Madrid

The One Beer Brauereibesichtigung

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien
+ Preis, informative Website, Anreise mit Mietwagen, Online Shop, gute Besichtung, teilweise geschmackvolle Biere
– Verköstigung ohne Chips oder Nüsse, wenige Besichtigungstermine

Die Brauerei „The One Beer“ braut Biere nach alter Tradition mit einfachen Mitteln, darüber kann man sich auf einer Führung mit anschließender Verköstigung überzeugen. Das Brauen von Bier ist im Prinzip sehr einfach, die Unterschiede bei der Herstellung liegen in den Zeiten und Zugaben wie zum Beispiel der Hopfensorte. Ich hatte im April 2018 an der Brauereibesichtigung teilgenommen und hoffe meine Hinweise zum Besuch und dem Online Shop sind hilfreich.

Information

Die Website vom Anbieter ist auf Spanisch verfügbar und wurde übersichtlich gestaltet. Die Brauerei nutzt nach eigener Angabe traditionelle Braurezepte aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Es werden unterschiedliche Geschmacksrichtungen mit Aromen und diversen Hopfenarten erzeugt. Die Brauerei wird zwar mit Leidenschaft von nur 3 Personen betrieben, soll aber Gewinn erzielen, davon werden nach eigener Angabe 0,7 % an die Sozialfürsorge gespendet. Die Umwelt wird bei der Herstellung natürlich durch den Energieverbrauch belastet, ansonsten soll es aber keine Beeinträchtigungen geben. Es dürfen nur Personen älter als 18 Jahre teilnehmen, vermutlich wegen der Verköstignung vom Bier.

Preis

16,– € für zwei Personen für die 1,5 Stunden dauernde Besichtigung und die Verköstigung.

Preis Tipp

9,95 € hatte ich im Februar 2018 bezahlt, es gab einen Gutschein von GROUPON®, der Rabatt betrug 6,05 € oder 38 %.

Reservierung

Die Reservierung hatte ich mit dem GROUPON® Gutschein per e–mail Ende März 2018 gemacht, es reichte ein formloser Text wie:„Estimados equipo The One Beer, tengo un cupon maravilloso, si tienes una fecha quiero visitar la fabrica“. Ich hatte gleich den ersten Donnerstag im April 2018 bestätigt bekommen. Man bekommt vier Tage vorher noch eine e–mail mit der Erinnerung an den Besuch mit Datum und Uhrzeit, ein Link führt auf eine GoogleMaps™ Karte. Die Reservierung war sehr einfach und unproblematisch.

Termin

Es gibt pro Monat nur zwei Termine, jeweils am ersten und dritten Donnerstag um 19:00.

Lage

The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien, Calle de Destreza 3 
28906 Getafe
The One Beer Brauerei in der Calle de Destreza 3, 28906 Getafe

Die Brauerei befindet sich in einem Industriegebiet nur gut 2 Kilometer von der Autobahn entfernt in der Calle de Destreza 3 in 28906 Getafe, es gibt in der Umgebung kostenlose Parkplätze. Die Lage ist natürlich nicht besonders reizvoll und in der Umgebung gibt es nur Gewerbebetriebe.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen, man fährt von Madrid aus auf der A–4 Richtung Süden bis zur Ausfahrt „Poligono Industrial“ dann die Autobahn überqueeren weiter über mehrere Kreisverkehre. Die genaue Beschreibung wäre sehr umfangreich, einfacher ist es die Anschrift in ein Navigationsgerät einzugeben.

Anmeldung

The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien, Eingangsbereich mit Ausstellung
Eingangsbereich mit Ausstellung

Die Anmeldung vor Ort geht im Eingangsbereich mit der Ausstellung, ich war gut 10 Minuten vor 19:00 pünktlich vor Ort und die Wartezeit konnte man vor dem Raum mit den anderen verbringen. Es gab keine genaue Kontrolle, nur den Vornamen zu nennen und den ausgedruckten Coupon abzugeben reichte aus.

Führung

The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien, Gruppe der Führung
Gruppe der Führung

Die Führung ging dann mit Verspätung los, es waren gut 15 Personen in der Gruppe an dem Abend. Der Besitzer persönlich erzählte etwas zur Geschichte und Entstehung der Brauerei. Ich hatte leider Probleme ihn zu verstehen, die Aussprache war zwar nicht undeutlich aber für mich nicht einfach zu verstehen.

Sudkessel

The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien, Sudkessel
Sudkessel

Der Trend der Mikrobrauereien hält weiterhin an, es gibt viele kleine Unternehmen die Bier brauen, man kann auch als Privatperson kleine Mengen herstellen. Das Prinzip des Brauens ist ja relativ einfach, die Produktion von Bier geht in wenigen Schritten, im Sudkessel aus Edelstahl wird die Maische und der Hopfen bei konstanter Temperatur erhitzt, eine sehr ausführliche Erklärung findet man auch Wikipedia.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bierbrauen

Gärtank

The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien, zylindrokonische Gärtank
zylindrokonische Gärtank

Die Hefe verwandelt bei der Gärung den Malzzucker in Alkohol, Kohlensäure und Wärme, das geschieht in den Gärtanks.

