Ceuta

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko

zurück Startseite Inhalt
zurück Illegale Einwanderung Bericht
zurück Ceuta Stadtbericht
Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien
+ nichts
– kaum Informationen, nicht ausreichende Grenzsicherungsanlagen, Tagesausflug nach Marokko nicht oder nur schwer möglich, vermüllte Umgebung, vermutlich illegaler Handel

Die Grenze Ceuta, Spanien – Fnideq, Marokko befindet sich am südlichsten Punkt der Exklave direkt am Mittelmeer, die Europäischen Union endet hier in Nordafrika. Der Grenzübergang „La frontera del Tarajal“ ist die einzigste Landverbindung, der Rest der gut 8 Kilometer langen Landgrenze ist unzureichend mit bis zu 6 Meter hohen Zäunen gesichert, ich hatte mir im März 2020 das vor Ort angesehen und hoffe meine Hinweise und Tipps dazu sind hilfreich.

Informationen

Es sind vor Ort keine Informationen zu bekommen, wenn man nach Marokko einreisen möchte sollte man sich beim „Auswärtiges Amt“ der BRD informieren. 2020 war die Einreise mit einem Reisepass und ohne Visum für 90 Tage möglich.
https://www.auswaertiges-amt.de

Anreise

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, N-352 1000 m vor Marokko
N-352 1000 m vor Marokko

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Bus Linie L7 vom Plaza de Constitución bis zur Haltestelle Frontera die sich nur ein paar Meter vom Grenzübergang befindet. Ich bin von meinem Hotel aus zu Fuß circa 3 Kilometer entlang der Küste neben der N-352 gegangen und hatte die Rückfahrt in die Stadt für nur 0,85 € Bargeld mit dem Bus gemacht, die Fahrt dauerte nur 18 Minuten.
https://www.autobuseshadu.com/lineas-y-horarios/

Lage

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, 200 Meter vor dem Grenzübergang
200 Meter vor dem Grenzübergang

Der Grenzübergang befindet sich im Süden der Exklave direkt am Mittelmeer.

Seegrenze

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, Grenzzaun am Strand
Grenzzaun am Strand

Der Grenzzaun endet am Meer direkt hier am dem Strandabschnitt. Mitte Juli 2019 ist drei marokkanischen Minderjährigen die Flucht aus ihrem Land geglückt. Sie sind mit einer Strandmatratze illegal nach Ceuta eingereist, die Überquerung begann an der Küste Marokkos von Benzú. Die Minderjährigen bedeuten für das Land Spanien mehr Aufwand, da der Staat die Vormundschaft übernehmen muss und natürlich uach für die Kinder verantwortlich ist. Die Einreise über den Strand erscheint auf den ersten Blick leicht, gerade Schwarzafrikaner wählen oft diesen Weg.
https://www.20minutos.es/noticia/2050984/0/inmigrantes-intentan/entrar-ceuta/playa-tarajal/

Grenzübergang

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, La frontera del Tarajal
La frontera del Tarajal / Fnideq

Der Grenzübergang „La frontera del Tarajal“ wird täglich von bis zu 30 000 Personen genutzt, da sind mehrfache Grenzüberschreitungen eingezählt. Die marokkanischen Staatsbürger können ohne Visum jeden Tag für eine begrenzte Zeit nach Ceuta einreisen. Ich hatte auf spanischen Hoheitsgebiet dann schon den Eindruck in Marokko zu sein, es warteten überwiegend Frauen im Grenzbereich.

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, La frontera del Tarajal
La frontera del Tarajal

Die Bushaltestelle mit dem Beige / Grün farbigen Bus sieht man im Hintergrund, weiter in den Bergen stehen die doppelten Grenzzäune. Die Guardia Civil ist in Spanien für die Grenzsicherung zuständig.
https://www.guardiacivil.es

Einreise Marokko

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, Einreise Marokko Fußgänger
Einreise Marokko Fußgänger

Die Einreise nach Marokko als Fußgänger ist mir einer sehr langen Wartezeit verbunden, es gab lange Schlangen und nur in Schüben ging es weiter. Ich hatte deshalb darauf verzichtet einen kurzen Tagesausflug in das nordafrikanische Land zu machen.

Umkleide und Müll

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, Umkleide und Müll in der Nähe der Grenze
Umkleide und Müll in der Nähe der Grenze

Die Müllberge entstehen durch die marokkanischen Frauen die vermutlich in Ceuta gekaufte Produkte auspacken und anziehen oder andersweitig verstauen. Die Waren können so wohl zollfrei nach Marokko eingeführt und mit ein wenig Gewinn weiterverkauft werden.

