Stadt

Kaunas, Litauen

zurück Startseite Inhalt
zurück Litauen Index
Kaunas
+ sehr sicher, interessant, sehr preiswert, einige Sehenswürdigkeiten, sehr guter Nahverkehr, Wetter im Sommer, preiswerte Hotels
– Wetter im Winterhalbjahr, kaum Parkplätze

Die Stadt Kaunas ist die zweitgrößte in Litauen, hier fließen die beiden größten Flüsse des Landes, Nemunas und Neris zusammen. Der Ort hat über 300 000 Einwohner und bietet für Touristen einige Sehenswürdigkeiten. Ende Juni 2010 habe ich mir dafür zwei Tage Zeit genommen um die Stadt zu erkunden. Ich hatte leider Pech mit dem Wetter und bitte die Qualität der Bilder zu entschuldigen. Das am Feiertag Jonines den 24.Juni fast alles geschlossen ist hat mich zusätzlich überrascht. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

Kaunas liegt zentral in Litauen, im Süden grenzt Litauen an Polen und Russland (Kaliningrader Gebiet), süd / östlicher Nachbar ist Belarus. Im Norden ist die Grenze zu Lettland, im Westen ist die Ostsee als Landgrenze. Die Hauptstadt Wilna / Vilnius ist circa 100 Kilometer in östlicher Richtung zu erreichen. Die Zeit ist hier eine Stunde vor der in Deutschland.

Anreise Flugzeug

Der Billigflieger Ryanair bietet viele Verbindungen nach Kaunas an. Der internationale Flughafen hat den Airport Code KUN. Ich bin aus Berlin am Morgen mit FR 2646 von SXF 7:50 mit Ankunft KUN 10:35 hin und zwei Tage später leider auch früh am Morgen mit FR 2647 von KUN 6:30 mit Ankunft SXF 7:25 wieder zurück geflogen. Es gibt leider nur einen Flug am Tag nach Berlin, der Gesamtpreis betrug nur 6,– €. Der Flughafen hat eine sehr gute Bus Anbindung, die Linie 29 fährt z.B. bis ins Zentrum. Ein Ticket gibt es für 2,– Litas beim Fahrer, besser noch vorher am Kiosk für 1,80 Litas kaufen. Der Geldumtausch ist gleich nach der Ankunft auf der rechten Seite, dort befindet sich auch die Touristeninformation und der Kiosk. Der Transfer ins Zentrum dauert mit dem Bus Linie 29 gut 50 Minuten. Wenn man hier wieder abfliegt kann man im Shop nach der Sicherheitskontrolle günstig einkaufen. Eine Stange Marlboro kostet 25,25 €, 0,5 Liter Jägermeister 10,95 € und 1 Liter Jägermeister 20,90 €, es handelt sich hierbei nicht um Duty Free. Die Preise für Parfum waren ebenfalls niedrig.
http://www.kaunasair.lt

Einreise

Es reicht ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, eine Kontrolle fand hier nicht statt.

Währung

1 Euro = 3,4528 Litas (LTL) oder 1 Lita = 0,2896 Euro (Festkursparität). Oft kann man auch mit Kreditkarte bezahlen. Ich nutze meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Der Vorteil bei der Advanzia MasterCard® Gold ist, das keine Gebühren für den Fremdwährungseinsatz berechnet werden. Mit einer girocard / EC Karte könnte man auch bezahlen, aber da werden Gebühren anfallen. Ich habe 50,– € am Flughafen eingetauscht, dafür wird eine Gebühr in Höhe von 3,– Litas fällig, der Kurs betrug 3,43. Bei der Abreise habe ich dort 69,40 Litas gegen 20,– € tauschen können, auch hier natürlich wieder 3,– Litas Kommission und ein Wechselkurs von 3,45. In der Stadt habe ich die gleichen Kurse gesehen, der Wechsel von Bargeld ist also ohne Probleme möglich.

Sprache

litauisch, Hallo heißt labas oder Sveiki, Danke aciu und auf wiedersehen sudie. Die Litauer können meist gut Englisch sprechen, die Verständigung ist einfach.

Hotel

Daugirdas Old City Hotel Kaunas, Litauen, Lobby AtriumDie Hotels sind sehr preiswert und in großer Auswahl vorhanden. Ich habe eine Nacht in einem 4 Sterne und eine Nacht in einem 2 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in der Altstadt von Kaunas übernachten möchten, hier der komplette Daugirdas Old City Hotel Kaunas Bericht.
Hotel Metropolis Kaunas, Litauen, Zimmer 204 mit großem Bett, zwei Stühlen, TV, FensterPreiswert und trotzdem angenehm kann man im 2 Sterne Hotel übernachten. Das Hotel eignet sich für Reisenden mit geringem Budget. Der Komfort ist aber völlig ausreichend, hier der ausführliche Hotel Metropolis Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Kaunas Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir. Ich habe in der Stadt alles zu Fuß erkundet und nach Angabe vom Schrittzähler waren es am ersten Tag 7,1 Kilometer und am zweiten Tag 9,3 Kilometer.

