Stadt

Riga, Lettland

zurück Startseite Inhalt
zurück Lettland Index
Riga
+ interessant, sehr preiswert, einige Sehenswürdigkeiten, sehr guter Nahverkehr, Wetter im Sommer, preiswerte Hotels, gutes Nachtleben, sicher
– Wetter im Winterhalbjahr, Flughafen wird nur von wenigen Gesellschafen angeflogen

Riga, die Hauptstadt von Lettland ist nur ein größerer Ort, der aber viel zu bieten hat. Ich habe die lettische Metropole Mitte Juli 2011 für drei Tage besucht. Die Zeit reicht nicht aus wenn man alles in Ruhe sehen möchte und auch noch einen Ausflug nach Jurmala und ins Freilichtmuseum machen möchte. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

Riga liegt zentral in Lettland in der Nähe der Ostseeküste. Im Süden grenzt Lettland an Litauen, im Osten an Russland, im Südosten an Belarus und im Norden an Estland. Das Land wird als eines der drei baltischen Staaten bezeichnet. Die Zeit ist hier eine Stunde vor der in Deutschland.

Anreise Flugzeug

Die lettische Fluggesellschaft airBaltic bietet viele Verbindungen aus Deutschland nach Riga an. Der internationale Flughafen hat den Airport Code RIX, er liegt gut 13 Kilometer südwestlich der Stadt. Ich bin aus Berlin am Morgen um 8:00 mit BT 212 von TXL abgeflogen und um 10:55 in Riga angekommen. Zwei Tage später ging es am Abend mit BT 213 von RIX 18:35 mit Ankunft TXL 19:10 wieder zurück nach Berlin. Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Lettland beträgt eine Stunde. Der Gesamtpreis für Hin– und Rückflug betrug 106,73 €. Der Flughafen hat eine sehr gute Bus Anbindung, die Linie 22 fährt z.B. bis ins Zentrum, ein Ticket gibt es für 0,70 Lat beim Fahrer. Es empfielt sich aber gleich eine 10er Karte bei der Touristeninformation am Flughafen zu kaufen. Eine Alternative sind die Airport Express Shuttle Busse, die für 3,– Lat zu 5 verschiedenen Hotels fahren. Der Geldumtausch ist gleich nach der Ankunft in der Halle, dort befindet sich auch die sehr gute Touristeninformation, die von 10:30 bis 19:00 geöffnet ist.
http://www.riga-airport.com

Flughafen Duty Free

Der Shop im Abflugbereich nennt sich „atu Duty Free“ und wird von einer türkischen Firma betrieben. Es gibt auf Flügen innerhalb der EU natürlich keinen zoll oder steuerfreien Einkauf. Der Preis für eine Schachtel Marlboro war in der Stadt mit 2,10 Lat im Supermarkt genau der gleiche. Die Preise sind hier aber trotzdem niedrig, hier eine Übersicht.

 Riga LatRiga €Dubai Duty Free €
Marlboro 1 Stange 21,00 29,40 12,50
Winston 1 Stange 16,70 23,38keine Angabe
Johnnie Walker Red Label 1 Liter 11,90 16,66 keine Angabe
Johnnie Walker Black Label 1 Liter 23,50 32,90 keine Angabe
Chivas Regal 12 Jahre 1 Liter 23,50 32,90 keine Angabe
Chivas Regal 18 Jahre 1 Liter 59,00 82,60 keine Angabe
Burberry Touch Men EDT 100 ml 37,50 52,50 51,00
Burberry Touch Women EDP 100 ml 50,00 70,0060,00

http://www.atu.com.tr

Einreise

Es reicht ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, eine Kontrolle fand hier nicht statt.

