Stadt

Linz, Österreich

zurück Startseite Inhalt
zurück Österreich Index
Linz, Österreich
+ schöne Stadt, sehr viele Sehenswürdigkeiten, Wetter im Sommerhalbjahr, preiswerte Hotels, schnelle Anreise, sehr guter Nahverkehr
– Wetter im Winterhalbjahr

Im Juni 2011 habe ich Stadt Linz in Oberösterreich auf einen kurzen Ausflug besucht. Die Stadt ist mit gut 200 000 Einwohnern eher klein, wurde 2009 aber Kulturhauptstadt Europas. Mit einer grauen Industriestadt hat sie nun wirklich nichts zu tun. Hier findet sich der modernste Bahnhof in Österreich und viele Attraktionen, mehr als die Größe der Stadt vermuten läßt. Ich hoffe meine persönlichen Informationen und Tipps sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Österreich liegt zentral in Europa, im Norden grenzt es an Deutschland und der Tschechische Republik, im Westen an die Schweiz und Liechtenstein, im Osten an Ungarn und der Slowakei, schließlich im Süden an Italien und Slowenien. Linz liegt an der Donau im Norden von Österreich in etwa in der Mitte zwischen Salzburg und Wien.

Anreise Flugzeug

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, ich bin im Jahr 2011 mit airberlin für nur 44,99 € mit dem Flug AB 8306 aus Berlin Tegel TXL Abflug 8:15 und Ankunft Linz LNZ 9:30 angekommen. Die Flugverbindungen nach Deutschland sind gut, viele Airlines fliegen diesen Flughafen Linz Hoersching mit dem Airport Code LNZ an. Mein Rückflug ging mit Air Berlin für nur 44,99 € mit dem Flug AB 8307 Abflug 10:50 nach Berlin Tegel TXL mit der Ankunft um 12:00. Der Postbus der Linie 601 fährt vom blue daube airport linz jede Stunde in die Stadt zum Linz Hauptbahnhof Kärntner Straße. Die Fahrt dauert 19 Minuten und kostet 2,70 € für die einfache Fahrt, eine Tageskarte kostet 5,20 €. Achtung am Sonntag fährt der Bus nicht. Eine Alternative ist der Zug vom Bahnhof Hörsching nach Linz der nur 11 Minuten benötigt, hier braucht man aber erst einen Shuttlebus vom Flughafen zum Bahnhof.
http://www.flughafen-linz.at http://www.postbus.at

Flughafen Duty Free

Wenn man ab Linz international, außerhalb der EU, fliegt kann man Duty Free einkaufen, das bedeutet natürlich nicht das automatisch alles billig ist. Hier ein Überblick der Preise die für Flüge innerhalb der EU und nach Deutschland gelten.

 Linz „Duty Free“Dubai Duty Free
Marlboro 1 Stange 44,00 12,50 €
Camel 1 Stange 41,00 € nicht vorhanden
Johnnie Walker Red Label 1 Liter 17,50 € keine Angabe
Chivas Regal 12 Jahre 1 Liter 32,90 € keine Angabe
Burberry Sport Men EDT 75 ml58,00 € keine Angabe
Burberry London Women EDP 50 ml 51,00 € 22,75

Der Shop auf dem Flughafen wird von Heinemann betrieben, ein Einkauf lohnt sich also nur bei einigen Produkten. Eine Flasche Jonnie Walker Red Label wäre in Berlin günstiger zu bekommen. Im Handel werden hier meist 0,7 Liter Flaschen angeboten, hochgerechnet auf 1 Liter hätte der Whiskey nur 15,70 € also 2,– € weniger gekostet. Man kann auf der Website von Heinemann alle Preise ansehen und sogar schon bequem Waren vorbestellen.
http://www.heinemann-dutyfree.com

