Stadt

Mannheim, Deutschland

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Index I – Z
Mannheim
+ schöne Innenstadt, alles zu Fuß zu erreichen, sehr sicher, Wetter im Sommer
– relativ wenige Sehenswürdigkeiten, Nachtleben, Wetter im Winterhalbjahr

Die Stadt Mannheim hat ein besonderes Motto „Leben.Im Quadrat“, wer einen Blick auf den Stadtplan mit dem Altstadtkern wirft findet den Ursprung. Die Straßen sind dort alle parallel angeordnet und es ergeben sich meist quadratische Abschnitte. Die Stadt ist mit seinen 400 Jahren noch nicht wirklich alt. Das eigentliche Wahrzeichen der Stadt ist der besondere Wasserturm, sonst gibt es auf den ersten Blick relativ wenig zu sehen. Ich hatte sie Ende August 2011 besucht, hier die Eindrücke und Tipps in übersichtlicher Reihenfolge.

Lage

Mannheim liegt im Süden Deutschlands in Baden–Württemberg. Im Süden grenzt Deutschland an Österreich und der Schweiz. Östliche Nachbarn sind die Tschechische Republik und Polen. Im Norden ist die Grenze zu Dänemark, im Westen sind die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich die Nachbarländer.

Anreise

Die Anreise geht seit 2014 wieder mit dem Flugzeug, Rhein–Neckar Air bietet in der Woche vom City Airport Rhein Neckar Linienverbindungen nach Berlin an. Es gibt sonst nur noch Charter– und Helikopterflüge. Der Flughafen mit dem Airportcode MHG liegt im Stadtteil Neuostheim und ist einfach zu erreichen.
http://www.flugplatz-mannheim.de http://rn-air.de

Anreise Mietwagen

Ich bin mit dem Mietwagen aus Heidelberg angereist und kann das nur bedingt empfehlen. Parken in der Stadt ist nur am Wochenende kostenlos, die Preise für Superbenzin waren mit 1,44 € pro Liter sehr hoch.

Währung

Euro €. Oft kann man auch mit Kreditkarte bezahlen. Ich nutze meine gebührenfreie MasterCard Gold® von der Advanzia Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Sehr bequem kann man auch mit der Giro oder Geldkarte bezahlen. Ich nutze die von der ING–DiBa Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert.

Sprache

Deutsch

Hotel

Mercure Hotel Mannheim am Rathaus, Deutschland, LobbyEnde August 2011 habe ich nur eine Nacht in diesem 3 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die im Zentrum von Mannheim übernachten möchten und ohne Mietwagen anreisen. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr einfach. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Mercure Hotel Mannheim am Rathaus Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Mannheim Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir.

Wasserturm

Mannheim, Deutschland, Wasserturm
Wasserturm

Der Wasserturm ist das Wahrzeichen der Stadt und wenn man mit dem Auto vom Westen in die Stadt fährt kommt man direkt daran vorbei. Dieser Turm wurde 1889 erbaut, hat eine Höhe von 60 Metern, einen Durchmesser von 19 und bis zum Jahr 2000 wurden hier 2000 m³, sprich 2 Millionen Liter Wasser für die Versorgung gespeichert. Der Turm muss also sein Gewicht und zusätzlich 2 Millionen Tonnen Gewicht durch das Wasser tragen können. Der Architekt hat auch am Bau des Reichstags in Berlin mitgewirkt, daher auch der gleiche Baustil. Eine Besichtigung im Inneren ist nicht möglich.

