Fluggesellschaft

KLM, Royal Dutch Airlines, Economy Langstrecke

zurück Startseite Inhalt
zurück Airline Index J – Z
leer
+ teilweise der Preis, Entertainment, sehr einfache Online Buchung, Internet Check In, Streckennetz, Meilenprogramm, Stornierung, Service
– Sitzplatzabstand, Verspätungen, Kreditkartengebühr, Umfang vom Essen

Mit KLM, Royal Dutch Airlines KLM oder Koninklijke Luchtvaart Maatschappij N.V. kann man sehr unterschiedliche Erfahrungen machen. Die Unterschiede in der Economy Klasse sind je nach Flugstrecke und eingesetzten Flugzeugtyp relativ groß. Ich bin im Mai 2010 mit einer neueren Boeing 777–200 ER von New York JFK, Vereinigte Staaten von America nach Amsterdam AMS, Niederlande in der Economy geflogen. Ich hoffe meine Eindrücke und Tipps sind hilfreich, wie immer alles übersichtlich der Reihe nach.

Informationen

Vor dem Flug kann man sich umfangreich auf der Website der Airline erkundigen, die ist umfassend und bietet alle wichtigen Informationen. Der gesamte Internetauftritt ist in deutsch verfügbar. Die weiteren Angebote wie Hotels oder Mietwagen sind vom Preis her uninteressant. Die Flotte von KLM ist mit 103 Flugzeugen relativ groß. Ein Großteil der Flotte besteht aus Boeing Maschinen, von Airbus sind weit weniger im Einsatz. Die 15 Boeing 777–200 ER sind im Schnitt erst 5,3 Jahre alt. Insgesamt hat die Flotte ein normales Durchschnittsalter von 9,9 Jahren, die Informationen sind vom April 2010 von der Aero Transport Data Bank.
http://www.aerotransport.org

Buchung

NWA Transport Credit Voucher und KLM Travel Discount Certificate VoucherDie Buchung geht bei KLM im Internet in wenigen einfachen Schritten, auf jeden Fall vorher beim Meilenprogramm anmelden. Man erspart sich so die erneute Eingabe der persönlichen Daten und sammelt natürlich gleich Meilen. Eine Buchung am Telefon habe ich für diesen Flug machen müssen da ich einen Voucher eingelöst habe, hier der komplette KLM Reservierung Telefon / Voucher einlösen Bericht.

Preis

Ich hatte einen Voucher eingelöst und noch einen geringen Betrag hinzugezahlt.

Preis Tipp

Wer frühzeitig buchen kann sollte dies tun, es gilt die Regel je früher gebucht, desto günstiger. Auf der KLM Website gibt es unter Sonderangebote >> Flugangebote eigentlich immer irgendwelche Aktionen. Die Bedingungen für die Tickets sind akzeptabel, meist ist ein Aufenthalt von Samstag auf Sonntag erforderlich oder die maximale Reisedauer darf 30 Tage nicht übersteigen.

Ticket

e–ticket in Form der Buchungsnummer, zum Glück kein Papierticket mehr. Die Buchung und die Flugdaten kann man sich im Internet auch ansehen, zum einloggen ist die Reservierungsnummer und der Nachname erforderlich.

Sitzplatzauswahl

Den Sitzplatz kann man schon vor dem Check In online auswählen, leider war die Funktion bei mir nicht möglich. Es lag eventuell an dem Chaos durch die Aschewolke über Europa im April / Mai 2010.

Internet Check In

Den Internet Check In konnte ich leider nicht nutzen da der Flug überbucht war. Meine Reise begann mit Delta Air Lines in Las Vegas und somit habe ich den altmodischen Automaten Check In von Delta am Flughafen von Las Vegas genutzt. Man bekommt dann gleich alle Bordkarten ausgedruckt.

Check In Mobiltelefon

Wenn man mit dem Mobiltelefon einchecken möchte kann man dies auf einer speziellen Internetseite tun.
http://mobile.klm.com

Gepäck ALT

Die Gepäckbestimmungen sind auf dem Ticket vermerkt, je nach Flugstrecke kann es Abweichungen geben, im Normalfall sind:

1 Gepäckstück 23 kg und maximal 158 cm aus der Summe Länge plus Breite plus Höhe
1 Handgepäck 12 kg und maximal 55 × 25 × 35 cm

erlaubt. Wenn man Flying Blue Mitglied ist gibt es bei entsprechenden Status noch mehr Freigepäck. Die Bestimmungen sind sehr umfangreich aber eindeutig auf der KLM Website dargestellt. Mehr Tipps zum Reisegepäck, Handgepäck, Koffer und Flüssigkeiten an Bord habe ich auf einer Extra Seite zusammengestellt.

