Fluggesellschaft

Lufthansa® Business Klasse

zurück Startseite Inhalt
zurück Airline Index J – Z
leer
+ Online Buchung, Preis, Komfort Sitz/Bett, Essen, Meilenprogramm, Star Alliance Partner, WAP Portal
– Service, Lounge, Video System

Die größte deutsche Airline bietet sehr viele Verbindungen innerhalb von Deutschland, Europa und natürlich der Welt an. Früher oder später wird wohl jeder mal mit dem Unternehmen fliegen. Ich habe schon einige Flüge in der Economy Klasse gemacht, besonders hervorzuheben ist aber ein Flug in der Business Klasse den ich hier genau beschreiben werden. Im Februar 2005 bin ich von Bangkok BKK, Thailand nach Ho Chi Minh SGN, Vietnam in der Business Klasse geflogen. Auf dieser Strecke hat man noch Vietnam Airlines, Air France oder Thai Airways zur Auswahl, zum Zeitpunkt meiner Buchung war Lufthansa® aber der preiswerteste Anbieter.

Informationen

Vor dem Flug kann man sich auf der Website der Airline informieren, die Hauptfunktion auf der Startseite ist aber die Buchung. Mit wenigen Klicks findet man aber auch schnell zu Informationen, wie z.B. den Sitzabstand in der Economy Klasse. Die Website ist übersichtlich gestaltet und verzichtet auf Spielereien. Die aktuellen Angebote sind auf einer Seite zusammengefasst und in der Regel nach Abflughäfen auswählbar.

Buchung

Die Buchung im Internet auf der Lufthansa® Thailand Website ging problemlos, man erhält eine Bestätigungs e–mail mit den Flugdaten, die man am besten gleich in den Terminplaner vom Mobiltelefon übernimmt. Die Website leitet heute gleich zur normalen Lufthansa® Seite mit den lokalen Einstellungen weiter.
http://www.lufthansa.com/th/en/Homepage

Preis

14270,– THB Thai Baht das sind circa 285,– € dazu kam noch vor Ort die Airport Tax in Bangkok 500,– Thai Baht circa 10,– € und die Airport Tax in Ho Chi Minh Vietnam 12,– US Dollar circa 10,– €. Der Gesamtpreis betrug also circa 305,– €, bezahlt hatte ich mit meiner kostenlosen MasterCard® von der Karstadt Quelle Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Die Airport Tax muss in Bangkok seit einiger Zeit nicht mehr gesondert bezahlt werden, sie ist Ticketpreis enthalten.

Ticket

Trotz Online Buchung gab es ein Papierticket, dieses konnte am Abflugtag direkt am Check In Schalter abgeholt werden. Sonst hat sich das e–ticket natürlich durchgesetzt und wird überwiegend verwendet.

Check In

Der Check–In in Bangkok dauerte leider etwas länger, weil vor mir zwei Diplomaten eincheckten und wohl nicht klar war ob die ein Visa brauchen oder nicht. Dafür kann die Lufthansa natürlich nichts. Mein Check in ging dann schnell und obwohl eine Thailänderin den Check in machte mit deutscher Höflichkeit. Soll heißen knappe Begrüßung und keinen Hinweis auf die Lounge! Ich musste erst nachfragen ob ich einen Voucher für die Lounge brauche und wo die sich befindet.

Gepäck

Die Gepäckmenge richtet sich nach der Flugroute, die Details findet man in einer Tabelle auf der Lufthansa Seite. Die Grundregel lautet: 20 kg Freigepäck Economy und 30 Kg Business Klasse können eingecheckt werden, ein Handgepäckstück darf maximal 8 kg wiegen, die Maße 55 × 40 × 20 cm sollten nicht überschritten werden. Mehr Tipps zum Reisegepäck, Handgepäck, Koffer und Flüssigkeiten an Bord habe ich auf einer Extra Seite zusammengestellt.

