Fluggesellschaft

KLM Cityhopper

zurück Startseite Inhalt
zurück Airline Index J – Z
leer
+ Preis, sehr einfache Online Buchung, Internet Check In, Streckennetz, Meilenprogramm, Stornierung, Service
– Sitzplatzabstand, Entertainment, Verspätungen, Kofferabgabe in Hannover, Kreditkartengebühr

Mit dieser Gesellschaft bin ich seit Juni 2006 schon öfters geflogen, es ging damals von Hannover HAJ, Deutschland nach Amsterdam AMS, Niederlande in der Economy Klasse mit KLM Cityhopper. KLM oder Koninklijke Luchtvaart Maatschappij N.V., die königliche Luftfahrtgesellschaft der Niederlande ist nach dem Zusammenschluss mit Air France eine der größten Fluggesellschaften in Europa und der Welt. Durch Umsteigen in Amsterdam kann man somit fast jede Stadt auf der Welt bequem erreichen. Im Jahr 2009 gab es zum Valentinstag wieder ein Angebot Amsterdam ab Deutschland zu besuchen, beim Preis von nur 87,58 € fiel die Entscheidung für eine Buchung leicht, die Zusammenfassung unter Update 2009 am Ende des Berichtes. Auch als Zubringer für andere Airlines ist KLM bekannt, so kann man z.B. mit China Airlines ab Amsterdam nach Bangkok fliegen. Ich hatte KLM schon öfters als Zubringer für nwa North West Airlines genutzt.

Informationen

Vor dem Flug kann man sich umfangreich auf der Website der Airline erkundigen, die ist umfassend und bietet alle wichtigen Informationen. Der gesamte Internetauftritt ist in deutsch verfügbar. Die weiteren Angebote wie Hotels oder Mietwagen sind vom Preis her uninteressant.

Buchung

Ich hatte einen Gutschein im Jahr 2005 im Internet auf der KLM Website gewonnen. Dieser war bis zum 31.07.2006 gültig für 2 Personen von Deutschland nach Amsterdam und zurück. Meine Buchung ist deshalb etwas unüblich.
Den Flug habe ich mir auf der KLM Internetseite ausgesucht, da es täglich bis zu 5 Flüge von Hannover nach Amsterdam gibt hat man eine gute Auswahl und findet einen Termin seiner Wahl. Danach habe ich eine e–mail an das Büro in Frankfurt geschickt, das war Sonntag spät abends, schon am Montag um 10:00 habe ich eine Antwort bekommen, das die Flüge für mich gebucht wurden. Die Daten für das e–ticket werden später zugestellt.
Wer eine „normale“ Buchung vornimmt kann das natürlich selbst per Internet durchführen.

Preis

Da ich den Gutschein hatte war der Flug für mich kostenlos, alternativ wäre ein Flug für 139,05 € zu buchen, der ginge dann aber entweder um 6:05 in Hannover los oder erst abends gegen 18:35. Beim Rückflug wäre der Flug um 20:35 zu dem Preis möglich gewesen.
Genau der Flug, also die Uhrzeiten, gebucht hätten 254,05 € gekostet.

Preis Tipp

Wer frühzeitig buchen kann sollte dies tun, es gilt die Regel je früher gebucht, desto günstiger. Auf der KLM Website gibt es unter Sonderangebote >> Flugangebote eigentlich immer irgendwelche Aktionen. Die Bedingungen für die Tickets sind akzeptabel, meist ist ein Aufenthalt von Samstag auf Sonntag erforderlich oder die maximale Reisedauer darf 30 Tage nicht übersteigen.

Kosten Auto zum Vergleich

Wenn man die Strecke Hannover – Amsterdam – Hannover mit dem Auto fahren würde, sind es laut Routenplaner 752 km, so gesehen kostet der Flug nur 18,5 Ct/km, wenn man den günstigen nimmt. Je nachdem welches Auto man fährt muß man mit circa 35 Cent pro km rechnen, daraus ergeben sich also 263,20 €. Die Fahrzeit würde wohl 8 Stunden betragen.