Gepäck NEU 2013

Die Gepäckbestimmungen haben sich für neue Buchungen zum 22.04.2013 geändert, diese Informationen hatte ich per e–mail erhalten. Wenn man für einen Europaflug ein bis zu 23 kg schweres Gepäckstück aufgegeben möchte muss man dies für 15,– € pro Strecke online buchen. Direkt am Flughafen werden dafür ansonsten dann 30,– € für einen Oneway Flug berechnet. Die Bestimmungen für Langstreckenflüge sollte man zum jeweiligen gebuchten Tarif überprüfen.
Die neue Gebühr kann man umgehen wenn man sich im kostenlosen Flying Blue Meilenprogramm anmeldet, hier der komplette Flying Blue Bericht.

Vor dem Boarding

KLM Boeing 777–200 ER am Gate in JFK New York, USA
KLM Boeing 777–200 ER am Gate in JFK New York, USA

Es gibt den ganz normalen Wartebereich vom Flughafen. Auf dem Boarding Pass, der von Delta ausgedruckt wurde, finden sich Angaben zu den Zeiten, Zeit des Boardings und alle Angaben zum Flug. Die Maschine war bereits zwei Stunden vor Abflug am Gate, trotzdem ging es erst mit einer Stunde Verspätung los. Der Grund dürfte bei den Extra Kontrollen von der TSA Transportation Security Adminsistration liegen, es waren mehrere Beamte am Gate zu sehen. Das Boarding wurde nach Zonen durchgeführt und die Bordkarte wurde an 3 verschiedenen Stellen kontrolliert. Ich habe volles Verständnis für diese und weitere Sicherheitsmaßnahmen, lieber eine Kontrolle zuviel als ein Problem später beim Flug.
http://www.tsa.gov

Flug

KLM Boeing 777–200 ER, Economy Class Kabine
Economy Class Kabine

Der Flug DL 9357 ging am 13.05.2010 mit einer Stunde Verspätung um 19:30 in New York JFK los und kam in Amsterdam am nächsten Tag um 09:30 auch mit entsprechender Verspätung an. Eingesetzt wurde eine Boeing 777–200 ER, die Maschine befand sich in einem sauberen und gepflegten Zustand. Die Kabine ist mit den Farben Weiß und Dunkelblau eher schlicht gestaltet. Die Ansagen waren in niederländisch und englisch und gut zu verstehen. Der Flug an sich verlief reibungslos und auch die Landung in Amsterdam war sanft und perfekt.

KLM Boeing 777–200 ER, Sitzplatzreihen Economy
Sitzplatzreihen Economy

Sitzkomfort

KLM Boeing 777–200 ER, Sitzplatzreihen Economy
Sitzplatzreihen Economy

Die Sitze haben in der Boeing 777–200 Economy Klasse nur 31 inch 78,74 cm Sitzplatzabstand. Die besten Sitze sind in der Reihe 40 am Fenster, ansonsten hat man wie auf jeden Platz einen Sitz mit dunkelblauen Stoffbezügen. Der Sitz und die Kopfstütze sind relativ bequem. Meine Beine kamen fast bis an die Lehen vom Vordersitz, nur wenn dieser die Lehne nicht nach hinten neigt kann man als großer Mensch gerade noch bequem sitzen.

KLM Boeing 777–200 ER, Sitzplatz 32 D
Sitzplatz 32 D

Sitzplatz Tipp

KLM Boeing 777–200 ER, Entertainment Box am Sitzplatz 32 D
Entertainment Box am Sitzplatz 32 D

Auf dem Bild sieht man die Entertainment Box am Sitzplatz 32 D, die man auch auf den Plätzen C und G finden kann. Der Fußraum wird zu gut einem Drittel von dieser Box ausgefüllt. Es ist also wirklich ein wesentlich schlechterer Platz als die anderen in der Reihe. Ich konnte leider nicht meinen Platz ändern, da das System ja nicht funktionierte. Ich kann jedem nur raten den Sitzplatz schon weit vor dem Abflug auszuwählen oder spätestens beim Online Check In den besten Platz zu wählen.
Die Sitze am Notausgang sind aufpreispflichtig, der Preis richtet sich nach der Flugdauer. Die Buchung kann man angeblich auch noch beim Online Check In machen, ich würde dafür aber kein Geld ausgeben, sondern nur einen Gangplatz nehmen. Das reicht auch um die Beine ab und zu mal in den Gang auszustrecken.

Essen und Getränke

KLM Economy Service mit Heineken Bier und Nüssen
KLM Economy Service mit Heineken Bier und Nüssen

Der Ablauf vom Essensservice war schnell und perfekt. Kurz nach dem Start gab es einen kleinen Snack in Form von kalorienreichen Nüssen und alkoholhaltigen kalorienreichen Getränken wie ein Heineken Bier. Man konnte natürlich auch ein nicht alkoholisches Getränk wählen.

