Stadt

Figueira da Foz, Portugal

zurück Startseite Inhalt
zurück Portugal Index
Figueira da Foz, Portugal
+ sehr preiswert, tolle Strände, Brandung, schöne Altstadt, sicher, einige Sehenswürdigkeiten, Ausflüge in der Umgebung, preiswerte Hotels
– nichts

Figueria da Foz hat als Hauptattraktion den breitesten Sandstrand in Europa und der macht ihn zum optimalen Badeort an der Atlantikküste. Die Brandung bietet für Surfer gute Bedingungen und die Altstadt hat neben dem historischen Casino viele schöne Häuser, Restaurants und Bars. Ich hatte im April 2015 hier 3 Tage verbracht und hoffe meine Eindrücke und Erfahrungen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Portugal liegt südwestlich in Europa, im Norden und Osten grenzt es an Spanien, im Westen und Süden liegt die Küste zum Atlantischen Ozean. Figueira da Foz liegt direkt an der Atlantikküste in etwa genau zwischen Porto und Lissabon.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen, ich bin die gesamte Strecke vom Flughafen Lissabon auf der Landstraße gefahren. Die ersten 40 Kilometer führen durch Industriegebiete und einfache Wohnsiedlungen der Vororte von Lissabon. Die Landstraße führt danach aber entlang schöner Pinienwälder und teilweise Weinanbaugebieten. Die Geschwindigkeit auf der N1 / IC2 ist oft auf 50 km/h oder 80 km/h begrenzt, man sollte sich daran halten. Die Autobahnen sind meist mautpflichtig, es ist oft auch ein elektronisches Mautgerät erforderlich.

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Personalausweis, eine Kontrolle am Flughafen gab es nicht.

Währung

Euro €, man kann meist mit Kreditkarte bezahlen, besonders empfehlenswert in den großen Supermärkten an der Selbstbedienungskasse. Ich hatte auch Kleinstbeträge mit der Miles & More Credit Card White MasterCard® von der Lufthansa® bezahlt.

Sprache

Portugiesich und Englisch wird fast immer gesprochen und verstanden, die meisten Portugiesen sprechen zwei Sprachen. Hallo heißt ola, Guten Tag Bom dia und Danke heißt obrigado mit diesen Wörtern kommt man schon etwas weiter, es zeigt wenigstens etwas Interesse an dem Land und der Sprache. Einige Wörter und Zahlen sind ähnlich wie im Spanischen.

Hotel

ibis Figueira da Foz Centro, Portugal, AußenansichtDer Ferienort hat natürlich eine sehr große Auswahl an Hotels, ich hatte im April 2015 nur zwei Nächte im ibis Figueira da Foz Centro verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die direkt am Strand und auch direkt im Zentrum von Figueira da Foz übernachten möchten. Die Lage ist perfekt man erreicht das Casino, den Strand und den Hafen bequem zu Fuß aus. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette ibis Figueira da Foz Centro Bericht.

Sehenswürdigkeiten

In zwei Tagen hatte ich die folgenden Sehenswürdigkeiten erlebt, es gibt natürlich noch wesentlich mehr.

Küste

Figueira da Foz, Portugal, Strand Praia da Claridade
Praia da Claridade

Der Strand, auf portugiesisch Praia gehört vermutlich zu den größten in Europa, der Praia da Claridade befindet sich direkt im Zentrum der Stadt, die man auf dem Bild im Hintergrund noch erkennen kann. Ich hoffe man bekommt einen Eindruck wie breit der Sandstrand hier vor der gut 2 Kilometer langen Strandpromenade ist. Im Süden befindet sich ein Kai der die Einfahrt zum Hafen abtrennt, man kann dort bequem bis zum Meer gehen. Der Sand ist mittel bis grobkörnig, die Oberfläche ist meist fest und eigent sich für alle Freizeitaktivitäten. Die Strände sind alle frei zugänglich und es gibt kaum Einschränkungen oder Verbote.

Promenade und Hafen

Figueira da Foz, Portugal, Festungsmauern mit Leuchtturm am Ende vom Hafen und Anfang der Promenade
Festungsmauern mit Leuchtturm am Ende vom Hafen und Anfang der Promenade

Die breite Promenade besteht aus Hotels, Restaurants und Fußgängerzonen, sie verläuft entlang der Küste. Die Apartmenthäuser erinnern aber leider teilweise an Bausünden der siebziger Jahre wo Beton und schlichte Architektur das Maß der Dinge waren. Am südlichen Ende befindet sich ein Teil der alten Festungsmauern mit einem Leuchtturm, ab hier findet man den Hafen entlang des Mondego Flusses, es gibt hier ebenfalls einen breiten Bereich für Fußgänger. Man kann bequem bis zur Markthalle gehen, das Gebäude wurde erst kürzlich renoviert und konnte den Charme der Stahlkonstrukion von 1892 bewahren. Der Bereich der „unteren Altstadt“ hat viele Plätze und große Palmen die zur Atmosphäre beitragen.

