e–mail Adresse

orange™ Spanien Orangemail.es Correo

zurück Startseite Inhalt
zurück Tipps & Tricks Index
orange™ Spanien Orangemail.es e–mail Adresse
+ einfache Registrierung, übersichtliches Portal, keine Werbung, Extras im Webmail
– Probleme Datenschutz und Kündigung, keine https Verbindung, 10 MB Postfach, kein POP3 und SMTP, keine Verschlüsselung, schlechte Hilfefunktion

Eine kostenlose e–mail Adresse kann man in Spanien bei orange™ bekommen, man braucht auch keinen teuren ADSL oder Mobiltelefonvertrag bei dem orange farbenden Telekom Riesen. Das Angebot beschränkt sich aber auf Webmail, es ist nicht möglich die e–mail mit einem Programm abzurufen, auch der Speicherplatz ist mit 10 MB extrem gering. Ich hatte mich hier im Oktober 2014 einmal angemeldet, alle meine positiven und negativen Erfahrungen wie immer übersichtlich der Reihe nach.

Voraussetzungen

Man braucht einen Internet Zugang und einen Internet Browser, ich würde einen PC mit Linux™ Ubuntu® und Firefox Browser empfehlen.

Firefox

Firefox Der Internet Browser Firefox stellt diese Seiten optimal da. Wenn man wirklich sicher im Internet surfen möchte müssen einige Erweiterungen nachgeladen werden, die besten Add–Ons um Werbung und Verfolgung durch Werbefirmen und Nachrichtendienste zu verhindern, Passwörter zu speichern, Google™ Analytics und Tracker deaktivieren, sichere Suchmaschinen wie startpage™ oder Kartendienste hinzufügen, Cookies entfernen, Videos und Passwörter zu speichern, PDF Dateien erstellen u.s.w. mehr Informationen dazu auf der Firefox Seite.

Linux™ Betriebssystem: Ubuntu® 14.04 LTS

Ubuntu 14.04 LTS, LogoEvolution statt Revolution, die Version 14.04 LTS von Ubuntu® glänzt mit vielen kleinen Verbesserungen und ist meiner Meinung nach das beste Linux™ auf dem Markt. Das Betriebssystem eignet sich für Windows® Umsteiger am besten, da die Bedienung extrem leicht ist, mit der LTS Version bekommt man volle 5 Jahre Unterstützung. Wer etwas Zeit investiert wird mit einem sehr guten und kostenlosen Betriebssystem belohnt. Ich nutze Ubuntu® schon seit 2009 und hoffe meine Tipps und Hinweise sind hifreich, hier der komplette Ubuntu® 14.04 LTS Bericht.

Informationen

orange™ Shop in Madrid
orange™ Shop in Madrid

orange™ ist in Spanien ein großer Anbieter für Mobiltelfon und ASDL Internetanschlüsse, es gibt überall Geschäfte die diese Dienstleistungen verkaufen. Das 10 MB Postfach gibt es im Internet völlig gratis, indirekt macht man ja Werbung für das Unternehmen durch den Namen der e–mail @orangemail.es. Diese freemail Dienste kann man auch mit anderen Namen bekommen, angeboten werden: @orangecorreo.es, @wanadoo.es, @wanadooadsl.es, @mixmail.com, @jazzfree.com, @autocity.com, @eresmas.com, @eresmas.net, @telepolis.com, @rincondelvago.com und @chueca.com.

Anmeldung

Die Anmeldung geht im Internet auf in nur 5 einfachen Schritten, hier eine Übersicht.

