Ort

Flagstaff und Grand Canyon, Arizona

zurück Startseite Inhalt
zurück USA Index
Flagstaff und Grand Canyon
+ einmalige Landschaft, schöne Kleinstadt, gute Übernachtungsmöglichkeiten, einfache Anreise, preiswert, Wetter im Sommer
– Wetter im Winter

Die Stadt Flagstaff im Staat Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, hatte ich Ende Mai 2009 besucht. Sie ist der Ausgangspunkt zum Grand Canyon aber nicht nur das, sondern hat sich durch die Lage auch zu einer sehenswerten Kleinstadt entwickelt. Ich möchte in meinen Bericht die Stadt und den Grand Canyon vorstellen und hoffe meine persönlichen Tipps helfen bei der Urlaubsplanung, unmöglich hier alles über den Grand Canyon zu schreiben, dazu empfehle ich die offizielle Internetseite der Parkverwaltung.

Lage

Der Ort Flagstaff liegt im Staat Arizona nördlich von Phoenix am Ende der Interstate 17 und der Interstate 40 die von Westen nach Osten verläuft. Der Staat Arizona liegt im Westen der USA nur durch Kalifornien von dem pazifischen Ozean getrennt. Nordöstlich grenzt er an Nevada, nördlich an Utah, nordwestlich an Colorado, östlich an New Mexico und südlich an Mexico.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Dollar Rent a Car Mietwagen von Las Vegas oder Phoenix, man kann gemütlich von Las Vegas mit Zwischenstopps innerhalb von einem Tag anreisen. Dasselbe gilt von Phoenix, auch da gibt es eine schöne Route die zur gemütlichen Anreise einlädt. Zum Grand Canyon sind es von Flagstaff aus noch gut 130 km auf der schönen und wenig befahrenen Landstraße Nummer 180.

Flagstaff

Flagstaff, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, alte Lok am Bahnhof / Touristeninformation
alte Lok am Bahnhof / Touristeninformation

Die Stadt ist eine nette untypische amerikanische Kleinstadt, die sich trotz der vielen Motels und Touristen ihr Gesicht bewahren konnte. Man findet eine kleine Innenstadt mit wunderschönen typischen Häusern, einigen Bars und für die Größe der Stadt gutem Nachtleben. Die Touristeninformation befindet sich am Bahnhof, auch sonst ist alles vorhanden was man in einer kleinen Stadt erwartet. Ich würde auf jeden Fall empfehlen hier zwei Nächte zu bleiben, die erste Nacht bei der Anreise und die zweite Nacht nach dem Grand Canyon Besuch. Motels und Hotels gibt es zwar viele aber eine Reservierung spart Geld und Zeit.

Flagstaff, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, Häuser in der Innenstadt
Häuser in der Innenstadt

Hotel

Howard Johnson Inn, Flagstaff, Arizona, USA, Swimming PoolDas Howard Johnson Inn in Flagstaff Arizona liegt in der Nähe der Autobahn I 40 Ausfahrt 198, dadurch ist es natürlich leicht zu erreichen, der Nachteil ist aber der Lärm von dem Highway und der Eisenbahnlinie in der Nähe. Auf besonderen Schallschutz wurde verzichtet, das Problem besteht aber bei den meisten Motels Hotels im Ort. Es gibt noch andere Hotels dieser Gruppe im Ort, bitte bei der Buchung darauf achten! Im Mai 2009 habe ich eine Nacht in diesem Hotel verbracht, durch den kurzen Aufenthalt konnte ich ein paar Eindrücke sammeln, dies nun der Reihe nach, hier der komplette Howard Johnson Inn Bericht.

Grand Canyon

Grand Canyon, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, Ausblick in den Grand Canyon
Ausblick in den Grand Canyon

Der Eintritt kostete pro Auto 25,– US Dollar oder wenn man alleine ist zahlt eine Person ohne Auto 12,– US Dollar, das Ticket gilt für 7 Tage! Dazu bekommt man noch aktuelle Hinweise in Form einer circa A4 großen Zeitung mit Busplänen und allen erdenklichen Informationen. Das Grand Canyon Visitor Center ist links unmittelbar vor dem Parkeingang und nicht zu übersehen. Man kann hier auch den Wagen kostenlos parken und mit dem Bus in den Park fahren, das wäre selbst mit zwei Personen noch die beste Lösung. Ich war an einem Donnerstag vor Ort und da waren die Parkplätze im Park schon gut belegt, im Park selbst gibt es drei Buslinien die im Kreisverkehr fahren. Ich hatte alle 3 Linien genutzt und so leider viel Zeit im Bus gesessen, leider geht es fast nicht anders da die Entfernungen etwas weit sind. Eine witzige Sache bei dem Bus, die rote Linie beginnt die Fahrt nur mit sitzenden Fahrgästen, keiner darf im Gang stehen. Ich fand das auf den ersten Blick total spießig, an der nächsten Haltestelle gab es aber nur Einsteiger und die hätten sonst keinen Platz gehabt, also eine tolle Lösung! Die rote Buslinie ist die schönste, da man oft einen Blick in den Canyon bekommt.

