Stadt

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate

zurück Startseite Inhalt
zurück V.A.E. Index
Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, United Arab Emirates
+ wenige Touristen, Kamel Rennen, wenig PKW Verkehr, sicher, interessant, preiswert, Mietwagen günstig, Wetter im Winter, Flüge in den Weltraum geplant, relativ günstige Hotelpreise
– Wetter im Sommer, wenige Sehenswürdigkeiten, Nachtleben

Ras Al Khaimah ist eine kleine Stadt mit nur circa 200 000 Einwohner die im gleichnamigen Emirat liegt. Die Entwicklung geht hier extrem schnell voran, es gab 2014 genug Freizeitaktivitäten und mit dem Mietwagen kann man die Umgebung bequem erkunden. Die Stadt ist noch ursprünglich und nicht mit Touristen überfüllt. Ich hatte sie im Februar 2008 und im April 2014 besucht und war erstaunt über die Veränderungen. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

Ras Al Khaimah ist eins der noch unbekannten der insgesamt sieben Emirate Abu Dhabi, Sharjah, Ajman, Umm Al Quwain, Dubai und Fujairah, die unter dem Namen Vereinigte Arabische Emirate, auf Englisch United Arab Emirates, einen unabhängigen Staat bilden. Er liegt auf der arabischen Halbinsel, der südliche / südöstlich Nachbar ist Saudi Arabien, westlich grenzt das Land an den Oman. Die Lage der Stadt eignet sich hervorragend für Ausflüge in die Nachbarstädte, hier einige circa Entfernungsangaben: Umm Al Quwain, Ajman 60 km, Sharjah 71 km und Dubai 87 km.

Anreise

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Flughafen mit RAK Airways Maschine
Flughafen mit RAK Airways Maschine

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, der internationale Flughafen mit dem Airport Code RKT befindet sich etwas südlich von der Stadt. Die Fluggesellschaft RAK Airways hat 2014 den Betrieb eingestellt, vielleicht wird es in Zukunft einen Neustart geben. Es gibt keine Non Stop Verbindungen nach Deutschland, trotzdem wenn man etwas Zeit hat sollte man den kleinen Airport mal besuchen, am besten mit einem Besuch der Kamel Rennbahn in Digdagh kombieren, die ist nur ein paar Kilometer entfernt. Der nächste Flughafen Dubai wird von Emirates® aus Deutschland mehrmals täglich angeflogen.
http://www.rakairport.com

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Reisepass und ein Visa, dieses Visum gibt es bei der Ankunft am Flughafen es ist gebührenfrei und 30 Tage gültig.

Währung

Dirham AED, der Wechselkurs beträgt in etwa 1 Dirham = 0,19 € oder 1 € = 5,25 Dirham, bitte den Tageskurs beachten. Am einfachsten tauscht man Bargeld ein, geringe Summen schon am Flughafen Dubai. In der Stadt habe ich nur eine Wechselstube in der Shopping Mall gesehen. Wenn man mit der Kreditkarte bezahlt muss man beachten, das die meisten Banken einen Aufschlag für den Fremdwährungseinsatz verlangen. Ich nutze die gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, da gibt es keine zusätzliche Gebühr.

Sprache

Arabisch, Englisch wird aber von allen verstanden und gesprochen. „Mer ha ba“ heißt Hallo, „schu kran“ heißt Danke.

Hotel: Hilton Ras Al Khaimah

Hilton Ras Al Khaimah Hotel, Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Zimmer 429Das Hilton Ras Al Khaimah Hotel ist ein älteres 4 Sterne Hotel direkt im Ort Ras Al Khaimah, man macht eine Zeitreise in die achtziger Jahre wenn man das Zimmer betritt. Ich hatte im April 2014 hier zwei Nächte verbracht, da es als Last Minute Angebot extrem preiswert war. Es eignet sich eher für Geschäftsleute die im Zentrum übernachten möchten, das neue Hilton Resort am Strand konnte man kostenlos besuchen und die Swimming Pool Landschaft nutzen. Durch meinen relativ kurzen Aufenthalt konnte ich einige Erfahrungen sammeln, hier der komplette Hilton Ras Al Khaimah Bericht.