Anreise Auto

Mit dem Auto hätte die Anreise von Berlin aus gut 6 Stunden und 43 Minuten gedauert, die Strecke ist laut Routenplaner 736 Kilometer lang wenn man über die A7 fährt. Ein Kompaktwagen kostet 0,40 € pro Kilometer, somit wären es für die Hin– und Rückfahrt 588,80 € für die 1472 Kilometer. Dazu kommt noch die Autobahnmaut Plakette das sogenannte „Zwei Monats Pickerl“ für 45,80 € immerhin preiswerter als die Jahresvignette für 76,20 €. Die Parkgebühren im Ibis Hotel lagen bei 8,00 € pro 24 Stunden, somit würden da 3 Tage berechnet werden. Die Gesamtkosten für die PKW Reise liegen bei 658,60 €.

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Personalausweis oder Reisepass, eine Kontrolle am Flughafen gab es nicht.

Währung

Euro €, oft kann man auch mit Kreditkarte bezahlen. Ich nutze meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Alternativ kann man auch mit der Girocard zahlen, da die Beträge in Euro sind fallen keine Gebühren an!

Sprache

Deutsch

Hotel

Ibis Linz, Österreich, Lobby mit AtriumEnde Juni 2011 habe ich an einem Wochenende zwei Nächte in diesem 2 bis 3 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die direkt im Zentrum von Linz übernachten möchten und ohne Mietwagen anreisen. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr einfach. Leistungsverhältnis. Das Hotel macht von außen einen schlichten Eindruck, sobald man aber die Lobby erreicht hat ist das wieder vergesssen. Es erwartet einen der gute Ibis Standard und ein gutes Preis Leistungsverhältnis auch bei normaler Onlinebuchung. Die Lage im Zentrum ist sehr gut und somit kann ich das Hotel absolut empfehlen, hier der komplette Ibis Linz Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt bietet einige interessante Sehenswürdigkeiten, in zwei Tagen habe ich die wesentlichen Sehenswürdigkeiten erlebt. Die Zeit reicht auch völlig aus. Die meisten Ziele habe ich zu Fuß erreicht, laut meinen Schrittzähler waren es 14,9 Kilometer an einem Tag.

Ars Electronica Center

Das Ars Electronica Center wirkt wie ein moderner Fremdkörper an der Donau. Die kleine Kirche daneben sieht irgendwie verlassen aus. Der Kontrast ist auf jeden Fall spannend und wird durch die Beleuchtung Nachts noch erhöht.
http://new.aec.at

Mariendom

Linz Österreich, Neuer Dom oder Mariendom
Neuer Dom oder Mariendom

Der neue Dom oder auch Mariendom ist die größte Kirche Österreichs. Der Kirchturm vom Wiener Stephansdom ist höher, aber hier in Linz hat die Kirche Platz für 20000 Menschen. Der Bau wurde erst 1924 fertiggestellt und ist kostenlos zu besichtigen. Es werden vielen Touren durch den Dom angeboten, die aber alle eine Anmeldung vorher erfordern. Nur die Höhengänge kosten 5,– € eine sehr ausführliche 2,5 Stunden lange Tour durch den Dom kostet 17,– €. Es reicht nicht ein paar Minuten vor der Führung beim DomCenter zu sein. Die Anmeldung geht per Telefon +43 732 946100 oder per e–mail domcenter@dioezese-linz.at
http://www.dioezese-linz.at

Schlossmuseum Linz

Die Ursprünge vom Schloss gehen auf das Jahr 799 zurück, weitere große Bauphasen gab es von 1477 bis 1490 und von 1599 bis 1604. Im Jahr 1800 gab es einen großen Stadtbrand der nur noch wenige Teile übrig gelassen hat. Das Gebäude wurde mit moderner Architektur zum größten Universalmuseum Österreichs erweitert. Ich finde der Umbau ist teilweise gelungen, teilweise sieht es auch im wahrsten Sinne „Aufgesetzt“ aus. Auf der Rückseite finden sich alte Burgmauern mit einem schönen Blick zum Pöstlingberg. Sehr schön ist auch das Modell vom historischen Linz.
http://www.landesmuseum.at/schlossmuseum/