Grand Canyon, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, Ausblick in den Grand Canyon
Ausblick in den Grand Canyon

Wenn man sich bemüht sieht man oben links auf den gelblichen Felsen ein paar Menschen, tut mir leid wirklich nicht einfach hier ein Foto auszuwählen was die Dimensionen des Canyons näher bringt. Man muss es einfach selber erleben, am besten ein paar Kilometer zu Fuß gehen.

Grand Canyon, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, Ausblick in den Grand Canyon
Ausblick in den Grand Canyon

Die Ausblicke in den Grand Canyon sind durchaus unterschiedlich, die schönsten waren Mather Point, Yaki Point und Hermits Rest.

Grand Canyon View Information Plaza

Grand Canyon, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, Grand Canyon View Information Plaza
Grand Canyon View Information Plaza

Im Park gibt es ein ganz neues Informations Center, in dem man noch mehr Informationen zum Park findet. Man kann die Parkverwaltung nur loben, die Erklärungen und Informationen sind wirklich umfangreich. Die Zeitung gibt es z.B. auch auf Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Mandarin / Chinesisch.

Grand Canyon, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, Grand Canyon View Information Plaza
Grand Canyon View Information Plaza

Grand Canyon Zug

Grand Canyon, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, Grand Canyon Zug
Grand Canyon Zug

Der Grand Canyon Railway existiert schon seit 1901 und startet in Williams, der Ort liegt gut 50 km östlich von Flagstaff. Die Strecke verläuft parallel zur Landstraße 64 und der Teil im Grand Canyon ist relativ kurz. Ich denke mal die Fahrt lohnt sich nur für echte Eisenbahnfans.
http://www.thetrain.com

Grand Canyon IMAX Kino

Am Eingang vom Visitors Center gab es auch ein IMAX Kino in dem man einen Grand Canyon Film gezeigt bekommt. Ich fand die Idee ziemlich dekadent, warum soll ich einen Flim sehen wenn ich vor Ort bin? Ich bin mir aber sicher das hier spektakuläre Bilder gezeigt werden die man so als Fußgänger nie zu sehen bekommt. Ich hatte leider nicht mehr genug Zeit mir das anzusehen.
http://www.explorethecanyon.com/ae

Hubschrauberrundflüge

Die Hubschrauber und Flugzeugrundflüge nehmen wohl eine andere Route, denn ich hatte nur in weiter Ferne mal welche sehen können. Der Umkehrschluss, wenn man so einen Rundflug bucht sieht man nicht den schönsten Abschnitt des Canyons. Es gibt diverse Firmen die solche Flüge anbieten, ein kleiner Flugplatz befindet sich weit vor dem Eingang auf der linken Seite.
http://www.maverickhelicopters.com

Bus

Grand Canyon, Arizona, Vereinigte Staaten von Amerika, Bus zum Grand Canyon
Bus zum Grand Canyon

Die Busse im Park fahren wie bereits erwähnt auf 3 Routen und sparen einem die Parkplatzsuche, dafür muss man aber auch teilweise etwas warten. Der Service ist aber sehr gut und empfehlenswert und die Fahrten sind alle kostenlos.

Wanderungen

Es gibt mehrere Wanderwege runter zum Fluß, wer so eine Tour machen möchte sollte es vorher gut planen.

Wetter

Das Wetter ist ab Mai bis Oktober am schönsten, in den Wintermonaten ist es kalt.

Umwelt

Die Stadt und der Nationalpark sind sauber und gepflegt.

Sicherheit

Relativ sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben, im Notfall 911 anrufen.

Preise allgemein

Die Preise sind dank dem US Dollar Kurs recht günstig. Der Park Eintrittspreis war mit 12,– Dollar auch niedrig.

Reiseführer

Ich hatte einen gebrauchten Marco Polo Reiseführer für den Südwesten der USA mit Colorado, New Mexico, Arizona und Utah. Auf nur 4 Seiten wurde die Stadt und der Grand Canyon vorgestellt, zusammen mit aktuellen Informationen aus dem Internet ist das aber auch ausreichend, als richtigen Reiseführer kann ich ihn aber nicht empfehlen. Eine weitere gute Quelle im Internet sind englsichsprachige Reiseführer von Frommer’s:
http://www.frommers.com

Internet

http://www.flagstaffarizona.org http://www.nps.gov/grca/index.htm

Fazit

Ein einmaliges Erlebnis und absolutes Highlight auf einer Tour durch den Südwesten der USA. Man kann es kaum beschreiben und auch die Bilder geben nur einen kleinen Eindruck. Wenn man einen Tag Zeit hat reicht der schon aus um alles von oben zu sehen, besser wären vielleicht 2 bis 3 Tage mit einer Wanderung bis runter zum Fluß. Den Aufenthalt mit Motel in Flagstaff sollte man gut planen damit man vor Ort genug Zeit hat.