Barockschloss Mannheim

Mannheim, Deutschland, Barockschloss Mannheim
Barockschloss Mannheim

Das barocke Schloss wird heute teilweise von der Universität genutzt. Der große Schlossplatz ist frei zugänglich und auch das Schloss kann besucht werden. Ich hatte am Sonntag leider keine Zeit mehr und am Montag ist geschlossen. Die Öffnungszeiten sind Dientag bis Sonntag 10:00 bis 17:00.
http://www.schloss-mannheim.de

Schlosskirche

Mannheim, Deutschland, Schlosskirche
Schlosskirche

Die Schlosskirche war auch außerhalb der Öffnungszeiten vom Schloss zu besichtigen, die Kirche ist direkt an die Schlossgebäude angebaut und sieht von außen recht unscheinbar aus. Im Inneren wurde sie aber aufwendig gestaltet. Es ist auch möglich an einer Führung durch die Schlosskirche und Kurfürstengruft teilzunehmen. Die beginnt immer am letzten Sonntag eines Monats nach dem Gottesdienst der Alt Katholischen Gemeinde um 11:30.

Sternwarte

Mannheim, Deutschland, Sternwarte
Sternwarte

Die alte Sternwarte liegt in der Nähe von der Jesuiten Kirche, die sehr sehenswert ist und dem Schloss. Ein Besuch von außen empfielt sich also beim Stadtrundgang. Ansonsten gibt es bei dem 33 Meter hohen Bauwerk nicht viel zu sehen. Es wurde 1772 erbaut und diente dem Hofastronom und Physiker Christian Mayer als Arbeitsplatz.

Luisenpark

Mannheim, Deutschland, Luisenpark
Luisenpark

Der große Luisenpark befindet sich in der Nähe vom Neckar und kostet Eintritt. Das ist für einen Stadtpark etwas ungewöhnlich, dafür erwartet einen eine top gepflegte Grünanlage ohne rauchende Grills, tobende Hunde, rumsitzende Alkoholiker, Drogenabhänige und was man sonst noch so in einem normalen Stadtpark vorfindet. Der Eintritt kostet 6,– €, eine Jahreskarte 35,– €.
http://www.luisenpark.de

Fernsehturm

Mannheim, Deutschland, Fernsehturm
Fernsehturm

Der Fernsehturm steht am Neckar an der Grenze zum Luisenpark. Hier gibt es auf 125 Höhe ein Dreh Restaurant mit guter deutscher Küche. Der Aufzug ist gratis wenn man hier Essen geht, ansonsten kostet die Fahrt 4,50 €.
http://www.skyline-ma.de

Neckarufer

Mannheim, Deutschland, Neckarufer
Neckarufer

Das Neckarufer ist naturbelassen und bietet mit den Grünflächen viel Platz für Wanderungen am Fluss entlang. Die Flächen werden wahrscheinlich bei Hochwasser überschwemmt sein.

Hafen

Mannheim, Deutschland, Hafen / Rhein
Hafen / Rhein

Der Binnenhafen ist einer der größen in Deutschalnd, aber auch hier wurden schon alte Lagerhallen zu Wohnungen umgebaut. Die Aufnahme ist von der Rhein Galerie Ludwigshafen gemacht worden. Dieses Shopping Center hat neben den vielen Geschäften auch ein tolles Café mit Blick auf den Rhein.
http://www.rheingalerie-ludwigshafen.de

SAP Arena GNTM Bombendrohung

Die SAP Arena ist ein Veranstaltungszentrum mit 15 000 Sitzplätzen, am 14. Mai 2015 gab es bei der Pro7 Final Show von Germany’s next Topmodel GNTM eine Bombendrohung.

– Eine unbekannte Frau hatte um 21:07 eine interne Bürotelefonnummer der SAP Arena angerufen und gedroht während der Live Sendung der Show eine Bombe explodieren zu lassen.
– Die Veranstalter hatten ohne Rücksprache mit der Polizei entschieden die Halle zu räumen.
– Die später eingeschaltete Polizei hatte einen abgestellten Koffer untersucht aber keinen Sprengstoff gefunden.

Es gab nur einen Tag später keine wichtigen Informationen, da fragt man sich.

– Was hat die Frau am Telefon gesagt?
– Wurden Forderungen gestellt?
– Konnte die Bombendrohung belegt werden, z.B. durch Hinweise der Frau die damit drohte, wo sich die Bombe in dem Veranstaltungszentrum befindet.
– Gibt es einen islamistischen Hintergrund?
– Kann die Rufnummer einem Teilnehmer zugeordnet werden?
– Das Telefonat darf ja ohne Einverständnis der Teilnehmer in Deutschland nach § 201 VStGB nicht aufgezeichnet werden, gibt es ein Gesprächsprotokoll des Wortlautes?

