Fluggesellschaft

CSA Czech Airlines

zurück Startseite Inhalt
zurück Airline Index A – I
leer
+ Sicherheit, Flying Blue Partner, teilweise neue Flugzeuge, 20 kg Freigepäck, pünktlich, Snack auf der Kurzstrecke, keine Kreditkartengebühr
– Sitzplatzabstand, Entertainment an Bord, Getränke wie Cola oder Bier kosten extra, kein Bahnzubinger, Ticket Service Gebühr

CSA Czech Airlines ist die größte Airline der Tschechischen Republik und bietet von ihrem Heimatflughafen Prag PRG viele Ziele weltweit an, der Schwerpunkt liegt auf Strecken innerhalb Europas. In Deutschland kann man ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg oder Stuttgart fliegen. Ich bin im Juli 2009 die Route Hannover Prag geflogen, denn da gab es zu der Zeit keine Alternative, da nur CSA hier eine Non Stop Verbindung angeboten hatte. Die Verbindung von Prag in die niedersächsische Landesmetropole wurde leider eingestellt, alle meine Erfahrungen und Tipps übersichtlich der Reihe nach.

Informationen

Vor dem Flug kann man sich auf der deutschsprachigen Website der Airline informieren, die bietet umfangreiche Informationen und sogar die Hotelbuchung oder eine Pauschalreisebuchung macht hier Sinn da die Preise günstig sind. Die Website ist übersichtlich gestaltet und man findet sich leicht zurecht. Die 50 eingesetzten Maschinen haben laut der Aero Transport Data Bank ein Durchschnittsalter von 9,5 Jahren. Die Aerospatiale/Alenia ATR42 sollen circa 4 Jahre Durchschnittsalter haben. Die Aerospatiale/Alenia ATR72 sind mit 16,8 Jahren Durchschnittsalter schon deutlich älter. Bei den größeren Flugzeugen wie Airbus A319–100 sieht es wesentlich besser aus, die sind mit 1,1 Jahren noch sehr jung. Insgesamt ist die Flotte also sehr unterschiedlich was das Dienstalter der Maschinen betrifft.
http://www.aerotransport.org

Preisvergleich vor der Buchung

Einen Preisvergleich vor der Buchung habe ich nicht gemacht, ein Fehler denn später habe ich noch ein Internet Portal gefunden welches zu CSA gehört und den Flug für nur 118,– € angeboten hat. Ein Preisvergleich lohnt sich also, ich hätte 13,61 € sparen können.
http://www.click4sky.com

Preis

131,61 € für den Flug Hannover, HAJ nach Prag, PRG und zurück. Der reine Flugpreis beträgt nur 25,– € dazu kommen 96,61 Steuern und 10,– € Ticket Service Gebühr für die Internetbuchung. Es handelt sich um die Buchungsklasse „W“ die nicht umgebucht und auch nicht erstattet werden kann. Bezahlt habe ich mit meiner kostenlosen MasterCard® von der Karstadt Quelle Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Eine Gebühr wird für diese Zahlungsart nicht genommen.

Buchung

Die Buchung habe ich bequem auf der Website von der Airline gemacht. Sie geht in wenigen Schritten und ist übersichtlich gestaltet, besonders gut ist die Anzeige der Flugpreise über einen größeren Zeitraum. Wer flexibel mit dem Termin ist kann sich so den günstigsten Tag auswählen. Ich habe nach langer Suche den niedrigsten mit 12,50 € pro Strecke gefunden und gebucht. Da ich Mitglied im Frequent Flyer Programm Flying Blue von Air France und KLM bin habe ich auch gleich bei der Buchung meine Kartennummer eingegeben.

Ticket

e–ticket, ein Ausdruck ist nicht erforderlich, es reicht die Daten im Terminkalender vom Mobiltelefon zu speichern.