Stierkampfarena

Figueira da Foz, Portugal, Stierkampfarena, Coliseu Figueirense von 1895
Stierkampfarena, Coliseu Figueirense von 1895

Die Stierkampfarena liegt mit auf dem höchsten Punkt des Ortes in der Rua Joaquim nur gut 300 Meter vom Palacio Sotto Mayor entfernt. Eine Besichtigung ist nicht möglich, weil ein paar Handwerker vor Ort waren konnte ich kurz einen Blick hinein werfen, ansonsten gibt es auch nicht viel zu sehen.

Sotto Mayor Palast

Figueira da Foz, Portugal, Sotto Mayor Palast
Sotto Mayor Palast

Der Palacio Sotto Mayor besteht aus mehreren Gebäuden, auch hier war keine Besichtigung möglich. Das Gebäude ist von außen wohl recht gut erhalten, die Parkanlage ist sehr gepflegt. Die Architektur im französischen Stil ist wirklich prunktvoll. Die Adresse lautet Rua Joaquim Sotto Mayor 3080–209, er ist im Ort selbst auch ausgeschildert und somit vermute ich das eine Besichtigung in Zukunft wieder möglich ist.

Altstadt

Figueira da Foz, Portugal, Historisches Gebäude in der Altstadt in der Nähe vom Casino
Historisches Gebäude in der Altstadt in der Nähe vom Casino

Die Altstadt hat viele restaurierte Gebäude wie dieses hier auf dem Bild, wer hätte gedacht das dunkelgrüne quadratische Kacheln an der Fassade gut aussehen können. Die kleinen Balkone mit den schmiedeeisernen Gittern sind wie hier meist aufwendig gestaltet, typisch sind auch die extrem hohen Türen. Es gibt viele unterschiedliche Häuser in den Gassen zu sehen.

Casino

Figueira da Foz, Portugal, Casino
Casino

Das Casino gibt es seit 1886, was man beim Anblick der Fassade in der Fußgängerzone nicht vermutet. Der Eintritt ist natürlich kostenlos und nach der ersten Halle mit den typischen Automaten geht es links weiter in den alten Teil vom Casino. Der besteht aus einem riesigen Raum mit circa 10 Meter Deckenhöhe, es finden sich hier nur Spieltische und man kann sich die Atmosphäre die dort geherrscht hat gut vorstellen. Wenn man preiswert Essen möchte bietet sich das Restaurant im Casino an, dort gab es von 19:30 bis 23:30 ein Menü inklusive Getränke für nur 7,50 €. Der Raum befindet sich neben der historischen Halle, ist aber nur bedingt gemütlich, schließlich soll man ja nicht zu lange sitzen und wieder schnell an die Spielautomaten oder Spieltische und viel Geld zu gewinnen oder zu verlieren. Die Öffnungszeiten sind zur Hochsaison im Juli und August von 16:00 bis 4:00.
http://www.casinofigueira.pt

Museum Salzgewinnung

Figueira da Foz, Portugal, Museum Salzgewinnung, Nucleo Museologico do Sal
Museum Salzgewinnung, Núcleo Museológico do Sal

Das Museum Salzgewinnung liegt südlich außerhalb vom Ort und ist nur mit dem Mietwagen Richtung Lavos zu erreichen, wenn man ein GPS Navigationsgerät hat kann man die geographische Breite und die geographische Länge eingeben, Lat 40° 06′ 43″ N und Lon 08° 49′ 58″ E. Die Öffnungszeiten sind vom 1. Mai bis 15. September von 10:30 bis 12:30 und 14:30 bis 18:45 Mittwoch bis Sonntag und Feiertagen. Im Winterhalbjahr sind die Öffnungszeiten von 10:00 bis 12:30 und 14:00 bis 16:00. Ich hatte am späten Nachmittag leider Pech und es wasr schon geschlossen. Die Salzgewinnung aus dem Meerwasser ist bei der Sonneneinstrahlung hier leicht möglich, ich kenne solche Anlagen aus Ibiza und Kambodscha. Der Eintritt ist mit 1,– € sehr günstig. Telefon +351 233 402 840 oder Mobiltelefon +351 966 344 488 e–mail nucleo.sal@cm-figfoz.pt

Praia de Quiaios

Figueira da Foz, Portugal, Praia de Quiaios
Praia de Quiaios

Der Praia de Quiaios befindet sich nördlich vom Ort, man erreicht ihn über eine kleine Bergstraße, die Anreise ist durch die schönen Pinienbergwälder sehr schön. Der kleine Küstenort besteht nur aus Ferienwohnungen die hinter dem Strand mit den Dünen gebaut wurden. Die Parkplätze waren in der Vorsaison alle kostenlos.