Hauptplatz

Linz Österreich, Hauptplatz
Hauptplatz

Der Hauptplatz ist das Zentrum der Stadt, dieser sehr groß angelegte Platz hat eine Grundfläche von 220 m mal 60 m. Er ist recht leer und nur durch die Häuser am Rande wird er interessant. Die wurden sehr schön restauriert und man findet Restaurants, Cafés, die Touristen Information und eine Stadtrundfahrt. Der Linz City Express fährt für 7,– € 25 Minuten entlang der Sehenswürdigkeiten. Ich kann vor der Fahrt nur abraten, denn die Strecke kann man auch bequem zu Fuß laufen.

Landhaus

Linz Österreich, Landhaus
Landhaus

Das Landhaus wurde 1564 bis 1571 erbaut und es sieht aus wie neu, besonders der Innenhof mit den offenen Gängen wurde sehr schön gestaltet. Das Gebäude ist tagsüber von außen und innen (Innenhof) kostenlos zu besichtigen. Es befindet sich unweit vom Hauptplatz und den schönen Turm kann man meist von dem gesamten Stadtgebiet aus sehen.

Pöstlingberg

Dieser Ort zählt zum touristischen Pflichtprogramm, hier findet man das Wahrzeichen der Stadt, die Wallfahrtsbasilika mit den beiden Türmen. Es gibt einen großen Aussichtspunkt / Rastplatz mit Blick auf Linz und die Donau. Noch schöner ist ein gemütlicher Biergarten mit Selbstbedienung und ebenfalls schönen Blick ins Tal. Es gibt einen kleinen Rundweg der an der Grottenbahn vorbeiführt, wenn man den gemütlich geht dauert es in etwa 30 Minuten. Natürlich gibt es entlang des Weges auch Gaststätten und einen Souvenir Shop.

Grottenbahn

Die Grottenbahn ist für Kinder gedacht, es geht wohl um Zwerge und Drachen.
http://www.grottenbahn.at

Pöstlingbergbahn

Linz Österreich, Pöstlingbergbahn an der Endhaltestelle auf dem Pöstlingberg
Pöstlingbergbahn an der Endhaltestelle auf dem Pöstlingberg

Die Strecke auf Pöstlingberg geht mit zwei verschiedenen Bahnen, einmal die historische Version die perfekt restauriert wurde und mit einem modernen Wagen. Die Fahrt in der Originalbahn hat mir besser gefallen, die Strecke wird mit einigen Stops in gut 17 Minuten bewältigt. Der Startpunkt ist auf dem Hauptplatz und die Endstation kurz vor dem höchsten Punkt vom Pöstlingberg. Die normale Tageskarte reicht nicht aus, ich hatte ein Erlebniosticket für 8,60 € gekauft womit man 24 Stunden alle Linz AG und den Postbus zum Flughafen nutzen kann.

Franz Josefs Warte

Linz Österreich, Franz Josefs Warte
Franz Josefs Warte

Mein persönlicher Geheimtipp ist die 1888 erbaute Franz Josefs Warte auf dem Freinberg. Der Turm ist nicht besonders hoch bietet aber einen sehr schönen Ausblick auf Linz und den Pöstlingsberg. Das Naherholungsgebiet erreicht man mit dem Bus 26 Haltestelle Vergreinerstraße, von dort ist es vielleicht ein Kilometer zu Fuß bis zum Turm. Auf dem Weg dorthin kommt man an einer sehr schönen Kapelle vorbei. Der Turm ist vom 1.Juni bis 30.September täglich von 8:00 bis 20:00 geöffnet und der Aufstieg ist kostenlos.