Kosten Bahn zum Vergleich

Die Bahn bietet mehrere Möglichkeiten, auf dem Hinweg wäre die schnellste ein IC mit 4 Stunden und 9 Minuten für 59,20 €. Die Rückfahrt ist mit dem ICE in 5 Stunden und 19 Minuten ab 68,20 € zu bekommen. Gesamtkosten 127,40 € und Gesamtfahrzeit 9 Stunden 28 Minuten. Getränke werden extra berechnet z.B. Kaffee 2,50 € auch Tageszeitungen müssen extra bezahlt werden

Ticket

e–ticket in Form der Buchungsnummer, zum Glück kein Papierticket mehr. Die Buchung und die Flugdaten kann man sich im Internet auch ansehen, zum einloggen ist die Reservierungsnummer und der Nachname erforderlich.

Internet Check In

Den Check In für Hannover – Amsterdam habe ich bequem im Internet gemacht, dies geht in wenigen Schritten auf der KLM Website. Der Check In beginnt schon 30 Stunden vor dem Flug. Als erstes gibt man seine 13 stellige e–ticket und die Flugnummer an, auf der nächsten Seite erscheint die Buchung mit Name und Flugdaten, dort trägt man noch die Nummer von Vielflieger Programm Flying Blue ein. Auf der nächsten Seite findet die Sitzplatzreservierung statt, als Auswahl standen die Reihen 11, 12 und 14 mit jeweils 4 Plätzen vor Verfügung. Die Reihe 13 gibt es in dem Flugzeug, eine Fokker 50, nicht. Ich habe mich für die vorletzte Reihe am Fenster entschieden. Teilweise kann man die Lehne in der letzten Reihe nicht neigen, deshalb nicht die letzte Reihe. Auf der nächsten Seite bekam man nun die Boardkarte, in Form einer PDF Datei, die konnte man speichern und ausdrucken. Wer keinen Drucker zur Verfügung hat kann die auch später selber am Automaten am Flughafen ausdrucken.
Der gesamte Check In Vorgang ging sehr bequem und übersichtlich, ein Warten am Flughafen entfällt somit und man kann sofort zum Gate gehen. Wer Gepäck aufgeben möchte kann dies dann trotz Internet Check In am Flughafen tun, das ging in Hannover am Business Klasse Schalter. Die Wartezeit betrug aber 30 Minuten, ich denke es lag an dem Andrang auf Grund der Fußball WM. Der Check In der Passagiere vor mir dauerte ewig, die Schlange wollte sich nicht bewegen. Mir immer wieder unverständlich was es für Probleme geben kann.

Check In Mobiltelefon

Wenn man mit dem Mobiltelefon einchecken möchte kann man dies auf einer speziellen Internetseite tun.
http://mobile.klm.com

Gepäck ALT

Die Gepäckbestimmungen sind auf dem Ticket vermerkt, je nach Flugstrecke kann es Abweichungen geben, im Normalfall sind:

1 Gepäckstück 23 kg und maximal 158 cm aus der Summe Länge plus Breite plus Höhe
1 Handgepäck 12 kg und maximal 55 × 25 × 35 cm

erlaubt. Wenn man Flying Blue Mitglied ist gibt es bei entsprechenden Status noch mehr Freigepäck. Die Bestimmungen sind sehr umfangreich aber eindeutig auf der KLM Website dargestellt. Mehr Tipps zum Reisegepäck, Handgepäck, Koffer und Flüssigkeiten an Bord habe ich auf einer Extra Seite zusammengestellt.

Gepäck NEU 2013

Die Gepäckbestimmungen haben sich für neue Buchungen zum 22.04.2013 geändert, diese Informationen hatte ich per e–mail erhalten. Wenn man für einen Europaflug ein bis zu 23 kg schweres Gepäckstück aufgegeben möchte muss man dies für 15,– € pro Strecke online buchen. Direkt am Flughafen werden dafür ansonsten dann 30,– € für einen Oneway Flug berechnet.
Die neue Gebühr kann man umgehen wenn man sich im kostenlosen Flying Blue Meilenprogramm anmeldet, hier der komplette Flying Blue Bericht.

Vor dem Boarding

Es gibt den ganz normalen Wartebereich vom Flughafen.