Währung

1 Euro = 0,71 Lat (LVL) oder 1 Lat = 1,40 Euro. Oft kann man auch mit Kreditkarte bezahlen. Ich nutze meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Der Vorteil bei der Advanzia MasterCard® Gold ist, das keine Gebühren für den Fremdwährungseinsatz berechnet werden. Mit einer EC Karte könnte man auch bezahlen, aber da werden Gebühren anfallen. 53,18 LVL habe ich mit der Kreditkarte bezahlt, das entspricht 74,90 € mit Bargeld wären das 84,41 € gewesen.
Der Bargeldumtausch ist nur für das Nötigste zu empfehlen. Es gab in der Stadt nur 0,63 Lat für einen Euro, der Rücktausch von 7,40 Lat brachte nur 10,– €, ein Euro kostete also 0,74 Lat! Die Geldwechselstuben arbeiten mit allen legalen Tricks, so stand auf einer Anzeigetafel der Kurs der beim Mindestumtausch ab 200,– Lat gilt. Mehr Informationen unter „Kosten gesamt“ am Ende vom Bericht.

Sprache

Lettisch, es wird aber von den meisten Englisch gesprochen, teilweise kann man sich auch auf Deutsch verständigen.

Hotel

Hotel Multilux Riga, Lettland, Zimmer 24–2 mit zwei Einzelbetten, Fernseher, kleinem Schrank und FensterMitte Juli 2011 habe ich zwei Nächte in diesem Hotel verbracht, die Sterne Einteilung fällt etwas schwer da man hier Zimmer mit Bad und Zimmer mit Gemeinschaftsbad bekommen kann. Ich würde es als 2 Sterne Hotel bezeichen, da hier alle Grundleistungen geboten werden. Es handelt sich um ein altes Wohnhaus mit Mietwohnungen welches zum Hotel umgebaut wurde. Dieses einfache Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in gehweite der Altstadt Riga’s übernachten möchten und wenig Geld dafür ausgeben wollen. Ich hoffe das die Tipps in meinen Hotel Multilux hilfreich sind und Lust auf eine Reise machen.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Riga Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir. Ich habe in der Stadt alles zu Fuß erkundet und nach Angabe vom Schrittzähler waren es am ersten Tag 10,7 Kilometer, am zweiten Tag 16,0 Kilometer und 9,4 Kilometer am dritten Tag.

Rathausplatz

Riga, Lettland, Rathausplatz mit der Petrikirche im Hintergrund
Rathausplatz mit der Petrikirche im Hintergrund

Der schönste Platz in der Stadt ist der Rathausplatz, hier finden sich, wie in der gesamten Altstadt auch, wunderschön restaurierte Häuser. In einem befindet sich die gute Touristeninformation, die man auf jeden Fall einmal aufsuchen sollte. Im Hintergrund sieht man die Petrikirche mit ihrem 120 Meter hohen Turm. Es gibt einen Fahrstuhl der alle 10 Minuten auf die Turmspitze fährt. 3,– Lat kostet der Zutritt. Die Kirche die ihren Ursprung im Jahr 1209 hat wurde im Laufe der Jahrhunderte öfters umgebaut, sie kann natürlich kostenlos besichtigt werden. Auf der anderen Seite vom Platz findet sich das Occupation Museum, also Besatzungsmuseum. Das Land wurde von vielen Nationen besetzt. Das Museum ist ein hässlicher fast schwarzer Klotz, auf jeden Fall ein Kontrast zu den historischen Gebäuden.

Altstadt

Riga, Lettland, Häuser in der Altstadt in der Nähe vom Dom
Häuser in der Altstadt in der Nähe vom Dom

Die Altstadt ist sehr gut erhalten und zum großen Teil autofreie Fußgängerzone. Es finden sich überall schöne Häuserzeilen mit Restaurants oder Bars. Die größeren Plätze wurden meist umgebaut um auf Holzböden dort Stühle und Tische zu stellen. Es gibt an den größeren Plätzen abends Live Musik. Der Altstadtkern ist fast komplett erhalten oder wurde gut restauriert.

Freiheitsstatue

Riga, Lettland, Freiheitsstatue
Freiheitsstatue

Die Freiheitsstatue stammt aus dem Jahr 1935 und „Milda“ hält 3 Sterne über dem Kopf die jeweils eine Region Lettlands repräsentieren. Diese schöne Statue steht im Stadtpark am Kanal an zentraler Stelle.