Online Check In

Der Online Check In beginnt 24 Stunden vor Abflug und endet 35 Minuten vor dem Abflug. Das Reisegepäck kann man bis zu 35 Minuten vor Abflug am Schalter „Bag drop“ abgeben. Auf dem Boarding Pass wird die Zeit der Gepäckaufgabe aber mit spätestens 50 Minuten vor dem Abflug angegeben. Der Online Check in geht in wenigen einfachen Schritten:
1. Auf der ersten Seite gibt man die 13 stellige elektronische Ticketnummer und die Flugnummer ein.
2. Im zweiten Schritt wird einem der Flug mit Datum, Abflugzeit, Flugnummer, Abflughafen, Zielflughafen und Buchungsklasse angezeigt. Man wählt den eigenen Namen als Fluggast aus oder fügt noch einen weiteren Passagier hinzu. Die persönlichen Angaben müssen noch mit Mann oder Frau und der Bestätigung das man älter als 11 Jahre ist vervollständigt werden. Die Frequentflyer Nummer muss man nicht eingeben wenn man es schon bei der Buchung gemacht hat. Außerdem muss man bestätigen das man die notwendigen Dokumente für die Reise verfügt, das man weiß welche Gegenstände nicht mitgenommen werden dürfen und das man über die verboteten Gegenstände in Kenntnis gesetzt wurde.
3. Im dritten Schritt hat man die Auswahl vom Sitzplatz, man sieht das Flugzeug in einer schematischen Zeichung mit den Sitzreihen. Die ersten beiden Sitzreihen sind gesperrt, ich habe es beim Sitzplatz 3 A belassen.
4. Ausdruck der Bordkarte oder wenn gewünscht der gesamten Reiseübersicht. Die Dokumente gibt es als PDF Datei und man kann sie speichern und ausdrucken. Der Ausdruck der Boardkarte ist natürlich Pflicht. Die Boardkarte ist im A4 Format und mit allen Informationen zum Flug. Der Check in ging einfach und schnell und wird über eine KLM Website durchgeführt.

Kofferaufgabe

CSA Czech Airlines Check In / Kofferaufgabe in Hannover, Deutschland
Check In / Kofferaufgabe in Hannover, Deutschland

Der Check In ist in Hannover im Terminal A an den Schaltern A 101 und A 102, da nicht viel los war konnte ich meinen Koffer sofort abgeben. Ich habe nur meinen Ausdruck vom Online Check In und den Personalausweis vorgelegt. Innerhalb von zwei Minuten war mein Koffer abgefertigt. Die Kofferaufgabe, oder neu deutsch Baggage Drop funktioniert einwandfrei. Die Zeiten auf dem Online Boarding Pass werden auch nicht so streng gesehen, das sagte mir die Dame am Schalter auf meiner Nachfrage.

Gepäck

20 kg Freigepäck können eingecheckt werden. Ein Handgepäckstück darf maximal 12 kg wiegen, die Maße 56 × 45 × 25 cm sollten nicht überschritten werden, mehr Tipps zum Reisegepäck, Handgepäck, Koffer und Flüssigkeiten an Bord habe ich auf einer Extra Seite zusammengestellt.

Vor dem Boarding

Es gibt den ganz normalen Wartebereich auf dem Flughafen, in Hannover gibt es weder Gratis Zeitungen noch Gratis Getränke.

Hinflug

CSA Czech Airlines, ATR 42 auf einer Außenposition in Hannover, Deutschland
Aerospatiale/Alenia ATR 42 auf einer Außenposition in Hannover, Deutschland

Der Flug OK 0573 ging am Freitag den 3. Juli 2009 vom Flughafen Hannover, HAJ, pünktlich um 9:20 los und kam auch planmäßig um 10:35 in Prag, Ruzyne PRG in der Tschechischen Republik an. Eingesetzt wurde eine moderne ATR 42, da die Flugzeuge vielleicht nicht so bekannt sind hier einige Daten: 46 Sitzplätze, 24 Meter Spannweite, 540 km/h Geschwindigkeit, 1594 km Reichweite, Startgewicht max 18600 kg, Nutzlast 4906 kg. Das Flugzeug ist also optimal für die Strecke Hannover Prag, die Maschine war auch fast zu 100 % ausgelastet. Der Flug dauert etwas über eine Stunde und verläuft sehr gemütlich und auch leise. Die Ansagen aus dem Cockpit war auf englisch und tschechisch und klar und deutlich zu verstehen. Das Flugzeug war in einem sauberen und gepflegten Zustand. Die Kabine mit klassischen weißen Verkleidungen und dunkelblauen Sitzen macht einen guten Eindruck.