Hinflug

KLM Cityhopper Fokker 50
KLM Cityhopper Fokker 50

Der Flug KL 1904 ging am 17.06.2006 um 11:05 mit 20 Minuten Verspätung von Hannover HAJ los und kam in Amsterdam um 12:30 an auch mit entsprechender Verspätung an. Eingesetzt wurde eine Fokker 50, da die Maschine nicht so bekannt ist hier ein paar Daten zum Flugzeug: Spannweite der Flügel 29,00 m, Länge der Maschine 25,25 m, Geschwindigkeit 505 km/h, Reichweite 2200 km und Platz für 50 Passagiere. Die Ansagen war in niederländisch und englisch und gut zu verstehen. Der Flug an sich verlief reibungslos und auch die Landung in Amsterdam war sanft und perfekt.

KLM Cityhopper Fokker 50, Economy Sitze
KLM Cityhopper Fokker 50, Economy Sitze

KLM Cityhopper Fokker 50, Economy Kabine
KLM Cityhopper Fokker 50, Economy Kabine

Check In Amsterdam

Da Amsterdam der Heimatflughafen ist gibt es natürlich optimale Check In Möglichkeiten, trotz der vielen Automaten entschied ich mich für die alte Methode am Schalter, nach einer Wartezeit von circa 5 Minuten war ich an der Reihe und gab meinen Koffer innerhalb von 2 Minuten auf. Mein Wunsch nach einem Fensterplatz konnte erfüllt werden. Sinnvoller ist aber der Check in am Automaten, selbst wer mit Gepäck reist kann dies dann einfach nur noch abgeben.

Rückflug

KLM Cityhopper Fokker 70 beim Boarding in Amsterdam
KLM Fokker 70 beim Boarding in Amsterdam

Der Flug KL 1915 ging am 19.06.2006 um 20:35 pünktlich von Amsterdam AMS los und kam in Hannover HAJ um 21:35 an. Auf dem Flug wurde eine Fokker 70 eingesetzt, wie man an der Flugzeit sehen kann ist die gleich 20 Minuten kürzer. Der Flug verlief so wie der Hinflug, auch sonst gibt es nichts besonderes zu erwähnen.

Essen und Getränke

KLM Cityhopper Economy Snack mit Kaffee und Apfelsaft
KLM Economy Snack mit Kaffee und Apfelsaft

Es standen die üblichen Getränke zur Auswahl wie z.B. Cola, Coke Light, Apfelsaft, Kaffee oder Tee u.s.w. Die Getränke sind kostenfrei und werden ausreichend ausgegeben. So bekam ich auf dem Rückflug z.B. eine 0,33 Liter Dose Coke light, was auch nicht selbstverständlich ist.

KLM Cityhopper Fokker 50, Snack mit Kaffee und Apfelsaft in der Business Klasse
KLM Business Klasse Snack mit Kaffee und Apfelsaft

Im Juni 2009 hatte ich ein Gratis Upgrade auf die Businessklasse, wo aber der gleiche Snack und die gleichen Getränke wie in der Economy Klasse serviert wurden. Das Sandwich war einmal süß und einmal mit Käse belegt. Das Käsesandwich hätte mit einer Tomate oder einem Salatblatt bestimmt besser geschmeckt.

Sitzkomfort

KLM Cityhopper Economy Fokker 50
KLM Economy Fokker 50

Auf dieser Strecke wurde nur Economy Class angeboten, dort geht es mit 78,74 cm Sitzplatzabstand sehr eng zu. Man nimmt man auf älteren Sitzen die mit dunkelblauem Stoff bezogen sind Platz. Die Sitze sind recht bequem. Die Anordnung ist 2 – 2 in der Fokker 50 und 2 – 3 in der größeren Fokker 70, leider ist der Sitzabstand sehr gering, mit meinen 1,89 m Körpergröße stoßen meine Beine fast gegen die Vorderlehne. Wenn der Vordermann die Lehne nach hinten neigt habe ich die Lehne an den Knien. Wer noch größer ist sollte unbedingt nach einem Gangplatz fragen! Da die Flugzeit aber nur bei einer Stunde lag konnte man es aushalten.

Sitzplatz Tipp

KLM Cityhopper Economy Fokker 70
Erste Reihe in der Fokker 70

Wie immer natürlich bietet sich die erste Reihe an, dort wird man nicht von der Lehne des Vordersitzes gestört. Einen Notausgangsplatz gab es in Fokker 50 nicht.

