Nançay

Radioastronomie Museum Nançay

zurück Startseite Inhalt
zurück Vierzon Bericht
zurück Frankreich Index
Nançay, Frankreich, Radioastronomie Museum Nançay
+ einmalige Anlage, Eintrittspreis, kostenlose Parkplätze, Öffnungszeiten
– vor Ort kaum Informationen auf Englisch oder Deutsch

Das Pôle des Étoiles de Nançay ist ein Radioastronomie Museum mit einem Planetarium. Die Antennenanlagen gingen 1953 in den Betrieb und auch heute noch werden sie von Wissenschaftlern aus aller Welt genutzt. Es gibt ein Radioheliograph, ein Radioteleskop, das Dekameter-Netzwerk und einer LOFAR Station. Die Radargeräte „Würzburg-Riese“ der deutschen Luftwaffe aus dem zweiten Weltkrieg machten in ziviler Nutzung den Anfang auf dem Gelände. Ich war im Juni 2022 im Besucherzentrum und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich.

Informationen

Die offizielle Website vom Besucherzentrum ist nur auf Französich verfügbar, nur eine Seite richtet sich auf Englisch an ausländische Besucher. Es finden sich dort die wichtigsten Informationen wie Öffnungszeiten und Sprachen die vor Ort verfügbar sein sollen. Es gibt vor Ort außer am Eingang keine Beschreibungen der Objekte auf Englisch, ein Audioguide war bei meinem Besuch nicht verfügbar. Der Wikipedia Artikel beschreibt die Anlage umfangreich, das sollte für die Vorbereitung eines Besuches ausreichen.
https://de.wikipedia.org

Lage

Das Radioastronomie Observatorium befindet sich ziemlich in der „Mitte“ von Frankreich, das Gelände selbst liegt einige Kilometer nordöstlich von Vierzon in einem Waldgebiet. Die Ortschaft Nançay befindet sich nur ein paar Kilometer südlich. Die abgeschiedene Lage und das ebene Gelände waren wohl die Gründe bei der Standortwahl. Die Open Maps Karte auf Qwant zeigt den Standort mit der Adresse Route de Sousesmes.
https://www.qwant.com

Anreise

Nançay, Frankreich, Radioastronomie Museum Nançay, Zufahrt Route de Souesmes, 18330 Nançay
Radioastronomie Museum Nançay, Zufahrt Route de Souesmes, 18330 Nançay

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen oder Motorrad, das Sonderziel „Station de radioastronomiey“ war im Mio™ Spirit 8670 LM Truck Navigationsgerät vorhanden. Die Anschrift lautet 32 Rte de Souesmes (D29) 18330 Nançay. Die Einfahrt ist leicht zu sehen, wenn man von Nançay die Landstraße nach Norden fährt liegt sie auf der rechten Seite, ein großer kostenloser Parkplatz ist vorhanden.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind vom Februar bis Juni täglich 9:30 Uhr – 12:30 Uhr und 13:30 Uhr – 17:30 Uhr, Juli und August täglich von 9:30 Uhr – 18:30 Uhr geöffnet, September bis Dezember täglich 9:30 Uhr – 12:30 Uhr und 13:30 Uhr – 17:30 Uhr. Geschlossen ist am 25. Dezember und im Januar.

Eintritt

Nançay, Frankreich, Radioastronomie Museum Nançay, Antennenanlage
Radioastronomie Museum Nançay, Antennenanlage

6,– € Eintritt Ausstellung
9,– € Eintritt Ausstellung, Planetarium oder Führung
12,– € Eintritt Ausstellung, Planetarium und Führung

Einen Teil der Antennenanlagen kann man bereits vom Parkplatz aus sehen, die Führungen gehen über das Gelände, nur so kann die Außenanlage besichtigen.