CSA Czech Airlines, ATR 42 Kabine Economy Klasse
ATR 42 Kabine Economy Klasse

Die Sitzanordnung war 2 – 2 mit der merkwürdigen Ausnahme das 2 Sitze entgegen der Flugrichtung waren. Die erste Reihe auf der rechten Seite sitzt am Notausgang direkt gegenüber der zweiten Reihe. Ich habe so etwas vorher noch nie gesehen. Es sind nicht die Sitzplätze für die Crew bei Start und Landung, da ist es ja meist so das die entgegengesetzt der Flugrichtung sind. Ebenfalls merkwürdig das die Business Klasse im hinteren Bereich vom Flugzeug ist. Wie ich beim Ein und Ausstieg gesehen habe bringt die Business Klasse aber keinen wirklichen Vorteil.

CSA Czech Airlines, ATR 42 Kabine Economy Klasse mit 2 Sitzen entgegen der Flugrichtung
ATR 42 Kabine Economy Klasse mit 2 Sitzen entgegen der Flugrichtung

Check In Prag

CSA Czech Airlines Check In Prag Terminal 2
Check In Prag Terminal 2

Im Hotel hätte ich zwar am Gratis Internet PC in der Lobby einchecken können, aber leider die Bordkarte nicht ausdrucken können. Also blieb mir nur die Warteschlange am Flughafen, die Wartezeit betrug gut 20 Minuten, immerhin gab es den Sitz am Notausgang. Am Baggage Drop Schalter gab es keine Wartezeit, Check In Automaten gibt es nicht.

Rückflug

Der Rückflug OK 0570 sollte am Montag den 06.07.2009 um 17:15 in Prag starten und in Hannover um 18:40 landen, leider kamen da 20 Minuten Verspätung drauf weil wir auf Umsteigepassagiere warten mussten. Der Start, Flug und die Landung verliefen ebenso problemlos wie auf dem Hinflug.

Sitzkomfort

CSA Czech Airlines, ATR 42 Kabine Economy Klasse Sitzplatzabstand
CSA Czech Airlines, ATR 42 Kabine Economy Klasse Sitzplatzabstand

Der Sitzabstand in der Economy Class beträgt nach eigener Aussage 76 cm und zählt damit zu den kleinsten Sitzabständen unter den Airlines. Die Rückenlehnenneigung ist ebenfalls minimal und so sitzt man nicht wirklich bequem. Die Sitze selbst sind mit dunkelblauen Leder bezogen und ansich bequem wenn nicht der geringe Sitzabstand wäre. Meine Beine haben auf dem Sitzplatz 3A Kontakt zur Lehne vom vorderen Sitz, wer größer als 1,80 m ist sollte lieber einen Gangplatz wählen.

CSA Czech Airlines, ATR 42 Kabine Economy Klasse Sitzplatzabstand
CSA Czech Airlines, ATR 42 Kabine Economy Klasse Sitzplatzabstand

Sitzplatz Tipp

CSA Czech Airlines, ATR 42 Kabine Economy Klasse Sitzplatzabstand in der ersten Reihe
CSA Czech Airlines, ATR 42 Kabine Economy Klasse Sitzplatzabstand in der ersten Reihe

Wie immer natürlich am Notausgang, den Platz konnte ich auf dem Rückflug beim Check In bekommen. Es wird kein Aufpreis dafür verlangt, es reichte beim Check In danach zu fragen. Mein Tipp wäre also auf den Online Check In zu verzichten, da sind die Sitze immer gesperrt. Die erste Reihe auf der Linken Seite hat die Sitzplatznummer 2 A und 2 B.