Sitzkomfort Business Klasse

KLM Cityhopper Fokker 50, Sitzplatz 3 F Business Klasse
KLM Cityhopper Fokker 50, Sitzplatz 3 F Business Klasse

Im Juni 2009 hatte ich ein Gratis Upgrade auf die Business Klasse, die es jetzt in den ersten Reihen gibt. Auch hier ist es extrem eng, der Sitzplatzabstand nur etwas größer. Die Sitze sind aber auch hier in 2 – 2 Anordnung.

KLM Cityhopper Fokker 50, Business Klasse
KLM Cityhopper Fokker 50, Business Klasse

Unterhaltung

Ein Entertainment System gibt es nicht an Bord. Das Bordmagazin bot Informationen über die Airline, deren Ziele oder über Holland. Beim Einstieg konnte man sich von einigen holländischen, englischen oder deutschen, in geringer Auswahl vorhandenen Tageszeitungen bedienen.

Service an Board

Der Service wurde schnell und freundlich durchgeführt.

Service am Telefon

Am 21.03.2009 erhielt ich Nachmittags einen Anruf von KLM, das sich die Flugzeiten bei meinen Flügen von AMS nach DTW und AMS nach HAJ geändert haben. Der Mann sprach gut deutsch mit niederländischen Akzent. Die Flugplanänderung wurde mir gut 2 Monate vor dem Abflug bekannt gegeben, mehr kann man wohl nicht erwarten.

SMS Service

Wenn man seine Mobiltelefonnummer angibt bekommt man am Flughafen in Amsterdam eine SMS mit z.B. folgenden Text:„KLM: Verehrte Passagiere, das Boarding für den Flug KL 6035, Abflugzeit 12:55, hat am Gate E20 begonnen. KLM wünscht Ihnen einen angenehmen Flug.“. Der Empfang der SMS ist kostenlos, es fallen keine Roaming Gebühren an.

Flying Blue KLM Air France Meilenprogramm

Flying Blue Air France KLM MitgliedskarteDas Meilenprogramm von Air France und KLM heißt Flying Blue und richtet sich an alle Vielflieger, die öfters mit den beiden Airlines oder einer der Partnerairlines Air Europa, Aeroflot, Alitalia, Copa Airlines, China Southern, Continental Airlines, Czech Airlines, Delta, Kenya Airways, Korean Air und nwa North West Airlines innerhalb von Europa oder weltweit unterwegs sind. Seit meinen ersten Flug mit Air France bin ich Mitglied, in der Zeit hat sich das Meilenprogramm schon oft verändert. Aktuell wurden im April 2009 bedeutene Änderungen vorgenommen. Ich werde alle Vor und Nachteile vorstellen und hoffe meine Tipps sind hilfreich um das Meiste aus dem Programm herauszuholen, hier der komplette Flying Blue Bericht.

verlorenes Gepäck Auffindung

Im Juni 2009 war mein Koffer bei der Ankunft in Hannover nicht da, die Umstiegszeit in Amsterdam war wohl zu kurz. Eine Servicemitarbeiterin kam zum Gepäckband und traf auch noch auf andere Reisende die auch Gepäck vermissten. Ich musste also nicht erst umständlich den zuständigen Schalter am Flughafen suchen, ein Service den wohl auch nicht jede Airline anbietet. Danach ging es gemeinsam zum Schalter und die Daten wurden aufgenommen. Mein Koffer war noch in Amsterdam und würde mit der nächsten Maschine kommen. Ich wollte am Flughafen darauf warten und bekam auch unaufgefordert einen Verzehrgutschein in Höhe von 7,– €, den ich nicht genutzt habe und dankend wieder zurückgegeben habe und einen Gutschein in Höhe von 25,– € für die nächste Flugbuchung. Da ich noch einen wichtigen Termin hatte habe ich mir den Koffer doch zustellen lassen. Die Zustellung hat auch einwandfrei geklappt, leider war es nicht der richtige Koffer! Die Label mussten wohl unterwegs abgerissen sein, den falschen Koffer habe ich natürlich wieder zurückgehen lassen. Der richtige wurde dann ein paar Stunden später zugestellt. Im Internet kann man auf der KLM Seite mit der Referenznnummer vom Koffer und dem Nachnamen auch die Verlustmeldung bearbeiten und den Status einsehen. Der Service am Flughafen Hannover wird vom AHS Aviation Handling Service durchgeführt, das Personal ist mehr als hilfsbereit und der Koffer wurde schnell aufgefunden und zugestellt. Die gesamte Abwicklung direkt am Flughafen und auf der KLM Internet Seite ist perfekt.
http://www.ahs-de.com