– Gleich auf der Startseite klickt man unter acceso correo gratuito auf „crea tu cuenta“
– Eingabe der persönlichen Daten wie Anrede, Vorname, Nachname und Geburtsdatum, ein vorgegebener Sicherheitscode muss in einem Feld eingegeben werden.
– Die gewünschte E–Adresse kann frei gewählt werden, ich würde vorname.nachname@orangemail.es empfehlen. Der Name darf Ziffern, Punkte, Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Unterstriche und Minuszeichen enthalten. Nach der Eingabe auf „comprobar“ Verfügbarkeit prüfen klicken. Passwort Auswahl, es kann frei gewählt werden und muss mindestens 6 Zeichen lang sein. Es dürfen Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen verwendet werden. Eine Sicherheitsabfrage sollte man das Passwort vergessen wird vorgegeben, man kann eine Frage auswählen z.B. „Restaurante favorito?“ Die Antwort kann man in ein Textfeld frei eingeben. Eingabe Vorname, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Land, Provinz, Postleitzahl, Telefonnummer, Beruf (optional), alternative e–mail Adresse, Eingabe des vorgegebenen Sicherheitscodes, akzeptieren der AGB und weiter
– Die Registrierung ist abgeschlossen und wird bestätigt, es wird die neue e–mail Adresse, die ausgewählte Sicherheitsabfrage und die Antwort auf die Sicherheitsabfrage angezeigt. Das Passwort wird hier aus Sicherheitsgründen nicht nochmal angezeigt. Man kann sofort mit „ir a correo“ weiter zum Postfach gehen.

Portal

Das Portal nennt sich Correo Orange und die unsichere Startseite über http lädt normal schnell, es gibt keine https:// Verbindung. Der Log in geht mit Benutzername, Auswahl der @orangemail.es und Eingabe vom Passwort, weiter mit „entrar“. Das Portal ist einfach und übersichtlich aufgebaut, es reicht für die einfachen Aufgabe wie e–mail schreiben und lesen völlig aus. Das Anhängen von Dateien ist ebenfalls problemlos, als reiner Webmailer ist es völlig in Ordnung.

e–mail Programme

Die e–mail Programme wie Thunderbird oder ähnliche können mit keinen der Freemailer genutzt werden, da POP3 und SMTP Server nicht unterstützt werden.

Verschlüsselung

Die Verschlüsselung von e–mails ist nicht möglich.

Probleme

– September 2015, der Versand einer e–mail mit einer 31 kB kleinen JPG Datei war nicht möglich, ich hatte mich erneut angemeldet und bekam die gleiche Fehlermeldung:„ desconocido, Lamentamos comunicarte que se produjo un error en la acción que solicitaste. Con tu colaboración podremos solucionar este error. Por favor, mándanos un mensaje detallando al máximo cuándo y cómo ocurrió el error.“. Diesen Fehler an den Kundendienst mitzuteilen dürfte keinen Sinn machen. Ich hatte dann nach 5 Minuten erneut einen Versuch gemacht und der war dann erfolgreich.

Mobiles Portal

orange™, e–mail correo, Spanien, Mobiles Online Portal auf einem ZTE Open C Smartphone
orange™, e–mail correo, Spanien, Mobiles Online Portal auf einem ZTE Open C Smartphone

Es gibt ein mobiles Portal welches für die kleinen Bildschirme von Mobiltelefonen optimiert wurde. Ich nutze ein ZTE Open C Smartphone mit Firefox Betriebssystem und Firefox Internet Browser, die Darstellung auf dem nur 320 × 533 Bildpunkte großen Bildschirm ist recht gut gelungen.
http://mmail.orange.es

Unternehmen

Das spanische Unternehmen ORANGE ESPAÑA, S.A.U. gehört zu 100 % der französischen Orange S.A. (ehemals France Télécom S.A.), welches 2009 durch eine Reihe von Selbstmorden aufgefallen ist. 25 Beschäftigte von France Télécom nahmen sich in nur 18 Monaten das Leben. Es gab Abschiedsbriefe die als Begründung das Unternehmen nannten. Es soll im französichen Mutterkonzern wohl eine Kultur aus Angst und Stress gegeben haben um die Mitarbeiter unter Druck zu setzten. Wenn ich mir meine Erfahrungen mit meiner Kündigung ansehe scheint mir der psychische Druck hier gegenüber Kunden auch gewollt zu sein. Der Terror den dieses Unternehmen veranstaltet indem es nicht auf Anfragen reagiert und gegen Datenschutzgrundbestimmungen verstößt ist unglaublich.

Kündigung

Es gibt keine Möglichkeit die Mitgliedschaft direkt im Portal zu kündigen, Ende August 2016 hatte deshalb einen Brief mit folgenden Text:„Estimados equipo Orange, no uso el correo electronico XXX.XXXX@orangemail.es por favor desactivar la cuenta y borrar mis datos. Un saludo cordial“ geschrieben. Ich hatte nie eine Rückmeldung erhalten, mein Anliegen wurde nicht bearbeitet.