KLM Economy Abendessen mit Hühnchen und Reis
KLM Economy Abendessen mit Hühnchen und Reis

Der Service mit dem Abendessen fing mit dem Verteilen von feuchten Reinigungstüchern an, ein gern gesehender Service in der Economy Klasse. Eine Auswahl beim Essen hatte ich leider nicht mehr, es gab nur noch Hühnchen und Reis. Das Essen hat gut geschmeckt, es hätte aber reichhaltiger sein können. Ich wurde jedenfalls nicht satt. Zum Essen gibt es die üblichen Getränke zur Auswahl wie z.B. Cola, Coke Light, Apfelsaft, Kaffee oder Tee u.s.w. Die alkoholfreien und auch alkoholischen Getränke sind kostenfrei und werden ausreichend ausgegeben.

Unterhaltung

KLM Boeing 777–200 ER Entertainment System
KLM Boeing 777–200 ER Entertainment System

Das Entertainment System macht einen guten Eindruck, der Bildschirm ist ausreichend groß und die Bedienung geht mit dem Regler einfach. Das Menü ist übersichtlich strukturiert und bietet die folgenden Punkte: Entertainment, Kids, Flight Tracking, Information, Your Opinion, In Touch und Screen off. Es ist in mehreren Sprachen verfügbar, wobei ich nur die englische Sprachversion genutzt hatte. Die Filme und Fernsehserien waren aktuell und die Auswahl war relativ groß. Man kann auch e–mails und SMS verschicken die Gebühr dafür beträgt 2,50 US Dollar pro Nachricht. Die Bezahlung erfolgt direkt mit Kreditkarte am Sitzplatz. Im Regler ist ein Lesegerät für Kreditkarten integriert. Telefonieren am Sitzplatz ist so auch möglich eine Minute ist mit 11,80 US Dollar aber extrem teuer. Die Preisangabe wurde geschickt gemacht, dort ist von 5,90 US Dollar pro 30 Sekunden Zeitabschnitt die Rede, allerdings wird mindestens eine Minute berechnet.
Das Bordmagazin bot Informationen über die Airline, deren Ziele oder über Holland. Beim Einstieg konnte man sich von einigen holländischen, englischen oder deutschen, in geringer Auswahl vorhandenen Tageszeitungen bedienen.

Service an Bord

Der Service wurde schnell und freundlich durchgeführt, gleich nach dem Essen gab es zollfreien Einkauf. Direkt vor der Ankunft in Amsterdam werden auf den Monitoren die aktuellen Anschlussflüge mit den Gate und Zeitangaben angezeigt.

Flying Blue KLM Air France Meilenprogramm

Flying Blue Air France KLM MitgliedskarteDas Meilenprogramm von Air France und KLM heißt Flying Blue und richtet sich an alle Vielflieger, die öfters mit den beiden Airlines oder einer der Partnerairlines Air Europa, Aeroflot, Alitalia, Copa Airlines, China Southern, Continental Airlines, Czech Airlines, Delta, Kenya Airways und Korean Air innerhalb von Europa oder weltweit unterwegs sind. Seit meinen ersten Flug mit Air France bin ich Mitglied, in der Zeit hat sich das Meilenprogramm schon oft verändert. Aktuell wurden im April 2009 bedeutene Änderungen vorgenommen. Ich werde alle Vor und Nachteile vorstellen und hoffe meine Tipps sind hilfreich um das Meiste aus dem Programm herauszuholen, hier der komplette Flying Blue Bericht.

Internet

http://www.klm.com

Kontakt

Telefon +49 69 50985519 von 8:00 bis 23:00 zum normalen Festnetzpreis erreichbar
Telefon 01805 254 750 (14 Cent / Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom)

Sicherheit

Die Airline wurde am 7. Oktober 1919 in den Niederlanden gegründet und ist somit die älteste Fluglinie der Welt. Die Unfallstatistik sieht bis auf einen sehr schweren Unfall 1977 mit 248 Toten auf Teneriffa wo es beim Start zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Flugzeug kam, sehr gut aus. Seit 1946 gab es 13 schwerwiegende Unfälle, im Verhältnis zu den durchgeführten unfallfreien Flügen wohl immer noch eine sehr geringe Zahl. Ich fühlte mich an Bord absolut sicher, gute Informationen findet man auf Aviation Safety Network.
http://aviation-safety.net

Fazit

Die Economy Klasse ist bis auf den geringen Sitzabstand gar nicht so schlecht. Das Entertainment System ist auf der Langstrecke wirklich sehr empfehlenswert. Der Service und gesamte Flugablauf waren professionell und wenn der Preis stimmt kann man hier nicht viel falsch machen. Eine genaue Vorbereitung mit Sitzplatzplanung ist aber erforderlich, die Entertainment Box möchte ich nicht noch einmal vor den Füßen haben!