Rathaus

Kaunas, Litauen, Rathaus
Rathaus

Das Rathaus ist schon die erste kuriose Sehenswürdigkeit im Ort. Es sieht aus wie eine Kirche und wurde im 16.Jahrhundert gebaut. Geöffnet ist es von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 11:00 bis 17:00. Ich konnte es am Feiertag leider nicht besichtigen. Der Platz um das Rathaus ist groß und es gibt hier Bars, Cafés und kleine Restaurants. Das Rathaus liegt im Zentrum von der Altstadt und von hier aus kann man zu Fuß alles erreichen.

Burg

Kaunas, Litauen, Burg
Burg

Die Burg von Kaunas heißt in der Landessprache Kauno Pilis und sie liegt direkt am Fluss Neris nur unweit der Stelle wo die beiden Flüsse der Stadt zusammen fließen. Es war die erste Burg des Landes die im 14. Jahrhundert aus Stein gebaut wurde. Die erste Erwähnung in der Geschichte stammt aus dem Jahr 1362, heute sind nur noch Teile der Burg erhalten. Es ist das älteste Gebäude der Stadt, leider war die Besichtigung nicht möglich da renoviert wurde.

Vilniaus Gatave

Kaunas, Litauen, Vilniaus Gatave
Vilniaus Gatave

Diese schöne Fußgängerzone geht vom Rathausplatz bis zur Laisves aljea im modernen Stadtteil. Leider macht sie auf diesem Foto dank des Wetters einen trostlosen Eindruck. Das Gegenteil ist aber der Fall, sie Häuser rechts und links der autofreien Straße wurden schön restauriert und es finden sich viel Shops, Cafés und einige Restaurants. Entlang der Straße liegt auch der Präsidenten Palast.

Präsidenten Palast

Kaunas, Litauen, Präsidenten Palast
Präsidenten Palast

Der Präsidenten Palast beherbergt heute ein kleines Museum, welches am Feiertag natürlich geschlossen war. In dem kleinen Park gab es eine Fotoausstellung mit Bildern von Kaunas aus dem letzten Jahrhundert. Die Bilder zeigen sehr schön die Geschichte der Stadt und die Wandlung. Das Gebäude ist ansonsten von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 11:00 bis 17:00 geöffnet. Der Eintritt kostet circa 1,– €.

Laisves aljea

Kaunas, Litauen, Laisves aljea
Laisves aljea

Diese Allee ist die schönste in der Stadt, auch sie wurde zu einer Fußgängerzone umgewandelt. Sie verläuft gerade fast 2 Kilometer vom Ende der Vilniaus Gatave bis zur Kirche der Armee, Sv. Mykolo arkangelo.

Militär Museum

Kaunas, Litauen, Militär Museum
Militär Museum

Das kleine Land wurde schon von fast allen Nachbarländern einmal besetzt, auch Franzosen, Deutsche und Schweden traten hier ungebeten in Erscheinung. Ich hätte gerne etwas mehr darüber im Militär Museum erfahren, leider war es wegen dem Feiertag geschlossen. Ansonsten ist von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 11:00 bis 17:30 geöffnet. Der Eintritt kostet 2,– Litas. Es befindet sich in der Donelaicio Straße nördlich der Laisves aljea. Auf dem Platz vor dem Gebäude gab es ein Mahnmal gegen die Verbrechen der russischen Besatzer. Die rote Armee war in Litauen von 1939 bis 1941 und hat über 100 000 Einwohner aus Litauen verschleppt oder ins Gefängnis gebracht.

Aleksotas Brücke / Vytautas die große Brücke

Kaunas, Litauen, Aleksotas Brücke / Vytautas die große Brücke
Aleksotas Brücke / Vytautas die große Brücke

Diese 256 Meter lange Brücke ist die längste der Welt weil hier mal die Grenze vom Gregoriansischer Kalender zum Julianischen Kalender war betrug die Überqueerung 12 Tage. Eine nette Anekdote, ansonsten gibt es von der Brücke nicht viel zu berichten. Sie wurde 1812 erbaut und schon von Napoleon auf seinen Rückzug genutzt. Sie liegt südlich von der Altstadt und überbrückt den Fluss Nemunas. Auf der anderen Seite kann man sich die alte Standseilbahn ansehen.