Verbraucher Schlichtung CONFIANZA ONLINE

ORANGE ESPAÑA, S.A. ist zum Glück Mitglied bei CONFIANZA ONLINE, das ist eine Art private Schlichtungsstelle, man kann den Fall kostenlos und einfach über eine gesicherte https Verbindung eröffnen, ich hatte das am 22.09.2016 gemacht, hier ein Überblick der einzelnen Schritte.

– Auf der Startseite „CONSUMIDORES“ anklicken.
– Das Formular online ausfüllen, beginn mit „aquí“
– Datos del reclamante, Vorname, Nachname, NIE, Straße, Hausnummer, Etage, Stadt, Postleitzahl, Mobiltelefonnummer, e–mail Adresse, weiter mit „siguiente paso“
– Grund der Eingabe, Auswahl Spanien oder Ausland, Angaben vom Unternehmen CIF oder NIF, Anschrift, Stadt, Postleitzahl, Region, Telefonnummer, e–mail Adresse, Internet Website, weiter mit „siguiente paso“
– Art der Reklamation über einen Online Einkauf oder über eine interaktive Werbung, weiter mit „siguiente paso“
– Auswahl ob privat oder geschäftlich, Art des Kaufes elektronisch über das Internet oder per Telefon, Grund der Reklamation, weiter mit „siguiente paso“
– Ein Textfeld für eine kurze Beschreibung des Problemes, ein Textfeld für die gewünschte Lösung des Problemes, hat man schon einen andere Institution wie Juzgado, Junta Arbitral, OMIC oder die Polizei eingeschaltet, weiter mit „siguiente paso“
– Anfügen von Kopien zum Beispiel im JPG Format wie der NIE und weiteren verfügbaren Dokumenten, gesamt maximale Größe 2 MB, weiter mit „siguiente paso“
– Die eingegebenen Daten werden alle zusammengefasst, Eingabe des CAPTCHA™, Datenschutzbestimmungen akzeptieren, weiter mit „siguiente paso“
– Man erhält eine 7–stellige Bearbeitungsnummer und eine Bestätigung per e–mail.

CONFIANZA ONLINE
Calle Castelló, 24 Esc. 1 23° izqda
28001 Madrid
Telefon +34 91 309 13 47
Telefax +34 91 402 83 39
https://www.confianzaonline.es

Ich hatte am 20.10.2016 eine e–mail von Confianza erhalten mit der Nachricht das es keine Lösung gibt, ich könnte mich an das Junta Nacional Arbitral de Consumo (JANC) wenden, dieser Service ist ebenfalls kostenlos. (zuerst hatte ich noch OCU versucht)
http://www.aecosan.msssi.gob.es/AECOSAN/web/consumo/seccion/resolucion_de_conflictos_de_consumo.htm

Asociación Española de la Economía Digital

Ende November 2016 hatte ich eine e–mail von der Asociación Española de la Economía Digital erhalten, der Fall wurde von Confianza Online an sie weitergeleitet. Sie mussten mir leider mitteilen, das Orange keinen Grund sieht mein e–mail Konto zu schließen, da es ja kostenlos ist. Ich hatte mich für die Mühe noch per e–mail bedankt und nochmals klar gestellt, das es mir nur um die Kontolöschung geht, nicht um Kosten (die ja nicht anfallen) und ich absolut kein Verständnis habe warum Orange meine e–mail Adresse nicht löschen will.
https://www.adigital.org

OCU Organización de Consumidores y Usuarios

Die Organización de Consumidores y Usuarios bietet die Möglichkeit Beschwerden und Streitfälle zu schlichten. Es ist nur eine kurze Anmeldung nötig, danach kann man eine Reklamation online erstellen, hier der Überblick.

