Stadt

Bergamo

zurück Startseite Inhalt
zurück Italien Index
Bergamo, Italien
+ sehr schöne Altstadt, nur einige Sehenswürdigkeiten, Mode, teilweise preiswert, sehr gute Flugverbindungen, Nahverkehr, sehr gutes Wetter im Sommerhalbjahr
– teilweise teuer, Hotels relativ teuer, Wetter im Winterhalbjahr, Essen und Getränke recht teuer, nicht sehr viele Sehenswürdigkeiten

Ende Juni 2009 ging es zum ersten Mal nach Bergamo, die Stadt ist vielen bestimmt als Flughafen von Mailand bekannt. Die Stadt bietet aber viel mehr als nur einen guten Flughafen. Die Altstadt ist hervorragend erhalten und die zwei Standseilbahnen erleichtern den Aufstieg auf den Berg der einen schönen Überblick auf das Tal bietet. Wer über Bergamo fliegt sollte einen Stop over machen, aber auch ein Wochenendausflug oder Tagesausflug wie bei mir ist lohnenswert. Anfang September 2009 konnte ich wieder zwei 1,– € Flüge von Ryanair bekommen und hatte erneut einen Tagesausflug gemacht, diesmal ging es weiter nach San Pellegrino Terme. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

Bergamo liegt im Norden von Italien. Italien selbst liegt im Süden von Europa. Im Nord–Osten grenzt es an Slovenien, im Norden an Österreich und der Schweiz und im Nord Westen an Frankreich.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, der Flughafen BGY hat gleich drei Namen: Mailand, Orio al Serio und Bergamo. Hier landen die meisten Billigflieger, wie z.B. TUIfly, Wizz Air oder Ryanair. In die Stadt geht es mit dem Airport Bus Nummer 1 der direkt vor dem Ankunft Terminal abfährt. Er fährt circa alle halbe Stunde und benötigt gut 15 Minuten bis ins Zentrum. Eine Tageskarte kostet nur 3,50 € und die gilt auch für die Standseilbahnen, den Fahrschein kann man im Terminal bei der Touristeninfo oder an der Haltestelle am Automaten kaufen.
http://www.orioaeroporto.it

Einreise

Als Deutscher reicht ein Personalausweis oder Reisepass, eine Kontrolle findet hier am Flughafen nicht statt.

Währung

Euro €, oft kann man auch mit Kreditkarte bezahlen. Ich nutze meine MasterCard Gold® von der Advanzia Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Man kann auch mit der girocard / Maestro Karte zahlen, da die Beträge in Euro sind fallen keine Gebühren an.

Sprache

Italienisch, English wird nur geringfügig verstanden. Ein paar Wörter: Hallo heißt Ciao, Danke heißt Grazie und Auf Wiedersehen heißt Arrivederci zeigen etwas Respekt der Landessprache gegenüber.

Hotel

Die Preise für Hotels sind höher als in Deutschland, ich habe keins gebraucht da ich morgens hingeflogen und am Abend wieder zurückgeflogen bin. Einen guten Überblick über verfügbare Hotels und die Preise findet man bei der Accor Hotels Gruppe, die ibis, Mercure u.s.w. anbieten.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Bergamo Website die auch auf Deutsch verfügbar ist. Der Ort unterteilt sich in Citta alta, die obere Stadt mit der Festung und der unteren modernen Stadt, wobei die moderne Stadt auch schon lange existiert, die Gebäude sind aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

untere Stadt

Bergamo, Italien, untere Stadt, Hauptbahnhof
untere Stadt, Hauptbahnhof

Mit dem Bus geht es vom Flughafen bis zum Hauptbahnhof, hier ist man im Zentrum der unteren Stadt. Am besten geht man vom Bahnhof aus nördlich die Via Papa Giovanni XXIII entlang Richtung obere Stadt. Die Straße führt an einem kleinen Park und diversen historischen Gebäuden vorbei. Am Porta Nuova gibt es links eine Fußgängerzone die nicht zu übersehen ist. Im Umkreis sind natürlich viele Geschäfte u.s.w. Nach dem Abstecher geht es weiter Richtung obere Stadt, einfach die Straße die jetzt Viale Roma heißt folgen, sie führt direkt zur Talstation der Standseilbahn.

Bergamo, Italien, untere Stadt, Viale Roma
untere Stadt, Viale Roma

Standseilbahn

Ich traue mich nicht zu sagen das die beiden Standseilbahnen die Höhepunkte des Ortes sind, das wäre etwas unfair gegenüber den wirklichen Sehenswürdigkeiten. Sie sind jedenfalls etwas Besonderes und die Fahrt macht Spaß. Eine Funicolare führt von der unteren in die obere Stadt, eine weitere von der oberen Stadt auf den Berg San Vigilio. Die Standseilbahn Citta Alta fährt von der unteren Stadt in die oben gelegende Altstadt.