Legende von Riga

Riga, Lettland, Legende von Riga, Lielais Kristaps
Legende von Riga, Lielais Kristaps

Die Legende besagt das Riga mit dem Geld des Fährmanns Lielais Kristaps gegründet wurde. Er selber erhielt es aus unbekannter Quelle weil er ein Baby nachts von einem Ufer an das andere gebracht hatte und dadurch gerettet hat. Die ausführliche Geschichte steht auf einem Schild in Englisch neben der Holzfigur, die direkt am Daugava Fluss steht. Hier findet man auch Ausflugsboote die Rundfahrten anbieten.

Bremer Stadtmusikanten

Riga, Lettland, Bremer Stadtmusikanten
Bremer Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten findet man auch in Riga, der Partnerstadt von Bremen, Deutschland. Ich verrate nicht wo sie in Riga stehen, aber man wird sie auf jeden Fall bei einem Stadtrundgang entdecken. Eine kleine Überraschung kann ja nicht schaden. Es ist eins der beliebsteten Fotomotive, ich hoffe die Leute wissen auch was sie hier fotografieren. Auf dem Schild steht nur „ Die Bremer Stadtmusikanten, Künstlerin Christa Baumgärtel, 1990 Geschenk der freien Hansestadt Bremen“.

Latvian Railway Museum

Dieses Eisenbahnmuseum liegt auf der anderen (linken) Seite vom Fluss, ich habe es nur auf der Fahrt zum Flughafen von außen gesehen. Ich hatte leider keine Zeit für einen Besuch, aber ich denke es lohnt sich. Die genauen Informationen findet man auf der englischsprachigen Website. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 17:00 und am Mittwoch bis 20:00.
http://www.railwaymuseum.lv

Riga Motor Museum

Lettland selbst hat so weit ich weiß gar keine eigene Autoindustrie, im Musem gibt es daher meist Oldtimer aus Russland zu sehen. Es liegt etwas außerhalb und ist mit dem Bus zu erreichen.
http://www.motormuzejs.lv

Ethnografisches Freilichtmuseum

Ethnografisches Freilichtmuseum, Riga, Lettland, Holländische WindmühleEin ethnografisches Museum außerhalb der Stadt, das hört sich nicht so spannend an. Ein Freilichtmuseum in dem man auf einem großen Gelände alle historischen Gebäude Lettlands sehen kann und das in nur gut zwei Stunden ist vielleicht schon interessanter. Mir gefallen solche Freilichtmuseen immer sehr gut und auch dieses hier ist die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr wert, hier der komplette Freilichtmuseum Bericht.

Ausflug nach Jurmala

Jurmala, Lettland, Restaurant in der Turaidas ielaWenn man in Riga ist muss man auf jeden Fall den Strand von Riga besuchen, der Ort nennt sich Jurmala und ist ein schöner Tagesausflug. Ich hatte das an einem Sonntag im Juli 2011 bei bestem Wetter gemacht und mich geärgert das ich den Aufenthalt nicht länger eingeplant hatte. Dieser Strandort ist wirklich sehr schön und hat nichts mit einem spießigen Kurort zu tun, hier der komplette Jurmala Bericht.

Stadtrundfahrt

Es gibt einen Doppeldecker Bus der als Hop on – Hop Off eine flexible Stadtrundfahrt anbietet. Eine Tour geht vom Strelnieku Platz über Stockmann, Oper, Theater, Kathedrale, Getrudes Straße, Hotel Bruninieks, Albert Hotel, Monika Centrum Hotel, Kongress Haus, Kipsala, Maritim Park Hotel, Kugu iela zur Ratslaukums Straße. Da der Nahverkehr sehr gut ausgebaut ist und die meisten Ziel auch zu Fuß zu erreichen sind braucht man diese Stadtrundfahrt eigentlich nicht.
http://www.citytour.lv

Markthalle

Riga, Lettland, Markthalle und Marktstände
Markthalle und Marktstände

Die Markthalle wird in den Reiseführern besonders erwähnt, mir hat der Besuch nicht so gefallen. In den Markthallen ist keine schöne Atmosphäre, es macht den Eindruck einer riesigen Schlachterei. Im Umkreis der Halle fanden sich viele Stände und kleine Shops die Billigware wie Kleidung, Schuhe u.s.w. anboten. Die Preise waren aber alle hoch! Ein T–Shirt in normaler Qualität sollte 7,– Lat kosten, das sind knapp 10,– €.