– Auf der Startseite „Reclama con OCU“ auf „Quiero reclamar“ klicken.
– Eingabe des Namens vom Unternehmen
– Der Name „orange“ war nicht bekannt oder ich hätte ihn anders eingeben müssen. Ich hatte das Unternehmen dann hinzugefügt.
   Empresa orange
   Sector Servicios postales y de telecommunicaciones
   email de la compañía clientes.particulares@orange.es
   Telefono +34635388098
   pagina web http://correo.orange.es
   país España
   Dirección Parque Empresarial La Finca Edificio 8, Paseo del Club Deportivo 1, 28223 Pozuelo de Alarcón / Madrid
   weiter mit „continuar“
– Eingabe orange Bearbeitungsnummer, Mobiltelefonnummer, Straße, Hausnummer, Zusatz, Postleitzahl, Wohnort, Bestimmungen und Datenschutzerklärung akzeptieren, wie hat man die Ware / Dienstleistung gekauft, darf die Reklamation veröffentlicht werden Ja / nein, weiter mit „Continuar“
– Titel der Beschwerde „borrar cuenta e–mail y mis datos“, Beschreibung des Problems „tengo un correo electronico y no quiero usar esto porque tengo dudas de seguridad de mis datos“, gewünschte Lösung „solucion es facil! solo borrar mi cuenta thomas.steinhop@orangemail.es“, wo hat man die Dienstleistung gekauft, Höhe der gewünschten Gutmachung, Frage ob die Reklamation anonym veröffentlicht werden darf, weiter mit „Continuar“
– Hinzufügen von Dateien im JEPG, PNG, oder PDF Format, weiter mit „Continuar“
– Die eingegebenen Daten werden zusammengefasst, absenden und man bekommt eine Bestätigung per e–mail.

Das Unternehmen Orange sollte innerhalb von einer Woche antworten, man bekommt automatisch eine e–mail Benachrichtigung, Rückfragen können online beantwortet werden, sollte sich innerhalb von 3 Wochen keine Lösung finden kann man OCU kontaktieren.
https://www.ocu.org

orange™, e–mail correo, Spanien, área de clientes Mi orange am 04.11.2016
orange™, e–mail correo, Spanien, área de clientes Mi orange am 04.11.2016

Die Antwort von orange kam innerhalb von ein paar Minuten, ich sollte mich an área de clientes Mi orange wenden. Da muss man sich mit einer Orange Mobiltelefonnummer und dem Passwort anmelden und dann landet man wieder bei einer Störmeldung das der Service nicht verfügbar ist.
http://areaclientes.orange.es

Datenschutzbeauftragter

In der BRD gibt es in den jeweiligen Bundesländern einen Datenschutzbeauftragten, ich vermute das in Spanien die „Agencia Española de Protección de Datos“ eine ähnliche Funktion hat. Ich hatte Mitte November 2016 eine Reklamation online aufgegeben und dann unterschreiben per Briefpost eingesendet. Die Eingabe der Daten geht in wenigen einfachen Schritten, hier ein Überblick.

– Descripció de la reclamaciön cancelacion, Datum, no se ha cancelado el dato de modo efectivo, weiter mit „Siguiente“
– Eingabe Vorname, Nachname, NIE, Straße, Hausnummer, Land, Ort, Postleitzahl, Telefon, Telefax und e–mail, weiter mit „Siguiente“
– Unternehmen, Name, Internet Adresse, CIF, Straße, Hausnummer, Land, Provinz, Ort, Postleitzahl, weiter mit „Siguiente“
– Textfeld für die Beschreibung des Problems, Minimum 300 Maximum 3500 Buchstaben, Bestätigen die Angaben richt gemacht zu haben, weiter mit „Siguiente“
– Die Eingaben werden alles übersichtlich zusammengefasst, einen vorgegebenen Sicherheitscode eingeben und weiter mit „Enviar“
– Der Reklamationsantrag wird als PDF Datei heruntergeladen, ausgedruckt, unterschrieben und eingesendet.
https://sedeagpd.gob.es/sede-electronica-web/vistas/formReclamacionDerechos/reclamacionDerechos.jsf

Agencia Española de Protección de Datos
Calle Jorge Juan 6
28001 Madrid
España Spain
http://www.agpd.es

Europäische Kommission Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission bietet ein Portal mit einer Online-Streitbeilegung an, ich hatte diese Möglichkeit im November 2016 genutzt, hier ein Überblick der einzelnen Schritte.