Hotel: Khatt Springs Hotel

Khatt Springs Hotel & Spa, Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische EmirateEs gibt gute 3 bis 4 Sterne Häuser die als Pauschalangebote günstig erhältlich sind. Im Februar 2008 hatte 5 Nächte in diesem 4 Sterne Hotel in Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate übernachtet. Das Hotel wurde erst im Oktober 2007 eröffnet und somit war noch alles brandneu. Das Gebäude war komplett fertig gestellt, nur im Außenbereich gab es noch Arbeiten, Anpflanzen von Palmen und so weiter. Eine Lärmbelästigung gab es dadurch nicht. Durch meinen relativ langen Aufenthalt konnte ich einige Erfahrungen sammeln, hier der komplette Khatt Springs Hotel Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Der Name Ras Al Khaimah bedeutet das Dach vom Zelt und in der Stadt sind nur wenige alte und historische Sehenswürdigkeiten vorhanden, es gibt aber einiges zu entdecken. Hier eine kleine Auswahl, detailierte Informationen auf der offiziellen Tourism Website.

National Museum Ras Al Khaimah

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, National Museum
National Museum

In dem Museum erfährt man einiges über die Geschichte von der Stadt, leider waren gerade noch Renovierungsarbeiten durchgeführt und nur ein Teil der Anlage konnte besichtigt werden. Gut war die Darstellung der Anfänge mit Perlentaucherei und Landwirtschaft, auch die ursprünglichen Häuser wurden gut erklärt. Vermisst habe ich leider Informationen zur Geschichte, Besatzung durch die Engländer u.s.w. Für den Besuch reichten mir dann auch 30 Minuten. Das Museum befindet sich in der Altstadt und ist ausgeschildert. Der Eintritt betrug 2,– Dirham, circa 0,40 €. Wenn man Fotos machen möchte muss man 5,– Dirham, circa 1,– € extra zahlen, ich hatte darauf verzichtet.

Cadillac Händler Liberty

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Cadillac Escalade bei Liberty
Cadillac Escalade bei Liberty

Wenn man von Süden in die Stadt einfährt kommt man an diversen Auto Händlern vorbei. Ein Besuch bei dem Hummer und Cadillac Escalade Händler kann ich empfehlen. Die Auswahl an den Hummer H3 war im Jahr 2008 ziemlich groß, das Basis Modell wurde mir für 132 000 Dirham circa 25 142,– € angeboten. Das ist bereits der Endpreis inklusive einem Jahr Versicherung und einem Mountain Bike, in Deutschland kostete das Basismodell 36 890,– €. Wer einen Hummer H3 leihen wollte konnte sich direkt vor Ort an Budget am Flughafen in Dubai wenden, die hatten die Fahrzeuge im Programm. Die Firma Hummer hat wohl Insolvenz angemeldet, weil die Fahrzeuge sich am Markt nicht durchsetzen konnten. Im April 2014 hatte ich den Händler erneut besucht, die Hummer Schilder sind entfernt worden und es gab nur noch Cadillacs, ein Escalade in Topausstattung in Schwarz war für 300 000,– AED circa 60 000,– € zu haben. Ein nettes Extra die ausfahrenden Trittleisten die den Einstieg tatsächlich erleichtern. Der 6,2 Liter V8 hat 414 PS und 616 Nm, der Verbrauch ist bei Superbenzinpreisen von 1,72 AED circa 0,35 € pro Liter nebensächlich.
http://www.libertyautos.com

Kamel Rennbahn und Markt

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Kamel Rennbahn / Markt
Kamel Rennbahn und Markt

Eine sehr große Kamelrennbahn findet sich im Ort Digdagh, den man von Ras Al Khaimah einfach erreicht indem man die Beschilderung zum Airport folgt. Im Ort Digdagh biegt man rechts an einem großen Schild ab, wenn man der Straße folgt kommt man direkt auf die Rennbahn zu. Die ist ein gut 10 km langes Oval um der es eine Teerstraße gibt, die man mit dem Auto nutzen kann. Ich war Donnerstag Nachmittags und Freitags morgens da, obwohl sehr viel los war fanden keine Rennen statt. Sehr sehenswert war aber auch der Kamel Markt wo man z.B. ein junges Kamel für 20 000 Dirham circa 3809,– € kaufen kann. Das scheint der echte Preis zu sein, denn im Hotel hat man mir erzählt wenn man ein Kamel mit dem Auto tot fährt muss man die gleiche Summe Strafe zahlen. Kamele laufen hier in der Umgebung teilweise frei herum und überqueren auch die Straßen. Für den Besuch kann man sich gut zwei Stunden einplanen, es war toll denn ich habe keine Europäer gesehen und die Einheimischen haben sich über die Abwechslung eines ausländischen Besuchs gefreut. Interessant waren auch die ferngesteuerten Mini Roboter mit Gerte, die die Jockeys ersetzt haben. Auch die Umgebung von der Rennbahn ist mit den hohen tiefroten Dünen reizvoll.

