Stadt

Poznań, Posen, Polen

zurück Startseite Inhalt
zurück Polen Index
Poznań, Posen, Polen
+ sehr schöne Altstadt, viele interessante Sehenswürdigkeiten, Wetter im Sommerhalbjahr, preiswerte Restaurants und Hotels, einfache Anreise
– Wetter im Winterhalbjahr

Die Stadt Poznań oder auf Deutsch Posen bietet für die Größe sehr viele Sehenswürdigkeiten. Die Region wurde oft von Deutschland besetzt, monumental ist das Kaiserschloss von 1910, die letzte deutsche Besatzung war im zweiten Weltkrieg der mit dem Überfall auf Polen begann. Ich hatte die Stadt im September 2018 für zwei Tage besucht und hoffe die Tipps und Informationen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Polen liegt östlich von Deutschland, die südlichen Nachbarn sind Tschechien, Slowakei, südöstlich grenzt die Ukraine an Polen. Die östlichen Nachbarn sind Russland, Litauen und Weißrussland. Die Stadt Poznań, Posen liegt in der Mitte des Landes ungefähr auf der Hälfte der Strecke von Berlin – Warschau.

Anreise Flugzeug

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, der Flughafen hat den Airport Code POZ und wird von vielen Fluggesellschaften angeflogen. Ich bin im September 2018 mit Ryanair von Madrid aus für nur 21,99 € angereist, der Preis ist inklusive Steuern und Gebühren und ohne Aufgabegepäck. Die Parkplätze am Flughafen sind für 10 Minuten kostenlos, bei der Einfahrt zieht man eine Karte, bei der Ausfahrt wird das Kfz Kennzeichen automatisch erkannt und die Schranke öffnet sich. Das Parken kostet ansonsten für die erste Stunde 50,– PLN Zloty.

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Personalausweis, eine Kontrolle am Flughafen gab es nicht.

Währung

Die Währung in Polen nennt sich Zloty, abgkürzt mit PLN. Es ist möglich am Flughafen Bargeld umzutauschen, vermutlich mit einem schlechten Wechselkurs. Die Geldautomaten sind nicht alle gleich, ich kann die Millennium Bank empfehlen, die keine Zusatzgebühren berechnet. Ich hatte mit der DKB VISA Kreditkarte 200 PLN abgehoben, der Wechselkurs lag bei 4,303 somit wurden 46,48 € plus 1,75 % Auslandseinsatz 0,81 € Gebühr von der DKB am 13.09.2018 berechnet. Eine Filiale der Bank hatte ich in der Nähe von Hotel in der Nowy Rynek 6, 61-699 Suchy Las aufgesucht. Ich nutze für die Zahlungen größerer Beträge meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank die keine Gebühren für den Fremdwährungseinsatz berechnet.

Sprache

Polnisch aber Deutsch und Englisch wird teilweise verstanden. Guten Tag heißt Dzien dobry und Danke heißt dziekuje mit diesen beiden Wörtern kommt man schon etwas weiter, es zeigt wenigstens etwas Interesse an dem Land und der Sprache. Noch zwei einfache Wörter: Tak heißt Ja und Nie heißt Nein.

Hotel

Ibis Poznań Polnoc, Posen, Polen, AußenansichtDas Ibis Poznań Polnoc wurde 2016 eröffnet und bietet den höchsten Standard der Kette in Polen, wie alle 3 Sterne ibis Hotels in dem Land ist auch dieses 100 % rauchfrei. Das Gebäude befindet sich 10 Kilometer vom Zentrum entfernt ist aber mit dem Mietwagen optimal zu erreichen. Ich hatte im September 2018 hier nur zwei Nächte verbracht und durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Ibis Poznań Polnoc Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt mit seinen nur gut 130 000 Einwohnern bietet sehr viele interessante Sehenswürdigkeiten, in zwei Tagen konnte ich noch nicht einmal alles ansehen was mich interessierte, hier eine kurze Übersicht und Tipps zu den Sehenswürdigkeiten.