Im hoffe die Anruferin kann ermittelt werden und es gab tatsächlich eine ernsthafte Bedrohung, ansonsten kann man wohl wieder von einem vorgetäuschten Terroranschlag ausgehen.

– 4 Wochen später am 12.06.2015: Ich hatte mich mal nach dem aktuellen Stand in der Sache GNTM Bombendrohung erkundigt, leider nichts neues gefunden. Es erhärtet sich bei mir der Eindruck das es sich hier um eine vorgetäuschte Straftat handelt, das ist in Deutschland nach § 145 d Abs.1 StGB strafbar. Der einzigste Gewinner war bisher der Fernsehsender Pro7 der eine enorme Aufmerksamkeit in den Medien bekommen hat, dieser „Werbeeffekt“ für die Sendung mit geringen Einschaltquoten hat einen Gegenwert von mehreren Millionen Euro. Ich hoffe die Staatsanwaltschaft in Mannheim kann die Anruferin ermitteln und vernehmen und meine nicht beweisbaren Vermutungen sind haltlos.

Die Angelegenheit ist doch mehr als merkwürdig, wie stelle ich mir das grundsätzlich vor?
Ich rufe von einer Telefonzelle, aus dem Ausland oder einem gestohlenen Mobiltelefon beim Veranstalter an und sage es ist ein Bombe vor Ort die gleich explodieren wird.
Ich stelle keine Forderungen und versuche auch nicht Geld zu erpressen.
Ein Terroranschlag kann man mit 100 % Sicherheit ausschliessen, dann hätte ja niemand vorher angerufen sondern einfach den Sprengsatz gezündet.

Selbst wenn es Profis wären, wie sollte der Fernsehsender in kurzer Zeit Bargeld auftreiben und übergeben?

Der Fernsehsender ProSieben muss sich dem Vorwurf stellen um Aufmerksamkeit zu erlangen einen Bombenanschlag vorgetäuscht zu haben, ich hoffe das stellt sich als unwahr heraus.
Nur zwei Tage nach der Bombendrohung meinte das Jury Mitglied Thomas Hayo:„Man kann nur hoffen, dass es da keine Nachahmer gibt“. Der Mann scheint nicht gut informiert zu sein, in der Vergangenheit gab es schon unzählige Bombendrohungen, besonders Fluggesellschaften haben mit dem Problem zu kämpfen.

ProSiebenSat1 Digital GmbH
Medienallee 6
85774 Unterföhring
Telefon +49 89 95 0710
Telefax +49 89 95 07 8901
e–mail kontakt@prosiebensat1digital.de
http://www.prosieben.de/tv/germanys-next-topmodel http://saparena.de

Staatsanwaltschaft Fall GNTM Bombendrohung

Mitte Juni 2015 hatte ich einen eBrief an die Staatsanwaltschaft Mannheim geschickt und mich den aktuellen Stand der Dinge erkundigt. Eine Antwort hatte ich gut eine Woche später per e–mail bekommen, leider kann mir als Privatperson keine Auskunft zum Stand des gegen Unbekannt gerichteten Verfahrens gegeben werden. Die einzigste Möglichkeit sind die allgemein verfügbaren Medien oder die Pressemitteilungen der Staatsanwaltschaft Mannheim. Der Fall scheint aber nicht interessant zu sein, selbst am 01.07.2015 gab es noch keine Pressemitteilung dazu. Der Fall wird langsam zu den Akten gelegt, noch nicht einmal die Meldung mit der Herkunft vom Anruf und Zeugenaufruf wird hier gemeldet. Es besteht kein Interesse daran die Angelegenheit weiter zu verfolgen.