Besucherzentrum

Nançay, Frankreich, Radioastronomie Museum Nançay, Eingang zum Besucherzentrum
Radioastronomie Museum Nançay, Eingang zum Besucherzentrum

Das Besucherzentrum befindet sich gleich neben dem Parkplatz, der Wegweiser zeigt die Entfernungen zu den Planeten, dem Mond, der Sonne und zum Alpha Centauri Sonnensystem 41 249 960 000 000 km oder 4,22 Lichtjahre. Das Schild beendet alle „Weltraumträume“ wie Eroberung des Weltalls durch Menschen oder der Besuch von Außerirdischen auf der Erde.

Ausstellung

Nançay, Frankreich, Radioastronomie Museum Nançay, Empfang und Schalter
Radioastronomie Museum Nançay, Empfang und Schalter

Die Dame am Empfang war sehr nett, sie informierte mich das die Ausstellung nur auf Französisch ist und das es im Moment keinen Audio Guide gibt. Ich hatte auf den Besuch dann verzichtet, die Führung wollte ich wegen dem regnerischen Wetter und nur gut 14° Celsius nicht mitmachen. Das Thema Radioastronomie ist wie man sich vorstellen kann sehr umfangreich und wissenschaftlich, empfehlenswert sich auf Wikipedia etwas zu informieren.
https://de.wikipedia.org

Planetarium

Das Planetarium projiziert Himmels– und Universumssimulationen auf eine kugelförmige Decke, die Vorführungen finden um 10:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:00 Uhr und im Juli und August zusätzlich um 17:30 Uhr statt. Es soll zwei Teile geben, 20 Minuten einen kommentierten Himmelsüberblick und 30 Miunten eine „Planetariumsshow“, nur der letzte soll Teil soll per Kopfhörer auf Englisch verfügbar sein.

Führung

Die Führung über das Geländes des Observatoriums ist natürlich das interessanteste, es gibt sie in der Regel auf Französich und teilweise auf Englisch. Der Rundgang über die Anlage soll eine Stunde und 15 Minuten dauern. Eine Reservierungsanfrage ist dringend zu empfehlen.

Würzburg-Riese

Die Radaranlagen der Deutschen Luftwaffe „Würzburg-Riese“ oder Funkmessgerät 65, kurz FuMG 65 wurden nach dem Zweiten Weltkrieg hier genutzt. Es sollen drei Anlagen vorhanden sein, auch Gleise von 6 m Breite mit einer Linie von Ost nach West und einer von Norden nach Süden. Der Parabolspiegel hatte einen Durchmesser von 7,5 m und wog 11 Tonnen. Die gesamte Einheit mit der Mechanik wog 40 Tonnen, die Details findet man auf Wikipedia.
https://de.wikipedia.org

Andenken

Nançay, Frankreich, Radioastronomie Museum Nançay, Andenken wie Bücher, Bilder, Modelle
Radioastronomie Museum Nançay, Andenken wie Bücher, Bilder, Modelle

Das Ladengeschäft mit den Andenken befindet sich auf der rechten Seite, es gab neben vielen Büchern auch 3-D Karten von Planeten für 3,– €, einen Astronauten Schlüsselanhänger für 6,50 €, ein Poster der Anlage für 5,– €, einen Regenschirm für 25,– € oder ein Space Shuttle Modell für 19,– €.

Kontakt

Telefon +33 2 48 51 18 16
e–mail über ein Kontaktformular auf der Website

Adresse

Pôle des Étoiles
Route de Souesmes 32
18330 Nançay
Frankreich

Internet

https://www.poledesetoiles.fr

Fazit

Die Anlage ist relativ unbekannt, ich wurde erst in der Touristeninformation in Vierzon darauf aufmerksam. Das Thema Radioastronomie ist auch wenig populär und natürlich sehr wissenschaftlich. Die großen Stahlkonstruktionen mit bis zu 40 Meter Höhe sind schon beeindruckend, es ist heute immer noch eins der größten Radioteleskope der Welt. Ich würde die Anlage bei guten Wetter sehr gerne mal auf einer Führung besichtigen, eine gründliche Vorbereitung ist empfehlenswert wenn man kein Französich spricht oder versteht.