Alter Markt

Poznań, Polen, Springbrunnen vor dem Rathaus auf dem alten Markt
Springbrunnen vor dem Rathaus auf dem alten Markt

Der Startpunkt einer Stadtbesichtigung sollte auf dem alten Markt sein, der wurde perfekt restauriert und ist mit Abstand der schönste. Das Rathaus dominiert den Platz, angereiht finden sich kleine bunte Häuser, um diese Innenbebauung des Platzes ist ein großer Freiraum der heute von den Restaurants zum Teil als Außenbereich genutzt wird. Der Platz ist auch ideal um bei nur leicht erhöhten Preisen etwas zu Essen oder zu Trinken, mehr dazu unter Nachtleben und Essen.

Kaiserschloss

Poznań, Polen, Kaiserschloss
Kaiserschloss

Das Kaiserschloss wurde von 1905 bis 1910 erbaut, es war die Residenz des deutschen Kaisers Wilhem II. Das Schloss sieht mit den beigen Steinen von außen schon massiv aus, im Inneren ist es monumental, das Bild zeigt einen Raum an dem es nur ein wenig deutlich wird. Das Gebäude wird heute zusammen mit dem Neubau als Kulturzentrum genutzt und ist frei zugänglich. Ich bin die langen und breiten Flure, die riesigen Treppenhäuser mit breiten und flachen Stufen entlang gegangen. Die Innenräume wurden 1940 bis 1944 unter der Leitung von Albert Speer umgebaut, so gibt es auch den Nachbau des Führerraums aus Berlin. Ich hatte ein paar Leute die im Gebäude arbeiteten danach gefragt, aber die Auskunft war leider immer gleich, ja ist vorhanden aber nicht zu besichtigen.

Königsschloss

Poznań, Polen, Königsschloss
Königsschloss

Das Königsschloss existiert schon sehr lange, der erste Wiederaufbau war im Jahr 1249 von dem Fürsten Przemysl. Es wurde im zweiten Weltkrieg zerstört und von 1959 bis 1963 wieder aufgebaut. Es ist im Inneren vermutlich nicht original erhalten und heute hat das Kunstgewerbemuseum dort seine Räumlichkeit. Ich hatte das Schloss nur von außen besichtigt, es befindet sich in der Nähe vom Rathaus.

Modell des historischen Poznańs

Poznań, Polen, Modell des historischen Poznańs
Modell des historischen Poznańs

Ein Modell des historischen Poznańs „Makieta Dawnego Poznania“ im Maßstab 1:150 befindet sich im Keller des Franziskanerklosters auf dem Przemysl Berg an der Ludgardy Straße nur gut 200 Meter vom Rathaus entfernt. Es gibt täglich mehrere automatisierte Vorführungen die jeweils 27 Minuten dauern. Die Geschichte der Stadt hört man über Kopfhörer auf Deutsch, dazu werden die entsprechenden Gebäude mit Scheinwerfern beleuchtet. Das Fotografieren der 50 m² großen Anlage ist leider verboten. Die Stadtgeschichte wird sehr gut beschrieben, empfehlenswert. Der Eintritt kostete 18,– PLN Zloty.
http://www.makieta.poznan.pl

Brauerei

Poznań, Polen, Brauerei Lech
Brauerei Lech

Die Brauerei bietet Führungen an, leider gab es im September keine, man sollte sich auf jeden Fall vorher im Internet informieren.
https://www.lech.pl

Atomsicherer Präsidentenbunker

Poznań, Polen, Atomsicherer Präsidentenbunker
Atomsicherer Präsidentenbunker

Diese sozialistische Stadtvilla befindet sich gut 10 Kilometer südlich vom Zentrum an einem See in der Slupska Straße 62. Das Gebäude wurde für den Stadtpräsidenten von Poznan und seine höchste Magistratsbeamten Ende der fünfziger Jahre gebaut. Ein atomsicherer Bunker befindet sich im Keller, der konnte bis zum Jahr 2000 geheim gehalten werden. Eine Besichtiguzng des perfekt erhaltenen Bunkers ist nur jedes zweite Wochenende möglich, ich hatte an einem Donnerstag nur das Gelände von außen angesehen. Es soll innen noch alles original vorhanden sein.