Staatsanwaltschaft Mannheim
68149 Mannheim

http://staatsanwaltschaft-mannheim.de/pb/,Lde/Startseite/PRESSEMITTEILUNGEN

Ende August 2015 hatte ich Briefpost von der Staatsanwaltschaft Mannheim bekommen, es wird kein Ermittlungsverfahren gemäß § 152 Abs. 2 StPO eingeleitet. Es müssen tatsächliche Anhaltspunkte vorliegen, bloße Vermutungen reichen nicht aus.

Ich habe dafür Verständnis, denn es handelt sich bei mir ja nur um Vermutungen und ich habe keine Beweise.

GNTM Bombendrohung Nachrichten Stand 21.07.2015

Ich hatte am 25.06.2015 das Internet nach News im Fall GNTM Bombendrohung durchsucht, leider aber keine aktuellen neuen Erkenntnisse finden können. Es scheint so, das die Anruferin nicht ermittelt werden konnte, auch die offizielle ProSieben Website hatte keine neuen Informationen. Ich befürchte fast das sich meine Vermutung bestätigt und das alles nur eine Inszenierung des Fernsehsenders war um die Einschaltquoten in die Höhe zu treiben. Die Kosten für den Polizeieinsatz wird wohl die Allgemeinheit übernehmen.
Update 16.07.2017, in der mobilen Online Ausgabe von den Stuttgarter Nachrichten wurde kurz gemeldet, das der Anruf aus einer Telefonzelle in Köln am Brüsseler Platz 7 kam. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen die am 14.05.2015 auffällige Personen oder Fahrzeuge an der Telefonzelle gesehen haben. Das ist sensationell, nur 2 Monate braucht die Deutsche Telekom und die Staatsanwaltschaft um das mitzuteilen. Ich glaube kaum das sich nach zwei Monaten noch jemand daran erinnern kann ob da jemand an der Telefonzelle war, geschweige denn die Person genau zu schreiben. Hinweise bitte an die Polizei Heidelberg Telefon +49 621 174 5555, Telefax +49 621 174 5719 oder unverschlüsselte e–mail HEIDELBERG.KD.K7.D71@polizei.bwl.de

GNTM Bombendrohung Nachrichten Stand 27.08.2015

Ende August 2015 hatte ich mir nochmal die Pressemitteilungen angesehen, nichts von Pro7 GNTM, die Öffentlichkeit hat sowieso das Interesse verloren. Man findet nur Meldungen zu der üblichen Kriminalität in Mannheim wie gefährliche Körperverletzung, Handel mit Heroin, 1,4 Kilogramm Kokain sichergestellt, Brand in ICE Toilette, Mannheimer Juwelier niedergeschlagen und ausgeraubt, 64 jährige tot im Bett gefunden, Schüsse auf dem Marktplatz in Mannheim u.s.w. traurig.

Shopping

Mannheim, Deutschland, Die Planken, Haupteinkaufsstraße
Die Planken, Haupteinkaufsstraße

Die Haupteinkaufsstraße nennt sich Planken und führt direkt durch das Zentrum, hier findet man viele Geschäfte und Cafés. Die Straßenbahn verläuft leider direkt in der Mitte der breiten Fußgängerzone, die beiden Parallelstraßen bieten ebenfalls diverse Einkaufsmöglichkeiten. Einen guten Cappucino bekommt man bei McDonald’s Mc Café am Anfang der Shopping Meile beim Wasserturm.
http://www.die-planken.de

Einkaufen

Am Ende der Planken findet man einen Netto Markt, natürlich sind auch Aldi und Penny in der Stadt vertreten.
http://www.netto-online.de

Nachtleben

Ich war an einem Sonntag Abend in der Stadt und da war nicht viel los, bei wunderschönem Wetter waren die Strandbars am Neckar und Rhein nur schwach besucht. Es gab da auch keine Musik, vielleicht Lärmschutz oder GEMA Gebühren sparen? Ich fand es nicht so toll und eher etwas langweilig.

Essen

Hier gibt es gute süddeutsche Küche wie ich auf der Karte vom Drehrestaurant im Fernsehturm gesehen habe. In der Innenstadt findet man die übliche Auswahl an Restaurants, einen besonderen Tipp habe ich leider nicht.