Standseilbahnen

In dem Ort gibt es zwei Standseilbahnen aus dem Jahr 1931 und 1935, die beiden die ich gesehen habe waren einmal an der Aleksotas Brücke, die war weniger schön und eine an der V.Putvinskio Straße nördlich der Neustadt. Leider waren beide am Feiertag geschlossen. Eine Fahrt kostet nur 0,50 Litas.

Freilichtmuseum von Litauen

In diesem Freilichtmuseum gibt es die Architektur der Häuser aus dem 19. und 20. Jahrhundert zu sehen. Es liegt außerhalb der Stadt und man kommt wohl nur mit dem Auto bequem dort hin. Ich habe es leider nicht mehr besuchen können. Alle Informationen zu den Öffnungszeiten, Eintrittspreisen u.s.w. findet man auf der Website vom Open Air Museum of Lithuania in englischer Sprache.
http://www.llbm.lt

Einkaufen

Wenn man etwas am Tage einkaufen möchte empfiehlt sich die Supermarktkette Maxima. Ich war dort in der Akropolis Shopping Mall, hier ein kleiner Überblick der Preise:

 Preis €
großes Baguette 0,59
600 g Bananen 0,90
300g Joghurt 0,77
1,5 Liter Wasser 0,46

Das Baguette war nur der Form her ein Baguette, das Weißbrot war weich und leicht süßlich. Eigenartig wenn man richtiges Baguette aus Frankreich kennt, trotzdem hat es gut geschmeckt. Die Umsatzsteuer beträgt 21 %.
http://www.maxima.lt

Shopping

Kaunas, Litauen, Akropolis Shopping Mall
Akropolis Shopping Mall

In der Stadt gibt es in den Fußgängerzonen sehr viele Geschäfte. Ebenfalls sehr gelungen ist die große Shopping Mall im südlichen Bereich der Neustadt, direkt am kleinen Seitenfluss vom Nemunas gelegen. Die war selbst am Feiertag geöffnet und es gibt hier auf 4 Etagen eine riesige Auswahl an Geschäften und im oberen Bereich der Mall noch Restaurants und als kleines Highlight eine Eislaufbahn. Im Erdgeschoß findet sich der Supermarkt Maxima.
http://www.akropolis.lt

Nachtleben

Wenn man abends ein Bier trinken möchte kann man das hier zu normlen Preisen im Altstadtbereich machen, einen besonderen Tipp habe ich da nicht.

Essen

Kaunas, Litauen, Bajoriskas Kiaulienos Kepsnys
Bajoriskas Kiaulienos Kepsnys

Die litauische Küche bietet leckere Gerichte, die vielleicht nicht besonders raffiniert sind aber sehr gut schmecken. Es gibt eine Restaurantkette, namens Berneliu Uzeiga, die eine litauisch / englische Speisekarte hat. Eine Rubrik gab es für Litauische Landesküche, wo ich bei zwei Besuchen jeweils etwas ausgewählt habe. Die Preise sind mit 10,– bis 15,– Litas sehr niedrig, die Portionen waren leider nicht so groß. Trotzdem dieses Restaurant ist sehr empfehlenswert. Ich war in der Filiale im Akroplois Einkaufscentrum, habe aber auch auf dem Fluss ein Restaurantschiff und in der Altstdt ein uriges Lokal der Kette gesehen. Die Preise: 0,5 Liter Mineralwasser 1,– € oder Pfannkuchen als Nachtisch 2,– €. Ansonsten ist Pizza sehr beliebt und es gibt dementsprechend viele Restaurants, ich war im Mambo wo es eine Pizza und Cola für 12,99 Litas circa 3,76 € gab. Auch chinesische Küche ist im Ort vertreten, ich hatte zwei Lokale gesehen.
http://www.berneliuuzeiga.lt http://www.mambo.lt

Taxi

Ein Taxi braucht man nicht, da der Nahverkehr sehr gut ausgebaut ist kann man auch darauf verzichten.