Fußballstadion

Poznań, Polen, Fußballstadion
Fußballstadion

Das INEA Stadion ist allein durch seine Größe beeindruckend, ein Besuch ist empfehlenswert. Der Fußballverein Lech Poznań trägt hier seine Heimspiele aus.
https://www.stadionpoznan.pl http://www.lechpoznan.pl

Volkswagen

Poznań, Polen, Volkswagen Werk Poznań
Volkswagen Werk Poznań

Das Volkswagen Werk Poznań stellt Nutzfahrzeuge wie den Crafter her, eine Besichtigung des Karosseriebaus und der Montage ist für Personen ab 15 Jahren möglich. Eine Anmeldung ist per e–mail erforderlich, die Führungen dauern zwei Stunden. e–mail Wycieczki.VWP@vw-poznan.pl
http://volkswagen-poznan.pl/de

Armee Museum

Armee Museum, Poznań, Polen, Armee FahrradDas Muzeum Armii Poznań zeigt in einer kleinen aber sehr lehrreichen Ausstellung den Überfall der deutschen Wehrmacht von 1939 auf Polen. Die größte Schlacht mit einer Armee aus Poznań war östlich der Stadt am Fluss Bzura in der Nähe der Stadt Kutno. Die Geschichte des zweiten Weltkrieges in Polen wird mit Dokumenten, Bildern, Ausrüstungsgegenständen und Waffen gezeigt. Ich hatte mir das Armee Museum im September 2018 angesehen, hier der komplette Armee Museum Bericht.

Militärisches Museum Großpolen

Militärisches Museum Großpolen, Poznań, Polen, Austellung im ErdgeschossDas Militärische Museum Großpolen zeigt in einer kleinen Ausstellung die Entwickung der Armee in Polen. Das Wielkopolskie Muzeum Wojskowe wurde bereits 1918 als militärische Einrichtung gegründet, nach einigen Umzügen findet man es seit 1963 auf dem alten Markt in einem sozialistischen Nachkriegsbau. Ich hatte diese Ausstellung im September 2018 besucht, hier der komplette Militärisches Museum Großpolen Bericht.

Rathaus und Museum der Stadtgeschichte

Rathaus und Museum der Stadtgeschichte, Poznań, Polen, Rathaus und Muzeum Historii Miasta Poznania am alten MarktDas Rathaus ist das imposantestes Gebäude der Stadt, man meint sich in Italien zu befinden. Der Prunkbau vom italienischen Architekten Jan Baptist Quadro stammt aus dem Jahr 1560. Es gibt hier täglich um 12:00 ein kleines Schauspiel am Turm, das kennen natürlich alle Touristen. Das interessante Museum der Stadtgeschichte im Gebäude besuchen leider nur wenige. Ich hatte mir das Rathaus und Museum der Stadtgeschichte im September 2018 angesehen, hier der komplette Rathaus und Museum der Stadtgeschichte Bericht.

Borówiec: Modelleisenbahnanlage

Modelleisenbahnanlage, Borówiec, Polen, Modelleisenbahnanlage PolenDie Modelleisenbahnanlage in Borówiec gehört zu den größten und schönsten in Polen, der kleine Ort befindet sich südlich von Poznań und ist am einfachsten mit dem Mietwagen zu erreichen. Die 250 m² große Anlage im Maßstab 1:87 hat neben den Eisenbahnen auch einen Flughafen und Straßenverkehr zu bieten. Es gibt neben der Europa Landschaft in H0 auch ein Modell nur mit polnischen Eisenbahnen und Landschaften. Ich hatte diese Miniaturwelt im September 2018 besucht, hier der komplette Modelleisenbahnanlage Borówiec Bericht.