Donauschifffahrt

Linz Österreich, Donau Schiffsanlegestelle im Hintergrund Lentos Kunstmuseum
Donau Schiffsanlegestelle im Hintergrund Lentos Kunstmuseum

Eine Fahrt auf der Donau dürfte sich in diesem Abschnitt wegen der schönen Landschaft lohnen. Man kann nach Passau, Wachau, Wien, Grein, Melk, Spitz, Dürnstein, Krems, Schlögener Schlinge oder Aschach fahren. Der weitläufige grüne Bereich am Donauufer nennt sich Ernst Koref Promenade.
http://www.donauschiffahrt.de

ehemalige Ursulinenkirche

Die ehemalige Ursulinenkirche in der Landstraße ist besonders sehenswert, sie wurde 1736 bis 1741 erbaut und prunkvoll eingerichtet. Wenn man die Kirchtürme ansieht fallen einem Holzkonstruktionen auf, auf denen Menschen laufen. Die Holzstege sind Teil des Kunstprojektes HOEHENRAUSCH.2, Brücken im Himmel vom 12.Mai 2011 bis 16.Oktober 2011. Der Eintritt kostet 10,– €, dafür wird einem aber noch vieles mehr geboten.
http://www.hoehenrausch.at

voestalpine Stahlwelt

Die Stadt ist mit der Stahlindustrie verbunden und hier gibt es eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema.

Botanischer Garten

Es gibt einen sehr großen botanischen Garten, wer sich für Pflanzen interessiert wird 10000 verschiedene Arten vorfinden.

Essen

Linz Österreich, Linzer Torte
Linzer Torte

Die Linzer Torte ist in mehreren Variationen erhältlich, das Rezept stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist somit das älteste überlieferte Tortenrezept der Welt. Ich habe diese Kalorienbombe die aus roten Johannisbeeren, Mandeln, Nüssen, Zucker, Butter, Eiern u.s.w. besteht nicht probiert.
Wenn man österreichische Küche mag kann ich Stiegelbräu zum Klosterhof auf der Landstraße empfehlen. Dieses klassische Gasthaus bietet z.B. ein typisches Wiener Schnitzel für 9,40 € oder ein kleines Bier von Stieglbräu 0,3 Liter für 3,20 €, es werden hier Kreditkarten akzeptiert.
http://www.klosterhof-linz.at

Shopping

Linz Österreich, Landstraße
Landstraße

Die Landstraße ist ohne Zweifel die Shoppingmeile der Stadt. Hier finden sich viele interessante Geschäfte und zwei große Einkaufspassagen wie die Passage Linz und die Arkade, bestens geeignet bei schlechtem Wetter. Die Shoppingmöglichkeiten sind gut aber die Preise sind in etwa so hoch wie in Deutschland. Am schönsten ist die Straße beim Taubenmarkt, da stört die Straßenbahn nicht so sehr. Es ist leider keine wirkliche Fußgängerzone.
http://www.linzer-city.at http://www.passage.at

Trachten

Linz Österreich, Trachten Thalbauer auf der Landstraße
Trachten Thalbauer auf der Landstraße

Das vielleicht größte Trachtenmodegeschäft in Linz befindet sich an der Kreuzung Spittelwiese und Landstraße. Hier gibt es eine große Auswahl an landestypischen Dirndl und Trachtenmode. Wenn jemand nach etwas typischen aus Österreich sucht wird hier bei relativ hohen Preisen fündig.
http://www.trachten-thalbauer.at

Einkaufen

In der Stadt findet man viele Supermärkte von der Spar Kette, aber auch Penny, Hofer (Aldi), Zielpunkt (Plus) und Billa sind vor Ort.
http://www.billa.at http://www.penny.at http://zielpunkt.at
http://www.hofer.at http://www.spar.at  
Die Preise für Lebensmittel waren etwas höher als in Deutschland., hier ein Überblick der Preise im Zielpunkt Supermarkt im Juni 2011.

