden Fall Party zu machen! Wenn man an der Kreuzung North John Street / Victoria Street nur eine Stunde steht hat man einiges erlebt. Hier gab es Bars mit Außenbereich, allein schon wegen der Raucher. Rosa oder weiße Limousinen die vorbeifahren, Frauen die „Junggesellinnen Abschied“ feiern und vieles mehr. Die berühmte Methew Street mit dem Cavern Club ist das Zentrum der Kneipenszene.

Essen

Die Preise für Essen gehen sind wesentlich höher als in Deuschland, einen besonderen Tipp habe ich leider nicht.

Taxi

In der Stadt kann man alles zu Fuß erkunden, da braucht man zum Glück kein Taxi.

U Bahn, Straßenbahn und Bus

Es gibt eine U Bahn, die man als Tourist aber gar nicht braucht, eine Straßenbahn gibt es nicht. Interessanter sind die Busse die auf einem Rundkurs fahren und an vielen touristisch interessanten Orten vorbeikommen. Die Informationen zu den Buslinien und den Fahrkarten bekommt man gleich am Flughafen. Die Tageskarte war eine Rubbelkarte wo man das Jahr, Tag und Monat freirubbelt und eine Folie darüber klebt. Die Busse der Rundlinien waren mit der Visitor Card kostenlos.
http://www.merseytravel.gov.uk

Mietwagen

Einen Mietwagen braucht man auf keinen Fall. Parkplätze sind in der Stadt Mangelware, im Zentrum kostet das Parken von Montag bis Sonntag 8:00 bis 18:00 Gebühren. Eine halbe Stunde 1,10 £ bis maximal zwei Stunden für 4,40 £. Die Parkscheine gibt es am Automaten und können nur mit Münzen bezahlt werden.

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten. Anfang Juli hatte ich Glück mit Sonne und 20 bis 24 Grad. In der Nacht wird es aber so kühl, das ich im Hotelzimmer die Elektroheizung angemacht habe. Wer sicher sein will sollte im Hochsommer die Stadt besuchen.

Umwelt

Die Stadt ist sauber aber es gibt nur ein paar Grünanlagen.

Mobiltelefon

Lebara Mobile, prepaid UMTS SIM Karte, Großbritannien, SIM Karte VorderseiteWenn man in Großbritannien ist sollte man sich sofort eine örtliche prepaid SIM Karte kaufen um die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten zu umgehen. Es gibt Netze von vodafone UK, T–Mobile UK, 3 UK, Orange und O2, der Reseller Lycamobile nutzt das O2 Netz. Im Juli 2011 habe ich mir in Liverpool ein Starterpaket von Lycamobile PLUS gekauft, hier der komplette Lycamobile Bericht.

Internet Cafés

Ich hatte kein Internet Café unterwegs gesehen, im Ibis Hotel gab es in der Lobby zwei kostenpflichtige PC.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur zwei bekannte Stationen.
96,7 FM Radio Cityhttp://www.radiocity.co.uk   107,6 FMJuice FMhttp://www.juicefm.com

Zeitung

Eine kostenlose Zeitung nennt sich Metro, hier erfährt man aktuelles über Veranstaltungen in der Stadt.
http://www.metro.co.uk

Sicherheit

Die Stadt is relativ sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. In der gesamten Stadt war überall Polizei zu sehen. Es gibt überall Videoüberwachung und die Polizei hat sogar Einsatzwagen mit Videoüberwachung geparkt.

Menschen

Im Internet liest man oft, das die Menschen hier besonders freundlich und nett sind. Das ist WAHR, man muss nur einen Busfahrer nach dem nächsten Stopp zu einer Sehenswürdigkeit fragen und schon bekommt man echte Insider Informationen, absolut unterhaltsam! Ich wusste danach auch das er türkischer Einwanderer ist, den Fahrerjob nur am Wochenende macht u.s.w. Die Menschen sind hier wirklich kontaktfreudig ohne dabei oberflächlich zu wirken.

Preise allgemein

Die Preise liegen meist über deutschen Niveau, einiges ist auch preiswerter. Die staatlichen Museen in der Stadt sind alle kostenlos!

The Liverpool Vistor Card

Ich hatte mir gleich am Flughafen die Liverpool Visitor Card für 3 Tage und 29,99 £ gekauft. Die Ersparnis liegt bei mehreren GBP, je nachdem was man alles machen möchte. In meinem Fall betrug die Ersparnis 16,– £ gegenüber den Einzelpreisen. Die Liverpool FC Tour hatte ich aus zeitlichen Gründen nicht mehr geschafft, da wären noch 7,– £ Ersprnis hinzugekommen. Ich würde sagen diese Karte lohnt sich für fast jeden Touristen. Das komplette Programm findet man auf der offiziellen Liverpool Website.

Internet

http://www.visitliverpool.com

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht extra kaufen, die Informationen im Internet reichen völlig aus. Wenn man im Internet noch aktuelle Infromationen sucht kann man sich seinen eigenen Reiseführer zusammenstellen.

Fazit

Die Stadt bietet die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten und zur Überraschung sehr gute und preiswerte Shopping Center. Das Nachtleben ist hier mehr als eigenartig, so etwas hatte ich noch nie gesehen! Ich meine das natürlich positiv, wie ich auch von der gesamten Stadt einen positiven Eindruck bekommen habe.