Lounge in Bangkok

Lufthansa Lounge auf dem Flughafen Bangkok Don Muang
Lufthansa Lounge auf dem Flughafen Bangkok Don Muang

Die Lufthansa Lounge in Bangkok versprüht den Charme einer deutschen Werkskantine. Es gibt kein warmes oder frisches Essen, auch nach Obst sucht man vergeblich. Es gibt einfach nur Chips und ähnliches Junk Food verpackt in Alutüten. Die Getränkeauswahl ist auch minimal und Selbstbedienung natürlich angesagt. Immerhin gab es einen Internet PC, ich wiederhole einen! Um das Internet zu nutzen musste man sich am Eingang der Lounge eine Karte holen, die Internetzeit war dann beschränkt. Ich hatte Glück das niemand das Internet nutzen wollte. Positiv ist mir aufgefallen das es Duschen gab, die hatte ich aber nicht genutzt.

Hinflug

Lufthansa Airbus A340–600 am Gate 52 in Bangkok
Airbus A340–600 am Gate 52 in Bangkok

Der Flug LH 772 Abflug 15:30 Ankunft 17:05 ging mit geringfügiger Verspätung in einem fast neuen Airbus A340–600 los. Die Flugzeit betrug nur eine Stunde und 30 Minuten, alles ohne Probleme. Meiner subjektiven Meinung nach das leiseste Flugzeug mit dem ich geflogen bin. Die Ansagen wurden auf Deutsch, Englisch, Thailändisch und Vietnamnesisch gemacht. Die Kabine wurde schlicht und zeitlos gestaltet und die Verkleidungen der Kabine sind in weiß und der Teppichboden ist im dunkelblauen Ton gehalten. Die Sitze passen mit ihren Farben ebenfalls zum allgemeinen Lufthansaauftritt.

Lufthansa Airbus A340–600 mit zwei Reihen Business Klasse, mein Sitz hatte die Nummer 11 K
Lufthansa Airbus A340–600 mit zwei Reihen Business Klasse, mein Sitz hatte die Nummer 11 K

Lounge in Ho Chi Minh

Hier gibt es eine Gemeinschaftslounge diverser Airlines. Das Essenangebot war schon reichhaltiger auch gab es mehrere PC mit langsamen Internetanschluss.

Rückflug

Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse Liegekomfort
Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse Liegekomfort

Der Flug LH 773 Abflug 20:00 Ankunft 21:30 verlief wie der Hinflug mit dem gleichem Flugzeugtyp. Die Landung in Bangkok werde ich aber so schnell nicht vergessen. Bei gutem Wetter, ohne Wind und keinen Regen hat das Flugzeug so hart auf der Landebahn aufgesetzt, das es sich richtig zur Seite neigte und wohl auch wieder von der Landebahn abhebte. Der Fluggast neben mir ist ebenfalls aufgeschreckt und meinte der Flügel hätte wohl beinahe das Gras abseits der Bahn berührt. Okay das denke ich mal nicht, aber die Landung war wirklich heftig.

Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse Sitz in Liegeposition
Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse Sitz in Liegeposition

Essen und Getränke

Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse Snack und Blick auf den LCD Monitor
Business Klasse Snack und Blick auf den LCD Monitor

Auf dem kurzem Flug wurde nach dem Boarding Sekt oder Orangensaft angeboten. Nach dem Start gab es einen kleinen leckeren Snack. Getränke gibt es in reichhaltiger Auswahl, der Service war in Ordnung.

Amenity Kit

Ein Amenity Kit gab es auf diesen kurzen Flug verständlicherweise nicht. Ein Kopfhörer lag bereits in einem Fach am Sitzplatz.

Sitzkomfort

Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse mit großem Sitzplatzabstand
Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse mit großem Sitzplatzabstand

Der Sitzabstand ist sehr groß, mehr braucht kein Mensch! Man kann den Sitz elektrisch vielfach verstellen und in eine ebene geneigte Liegefläche umwandeln. Sogar eine Massagefunktion ist vorhanden. Der Flug war ja nur sehr kurz und wirklich angenehm ist es wohl auf einer Langstrecke. Meiner Meinung nach Note 1 für diesen Sitz!

Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse mit großem Sitzplatzabstand
Lufthansa Airbus A340–600 Business Klasse mit großem Sitzplatzabstand

Sitzplatz Tipp

Die üblichen Tipps aus der Economy Klasse brauche ich hier nicht zu geben, der Sitzabstand ist ja groß genug, da liegt es am persönlichen Geschmack sich einen Fensterplatz zu nehmen oder nicht. Eventuell bietet sich aber trozdem die erste Reihe an, da hat man nach vorne Ruhe.