Bus, Straßenbahn, S–Bahn und U–Bahn

In der Stadt gibt es nur Busse und sogenannte Trolleybusse die per Oberleitung mit Strom versorgt werden. Eine Straßenbahn, S–Bahn oder U–Bahn gibt es nicht. Ich habe nur den Bus vom und zum Flughafen genutzt, dabei ist mir aufgefallen das er nie schneller als circa 40 km/h gefahren ist. Merkwürdig, aber durchaus sinnvoll da so viel Diesel eingespart wird und die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls sehr gering ist. Die Fahrzeit dürfte nur unwesentlich länger sein. Ein Ticket kostet 1,80 Litas am Kiosk oder 2,00 Litas direkt beim Fahrer. Die Haltestelle in der Stadt hatte eine elektronische Anzeigetafel und der Bus fuhr pünktlich ab.
http://www.kvt.lt

Mietwagen

Ein Mietwagen lohnt sich nicht wenn man nur die Stadt besichtigen möchte, parken ist im Innenstadtbereich kostenpflichtig. Wenn man Sehenswürdigkeiten im Umland erkunden möchte ist er aber ratsam. Es gibt am Flughafen Stationen von z.B. Hertz und Avis. Die Treibstoffkosten sind hier circa 15 % niedriger als in Deutschland, so kostete Ende Juni 2010 ein Liter Super nur 1,24 € und ein Liter Diesel nur 1,08 €.

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten. Als Reisezeit empfiehlt sich von Juni bis August. Ich hatte Pech mit dem Wetter 15 Grad und Regen / starke Bewölkung sind sonst nicht Ende Juni üblich.

Umwelt

Die Stadt ist recht sauber, auch die Grünanlagen, wie die Parks tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Mobiltelefon

labas, prepaid UMTS SIM Karte, Litauen, SIM Karte  VorderseiteIn Litauen gibt es mehrere Mobilfunk Provider zur Auswahl, in der Stadt Kaunas waren es Tele2, Omnitel und Bite. Ein sehr gutes Angebot gab es im Juni 2010 von bite, das seine prepaid SIM Karte mit dem Namen labas anbietet. Auch wenn man nur ein paar Tage in der Stadt bleibt lohnt sich so eine prepaid SIM Karte um so die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters zu umgehen. Ich habe mit dieser 3G / UMTS Karte auch mit der Internetnutzung nur gute Erfahrungen gemacht, hier der komplette labas Bericht.

Internet Cafés

Internet Cafés habe ich nicht gesehen, es gibt aber kostenloses WiFi / W–LAN in Hotels und auch in der Stadt z.B. auf der Laisves Allee. Ich habe leider kein passendes Endgerät und nur im Hotel den Internet PC in der Lobby und WAP Internet auf meinen Mobiltelefon genutzt.

Sicherheit

Die Stadt ist sehr sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte kein Probleme haben. Polizei habe ich nur einmal mit einem VW Golf an einer Tankstelle gesehen.

Preise allgemein und senken

Die Preise liegen auf niedrigen Niveau, das gilt für alles wie Essen gehen, Drinks bestellen und Hotels buchen.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte:
92,0 FM Geras FMhttp://www.gerasfm.lt   102,9 FM Dance Radio TAUhttp://www.tau.lt
97,1 FM Estra FMhttp://www.extrafm.lt  104,1 FMZIP FMhttp://www.zipfm.lt
102,5 FMPower Hit Radiohttp://www.powerhitradio.lt     

Tageszeitungen

Eine englischsprachige Zeitung ist mir nicht aufgefallen.

Touristeninformation

Das Büro der Touristeninformation ist gleich nach der Ankunft auf der rechten Seite. Ich habe mir einen kostenlosen Stadtplan von Kaunas und einen Busfahrplan zurück zum Flughafen mitgenommen. Die Dame war sehr nett und sprach gutes Englisch.

Touristik Informations Center
Flughafen
Öffnungszeiten richten sich nach den Ryanairflügen
Telefon +370 616 50991
e–mail info@kaunastic.lt

Reiseführer

Einen Reiseführer hatte ich mir nicht extra gekauft, im Internet findet man genug Informationen. Einfache und übersichtliche Reisehinweise gibt es als PDF Datei von den Arrival Guides direkt bei Ryanair. Leider waren die wirklich nicht ausreichend, der Stadtplan mit einer A4 Seite aber sehr empfehlenswert. Wenn man im Internet noch aktuelle Informtionen sucht kann man sich seinen eigenen Reiseführer zusammenstellen. Eine sehr gute Übersicht gibt es in Englisch auf Wikitravel. Sehr empfehlenswert ist der kostenlose Reiseführer Kaunas in your Pocket. Die aktuelle Ausgabe kann im PDF Format heruntergeladen werden. Ich hatte eine gedruckte Ausgabe im Hotel gratis bekommen.
http://www.inyourpocket.com

Internet

http://visit.kaunas.lt http://www.kaunas.lt http://www.litauen.info

Fazit

Die kleine Stadt ist ein schönes Ryanair Ziel, es gibt noch nicht viele Touristen und man kann hier noch echtes Litauen erleben. Die Preise für Hotel und Essen gehen sind niedrig und es gibt genug Sehenswürdigkeiten für zwei Tage. Ich kann einen Kurztrip nach Litauen nur jedem empfehlen.