Weltraum Flughafen / Spaceport

Erst in Planung / Bau ist ein Projekt hier einen Weltraum Flughafen / Spaceport einzurichten. Touristen können dann einen Flug in den Weltall buchen und bis in zu 100 km Höhe aufsteigen und dort das Gefühl der Schwerelosigkeit zu erleben. Informationen und Bilder dazu findet man auf der Internet Seite vom Veranstalter, im Juni 2015 war leider nichts mehr zu sehen, vermutlich ist das Projekt gescheitert.
http://www.spaceadventures.com

Hafengebiet

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Skyline im Hafengebiet mit Etisalat Gebäude im Hintergrund
Skyline im Hafengebiet mit Etisalat Gebäude im Hintergrund

Die Altstadt liegt direkt am Meer, östlich davon befindet sich das Hafengebiet, auf welches man einen schönen Überblick im Bereich der Khor Brücke bekommt. Im Hintergrund sieht man das auffällige Gebäude von Etisalat. Im Hafen sieht man die typischen alten Holzboote, sonst ist es bis auf den Markt wenig reizvoll. Eine Uferpromenade wird gerade an der Al Khor Straße gebaut.

Bin Majid Society

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Bin Majid Society
Bin Majid Society

Das Museum zeigt Holzboote, Modelle, Fischer, Gegenstände des Alltags, Werkzeuge und so weiter in mehreren Hallen. Die Holzboote haben mir am besten gefallen. Die Bin Majid Society befindet sich im Gebiet zwischen dem Hilton und Hilton Resort Hotel. Der Eintritt ist frei, die Öffnungszeiten unbekannt, am frühen Abend gab es sogar Kaffee und Tee gratis, ich war während der Zeit auch der einzigste Besucher.

Iceland

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Iceland Waterpark
Iceland Waterpark

Dieses Spaßbad liegt außerhalb der Stadt auf dem Weg Richtung Al Hamra Vilage. Der Eintritt kostete 2014 150,– AED oder 195,– AED mit Schließfach und Handtuch. Die Anlage kann man nur von außen sehen, da gibt es den größen menschlich erschaffenen Wasserfall mit Pinguinen, die Anlage selbst sieht man am besten auf der Website.
http://www.icelandwaterpark.com

Jazirat Al Hamra

Im Jahr 2008 hatte ich noch einen „Ausflug“ Richtung Süden zum Ort Jazirat Al Hamra beschrieben, 2014 war das Gebiet schon komplett bebaut. Die Überraschung, das verlassene Fischerdorf gab es 2014 auch noch. Wenn man den Ort erreicht fährt man bis zu einer Gruppe von Walen, die als Skulptur in der Fahrbahnmitte errichtet wurden, sie sind nur noch schlecht zu sehen, es ist aber Al Jazeera Port ausgeschildert. Dort biegt man rechts ab und der Straße immer geradeaus folgen. Dann erreicht man das verlassene Fischerdorf, zum Glück ist es wirklich so belassen. Es wird kein Eintritt verlangt und man kann überall hingehen und auch die Türme per Leiter ersteigen. Wenn man mit dem Auto durch den Ort fährt gelangt man an den einsamen Sandstrand.

