Stadt

Valladolid

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Index
Valladolid, Spanien
+ viele Kirchen, sehr schöne Anreise, sehr schöne Stadt, günstige Hotels, umfangreiche Informationen
– nichts

Die Stadt Valladolid bietet mit der großen Anzahl von Kirchen im Zentrum und einigen Museen viel für Touristen die sich für Kultur interessieren. Die gesmate Altstadt wurde zur Fußgängerzone und man findet ein wirklich schönes Stadtbild vor. Ich hatte den Ort im April 2017 für 3 Tage besucht und hoffe meine Tipps sind hilfreich und machen Lust auf einen Ausflug.

Information

Im Internet findet man auf der offiziellen Website des Ortes eine spanische, englische deutsche, französische und chinesische Sprachversion. Die Website wurde übersichtlich gestaltet und ist extrem umfangreich. Ich hatte mir damit einen Reiseführer selbst zusammengestellt, einen Touristenstadtplan und eine Übersicht der Museen bekommt man vor Ort in der Touristeninformation kostenlos.

Lage

Der Ort liegt circa 220 Kilometer nördlich von Madrid im Norden der Region Kastilien. Das Gelände im Umkreis ist teilweise eine flache Ebene und teilweise findet man Anhöhen oder kleine Berg vor.

Anreise

Valladolid, Spanien, Bahnhof Estacion del Norte
Bahnhof Estacion del Norte

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen, es gibt aber auch eine schnelle Zugverbindung mit dem AVE der spanischen Eisenbahngesellschaft renfe. Der Bahnhof Estacion del Norte befindet sich südlich vom Altstadtkern und ist durchaus eine kurze Besichtigung wert.

Hotel

Novotel Valladolid, Spanien, AußenansichtDas Novotel Valladolid bietet 4 Sterne Standard mit großen Zimmern, Minibar, Badezimmer mit richtiger Badewanne und einem Schwimmbecken, die Kategorie stimmt hier wirklich. Diesen Luxus braucht man eigentlich nicht aber durch ein besonderes Angebot war es hier günstiger als im ibis Hotel, ein echtes Schnäppchen also. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen in der Nähe des Zentrums von Valladolid übernachten möchten. Ich hatte hier im April 2017 drei Nächte verbracht, durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Novotel Valladolid Bericht.

San Pablo Kirche

Valladolid, Spanien, San Pablo Kirche
San Pablo Kirche

Die Kirchen im Ort sind alle ziemlich unterschiedlich von der Bauart, die San Pablo Kirche hat einen monumentalen Eingang mit zwei Türmen und sehr vielen Verzierungen. Es finden sich an allen wichtigen Bauwerken Schilder die allerdings nur auf Spanisch informieren.

Santa Maria „die alte“ Kirche

Valladolid, Spanien, Santa Maria „die alte“ Kirche
Santa Maria „die alte“ Kirche

Die Restaurierung der Santa Maria Kirche die „La Antigua“ genannt wird dürfte noch nicht lange her sein, das Bauwerk stammt aus dem 12. Jahrhundert und sieht heute bis auf den leicht schief stehenden Kirchturm fast wie neu aus. Die Kirche bietet im inneren ein komplett anderes Bild, da war alles dunkel und düster, sehr sehenswert.

Plaza Mayor

Valladolid, Spanien, Hauptplatz Plaza Mayor
Hauptplatz Plaza Mayor

Der Plaza Mayor, also Hauptplatz der Stadt wurde wie für die Region typisch angelegt, ein rechtwinkliger Platz der von Gebäuden umrahmt wird. Der Platz wurde für die Semana Santa mit Tribünen ausgestattet. Die Markthalle Mercado del Val befindet sich direkt dahinter, ein schönes Gebäude welches 2016 restauriert wurde ohne das es Charme verloren hätte.

Museo de Valladolid

Valladolid, Spanien, Saal im Palacio de Fabio Nelli
Saal im Palacio de Fabio Nelli

Das Stadtmuseum befindet sich im ehemaligen Palacio de Fabio Nelli und sollte eigentlich über die Stadtgeschichte informieren. Es geht los mit prähistorischen Funden, Steine, Metall, Töpfe, Besiedelung durch die Römer und dann in der oberen Etage der Abschluss in dem Saal, wo es immerhin einen alten Stadtplan gab. Ich hatte eine Übersicht der Stadtgeschichte mit Gründungsjahr und den wichtigen Ereignissen der letzten Jahrhunderte erwartet. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 10:00 bis 14:00 und von 16:00 bis 19:00, an Sonn– und Feiertage von 10:00 bis 14:00. Der Eintritt betrug nur 1,– €.

Museo Casa Cervantes

Valladolid, Spanien, ehemaliges Wohnhaus von Cervantes
ehemaliges Wohnhaus von Cervantes

Die Sprache „Spanisch“ hat ihren Ursprung in der Region und nennt sich Castellano, in der Stadt hatte ich eine Tafel gesehen von der Fundacion Camino de la Lengua Castellana. Die Strecke geht von Alcalá de Henares dem Geburtsort Miguel de Cervantes über Avila, Salamanca, Valladolid, Santo Domingo de Silos nach San Millan de la Cogolla. Der bekannte Schriftsteller Cervantes wohnte hier in diesem Gebäude, Don Quijote de la Mancha und Sancho Panza dürfte das bekannteste Werk sein.

Kirche Penitencial de la Vera Cruz

Valladolid, Spanien, Kirche Penitencial de la Vera Cruz
Kirche Penitencial de la Vera Cruz

Die Kirche Penitencial de la Vera Cruz sieht man am Ende der Fußgängerzone Plateria nur etwas östlich vom Plaza Mayor. Ein kleiner unscheinbarer Eingang führt dann in die sehr opulent ausgestattetet Kirche.

