Polen

Index

zurück zur Startseite Inhalt
Polen

Danzig: Hostel Dom Zachariasza Hostel Zappio

Dom Zachariasza Hostel Zappio, Danzig, Polen, AußenansichtIn Danzig gibt es zwar eine relativ große Auswahl an Hotels aber auch eine große Nachfrage nach Zimmern. Die Preise sind in der Stadt für polnische Verhältnissse hoch. Ich habe mich dann für ein Hostel entschieden, wenn auch mit dem Luxus eines Einzelzimmers. Das Dom Zachariasza Hostel Zappio bietet natürlich auch Mehrbettzimmer die sich an echte Rucksack Touristen und Budget Reisende richten. Ich habe bei meinen Aufenthalt im August 2010 fast nur gute Erfahrungen gemacht. Da ich nur zwei Tage dort übernachtet habe konnte ich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Dom Zachariasza Hostel Zappio Bericht.

Danzig: Stadtbericht

St Dominic’s Markt, Danzig, PolenDie Hansestadt Danzig, auf Polnisch Gdansk, bietet die typischen Sehenswürdigkeiten für eine Stadt am Meer. Ich habe sie im August 2010 auf einen Kurztrip besucht und war überrascht was man hier alles entdecken kann. Die Geschichte der Stadt hat zwei besondere Ereignisse zu verzeichnen. Der Beginn vom zweiten Weltkrieg und die Arbeiteraufstände in den Werften. Den Glanz der Handelstadt erfährt man in der sehr gut restaurierten Altstadt. Ich hoffe die Informationen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub, hier der komplette Danzig Stadtbericht.

Krakau: Hotel Novotel Kraków Zentrum

Novotel Kraków Zentrum Krakau, Polen, Swimming Pool, Whirlpool, FitnessIm August 2010 habe ich zwei Nächte in diesem 4 Sterne Hotel in Kraków, auf deutsch Krakau, Polen, verbracht. Das Online Schnäppchen war 72 % günstiger als „der Preis an der Tür“, das war aber nicht der einzigste Grund der Freude. Hier stimmte wirklich alles und das 2001 erbaute Hotel mit seinen sechs Etagen eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die ganz in der Nähe vom Zentrum in Krakau übernachten möchten. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Novotel Kraków Zentrum Bericht.

Krakau: Stadtbericht

Rathausturm, Krakau, PolenIm August 2010 habe ich einen Kurztrip nach Krakau unternommen, die Stadt heißt auf Polnisch Kraków und ist mit gut 800 000 Einwohnern und einer langen Geschichte ein interessantes Ziel. Hier war für Jahrhunderte der Sitz polnischer Könige, die natürlich ein paar Sehenswürdigkeiten hinterließen. Das Schloss Wawel gehört mit zu den Highlights. Die ehemalige Hauptstadt Polens ist von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Ich hoffe die Informationen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub, hier der komplette Krakau Bericht.

Oświeçim: Auschwitz–Birkenau

Haupteingang Birkenau, Konzentrationslager, Auschwitz Birkenau, Oświeçim,PolenIm August 2010 habe ich das Museum und Mahnmal Auschwitz–Birkenau im Ort Oświeçim besucht. Dieses Konzentrationslager diente den Nazis von 1940 bis 1945 um circa 1,5 Millionen Menschen zu ermorden. Die Zahl ist nur schwer begreifbar, das würde rein rechnerisch 822 Menschen pro Tag bedeuten, wenn man von 1825 Tagen ausgeht. Ich denke das man sich eher eine Vorstellung von knapp 1000 ermordeten Menschen pro Tag machen kann. Ich hatte auf der geführten Tour merkwürdige Gefühle für diesen Ort, hier der komplette Auschwitz–Birkenau Bericht.

Warschau: Mercure Warszawa Centrum

Mercure Warszawa Centrum, Warschau, Polen, Zimmer 343Das Gebäude wurde erst im Januar 2013 eröffnet, es handelt sich um das komplett renovierte Holiday Inn. Im April 2013 habe ich nur zwei Nächte in diesem 3 bis 4 Sterne Hotel verbracht, ich würde 4 Sterne vergeben, da eine Badewanne und ein Sofa im Standardzimmer vorhanden sind, das nur zur Anmerkung zu den oft verwirrenden Einteilungen. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die direkt im Zentrum von Warschau übernachten möchten. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Mercure Warszawa Centrum Bericht.

Warschau: Stadtbericht

Warschau, Polen, KulturpalastDie polnische Hauptstadt, Warschau habe ich zum ersten Mal im Mai 2005 auf einen Kurztrip besucht, Ende April 2013 ging es erneut für drei volle Tage in die Metropole an der Weichsel. In nur 8 Jahren hat sich das Gesicht der Stadt völlig verändert, es gibt auch nur einen Weg und der ist nach vorne. Die Stadt wurde zu 95 % im zweiten Weltkrieg zerstört, danach kamen typische Nachkriegsbauten mit sozialistischen Charme hinzu. Aktuell werden moderne Hochhäuser und große Shopping Malls gebaut, die Stadt bietet einen eigenartigen Mix, hier der komplette Warschau Bericht.