Einkaufen

Wenn man etwas am Tage einkaufen möchte empfiehlt sich die Supermarktkette Rimi oder Stockmann am Hauptbahnhof. Hier ein kleiner Überblick der Preise:

 Preis LVLPreis €
großes Baguette Vollkorn 0,55 0,77
150 g Streichkäse 0,690,97
440 g Joghurt 0,560,78
1,5 Liter Wasser 0,440,61
300 g Joghurt 0,340,48
335 g Äpfel 0,330,46

Das Vollkorn Baguette hat sehr gut geschmeckt, auch der Streichkäse war sehr lecker. Das Angebot im Supermarkt ist wie in Deutschland. Die Preise sind geringfügig höher, man kann meist mit Kreditkarte bezahlen, auch kleine Beträge.
http://www.rimi.lv

Shopping

Die Shoppingmöglichkeiten sind in der Stadt sehr gut, es gibt viele Shopping Malls. Im Zentrum findet man die Galerija Centrs mit hochwertiger Mode. Der Hauptbahnhof wurde ebenfalls von einer großen und attraktiven Shopping Mall umgeben, das Stockmann Center daneben fand ich nicht so interessant, es ist aber auch ein Bummel wert. Ich war noch im Alfa Center welches sich außerhalb in der Nähe vom Freilichtmuseum befindet, hier lohnt sich der Besuch wenn man die Fahrt mit dem Freilichtmuseum verbindet. Die Preise liegen auf oder über deutschem Niveau, es ist hier kein Einkaufsparadies. Die Umsatzsteuer beträgt zwischen 12 % und 22 %. Es gibt selten einen Erotik Shop, allein deshalb schon der Hinweis auf „Erotiqe“ in der Kr Barona Straße an der Kreuzung Getrudes. Die drei Parallelstraßen, Marjas iela, Kr Barona iela und Brivibas iela die von der Altstadt zu meinem Hotel führten waren alle voll mit Schuh und Modegeschäften.
http://www.galerijacentrs.lv http://www.erotiqe.lv

Nachtleben

Riga, Lettland, Nachtleben am Livu Platz
Nachtleben am Livu Platz

Das Nachtleben ist in der Stadt sehr gut, man kann an der Feiheitsstatue anfangen und in Richtung Altstadt gehen, hier trifft man auf den Livu Platz. Es waren ein paar Breakdancer dort, die teilweise recht akrobatisch waren, Respekt. Es gibt hier eine Bar mit Tanzfläche und GoGo Mädchen, die ihre Türen weit geöffnet hatte, im Prinzip die ganze Hausfront. Erstaunlich, daneben dann ganz normale Straßencafés wo auch Live Musik geboten wurde. Die Band spielte Rock and Roll aus vergangen Zeiten. Die gesamte Abwechslung nur an diesem Platz. Die gesamte Altstadt ist voll mit Bars und Kneipen, die Bierpreise sind für lettische Verhältnisse teilweise überteuert. Ein halber Liter kostete z.B. 1,80 Lat, die Marke Zelta kann ich bedenkenlos empfehlen, genauso sollte Bier schmecken, nicht zu herb und nicht zu süß.
Das Nachtleben geht dann in Clubs weiter, auf dem Weg zurück zum Hotel habe ich die Discotheque Coyote Fly direkt am Stadtpark entdeckt. Das Publikum in der Warteschlange war sehr chic gekleidet, mein Outfit mit Cargopants und Sweatshirt eher ungeeignet. Im Radio war nachts eine Live Übertragung aus der Discotheque Essential zu hören, sehr guter Elektro Sound. Der Club liegt in der Innenstadt und es kommen gute DJs wie Pete Tong (20/08/11) vorbei.
http://www.zeltaalus.lv http://www.coyotefly.lv http://www.essential.lv

Essen

Riga, Lettland, Schaschlik mit Kartoffeln und Salat
Schaschlik mit Kartoffeln und Salat