Taxi

Ein Taxi braucht man nicht, da fast alles zu Fuß zu erreichen ist und der Nahverkehr gut ausgebaut ist.

Bus, Straßenbahn und U Bahn

Es gibt nur Busse und Straßenbahnen in der Stadt die vom Rhein Neckar Verkehr betrieben werden. Eine U Bahn gibt es natürlich nicht. Die Fahrpreise sind mit 2,20 € für das Singleticket und 5,30 € für das 24 Stunden Ticket niedrig. Einen guten Übersichtsplan der Linien findet man auf dem Stadtplan der kostenlos im Hotel oder der Touristeninformation zu bekommen ist.
http://www.vrn.de

Mietwagen

Ein Mietwagen braucht man für die Stadtbesichtigung nicht, empfiehlt sich aber für Ausflüge in die Umgebung.

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten. Ich hatte Ende August fast wolkenlosen Himmel und angenehme Temperaturen über 25 Grad.

Umwelt

Die Stadt ist sehr sauber, auch die Grünanlagen tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Mobiltelefon

Simyo SIM Karte UMTSWer in Deutschland und weltweit unterwegs ist braucht ein Mobiltelefon um einfach per Telefon oder SMS erreichbar zu sein und um ins Internet zu gehen. Simyo bietet ein faires prepaid Angebot ohne Tricks, der Empfang von Telefonanrufen und SMS innerhalb von Deutschland ist völlig kostenlos, hier der komplette simyo prepaid Bericht.

Sicherheit

Die Stadt ist bedingt sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte kein Probleme haben. Aufgefallen sind mir nur Sinti und Roma die an Kircheneingängen gebettelt hatten. Es besteht keine Notwendigkeit Geld zu spenden, die staatlichen Sozialleistungen sind mehr als ausreichend.

Preise allgemein und senken

Die Preise liegen auf dem üblichen Niveau in Deutschland. Es gibt eine Mannheim Card die reduzierte oder freien Eintritt ermöglicht. Ob sich die Karte lohnt muss man selber entscheiden, die Informationen findet man auf der offiziellen Tourismus Website.

Internet Café

Ich hatte kein Internet Café gesehen, mir reichte aber auch der Internet PC im Hotel.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

87,8 FM Big FMhttp://www.bigfm.de   93,2 FMRocklandhttp://www.rockland.de
89,6 FM Bermuda Funkhttp://www.bermudafunk.org  100,4 FMRadio Regenbogenhttp://www.regenbogen.de
91,5 FM DASDINGhttp://www.dasding.de      

Tageszeitungen und Stadtmagazin

Die Stadt hat eine lokale Tageszeitung, den Mannheimer Morgen, bei der man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt informieren kann. Die Internet Ausgabe ist unter Morgenweb zu erreichen.
http://www.morgenweb.de

Reiseführer

Einen Reiseführer habe ich mir nicht extra gekauft, die Informationen im Internet sind sehr umfangreich. Die offizielle Tourismus Website bietet auch Informationen zum Ausdrucken. Die Dateien im PDF Format sind übersichtlich und mit einem kleinen Stadtplan.

Tourist Information

Die Touristeninformation befindet sich am Hauptbahnhof.

Tourist Information Mannheim
Willy–Brandt–Platz 3
68161 Mannheim
Telefon +49 621 293-8700
Telefax +49 621 293-8701
e–mail touristinformation@mannheim.de

Internet

http://www.tourist-mannheim.de

Fazit

Die Stadt ist eine Industriestadt mit großen Werken wie von John Deer oder Daimler, auch sonst steht das Gewerbe hier mit dem Hafen am Rhein und Neckar im Vordergrund. Die touristischen Highlights kann man an zwei Tagen / einer Übernachtung bequem erkunden. Die vielen Hotels bieten sich für eine Übernachtung geradezu an, denn die Preise sind niedriger als im touristischen Heidelberg.