Madrid

Vive la Moto, Motociclismo days 2018

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien
+ einfache online Anmeldung, viele Hersteller und Maschinen, 13 Kilometer Strecke, Probefahrten
– Probefahrten auf dem Gelände

Die Motociclismo days 2018 fanden parallel zum Vive la Moto, El gran salon de la moto de Madrid im April statt. Es gab über 100 Motorräder und innerhalb von den vier Veranstaltungstagen waren 4000 Probefahrten möglich. Die Anzahl der kostenlosen Probefahrten war auf 3 pro Person beschränkt. Ich hatte eine Kawasaki Z900, eine Honda CB500F und einen BMW C Evolution Elektroscooter ausgewählt. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zur Veranstaltung und den Probefahrten sind interessant und hilfreich.

Information

Die Informationen auf der Website vom Veranstalter sind nur auf Spanisch und wurden übersichtlich gestaltet. Eine Reservierung für die Probefahrten auf öffentlichen Straßen ist auch mit geringen Sprachkenntnissen möglich. Die Probefahrt dauert circa 20 Minuten und wird von Mitarbeitern der Zeitschrift MOTOCICLISMO begleitet. Die kleinen Testfahrten auf dem abgesperrten Gelände konnte man vor Ort buchen.

Preis

0,– €, nur eine Eintrittskarte zum Vive la Moto, El gran salón de la moto de Madrid 2018 war erforderlich.

Reservierung

Die Probefahrten auf öffentlichen Straßen musste man reservieren, man konnte drei Modelle von verschiedenen Herstellern kostenlos testen. Eine Anmeldung im Internet war erforderlich, hier ein Überblick der einzelnen Schritte.

– Auf „VIVE LA MOTO APÚntate! 05.04-08.04“ klicken.
– Auswahl Hersteller wie Aprilla, BMW Motorrad España, Ducati, Harley Davidson, Honda, Husqyarna, Indian Motorcycles, KTM, KYMCO, Kawasaki, Macbor, Moto Guzzi, Peugeot Scooters, Piaggio, Royal Enfield, SYM, Suzuki, Triumph, Vespa oder Yamaha.
– Die verfügbaren Modelle wurden angezeigt, zum Beispiel Kawasaki Z900 A2, weiter mit „inscríbete“
– Eingabe Vorname, Nachname, Telefonnummer, e–mail Adresse, Nutzername, Passwort, Geschlecht, Postleitzahl, Geburtsdatum, AGB akzeptieren, Newsletter optional, weiter mit „regístrate“
– Auswahl Datum und Uhrzeit, Eingabe von Vorname, Nachname, DNI oder NIE, Telefonnummer, Geburtsdatum, Postleitzahl, Ausstellungsdatum Führerschein, Beruf, aktuelles Motorrad Hersteller, Modell und Zulassungsdatum, zweites Motorrad optional, AGB und Datenschutzbestimmungen akzeptieren und weiter mit „inscríbete“
– Die Anmeldung wird mit allen Daten zusammengefasst, weiter mit „confirmar inscripcíon“
– Die Reservierung wurde per e–mail bestätigt.

Reservierungsbestätigung

Die e–mail mit der Reservierungbestätigung enthielt die Informationen zur Probefahrt wie Datum, Uhrzeit, Marke und Modell. Es gab den Hinweis 15 Minuten vorher mit Helm, Jacke, Handschuhen und Füherschein vor Ort zu sein, ein Ausdruck war nicht notwendig.

Eingang

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, Motociclismo days Eingang vor der Halle 12
Motociclismo days Eingang vor der Halle 12

Der Eingang befand sich vor der Halle 12, die ausgedruckte Eintrittskarte der Motorradmesse wurde nur an das Lesegerät gehalten, es entstand keine Wartezeit.

Anmeldung

Die Anmeldung vor Ort ging sehr einfach, es wurde nur der Führerschein überprüft und der Name in der Liste verglichen, man bekam eine kleine Karte mit der Nummer der Maschine und den Daten.

Kawasaki

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, Kawasaki Z900 für Führerscheinklasse A2
Kawasaki Z900 für Führerscheinklasse A2

Die erste Testfahrt hatte ich um 10:30 gebucht, tatsächlich ging es dann nach einer kurzen Einweisung um 11:00 mit fünf anderen los. Die Kawasaki Z900 gibt es für die Führerscheinklasse A2 gedrosselt auf 35 kW und ist auf 70 kW freischaltbar. Der Vierzylindermotor mit 948 cm³ Hubraum hat viel Drehmoment und eine wunderschönen Klang. Ich hatte eine 13,3 Kilometer lange Probefahrt mit der A2 Version gemacht, meiner Meinung nach die beste Maschine in der Führerscheinklasse.