Die lettische Küche bietet nur „gesunde“ Hausmannskost, die meisten Gerichte sind gegrilltes Fleisch mit Salat und Kartoffeln. Die schwarzen Bohnen werden noch als Besonderheit angeboten. Dieses Gericht hatte ich mir in Jumrmala, Joma 64 Jurmalas Promenade selber zusammengestellt: Schaschlik 2,45 Lat, Kartoffel und Salat 1,90 Lat und 0,5 Liter Kwass „Bier“ 0,70 Lat. Das Getränk Kwass ist ein leichtes Brotbier mit wenig Alkohol aber viel Geschmack, in etwa wie Malzbier. Eine Restaurantkette nennt sich Cili Pica, ich habe sie zweimal probiert mit durchschnittlichen Ergebnis, das Fleisch war beide Male zäh und die Tomatensuppe nicht richtig heiß. Die Preise: Fleischspieß mit Wasser 5,60 Lat und Tomatensuppe, Rindfleisch und Wasser 7.60 Lat. Die Kette ist aber gut besucht und bei Einheimischen beliebt.
Die Fast Food Kette McDonald’s ist natürlich auch mit mehreren Filialen vertreten, empfehlen kann ich das McCafé gegenüber vom Hauptbahnhof wo es einen Cappucino tall für 1,40 Lat in bester Qualität gab.
http://www.e-pica.lv http://www.mcdonalds.lv

Taxi

Ein Taxi braucht man nicht, da der Nahverkehr sehr gut ausgebaut ist kann man auch darauf verzichten.

Bus, Straßenbahn, S–Bahn und U–Bahn

Es gibt Busse und Straßenbahnen in der Stadt, die kann man einfach nutzen wenn man sich eine elektronische Karte kauft. Ich hatte dies gleich am Flughafen bei der Touristeninformation gemacht. 10 Fahrten kosteten 4,75 Lat, es gibt aber diverse andere Karten, Mehrtageskarten u.s.w. Man kann sich beraten lassen und dann das passende auswählen. Die Karte selbst lässt sich auch wieder am Automaten aufladen. Wenn man eine Straßenbahn oder Bus betritt wird die Karte an das Lesegerät gehalten und eine Fahrt abgebucht, einfacher geht es nicht. Eine S–Bahn oder U–Bahn gibt es nicht in der Stadt.

Mietwagen

Ein Mietwagen ist nicht erforderlich, Parken ist in der Innenstadt kostenpflichtig. 1,40 Lat die erste Stunde, 2,00 Lat die folgenden Stunden, bezahlt werden muss in der Woche von 8:00 bis 20:00 sonst bis 17:00. Ein Liter Diesel kostete 0,90 Lat und ein Liter Super 0,92 Lat.

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten. Als Reisezeit empfiehlt sich von Juni bis August. Ich hatte Mitte Juli zwei Tage mit bewölktem Himmel und 21 Grad und einen Tag mit Sonnenschein und 25 Grad.

Umwelt

Riga, Lettland, Stadtpark mit Kanal
Stadtpark mit Kanal

Die Stadt ist recht sauber, auch die Grünanlagen, wie der schöne Stadtpark am Kanal tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Mobiltelefon

O!Karte, prepaid UMTS SIM Karte, Lettland, SIM Karte  VorderseiteIn Lettland gibt es mehrere Mobilfunk Provider zur Auswahl, in der Stadt Riga waren es Tele2, LMT und Bite. http://www.tele2.lv http://www.bite.lv http://www.lmt.lv und http://www.amigo.lv. Ich hatte mich für die O!Karte entschieden. Wenn man in Lettland ist sollte man sich sofort eine örtliche prepaid SIM Karte kaufen um die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten zu umgehen. Im Juli 2011 habe ich mir in Riga ein Starterpaket von LMT Latvijas Mobilais Telefons gekauft. Die prepaid Karte nennt sich einfach nur O!Karte und ist die beste in Lettland. Hier kann man wirklich günstig nach Deutschland SMS verschicken und vor Ort ins Internet gehen, hier der komplette O!Karte Bericht.

Internet Cafés

Es gibt in der Innenstadt ein paar Internet Cafés, da ich im Hotel einen kostenlosen Internet PC in der Lobby hatte brauchte ich kein Internet Café in der Stadt zu nutzen.