Essen

Poznań, Polen, Sphinx® Restaurant Mittagstisch
Sphinx® Restaurant Mittagstisch

Essen gehen ist in Poznań ein Vergnügen, sehr empfehlenswert sind die Sphinx® Restaurants mit Filialen in ganz Polen. Ich hatte hier in der Stadt in der Swiety Marcin 66/72 im Zentrum in der Nähe vom Kaiserschloss den Mittagstisch mit einer Suppe als Vorspeise, Hühnchen, Reis und Salat als Hauptspeise zusammen mit einem alkoholfreien Getränk für 16,– PLN Zloty. Der Mittagstisch war sehr lecker, gesund und wird in der Woche von 12:00 bis 15:00 angeboten. Es gibt eine Vielzahl von schönen Restaurants mit Außenbereichen rund um den alten Markt, dort ist Whiskey in the Jar zu empfehlen. Die Restaurants gibt es sonst nur in Wroclaw und Lodz, angeboten werden Steaks und Hamburger.
http://www.sphinx.pl https://whiskeyinthejar.pl

Einkaufen

Die Einkaufsmöglichkeiten sind hervorragend, es finden sich neben den Fußgängerzonen in der Innenstadt große Einkaufszentren. Das vielleicht schönste ist in einer alten Brauerei untergebracht und der Name „Stary Browar 50 50“ bedeutet nichts anderes. Es gibt dort südlich der Altstadt auf mehreren Etagen Geschäfte, Restaurants, ein Kino und Veranstaltungen, alles mit Stil der alten roten Backsteinbauten.
http://starybrowar5050.com

Einkaufen Lebensmittel

 Preis PLN Zloty
Ciabatta Brötchen 0,79
2 Bananen 1,40
400 Gramm Joghurt 1,49
1,5 Liter Wasser 1,49
Griechischer Bauernsalat 6,99

Das Einkaufen von Getränken und Essen für den Tag geht am einfachsten in modernen Supermärkten. Die Preise liegen wohl auf dem gleichen Niveau wie in Deutschland, die Tabelle mit den Produkten und Preisen ist von meinem Einkauf bei Biedronka. Einen klassischen Discounter der Biedronka Kette findet man genauso wie einen LIDL oder ALDI Markt öfters in der Stadt.
http://www.biedronka.pl https://www.lidl.pl https://www.aldi.pl

Nachtleben

Das Nachtleben ist Dank der vielen Studenten auch schon in der Woche ganz gut, die meisten Kneipen finden sich in der Nähe vom alten Markt. Der alte Markt wird natürlich von Touristen besucht, die Preise sind hier höher, ein 0,5 Liter Bier kann 10,– PLN Zloty kosten, interessant auch zwei Cabaret Shows. Eine Vielzahl von Kneipen mit Einheimischen findet man in der Ulica Szewska und im Umkreis. Die Preise für Essen am Abend sind sehr unterschiedlich, aber mit 30,– bis 50,– PLN Zloty nicht zu teuer. Sehr empfehlenswert ist die Marke Tyskie, nicht umsonst ist es das meistverkaufte Bier in Polen.
http://www.tyskie-pils.de

Taxis

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache hatte ich sie nicht genutzt.

Bus und Straßenbahn

In der Stadt gibt es ein gut ausgebautes Bus– und Straßenbahnnetz.

Mietwagen

Ein Mietwagen ist für die reine Stadtbesichtigung nicht erforderlich, macht aber Sinn wenn man entferntere Ziele besuchen möchte.

Wetter

Das Wetter spielte 2018 in ganz Europa verrückt, hier war es bei meiner Anreise nicht anders. 28 Grad, Sonne, wolkenloser Himmel, nächster Tag 16 Grad und bedeckt, grauer Himmel. Es sollte im Spätsommer eigentlich um die 20 Grad warm sein, die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober.

Umwelt

In der ganzen Stadt gab es keinen Dreck, die kleinen Parkanlagen tragen mit zum schönen Stadtbild bei.