Unterhaltung

Der LCD Monitor war relativ groß, siehe Bild mit dem Essen. Er war fest in der Lehne des Vordersitzes eingebaut und die Neigung ist verstellbar. Die Auswahl an Filmen ist nicht gerade riesig aber doch umfangreich. Spiele oder Telefon gibt es leider nicht. Internet soll bald möglich sein, funktioniert bei mir aber noch nicht. Die Bedienung fand ich umständlich.

Service

Keine feuchten Handtücher sondern nur verpackte Erfrischungstücher. Ich war erstaunt, denn gerade bei dem warmen Klima in den Ländern sind feuchte Handtücher immer ganz angenehm. Die Stewardessen waren nett und haben ihren Job professionell und schnell gemacht.

Meilenprogramm

Lufthansa Miles & More Karte Das Meilenprogramm von Lufthansa® nennt sich Miles & More und richtet sich an alle Vielflieger, die öfters mit einem Star Alliance™ Partner oder einer Partner Airline fliegen. Man muss nicht unbedingt Geschäftsmann mit sehr vielen Flügen im Jahr sein, auch für Normalflieger lohnt sich dieses Programm. Es gibt z.B. Sonderangebote die nur 5 000 Meilen für einen Freiflug erfordern. Auch wenn man einen Freund werben kann bekommt schon 2000 Meilen gutgeschrieben. Ich hatte das auch schon gemacht und die Meilen wurden mir gutgeschrieben nachdem sie einen Flug gebucht hatte, hier der komplette Miles & More Bericht. Ich hatte im Jahr 2015 meine Mitgliedschaft wegen Bedenken beim Datenschutz gekündigt, das ging zum Glück ohne große Probleme.

WAP Portal

Sehr umfangreich ist das mobile Internet WAP Portal, mit dem aktuellem Firefox Browser werden die mobilen Internetseite auch so wie auf dem Mobiltelefon dargestellt. Es empfielt sich also mal ein genauer Blick schon bequem am PC was einem später auf dem Mobiltelefon erwartet.
http://mobile.lufthansa.com

Internet

http://www.lufthansa.com

Sicherheit

Laut http://www.airsafe.com gab es seit 1970 drei schwere Unfälle.
Am 20. November 1974 Lufthansa 747–100; Nairobi, Kenya beim Start abgestürzt.
Am 4. Januar 1988 Condor 737–200 Izmir, Turkei, Absturz beim Landeanflug.
Am 14. September 1993 Lufthansa A320–200 Warschau Polen, Flugzeug geht bei der Landung über die Landebahn.
Wenn man die Anzahl der Flüge seit 1970 bedenkt ist es also sehr sicher mit der Lufthansa zu reisen. Sehr gute Informationen liefert die Website Aviation Safety Network, dort werden die Unglücke detailiert aufgelistet. Die Sicherheit steht bei Lufthansa aber an erster Stelle, dies kann ich auch aus persönlichen Erfahrungen bestätigen. Ein Flug von Lissabon nach München ging einmal mit großer Verspätung los, da in München starkes Gewitter herschte. Die Airline hätte auch entscheiden können trotzdem los zu fliegen in der Hoffnung das Gewitter wäre zum Ankunftzeitpunkt vorbei. Wäre dem nicht so hätte man auf einen anderen Flughafen ausweichen müssen, wodurch weitere Kosten entstehen würden. So hat man nur die Hotelkosten für Passagiere die den Anschlussflug nicht mehr bekommen. Ich finde so ein Verhalten der Airline sehr gut und nehme die Verspätung gerne in Kauf! Im Zweifelsfall lieber für die Sicherheit entscheiden.
http://aviation-safety.net

Fazit

Die wohl günstigste Möglichkeit die Business Klasse der Lufthansa kennenzulernen. Von Bangkok aus kann man diverse Ziele in Asien mit Lufthansa erreichen. Wenn man über die thailändische Lufthansa Website bucht ist die sogar meist günstiger als mit einer asiatischen Airline. Auch die Economy wäre in meinem Fall am preiswertesten gewesen. Da es aber natürlich immer mal Promotion Preise gibt immer vorher vergleichen.