Sicherheit

Die Stadt ist recht sicher, Polizei und Videokameras waren oft zu sehen. Wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte kein Probleme haben. Es gab viele Bettler und ein paar Musikanten die einen aber nicht belästigen.

Menschen

Im Internet kann man öfters lesen, das der Service nicht gut wäre und die Menschen eher unfreundlich sind. Ich kann das nicht bestätigen, der Service ist wirklich eher neutral, aber nicht unhöflich. Die Menschen selber sind kontaktfreudig, sprechen Englisch oder selten Deutsch. Mir gefällt diese ehrliche Art sehr gut, einfach selber in einer Bar mit einem Letten sprechen und man bekommt ein wirkliches Bild der Menschen hier.

Preise allgemein und senken

Die Preise liegen auf niedrigen Niveau, das gilt für alles wie Essen gehen, Drinks bestellen und Hotels buchen. Es gibt eine Riga Card die sich meiner Meinung nach aber überhaupt nicht lohnt. Das komplette Programm kann man sich im Internet ansehen.
http://www.rigacard.lv

Kosten gesamt

Hier einmal eine Übersicht der gesamten Kosten vor Ort, die meisten Dinge habe ich mit der Kreditkarte bezahlt, weil ich hier den besten Wechselkurs bekomme und die MasterCard® Gold von der Advanzia Bank keine Gebühren für den Fremdwährungseinsatz berechnet.

 Preis Lat
Bus Straßenbahn 10 Fahrten 4,75 LVL
Essen Restaurant 13,20 LVL
Hotel 31,00 LVL
Schlüsselanhänger silberfarbend 1,99 LVL
Supermarkt 2,24 LVL
Summe 53,18 LVL

53,18 LVL Kurs noch nicht genau bekannt, es sollten 0,71 sein, das wären 74,90 €.
50,– Euro umgetauscht Kurs 0,63 31,50 LVL.
7,40 LVL zurück in Euro getauscht Kurs 0,74 dafür 10,– Euro bekommen.
Der gesamte Kurzaufenthalt mit Flug 106,73 €, 74,90 € Kreditkartenzahlungen und 40,00 € Bargeld hat 221,63 € gekostet.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Radiostationen.

93,1 FMNabahttp://www.radionaba.lv  102,7 FM Mix FMhttp://www.mixnews.lv
96,2 FM Krievu Hiti http://www.hitirossii.lv/  104,3 FM European Hit Radiohttp://www.europeanhitradio.com
97,3 FM just FMhttp://www.justfm.lv  107,2 FM Radio Skontohttp://radioskonto.lv
99,5 FM Europa Plushttp://www.mixnews.lv     

Tageszeitungen

Eine englischsprachige Zeitung ist mir nicht aufgefallen.

Reiseführer

Einen Reiseführer hatte ich mir nicht extra gekauft, im Internet findet man genug an Informationen. Sehr empfehlenswert ist der kostenlose Reiseführer Riga in your Pocket. Die aktuelle Ausgabe kann im PDF Format heruntergeladen werden, ein Ausdruck ist nicht notwendig, denn direkt bei der Ankunft am Flughafen erhält man das Heft kostenlos bei der Touristeninformation. Die offizielle Internetseite vom Fremdenverkehrsbüro ist auch sehr gut und auch auf deutsch verfügbar.
http://www.inyourpocket.com

Touristeninformation

Das Büro der Touristeninformation, „Riga Tourism Coordination and Information Center“ befindet sich am Flughafen im Terminal 1 im Ankunftsbereich E. Ein weiteres Touristenbüro findet man in der Altstadt am Rathausplatz.
Öffnungszeiten 10:30 bis 19:00
Telefon +371 67292611
http://www.liveriga.com

Internet

http://www.liveriga.com

Fazit

Die Stadt ist noch ein echter Geheimtipp, es wird viel geboten und es ist alles recht günstig. Ich werde die Stadt auf jeden Fall noch einmal besuchen, denn die 3 Tage reichten mir nicht aus um alles Interessante zu sehen. Ein Mietwagen wäre für Ausflüge auf das Land zu empfehlen, so könnte man auf jeden Fall eine Woche in Lettland einen interessanten Urlaub verbringen.