Essen und Getränke

CSA Czech Airlines, Economy Snack, Kaffee und Orangensaft
Economy Snack, Kaffee und Orangensaft

Auf der Kurzstrecke gibt es einen Snack in Form eines gut schmeckenden Sandwiches oder wie hier ein Mehrkornbrötchen. Die Getränke dazu wie der Kaffee und der Orangensaft waren kostenlos.
Andere Getränke werden extra berechnet, hier eine kleine Übersicht: Bier 2,– €, Cola, Cola Light, Sprite 1,50 € Tomatensaft 1,50 € Auch Snacks kosten extra Erdnüsse 1,50 €, KitKat 1,50 €, Gummi Bären 1,50 € oder ein Müsli Riegel 1,50 €. Ehrlich gesagt nervt mich das hier denn ich sitze ja nicht in einem Billigflieger und habe relativ viel für den Flug bezahlt. Wenn ich bei einem Billigflieger 19,99 € für den Flug bezahle finde ich es in Ordnung wenn ein Getränk und Snack zusammen 5,– € extra kosten.

Unterhaltung

Es gibt ein Bordmagazin welches sich review nennt und im A4 Format Informationen über Flugziele, die Airline und etwas Unterhaltung bietet. Die Zeitung ist in Englisch und Tschechisch herausgegeben. Auf den Hinflug gab es eine Auswahl an tschechischen Tageszeitungen. Auf den Rückflug gab es auch noch eine Ausgabe der Welt zu lesen. Bei einem so kurzen Flug kann ich auch gerne auf Audio und Video verzichten.

Service

Der Service an Bord war schnell und freundlich, auch der Check In mit nur einer Warteschlange die sich auf verschiedene Schalter aufteilt ist vorbildlich.

Meilenprogramm

Flying Blue Air France KLM MitgliedskarteOK Plus nennt sich das Meilenprogramm von Czech Airlines. Viel interessanter ist aber das man mit Flying Blue von Air France und KLM auch Meilen sammeln kann, das dürfte für die meisten hilfreicher sein. Die Fluggesellschaft ist seit dem Jahr 2000 Mitglied im Sky Team. Da mein Economy Ticket in der Klasse „W“ war gab es nur je 187 Meilen für Hin– und Rückflug. Das bedeutet wenn ich die Strecke 54 Mal fliege habe ich 20196 Meilen gesammelt und kann einen Europa Freiflug plus Steuern und Gebühren bei Air France KLM bekommen, wenn das kein großzügiges Angebot ist!

Internet

http://www.czechairlines.de

Sicherheit

Leider gab es schon einige Unfälle aber zum Glück keinen wirklich schweren, am 11. Februar 1977 gab es einen Zwischenfall mit 4 Toten. Meiner Meinung nach ist die Airline extrem sicher. Wenn man die Relation zu den durchgeführten Flügen seit 1923 sieht ist die Sicherheitsstatistik noch besser als sehr gut. Die Informationen sind vom Aviation Safety Network entnommen. Die Flugzeuge machten alle einen modernen und sicheren Eindruck. Eine echte Beurteilung kann ich natürlich nicht machen! Ich habe mich aber zu jeder Zeit sicher gefühlt, objektiv gibt es keinen Grund nicht mit der Airline zu fliegen.
http://aviation-safety.net

Fazit

Ein Linienflieger mit solider Leistung aber keinen besonderen Vorzügen, gerade der niedrige Sitzabstand passt eigentlich nicht dazu, auch nicht das viele Getränke extra kosten. Ich würde die Airline nur bedingt weiterempfehlen. Nur wer ein gutes Angebot bekommen kann sollte hier buchen, ansonsten empfiehlt sich wohl eher ein Billigflieger.