Al Hamra Village und Mall

Die Anlage Al Hamra ist mit den schönen Häusern gut gestaltet, man sollte mal mit dem Mietwagen durchfahren. Das highlight ist das Waldorf Astoria, ein Yachthafen und der Golfplatz. Die Schoppingmall bietet auf zwei Etagen Geschäfte, Restaurant u.s.w. Es wird auch ein wenig an den Umweltschutz gedacht, eine Solaranlage befindet sich in der Nähe.
http://alhamravillage.com

Al Marjan Island

Die künstliche Insel liegt an der Straße Richtung Umm Al Quain schon weit außerhalb, das Rioxs Bab Al Bahr ist auf der rechten Seite das ersten 4 Sterne Hotel mit all inclusive Konzept. Ich hatte mich in der Empfangshalle umgeschaut und mir wurde auch gleich eine Tour über die Anlage angeboten. Die erst 2014 eröffnete Anlage war sehr gut gebucht und machte einen wirklich schönen Eindruck. Wer eine Woche nur am Pool liegen möchte ist hier garantiert richtig. Die langgezogene Insel geht noch über ein paar Kilometer weiter und es eröffnen noch weitere Hotel und Apartmentanlagen.
http://babalbahr.rixos.com

Shopping

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Al Manar Mall
Al Manar Mall

Das Shopping Angebot ist überschaubar, die schöne Al Manar Mall liegt direkt im Zentrum am Hafenbereich und der Al Gorm Road, die erreicht man von der Khor Brücke und ist sehr einfach zu finden. Das Angebot ist mit New Look, Marks & Spencer, Steve Madden, H&M, ALDO, einem Carrefour Markt und einem „Fast Food“ Food Court sehr gut. Abends war das Gebiet in der Altstadt um das National Museum sehr belebt. In der Kuwait Hospital Road gibt es kleine Shops und die Straße wird zum langsamen cruisen genutzt. Eine Art Gebrauchtwagen Parade mit Lexus, Hummer u.s.w. Ein weiterer Tipp von mir ist der 2 Dirham Plaza den man ebenfalls ganz leicht finden kann. An der Kreuzung am Ortseingang Richtung Safeer Mall rechts abbiegen und nach gut 300 Metern ist der Discount Shop auf der rechten Seite. Hier kann man Souveniers zu absoluten Discount Preisen finden, wirklich schön diesen Ramschladen mal zu durchstöbern. Es gibt aber kaum etwas für 2,– Dirham. Die Safeer Mall bietet ebenfalls ein solides Angebot, ich hatte 2014 eine gute Hose für 51,75 AED circa 10,– € gekauft. Im Jahr 2014 wurde die RAK Mall eröffnet, um den LuLu Supermarkt finden sich auf mehreren Etagen diverse Geschäfte.
http://www.manarmall.com http://www.mysafeer.com http://rak-mall.com

Nachtleben

Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait Hospital Road
Kuwait Hospital Road

Zum Nachtleben kann ich leider nur den Tipp mit der Kuwait Hospital Road beitragen, siehe Shopping. Wer eine Bar sucht kann aber vielleicht eins der Hotels versuchen, beim Hilton oder Majid Hotel wird es bestimmt etwas geben.

Essen

Eine Besonderheit ist Shawarma, ein Snack der aus gegrilltem Lamm oder Hähnchen besteht, gemischt mit Salat und eingerollt in arabischen Brot. Fast Food und Restaurants findet man in allen großen Shopping Malls und natürlich auch auf den großen Straßen.

Internet Café

Ein Internet Café ist eine Seltenheit, das einzige hatte ich per Zufall gegenüber vom Etisalat Gebäude gefunden, eine halbe Stunde hat 5,– Dirham, circa 1,– € gekostet.

Mobiltelefon

etisalat New Wasel prepaid SIM Karte Vereinigte Arabische Emirate, SIM KarteIn Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es zwei große Mobiltelefonnetzbetreiber, etisalat hatte die preiswerteste Prepaid Karte in Kombination mit einem Samsung Mobiltelefon im Angebot. Die Roamingkosten der deutschen prepaid SIM Karten kann man so elegant umgehen, nur ein paar SMS Nachrichten und ein paar Gespräche und der Kaufpreis hat sich gelohnt. Ich hatte die Karte Ende März 2013 gekauft und eine Woche im Land genutzt, hier der komplette etisalat New Wasel Bericht.
du prepaid SIM Karte, Vereinigte Arabische EmirateDer Anbieter du ist die Nummer zwei im Land mit der lokalen prepaid SIM Karte spart man die Roamingkosten, kann kostenlos angerufen werden und muss nicht für einen eingehenden Anruf zahlen. Der zweite große Vorteil sind die günstigen Preise im Land und die günstigen Preise für SMS und Telefonate weltweit. In dem Land gibt es zwei Mobiltelefongesellschaften, „du“ hatte meiner Meinung nach das beste Produkt am Markt, hier der komplette du Bericht.