Altstadt Citta alta

Bergamo, Italien, Piazza Vecchia
Piazza Vecchia

An der Bergstation angekommen kann man nichts falsch machen wenn man geradeaus weiter geht. Es geht durch kleine Gassen direkt zur Piazza Vecchia. Das ist der eindruckvollste Platz mit der Bibliothek, Stadtturm mit Glocke, und dem Palazzo della Ragione. Weiter geht es zum Piazza Duomo, der Kirche Santa Maria Maggiore und der Kapelle Colleoni. Alle Gebäude sind architektonische Meisterleistungen.

Bergamo, Italien, Kapelle Colleoni
Kapelle Colleoni

Die Stadt ist eine der reichsten und elegantesten in Italien, die Geschichte meinte es oft gut mit ihr. Die Verbindung mit Venedig zahlte sich aus, gut für den Touristen von heute der deshalb eine schöne Altstadt vorfindet.

Bergamo, Italien, Campanone, Turm mit GlockeBergamo, Italien, typische Seitengasse in der oberen Stadt
Campanone, Turm mit Glocketypische Seitengasse in der oberen Stadt

Der Aufstieg zum Turm kostet 5,– €, mir reichte der Anblick vom Piazza Vecchia. Die Festung La Rocca befindet sich im rechten Teil der oberen Altstadt, man erreicht sie durch die Via Rocca, der Eintritt ist frei und es gibt einen kleinen Park mit Militärausrüstungsgegenständen die als open Air Museum dienen. Die Ausstellung / Geschichtsmuseum in der Burg kostet 3,– €. Die Seitengassen in der oberen Stadt kann man natürlich alle kostenlos entlangbummeln.

Berg San Vigilio

Bergamo, Italien, Blick vom San Vigilio auf die obere Stadt
Blick vom San Vigilio auf die obere Stadt

Am Ende der oberen Altstadt verlässt man die alten Stadtmauern und es geht direkt mit einer zweiten Standseilbahn auf den Berg. Wenn man an der oberen Station angekommen ist geht es gleich rechts gut 5 Minuten zu Fuß bis zum Park auf der linken Seite. Dort befindet sich ein Turm, in dem man hoch gehen kann zum oberen Teil des Parkes. Hier hat man dann die wunderbare Aussicht in das Tal und auf die obere Stadt. Mit der Bahn geht es dann auch wieder runter.

Fahrrad Verleih

Bergamo, Italien, La Bigi Fahrradverleih
La Bigi Fahrradverleih

Eine ganz andere Art die Stadt zu erkunden bieten moderne Fahrräder die man sich ausleihen kann. Es gibt mehrere Stationen in der ganzen Stadt verteilt.
http://www.bicincitta.com

Bus

Den Bus benötigt man nur vom Flughafen in die Stadt, siehe Anreise. Der Bus hält am Hauptbahnhof und fährt auch an der gleichen Stelle wieder Richtung Flughafen ab. Wer möchte kann mit dem Bus der Linie 1 auch bis zu Basisstation der Standseilbahn fahren. Die Fahrpläne finden sich an jeder Haltestelle.

Shopping

In der Stadt sind mir viele Schuhläden aufgefallen die alles für 15,– € hatten, das war im Juni, im September hatte die Läden alles für nur 5,– €. Also die Frauen wird es bestimmt freuen. Ansonsten gab es viel Mode zu teilweise preiswerten und teilweise teuren Preisen. Das Angebot ist auf jeden Fall reichhaltig. Viel besser ist aber die große Shopping Mall gegenüber vom Flughafen. Sie nennt sich einfach Orio Center und man findet dort auf zwei Etagen alles was ein modernes Shopping Center bieten muss. Sie ist nur 10 Minuten zu Fuß vom Flughafen entfernt, wenn man aus dem Terminal kommt geht man rechts, danach sieht man dann schon Hinweisschilder. Wenn man durch die Tiefgarage ins Center reingeht gibt es auf der linken Seite Schließfächer, sehr praktisch wenn man sein Handgepäck nicht mit rumschleppen will. Es gibt 200 Läden und Restaurants, eine sehr gute Auswahl an Schuhen auch für Herren gab es hier in einem Laden namens Pittarello. Ebenfalls eine sehr gute Auswahl an modischen Schuhen zu günstigen Preisen gibt es bei Scarpe & Scarpe.
http://www.pittarello.com http://www.scarpescarpe.eu http://www.oriocenter.it

Einkaufen

Die Preise im Supermarkt wie z.B. PAM sind in etwa so wie in Deutschland. Das Angebot liegt auf gleichem Niveau, besonders lecker italienisches Weißbrot Ciabatta. Sehr empfehlenswert ist der etwas versteckt gelegende Despar Markt. Er liegt an der Kreuzung Via Pappa Giovanni XXIII und Via Paleocapa. Hier gibt es z.B. ein Baguette für 0,89 €, Mozzarella 0,89 € oder San Pellegrino 0,7 Liter 0,59 €.
http://www.e-pam.it http://www.edespar.it

Nachtleben

Da ich nur einen Tagesausflug gemacht habe kann ich dazu nichts sagen.