Abfüllung

The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien, Flaschenabfüllanlage
Flaschenabfüllanlage

Die kleine Flaschenabfüllanlage wird von Hand bedient, außerdem werden Fässer befüllt.

Zutaten

Die Zutaten sind Wasser, Malz, Hopfen und Hefe, es wurden ein paar Proben beim Beginn der Führung herumgereicht. Ich hatte mal auf den Hopfen gekaut, der schmeckt bitter wie Bier, ist also der Hauptgeschmacksträger. Es gibt viele Sorten von Hefe, Hopfen und Malz und somit auch unterschiedlicher Geschmack bei den Bieren. Das Wasser hat auch einen erheblichen Anteil bei der Ausrichtung vom Biergeschmack.

Versand

The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien, Verpackung und Versand
Verpackung und Versand

Die Lagerung und der Versand befinden sich in einer Halle gegenüber der Brauerei, der Großteil wird in die Umgebung geliefert, was natürlich umweltfreundlich ist.

Verköstigung

The One Beer Brauereibesichtigung, Getafe, Madrid, Spanien, Verköstigung Blance und Indian Pale Ale
Verköstigung Blance und Indian Pale Ale

Die Verköstigung bestand aus drei Durchgängen, als erstes gab es ein typisches Pils, das war etwas naturtrüb aber süffig im Geschmack. Das zweite Bier entsprach dem eines Hefe-Weizen Bieres, auch das hat mir persönlich gut geschmeckt. Die dritte Variante Pale Ale wurde von den Engländern „erfunden“, es sollte eine längere Haltbarkeit haben um den langen Transport in die Kolonien zu überstehen. Das Bier hat mir überhaupt nicht geschmeckt, es war bitter und zu würzig. Ein paar salzige Nüsse und Kartoffelchips wären nicht schlecht gewesen, leider gab es nur die kleinen Bierproben im Glas.

Reinheitsgebot

Es gibt in Spanien kein Reinheitsgebot für Biere, deshalb wird betont das es zu 100 % natürlich ist. Das Rezept vom „La Rubia de Getafe“ stammt aus dem Jahr 1516 und das Bier soll 100 % natürlich sein, der Akloholgehalt beträgt 5 % Vol.

Biersorten

Die Biersorten LA MORENA DE GETAFE, LA PELIRROJA DE GETAFE, LA RUBIA DE GETAFE, THE ONE BLANCHE - TRIGO BELGA, THE ONE BLONDE ALE, THE ONE FRAOCH - CELTA, THE ONE DUNKEL - TRIGO ALEMAN, THE ONE BEER INDIAN PALE ALE, THE ONE BEER PALE ALE, THE ONE BEER SCOTISH WEE ALE, THE ONE SMOKED, THE ONE STOUT und THE ONE WINTER sind auf der Website beschrieben.

Verkauf vor Ort und Online Shop

The One Beer, Getafe, Madrid, Spanien, Auswahl 6 Flaschenbiere 0,33 Liter
Auswahl 6 Flaschenbiere 0,33 Liter

Der Kauf von dem Bier vor Ort ist mit 12,– € pro 6 er Pack oder 35,– € pro 24 er Pack günstiger als im Internet. Der Online Shop bietet verschiedene Packungen mit jeweils 6 Flaschenbieren je 0,33 Liter Inhalt für 15,– €. Der Versand kostet innerhalb vom Festland Spanien 5,– €, die Bezahlung ist nur mit PayPal™ osder indirekt mit Kreditkarte über PayPal™ möglich.

Newsletter

Einen Tag nach der Besichtigung bekam ich einen Newsletter mit dem Hinweis, das es vom 5. bis 8. April auf dem Plaza del Ayuntamiento de Getafe einen Stand von The One Beer gibt, Sonderangebot 6 Flaschen THE ONE/La Rubia de Getafe für 10,– € geben wird.
Die Abmeldung vom Newsletter ging über einen Link in der Fußnote der e–mail, man musste die Abmeldung auf der Website mit „Sí, cancelar la dirección“ bestätigen. Der Vorgang wurde dann mit „Gracias, su petición ha sido procesada“ bestätigt.

Kontakt

Mobiltelefon +34 680 429 624
Telefax +34 nicht bekannt
e–mail saborea@onebeer.es

Adresse

The One Beer
Calle de Destreza 3
28906 Getafe, Madrid
Spanien

Internet

http://www.onebeer.es

Fazit

Die Besichtigung der kleinen Brauerei ist ganz unterhaltsam und eine gute Werbung für das Unternehmen. Die Biere schmeckten mir teilweise ganz gut, die Preise sind aber auch recht hoch. Es fehlten leider ein paar Snacks zum Bier, ansonsten war es eine gute Brauereibesichtigung. Wenn man keine Zeit hat die Brauerei zu besichtigen kann man ja Bier Online bestellen und den Geschmack testen, es ist auf jeden Fall eine Alternative zu den großen Konzernen.