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, Kawasaki Z900 Ansicht rechte Seite
Kawasaki Z900 Ansicht rechte Seite

Die Fahrt ging in der Nähe von dem Messegelände durch ein freizügiges Neubaugebiet, Kreisverkehre und über die Autobahn. Die kurze Strecke reichte völlig aus um einen ersten Eindruck von dem Motorrad zu bekommen.
https://www.kawasaki.es/es/products

Honda

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, Honda Testmotorräder
Honda Testmotorräder

Das Gelände von Motociclismo days war nach Marken unterteilt, Honda hatte eine große Auswahl an Testmotorräder.

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, Honda CB 500F Ansicht von der Seite
Honda CB 500F Ansicht von der Seite

Die zweite Probefahrt an dem Tag war um 12:10 mit der Honda CB500F, das Motorrad hat einen Motor mit 471 cm³ und 35 kW Leistung.

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, Honda CB 500F Ansicht von vorne / Seite
Honda CB 500F Ansicht von vorne / Seite

Das überarbeitete Modell hatte immer noch keine Ganganzeige, unverständlich, selbst einfache Modelle haben die meiner Meinung nach sinnvolle Anzeige welcher Gang eingelegt ist. Es gibt einen digitaler Geschwindigkeitsmesser, einen digitalen Drehzahlmesser, zwei Kilometerzähler, Kraftstoffverbrauchsanzeige, Tankanzeige und eine Digitaluhr.
http://www.honda.es/motorcycles.html

BMW

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, BMW C Evolution Elektro Scooter
BMW C Evolution Elektro Scooter

Die BMW Motorräder konnte man nicht im Internet reservieren sondern nur direkt am Zelt. Es gab keine Wartezeit und ich hatte eine Probefahrt mit dem Elektro Scooter C Evolution gebucht. Das Motorrad kostet 15 855,– € wiegt 275 kg, hat eine Leistung von 35 kW und eine auf 120 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit. Es gibt keine Gangschaltung und somit am Lenker links auch keine Kupplung, ich weiß nicht ob das eventuell bei Ausweichmanövern oder Rutschen vom Hinterrad auf feuchten Untergrund gefährlich sein könnte.

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, BMW C Evolution Bildschirm mit Geschwindigkeitsmesser und weiteren Informationen
BMW C Evolution Bildschirm mit Geschwindigkeitsmesser und weiteren Informationen

Die Batterie hat eine Kapazität von 8 kWh was für 160 Kilometer theroretisch ausreichen sollte, in der Anzeige sieht man den Verbrauch 85 Wh/km demnach liegt die Reichweite bei 94,1 Kilometern. Ich vermute einmal das niemand energiesparsam auf der Profahrt unterwegs war, in der Praxis sind dann wohl 120 km realistisch.
https://www.bmw-motorrad.es

Probefahrten auf dem Gelände

Vive la Moto - Motociclismo days 2018, Madrid, Spanien, Suzuki GSX-R125Z
Suzuki GSX-R125Z

Die Probefahrten der kleinen Maschinen von Yamaha, SYM, Macbor, Honda, Suzuki und Peugeot Scooters auf dem Gelände der Messe waren leider kaum brauchbar, es gab eine Gerade von höchstens 50 Metern und dann nur enge Kurven. Ich hatte zum Spaß eine Suzuki GSX R125Z ausgewählt. Die sportliche Erscheinung täuscht, denn mit einem Zylinder, 125 cm³ und 11 PS bleibt diese Maschine unterhalb der 11 kW Grenze für die Führerscheinklasse A1. Der Preis ist mit 4699,– € relativ niedrig.
https://moto.suzuki.es

Kontakt

Telefon +34 nicht bekannt
e–mail eventosmotor@mpib.es

Adresse

IFEMA Feria de Madrid
Avenida del Partenón 5
28042 Madrid
Spanien

Internet

http://www.motociclismodays.es http://www.motociclismo.es

Fazit

Die Probefahrten waren sehr interessant, erstaunlich wie unterschiedlich Motorräder mit einer maximalen Leistung von 35 kW sein können. Mein Favorit wäre die Kawasaki Z900, die Honda CB 500F ist wesentlich schwächer und der Elektroscooter mit 100 kg Zuschlag nicht wirklich handlich. Der Ablauf von den Probefahrten war ganz gut organisiert, absolut empfehlenswert!