Essen

Bergamo, Italien, Cappuccino und Brioche im Orio Center
Cappuccino und Brioche im Orio Center

Unglaublich preiswert war dieser Cappuccino mit einem Brioche für nur 1,50 € im Orio Center bei Base Lombardini
Weniger Glück hatte ich mit dem Asia Imbiss Shanghai Quick, ebenfalls im Orio Center, das Essen war nichts besonderes und es hat eine halbe Stunde gedauert. Ich kann nur vor den Laden warnen, Shanghai Slow wäre ein sinnvollerer Name. Merkwürdig normalweise kann man bei solchen China Imbissbuden nichts falsch machen.
Im allgemeinen ist Essen gehen recht teuer. Es gibt natürlich gutes italienisches Essen in diversen Restaurants in der Stadt. Einen besonderen Tipp habe ich nicht. Wer Lust auf Fast Food hat kann zum Mc Donalds direkt gegenüber vom Hauptbahnhof oder im Orio Center gehen. Der Preis für Kaffee ist recht günstig, sogar in der Stadt gab es auf der Via Pappa Giovanni XXIII bei Pizza & Co einen Cappuccino 1,20 € zwar mit Selbstbedienung dafür aber mit Tischen außen auf dem Gehweg.

Taxi

In der Stadt kann man alles zu Fuß erkunden, da braucht man zum Glück kein Taxi.

Bus

Der öffentliche Nahverkehr ist sehr gut und sehr preiswert. Eine Tageskarte kostet nur 3,50 € und ist in allen Bussen im inneren Bereich gültig. Viel wichtiger die Fahrten mit den beiden Standseilbahnen sind ebenfalls enthalten.

Mietwagen

Einen Mietwagen braucht man auf keinen Fall, Parkplätze sind in der Stadt Mangelware.

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten. Ende Juni und Anfang September hatte ich Glück mit Sonne und 30 Grad. Wer sicher sein will sollte im Sommerhalbjahr die Stadt besuchen.

Umwelt

Die Stadt ist sehr sauber und es gibt ein paar Grünanlagen. Der kleine Park auf dem Berg ist mit dem Ausblick wunderschön.

Mobiltelefon

Da ich nur einen Tag in der Stadt war habe ich den Roaming Partner „Wind“ von meiner Simyo prepaid SIM Karte genutzt, es gab sogar UMTS 3G Empfang! Wer länger bleibt sollte sich vor Ort eine prepaid SIM Karte kaufen. Es gibt noch weitere Netze von ITA, TIM und vodafone. Wer nach Deutschland telefonieren möchte sollte im Internet Café seinen Skype™ Zugang nutzen.
http://www.tim.it http://www.wind.it  http://www.tre.it http://www.vodafone.it

Internet Cafés

Internet Cafés sind sehr selten, ich hatte gar keins gesehen, wenn man eins per Zufall entdeckt sollte man es auch nutzen.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Radiostationen.

88,6 FM Disco Radiohttp://www.discoradio.it  93,5 FMRadio Studiopiu’ The Dance Stationhttp://www.studiopiu.net
89,9 FM Radio DeeJayhttp://www.deejay.it  97,6 FMKiss Kisshttp://www.kisskiss.it
92,7 FM Radio Italia Networkhttp://www.radioitalianetwork.fm     

Sicherheit

Die Stadt ist relativ sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Preise allgemein

Die Preise liegen teilweise über deutschen Niveau, einiges ist auch preiswerter.

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht extra kaufen, die Informationen im Internet reichen völlig aus. Sehr gut war auch die Touristeninformation direkt am Flughafen, hier wird sogar Deutsch gesprochen und es gibt einiges an Infomaterial.

Internet

http://www.visitbergamo.net http://www.comune.bergamo.it

Fazit

Die Stadt ist wirklich eine positive Überraschung, die obere Altstadt ist wie aus dem Bilderbuch. Die Anreise ist mit Flugzeug und Bus leicht und günstig und in der Stadt ist alles an einem Tag bequem zu Fuß zu erkunden. Ein toller Tagesausflug, ich werde die Stadt bestimmt noch einmal besuchen!