Landesgrenze

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, Zäune und Schotterwege entlang der Landgrenze
Zäune und Schotterwege entlang der Landgrenze

Die Landesgrenze ist mit doppelten Zaunanlagen gesichert, es gibt einen Schotterweg für Patroullien.

Grenze Ceuta, Spanien – Marokko, Ceuta, Spanien, höhere Schutzzäune entlang der Landgrenze
höhere Schutzzäune entlang der Landgrenze

Der Ausbau ist unterschiedlich, weiter vom Grenzübergang entfernt sahen die Zäume stabiler und moderner aus. Es sind 2018 in Ceuta und Melilla bis Oktober schon 6000 Einwanderer über die Zäune geklettert, das sind Zahlen von der UNHCR.
Die Guardia Civil hatte 2018 in den ersten 10 Monaten 784 Marokkaner aufgegriffen die illegal ihren muslimischen Gottesstaat verlassen wollten um die Meeresenge bei Gibraltar zu überqueeren um auf das spanische Festland zu gelangen. Das ist ein Anstieg von 60 % gegenüber 2017, die Invasion von Muslimen in Andalusien geht verstärkt weiter.
https://www.20minutos.es/ceuta/

Im Juni 2019 wurde nach den EU und den spanischen Wahlen wieder in der Main Stream Presse berichtet. Die Situation in Ceuta war kritisch, mindestens 40 Einwanderer, allesamt Marokkaner, wurden am frühen Montag den 17.06.2019 nach einer Schlacht im Hafen von Ceuta, an der mehr als 70 Menschen beteiligt waren, festgenommen.
https://www.20minutos.es/noticia/3673194/0/menos-40-detenidos-batalla-campal-inmigrantes-puerto-ceuta/

Illegale Einreise per PKW

Die illegale Einreise wird auch mit dem PKW versucht, das geht zum Beispiel an der Landesgrenze in Ceuta, im Mai 2019 wurden fünf Schwarzafrikaner und eine Schwarzafrikanerin in einem Fahrzeug versteckt aufgegriffen. Der Fahrer war ein professioneller Schlepper der dafür 15 000,– € bekam.
https://www.20minutos.es

Mitte August 2019 versuchte ein Marokkaner mit seinem VW Golf die Grenze in Ceuta zu überqueeren, die Aktion war nicht erfolgreich, das Fahrzeug danach zerstört. Es ist unglaublich wie hoch der Druck sein muss um aus dem muslimischen Gottesstaat in die EU einzureisen. Der Mann muss psychisch krank sein, denn was wäre passiert wenn er erfolgreich die Grenze durchbrochen hätte, wäre es ausgestiegen und hätte sich in Spanien registrieren lassen?
https://www.20minutos.es

Illegale Einreise per Lieferwagen

Die illegale Einreise wird auch mit kleinen Lieferwagen versucht, das geht zum Beispiel an der Landesgrenze in Ceuta, im November 2019 kamen 52 Schwarzafrikaner und der 38 Jahre alte marokkanische Fahrer über die Grenze. Die Kontrolltore wurden im Kamikaze Stil einfach mit dem Wagen mit hoher Geschwindigkeit durchbrochen. Die erst vor einem Monat installierten Zäune wurden vorher gesprengt, damit es der Wagen trotz vier platter Reifen noch bis auf das spanische Hoheitsgebiet schaffte. Es handelte sich hierbei offensichtlich um eine illegale Einreise, die 34 Männer, 16 Frauen und zwei Minderjährige hatte erfolgreich die Grenze von Tarajal überqueert, warum sich dadurch ein Aufenthaltsrecht in der EU ergibt entzieht sich meinem Rechtsverständnis.
https://www.20minutos.es

Kontakt

Mobiltelefon +34 nicht bekannt
Telefax +34 nicht bekannt
e–mail nicht@bekannt.com

Adresse

Ceuta
Spanien

Internet

http://www.interior.gob.es/web/servicios-al-ciudadano/extranjeria/control-de-fronteras

Fazit

Den Besuch des Grenzüberganges kann ich empfehlen, von der Einreise nach Marokko würde ich abraten. Die Außengrenze der EU ist auf jeden Fall eine besondere Sehenswürdigkeit wenn auch im negativen Sinne, falls man einen Mietwagen zur Verfügung hat kann man eine Straße entlang der Greneze fahren und sich noch die Greznzaunanlagen ansehen.