Sicherheit

Wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. Ich konnte keine Sicherheitsprobleme oder aggressive Bettler entdecken. Es gab an einigen Stellen in der Altstadt Videoüberwachung, aber Polizei oder private Wachdienste hatte ich nicht gesehen. Die Notfallnummer der Polizei lautet 997.

Preise allgemein

Die Preise sind für viele Dienstleistungen niedriger als in Deutschland. Die Höhe der Umsatzsteuer ist unterschiedlich, beträgt aber in der Regel 22 %.

Preise senken

Es gibt eine City Card die man bei der Touristeninformation kaufen kann, ob es sich lohnt muss man sich vorher genau ausrechenen. Ich vermute der Kauf lohnt sich nur wenn man alle Sehenswürdigkeiten besucht die mit der Karte kostenlos oder ermäßigt zu besuchen sind.

Tageszeitungen

Die Stadt hat einige lokale Tageszeitungen bei denen man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt informieren kann.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radiostationen, die man zum Beispiel beim Spaziergang durch den Ort mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Sender.

93,0 FM ESKA Poznań https://www.eska.pl  94,6 FMRMF FMhttps://www.rmf.fm 107,4 FM VOX FMhttp://www.voxfm.pl
93,5 FM RMF MAXXXhttps://www.rmfmaxxx.pl 101,6 FM ANTY Radiohttps://www.antyradio.pl    
93,9 FM MUZO FMhttp://www.muzo.fm 102,7 FMMC Radiohttp://www.mcradio.pl    

Mobiltelefon

Blau, prepaid SIM KarteEs gibt mehrere Mobilfunknetze in der Stadt, ich hatte von Blau eine SMS mit folgenden Text:„Willkommen in Polen! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche innerhalb des Landes und nach Deutschland sowie der EU, die Konditionen Ihres Inlandstarifes:eingehende Anrufe sind kostenlos, SMS werden ebenfalls zu Ihrem Inlandstarif abgerechnet. Falls Sie eine Roaming-Option gebucht haben, gelten die jeweiligen Optionskonditionen. Notruf 112 und Info +4917688864287 kostenlos. Schöne Reise, ihr Blau Team“ bekommen, der lokale Roaming Partner war play. Die Telefónica Germany hat mit der Marke Blau das wohl beste prepaid Angebot in Deutschland, wer weltweit unterwegs ist braucht ein Mobiltelefon um einfach per Telefon, SMS, MMS und e–mail erreichbar zu sein. Internet Zugang, Roaming, Preise, Online Portal, Aufladung, Netzabdeckung und Kundenservice sind wichtige Dinge bei der Wahl des besten Providers. Ich hoffe meine Erfahrungen und Hinweise zu diese SIM Karte sind hilfreich, hier der komplette Blau prepaid Bericht.

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht mehr extra zu kaufen. Die Informationen im Internet sind sehr gut und ausreichend. Die offizielle Poznań, Posen Tourismus Website bietet umfangreiche Informationen. Eine Touristenstadtplan bekommt man kostenlos vor Ort.

Tourismus Information

Es gibt mehrere Tourismus Informationen in der Stadt, am besten man nutzt gleich die am Flughafen, sollte man noch mehr Informationen brauchen ist die Tourismus Information direkt im Zentrum auf dem alten Markt oder am Hauptbahnhof empfehlenswert. Die Tourismusinformation auf dem alten Markt war im September Montag bis Mittwoch von 9:30 bis 18:30, Donnerstag von 9:00 bis 19:00 und am Sonntag von 9:00 bis 17:00 geöffnet.

Internet

http://www.poznan.travel

Fazit

Die Stadt hat extrem viel zu bieten, ich habe hier nur einen kleinen Teil der wirklich interessanten Sehenswürdigkeiten erwähnt. Die Preise für Hotelübernachtungen und Restaurants sind niedrig, hier kann man ein paar Tage verbringen. Ich werde diese Stadt auf jeden Fall noch einmal besuchen, sehr empfehlenswert.