Museo Arte Africano Arellano Alonso

Valladolid, Spanien, Innenhof Palacio de Santa Cruz
Innenhof Palacio de Santa Cruz

Das Museum Arte Africano Arellano Alonso befindet sich im Palacio de Santa Cruz, mir hatte das Gebäude selbst besser als die kostenlose Ausstellung gefallen.

Renault Werksbesichtigung

Das Renault Werk war das erste in Spanien, eine Werksbesichtigung ist leider nur mit einer Gruppe möglich.
https://group.renault.com/en/our-company/locations/renault-locations/valladolid-bodywork-assembly-plant-2/

Strand

Valladolid, Spanien, Strand am Rio Pisuerga
Strand am Rio Pisuerga

Einen Strand findet man westlich der Altstadt am Rio Pisuerga zwischen den Brücken Puente Mayor und Puente de Poniente auf der rechten Seite des Flusses. Der Playa de Las Moreras ist frei zugänglich und kostenlos. Ein Anleger vom Ausflugsboot Leyenda del Pisuerga ist etwas weiter südlich zu sehen. Das Boot fährt im Sommerhalbjahr Samstags, Sonntags und an Feiertagen von 12:00 bis 18:00. Der Fluß ist an der gesamten rechten Seite entlang mit einem befestigten Weg ausgestattet, ein Spaziergang bietet sich an.

Kathedrale

Kathedrale, Valladolid, Spanien, Außenansicht SeiteneingangDie Kathedrale von Valladolid ist voller Überraschungen, sowohl von der Geschichte als auch von der Architektur. Das ein Turm von dem Turmpaar fehlt erkennt man sofort, das die Kirche nur halb so groß gebaut wurde wie geplant natürlich nicht. 1589 wurde mit dem Bau begonnen, der 84 m hohe Turm in seiner heutigen Form aber erst 1924 fertiggestellt. Ich hatte im April 2017 an einer beeindruckenden Führung teilgenommen, hier der komplette Kathedrale von Valladolid Bericht.

Sportmuseum (Wanderausstellung)

Sportmuseum (Wanderausstellung), Valladolid, SpanienDie Sportmuseum Museo del Deporte ist eine Wanderausstellung und war im Frühjahr 2017 in Valladolid zu sehen, weitere Städte sind zum Beispiel Pamplona, Guadalajara, Barcelona oder Burgos. Die Ausstellung in Valladolid hatte den perfekten Rahmen in einer Halle die von der Form einem Fußball ähnelt. Es gab leider keine Informationen zu Doping, Korruption, Sport als Propaganda, Wirtschaftskriminalität oder Gewalt bei Fans um nur einige Probleme zu nennen. Ich hatte im April 2017 diese belanglose Ausstellung besucht, hier der komplette Sportmuseum (Wanderausstellung) Bericht.

Einkaufen

Es gibt Supermärkte bei denen man sich für den Tagesbedarf eindecken kann, einen LIDL Markt findet man in der Avenida Salamanca 83, 47016 Valladolid.

Essen

Einen besonderen Tipp habe ich leider nicht, es gibt eine Vielzahl an Restaurtants aller Preisklassen.

Nachtleben

Die beste Übersicht über Veranstaltungen, Konzerte, Theater, Ausstellungen, Kino, Restaurants und das Nachtleben findet man in dem kleinen kostenlosen Heft von GO!.
http://www.laguiago.com

Nacht Beleuchtung

Die Gebäude der Stadt werden Nachts teilweise sehr aufwendig mit moderner LED Technik beleuchtet.
http://www.valladolidriosdeluz.es

Umwelt

Die Stadt ist sehr sauber und der Stadtpark Campo Grande bietet mit ein paar exotischen Tieren eine kleine Überraschung.

Tageszeitungen

Es gibt zwei Tageszeitungen in der Stadt El Norte de Castilla seit 1854 und El día de Valladolid
http://www.elnortedecastilla.es http://www.eldiadevalladolid.com

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Stationen, die man z.B. beim Spaziergang durch den Ort mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Sender.

88,2 FM Vaughanhttp://vaughanradio.com 94,4 FM Europa FM http://www.europafm.com   100,4 FM Cadena Dial Cadena Dial  103,2 FM Rock FM http://www.rockfm.fm
88,5 FM Cadena Cienhttp://www.cadena100.es 96,7 FM Radio Centro 4Ghttp://www.radio4g.com  100,7 FM Hit FMHit FM  106,3 FM Pepe Radio Pepe Radio
90,2 FM Mortel FM  99,4 FM Kiss FM http://www.kissfm.es   101,9 FM Maxima FM http://www.maxima.fm       
94,1 FM la FRESCA  99,9 FM FabuloFabulo  102,4 FM Melodia FMMelodia FM       

Touristeninformation

Die große Touristeninformation befindet sich direkt am Park an der Calle Acera de Recoletos die Öffnungszeiten sind das gesamte Jahr über von Montag bis Samstag 9:30 bis 14:00 und 16:00 bis 19:00 und Sonntag 9:30 bis 15:00 e–mail informacion@valladolidturismo.com Telefon +34 983 21 93 10 eine weitere kleine Touristeninformation findet man am Plaza De Fuente Dorada.

Internet

http://www.info.valladolid.es

Fazit

Die Stadt bietet Spanien ohne Massentourismus da vielleicht ein echtes Wahrzeichen oder eine Besonderheit fehlt. Der Ort ist aber sehr sehenswert und selbst 3 Tage reichen kaum um alles interessante in Ruhe zu sehen. Die Kathedrale sollte man sich als erstes ansehen, vom Turm aus hat man einen perfekten Überblick auf den Ort.