Flug stornieren / Refund Steuern und Gebühren

Meinen Flug von Hannover nach Amsterdam habe ich aus Wettergründen zwei Tage vor dem Abflug im Juni 2009 storniert. Das Wetter in Amsterdam war für Juni mit 10 bis 15 Grad und Regen extrem schlecht. Die Stornierung geht am einfachsten wenn man die KLM Service Hotline in Deutschland anruft. Es reicht den Buchungscode zu nennen und darum zu bitten den Flug zu stornieren. Der Vorgang hat mit Warteschleife nur sieben Minuten gedauert. Da ich ein nicht erstattbares Ticket hatte kann ich den Flugpreis in Höhe von 15,– € nicht zurückfordern. Die Steuern und Gebühren wie 14,03 € RA und 48,55 € XT minus der Bearbeitungsgebür 15,– werden erstattet. Dies geschieht indem man auf einen Link in einer e–mail klickt die einem nach dem Anruf zugeschickt wird. Dort gibt man die Daten der Kreditkarte, Name und Anschrift an. Der Betrag soll dann innerhalb der nächsten 14 Tagen auf das Kreditkartenkonto zurückgebucht werden. Das hat auch einwandfrei funktioniert.

Internet

http://www.klm.com

Kontakt

Telefon +49 69 5098 5519 von 8:00 bis 23:00 zum normalen Festnetzpreis erreichbar
Telefon 01805 254 750 (14 Cent / Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom)

Sicherheit

Die Airline wurde am 7. Oktober 1919 in den Niederlanden gegründet und ist somit die älteste Fluglinie der Welt. Die Unfallstatistik sieht bis auf einen sehr schweren Unfall 1977 mit 248 Toten auf Teneriffa wo es beim Start zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Flugzeug kam, sehr gut aus. Seit 1946 gab es 13 schwerwiegende Unfälle, im Verhältnis zu den durchgeführten unfallfreien Flügen wohl immer noch eine sehr geringe Zahl. KLM Cityhopper selbst hatte nur einen schweren Zwischenfall 1994 bei einer Notlandung auf Grund eines Motorproblems kam es zu einem Unfall mit 3 Toten. Die Flugzeuge machten alle einen modernen und sicheren Eindruck. Eine echte Beurteilung kann ich natürlich nicht machen! Ich habe mich aber zu jeder Zeit sicher gefühlt, objektiv gibt es keinen Grund nicht mit der Airline zu fliegen.
http://aviation-safety.net

Update 2009

Am 14.02.2009 und 15.02.2009 gab es ein Valentinstag Special von KLM. Hin und Rückflug von 10 Flughäfen in Deutschland nach Amsterdam für 88,– €. Die Einschränkungen waren gering, so muss z.B. mindestens eine Nacht von Samstag auf Sonntag oder 3 Tage Mindestaufenthalt drin sein. Der Reisezeitraum war vom 01.03.09 bis 21.06.09. Den Flug habe ich bequem online gebucht, leider waren nicht alle Flüge an jeden Tag zu dem Preis verfügbar. Der Kalender ist aber sehr übersichtlich und wenn man flexibel ist findet man eine passende Verbindung. Da ich bereits Skyteam Mitglied bin entfällt die Eingabe der persönlichen Daten. Ich habe den Flug mit der mit der kostenlosen MasterCard® von der Karstadt Quelle Bank bezahlt, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Der Preis betrug 87,58 €, der Flug ist nicht umbuchbar und auch nur bedingt stornierbar.

Fazit

KLM Cityhopper bietet zuverlässige Verbindungen innerhalb von Europa, der Komfort ist eher gering und liegt auf Lufthansa Niveau. Der Preis ist für einen Linienflug aber meistens günstiger als bei der Lufthansa. Wer also ein günstiges Ticket bekommen kann wird nicht enttäuscht werden. Die Business Klasse ist kaum von der Economy Klasse zu unterscheiden und den Aufpreis garantiert nicht wert und macht auf so einer Kurzstrecke keinen Sinn.