Radio

Die Stadt hat kaum lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur zwei bekannte Stationen.
97,8 FM Josh FMhttp://www.joshfm.ae 99,3 FM  Radio 2http://www.suno1024.com

Taxi

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache habe ich sie nicht genutzt, hier aber evtentuell zu Unrecht. Es gibt extrem viele Taxis von Toyota auf den Straßen. Das Preisniveau ist sehr niedrig, eine kurze Stadtfahrt gibt es für etwas mehr als einen €.

Bus und U Bahn

Der Bus ist nicht empfehlenswert, da es kaum Linien gibt und von der Bevölkerung überwiegend Taxis genutzt werden, eine U–Bahn gibt es nicht. Es gibt im Prinzip überhaupt keinen öffentlichen Nahverkehr, ein Mietwagen ist unjverzichtbar.

Mietwagen

Dollar Rent A Car UAE, united arab emirates, vereinigte arabische emirate, dubai, Mietwagen Toyota CamryEin Mietwagen ist im Prinzip unverzichtbar, da es so gut wie keinen öffentlichen Nahverkehr gibt. Das Parken ist fast überall kostenlos und die Benzinpreise sind extrem niedrig, so macht Autofahren noch wirklich Spaß. Die Autovermietung Dollar Rent A Car, UAE gehört in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu den preiswertesten Anbietern und mit 20 Stationen auch zu den größeren Anbietern. Ich hatte dort schon mehrere Male einen Mietwagen direkt am Flughafen übernommen. Die Informationen zur gesamten Anmietung sind wie immer übersichtlich nach einzelnen Punkten zusammengefasst, hier der komplette Dollar Rent A Car, UAE Bericht.

Ausflug nach Al Jeer

Wenn man Richtung Norden die Stadt verläßt kommt man nach gut 36 km in dem Ort Al Jeer an, dort ist die Grenze zum Oman. Die Ausschilderung ist gut, Rams, Khor Kuwair und Sha’ am folgen. Fotografieren der Grenzstation Dara Border Crossing war leider verboten, es gab auch keine Inforamtionen zur Einreise. Die Strecke führt durch eine karge Gegend in der es einige Zementfabriken gibt, im Prinzip also nicht sehenswert, aber trotzdem schön um einen Eindruck vom Land zu bekommen.

Wetter

Das Wetter war im Februar sehr angenehm mit 24 Grad tags und 10 Grad nachts, generell ist es nur im Winterhalbjahr zu empfehlen, im Sommer wird es extrem heiß. Im April 2014 war es mit 33 Grad am Tage und 22 Grad in der Nacht auch noch nicht zu heiß.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken, es sieht aber noch sehr ursprünglich aus, Grünanlagen findet man kaum.

Sicherheit

Die Stadt ist extrem sicher, Kriminalität gibt es kaum, die Emirate gehören für Touristen zu den sichersten Orten weltweit.

Preise allgemein

Die Preise sind vielleicht etwas günstiger als bei uns in Deutschland, besonders Super Benzin ist mit 31 Cent / Liter wesentlich günstiger. Eine Mehrwertsteuer oder besser gesagt Umsatzsteuer gibt es nicht.

Reiseführer

Einen gedruckten Reiseführer kann ich nicht empfehlen, am einfachsten man sucht sich die Informationen aktuell im Internet und stellt sich so einen persönlichen Reiseführer zusammen. Die offizielle Ras Al Khaimah Tourism Development Authority bietet auf Englisch Informationen und Karten zum kostenlosen Download.

Internet

http://www.rasalkhaimahtourism.com

Fazit

Der Ort ist sehr gut für einen Kurzurlaub geeignet, die Hotelpreise sind niedriger als in Dubai und mit dem Mietwagen kommt man an viele Ziele in der Umgebung. Ich würde ein Pauschalangebot mit einem guten Hotel empfehlen, das ist wesentlich günstiger. Die Sehenswürdigkeiten sind ja überschaubar, wer einen Bade– und Erholungsurlaub machen will findet hier einen guten Ort.