 Preis €
396 Gramm Bananen 0,39
396 Gramm Äpfel 0,40
500 Gramm Joghurt 0,79
1,5 Liter Wasser 0,69
0,5 Liter Wasser 0,25

Nachtleben

Es gibt viele Keipen und Cafés in der Nähe vom Hauptplatz in der Hofgasse, Hahnengasse und der Altstadt. Am Tage empfehlen sich natürlich Biergärten wie der Stiegelbräu zum Klosterhof in der Landstraße 30. Ein Veranstaltungsort mit diversen Angebot von Afro Reaggae, Blues R&B, Electronic, Dance, Folk, World, Funk, Soul, HipHop, Rap, Jazz, Lation, Pop, Punk, Hardcore, Rock und Metal nennt sich Posthof. Das lokale Veranstaltungsmagazin nennt sich Linzider und es erscheint monatlich, eine Printausgabe gab es z.B. im Ibis Hotel in der Lobby.
http://www.linzider.at http://www.posthof.at

Rotlicht

Es gibt natürlich auch etwas Rotlicht in der Stadt, in der Goethestraße gab es eine Peep Show und einen Erotikshop. Wer Interesse an mehr hat kann ein Laufhaus wie das „Laufhaus Linz“ aufsuchen, ich habe keins dieser Angebote genutzt.
http://www.lh-linz.at

Taxi

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache habe ich sie nicht genutzt. Der öffentliche Nahverkehr ist sehr gut ausgebaut und die meisten Wege kann man zu Fuß erledigen.

Bus und Straßenbahn

Der Nahverkehr der Stadt besteht aus sehr vielen Linien mit Bussen und Bahnen. Eine U–Bahn gibt es nicht, es sei denn man zählt den kurzen Straßenbahnverlauf unter dem neuen Hauptbahnhof als U–Bahn. Eine Tageskarte die volle 24 Stunden gültig ist kostet nur 3,80 € die Pöstlingbergbahn ist nicht im Preis enthalten. Ein Einzelfahrschein kostet 1,90 und somit ist die Tageskarte schon bei 3 Fahrten das bessere Angebot. Die Fahrkarten gibt es am Automaten oder Vorverkaufsstellen, meist wird sich aber eine Linz Card lohnen.
http://www.linzag.at

Mietwagen

Da die öffentlichen Verkehrsmittel sehr gut sind braucht man keinen Mietwagen. Die Preise für Diesel 1,32 €, Super 1,35 € und Super Plus 1,40 € pro Liter waren etwas günstiger als in Deutschland. Parken musste man in der Nähe vom Hauptbahnhof mit 0,50 € pro halber Stunde bezahlen. Die maximale Parkdauer betrug 1,5 Stunden. Das Parken ist von Montag bis Freitag 8:00 bis 18:30 und Samstag 8:00 bis 12:00 kostenpflichtig, in der übrigen Zeit kann man kostenlos parken.

Wetter

Ende Juni 2011 war es zwischen 15 und 22 Grad mit kurzen Regenschauern und sogar Hagel an einem Nachmittag. Die Sommermonate eignen sich perfekt für eine Reise.

Umwelt

In der ganzen Stadt gab es keinen Dreck, es ist eine der saubersten Städte die ich kenne. Die Parkanlagen tragen mit zum schönen Stadtbild bei.

Sicherheit

Wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. Ich konnte keine Sicherheitsprobleme oder aggressive Bettler entdecken. Es sind aber relativ viele Bettler meist in der Umgebung von Kirchen zu finden.

Preise allgemein

Die Preise liegen auf dem gleichen Niveau wie in Deutschland. Die Umsatzsteuer ist unterschiedlich beträgt aber in der Regel 20 %.

Preise senken

Es gibt eine Linz Card für 15,– € mit freien Eintritt zu 11 Museen, Zoo, Botanischen Garten und Pöstlingsbergbahn, sie ist für einen Tag gültig. Die 3 Tage gültige Karte kostet 25,– €, eine weitere Karte ist die Linz Naturcard die 3 Tage gültig ist und 18,50 € kostet. Diese Karten erhält man in vielen Hotels, wie z.B. dem Ibis Linz, und natürlich in der Touristen Information am Hauptplatz, dort gibt es dann auch die besten Informationen zu dem Programm.