– Auswahl „Verbraucher – Ich möchte eine Beschwerde gegen einen Händler einreichen“
– Leben Sie in einem EU Land, ja / nein, Beschwerde wegen einer gekauften Ware oder Dienstleistung, ja / nein, Beschwerde im eigenen Namen oder für eine andere Person, ja / nein, weiter „zum Beschwerdeformular“
– Eingabe Händlerdaten wie Name, e–mail, Internetadresse, Land, Bundesland, Straße, Postleitzahl, Stadt und weiter mit „Nächster Schritt“
– Welche Ware oder Dienstleistung? Postdienste und elektronische Kommunikation, Mobiltelefondienste, Datum, Betrag, Bestellnummer, Art der Beschwerde, Beschreibung der Beschwerde in einem Textfeld, Forderungen in einem Textfeld, Dokumente anfügen PDF, JPG, DOC bis zu 10 MB, hat man den Händler bereits kontaktiert, ja / nein, hat man eine außergerichtliche Einigung versucht, ja / nein, möchte der Händler eine bestimmte Streitbeilegungsstelle in Anspruch nehmen, ja / nein und weiter mit „Nächster Schritt“
– Persönliche Angaben Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Stadt, Land, Sprache, e–mail Adresse, Telefonnummer, vertitt Sie jemand bei der Beschwerde, ja / nein und weiter mit „Beschwerde einreichen“
– Die Bezugsnummer der Beschwerde im Format Jahr/6–stellige Nummer wird angezeigt.
– Man erhält eine e–mail mit einem Link um die Beschwerde einzureichen. Die Beschwerde wird danach dem Händler übermittelt.
– Man erhält eine e–mail mit der Bestätigung der Beschwerde und einen Link zum Aufruf und Zugang.

– Der Status der Beschwerde ist online aufrufbar, sie wurde am 25/11/2016 eingereicht und an den Händler weitergeleitet, er hat 10 Tage Zeit zu antworten.
– Nach 30 Tage bekommt man eine e–mail mit der Statusmitteilung, ein Link führte direkt zu der Website. Das System hat die Beschwerde automatisch geschlossen da die 30 tägige Frist abgelaufen ist. Die ORANGE ESPAÑA, S.A.U. hatte nicht auf die Beschwerde reagiert, das ist auch ihr gutes Recht.

https://webgate.ec.europa.eu

Konto geschlossen

Ende Dezember 2016 wurde das Konto tatsächlich geschlossen, beim Versuch vom Log In bekam ich die folgenden Nachricht:„Atención, tu cuenta de correo se encuentra inactiva: Estimad@ usuari@, Hemos detectado que no estás utilizando tu cuenta de Correo desde hace tiempo. Por ello hemos procedido a inactivarla....“. Die Begründung ist natürlich falsch, da ich das Konto sehr wohl oft genutzt hatte um zu sehen ob es noch verfügbar war. Ich kann leider nicht sagen welche Beschwerde bei welcher Organisation erfolgreich war, aber immerhin die Mühe hat sich gelohnt.

Sicherheit

Die Sicherheit steht hier nicht im Vordergrund, der Dienst ist meiner Meinung nach unsicher, ich würde hier keine vertraulichen Nachrichten versenden.

Kontakt

Telefon +34 63 5388098
e–mail clientes.particulares@orange.es

Identifikationsnummer

CIF A–82009812

Adresse

ORANGE ESPAÑA, S.A.U.
Parque Empresarial La Finca Edificio 8
Paseo del Club Deportivo 1
28223 Pozuelo de Alarcón / Madrid
España Spain

Internet

http://correo.orange.es

Fazit

Die e–mail Adresse ist leider nicht zu empfehlen, der Speicherplatz ist viel zu gering und auch die ungesicherte Internetverbindung beim Webmailer ist nicht zeitgemäß. Wenn man eine Zweitadresse braucht kann man den Dienst verwenden, es ist keine vollwertige e–mail Adresse für’s Leben. Ich kann vor diesem Anbieter nur warnen, eine Kündigung war bisher nicht möglich, das zeigt das es hier darum geht Daten zu sammeln und Kunden zu binden. Ich hatte das Verbraucherportal CONFIANZA ONLINE erfolglos um Hilfe gebeten aber das Unternehmen bleibt hartnäckig und verweigert sich meinen e–mail Account zu schließen. Ich hatte mich im November 2016 dann an die Datenschutzbehörde Agencia Española de Protección de Datos gewandt und hoffe die können Orange dazu zwingen meinen e–mail Account zu schließen.