Tageszeitungen

Die Stadt hat einige lokale Tageszeitungen bei denen man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt informieren kann. Diese Zeitungen liegen an vielen Trafiks oder Läden aus.
http://www.heute.at  http://www.nachrichten.at  http://www.oe24.at

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.


88,8 FM Radio Ö 3http://oe3.orf.at   95,2 FMRadio Oberösterreichhttp://ooe.orf.at  102,0 FMLounge FMhttp://www.lounge.fm
91,8 FM Welle 1http://www.welle1.at  96,7 FMRadio Arabellahttp://www.arabella.at  104,0 FMFM 4http://fm4.orf.at
92,6 FM Krone Hithttp://www.kronehit.at  100,5 FMLife Radio http://www.liferadio.at   105,0 FMRadio FRO http://www.fro.at

Internet Cafés

Es gibt im Zentrum selber wohl kein Internet Café mehr, wenn man eins brauchen sollte ist es ratsam vorher im Internet eins zu suchen. Ich hatte den kostenlosen PC vom Ibis Hotel genutzt. Die W–LAN Netze sind auch weit verbreitet.

Mobiltelefon

yesss!, prepaid UMTS SIM Karte, Österreich, SIM Karte, VorderseiteYESSS! nennt sich der Mobiltelefonieanbieter vom Discounter Hofer, er ist der erste in Österreich der einfache Tarife mit niedrigen Preisen eingeführt hat. Hier bekommt man bei Hofer einfach ein Starterpaket an der Kasse und kann sofort die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten umgehen. Die Karte ist empfehlenswert wenn man viele SMS schreibt und sich anrufen lassen möchte. Die Gespräche nach Deutschland sind nur günstig wenn man vorher 10,– € auflädt, das Paket bucht und den Betrag dann innerhalb von 14 Tagen verbraucht, hier der komplette yesss! Bericht.
Es gibt mehrere GSM Netze und oder UMTS Netze in der Stadt, z.B. Orange A, T–Mobile A, Telekom Austria und 3. Hier eine Übersicht der prepaid Karten Anbieter:

http://www.bob.at http://www.eety.at http://www.telering.at
http://www.drei.at http://www.ge-org.at  

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht mehr extra zu kaufen. Die Informationen im Internet sind sehr gut und ausreichend. Die offizielle Linz Tourismus Website hat zudem Prospekte als PDF zum Download, leider sind die schön bunt gestaltet. Im Prinzip nicht verkehrt, bloß beim Ausdruck auf dem heimischen Tintenstrahldrucker kein günstiges Vergnügen. Im Büro vor Ort kann man aber gute Stadtpläne und Infobroschüren bekommen.

Tourismus Information

Altes Rathaus
Hauptplatz 1
4020 Linz
Telefon +43 732 7070 2009
Telefax +43 732 7070 54 2009
e–mail tourist.info@linz.at
geöffnet von Montag bis Samstag in der Zeit von 9:00 bis 19:00, an Sonntagen und Feiertagen von 10:00 bis 19:00 Uhr Mai bis September, im Winterhalbjahr Oktober bis April nur bis 17:00.

Internet

http://www.linz.at

Fazit

Die Stadt hat für ihre Größe sehr viel zu bieten, das Angebot an Museen ist umfangreich. Auch sonst vermisst man eigentlich nichts was man bei einem Städtetrip erwartet. Ich hatte leider nicht so viel Glück mit dem Wetter, aber für einen Ausflug im Sommer ist die Stadt sehr empfehlenswert. „Linz verändert“ sollte eher verändert sich heißen, der Stahlstandort blieb erhalten und das Kulturangebot wurde massiv erweitert.