Reiterhof

Ein Reiterhof findet sich in der Nähe vom Bergdorf Quiaios, ich hatte ihn mir auf der Fahrt zum Strand kurz angesehen. Es gibt ein Restaurant und natürlich Möglichkeiten zu reiten, was in der Umgebung bestimmt empfehlenswert ist.
http://www.quintadasrolas.com

Surf Schule

Die Küste hat eine relativ starke Brandung vom Atlantik und so bietet es sich an mal einen Surfkurs zu machen. Ich hatte mit Filipe vom Figueira Surfcenter Kontakt, leider war es wegen der Gezeiten nur am Morgen möglich und da war es mir wirklich zu kalt. Es gibt keinen festen Ort, die Fahrt geht immer zu den am besten geeigneten Strandabschnitt. Eine Einheit kostet nur 30,– € und beinhaltet Transfer vom Hotel zum Strand, Surfbrett und Neoprenanzug. Eine Anmeldung ist per e–mail figueirasurfcentre@gmail.com oder Mobiltelefon +351 910 468 760 erforderlich.
http://www.figueirasurfcentre.com

Praia do Cabadelo

Der Praia do Cabadelo befindet sich im Süden direkt auf der anderen Seite vom Mondego. Es gibt hier ebenfalls eine Surfschule mit einem kleinen Holzschuppen, Kontakt per e–mail ss.surfscool@gmail.com oder Mobiltelefon +351 91 103 8850.

Praia da Leirosa

Der Praia da Leirosa ist der „erste Strand“ wenn man südlich von Lissabon kommt, er befindet sich in der Nähe der Papierfabrik, von der man aber am Strand selbst nichts bemerkt. Der Ort liegt direkt an der Küste, es findet sich hier ein recht steiler Hang und ein schöner Sandstrand mit Brandung.

Paço de Maiorca

Paço de Maiorca, Maiorca Portugal, OrtsschildDer Paço de Maiorca ist ein leicht verfallenes Barock Herrenhaus in dem kleinen Ort Maiorca. Der Palast besteht aus mehreren Gebäuden und einem Park, leider ist schon alles etwas verfallen und nur von außen zu besichtigen. Diese besondere Atmosphäre kann man aber auch genießen, es ist ein schöner Ausflug mit dem Mietwagen den ich im April 2015 gemacht hatte, hier der komplette Paço de Maiorca Bericht.

Einkaufen

Lebensmittel und Getränke bekommt man am besten im LIDL Markt der sich direkt im Norden des Ortes an der Küste befindet und auch gut ausgeschildert ist. Das E.Lecierc Einkaufscenter mit großem Supermarkt ist im Norden an der Hauptstraße ebenfalls nicht zu übersehen.
http://www.lidl.pt

Shopping

Eine kleine und moderne Shoppingmall mit Jumbo Supermakrt, Worten mobile, Phonehouse, Vodafone, NOS und Food Court nennt sich Foz Plaza und ist ebenfalls bequem mit dem Mietwagen im Norden des Ortes zu erreichen.
http://www.fozplaza.pt

Essen

Figueira da Foz, Portugal, Pastel de nata und Kaffee
Pastel de nata und Kaffee

Das Pastel de nata ist ein kleines kalorienhaltiges Gebäck und in der Art typisch für Portugal, man findet die Süßspeise praktisch überall, ich hatte einen kleinen Kuchen zusammen mit einem Kaffee, der eher ein Espresso ist im Shopping Center von Leira für nur einen Euro probiert. Die Küche ist sonst recht rustikal, es gibt viel Fisch und ein Tagesmenü bekommt man für 7,– bis 10,– €. Ein italienischer Tipp ist die Kette Telepizza, hier sitzt man recht ungemütlich, dafür ist die Pizza wirklich lecker. Ich hatte eine kleine Pizza die für eine Person auch ausreicht mit Getränk für 5,– €. Die Pizza wird frisch gemacht und die Wartezeit lohnt sich, eine Filiale befand sich ganz in der Nähe vom ibis Figueira da Foz Centro
http://www.telepizza.pt

Nachtleben

Ich war Mitte April am Donnerstag und Freitag in der Stadt und dort war nur sehr wenig los. Die Kneipen bieten oft die heimische Biermarke Super Bock an, das schmeckte ziemlich würzig, nicht mein Geschmack. Es gibt natürlich viele Geschmacksrichtungen, über die sieben Sorten kann man sich im Internet informieren.
http://www.superbock.pt

Taxis

Es gibt viele Taxis im Ort, da der Nahverkehr schlecht ausgebaut ist scheint mir das auch die einzigste Alternative zum Mietwagen zu sein.

Bus

Einen Bus braucht man innerhalb der touristisch interessanten Gegend nicht.

U–Bahn

Eine U–Bahn gibt es nicht.

Mietwagen drive on holidays Porto

drive on holidays Portugal, Büro in der Nähe vom Flughafen PortoEinen Mietwagen braucht man in der Stadt auf keinen Fall, nur wenn man in die Umgebung fahren will ist ein Fahrzeug sinnvoll. Die Autovermietung drive on holidays hat nur zwei Stationen in Portugal, im Norden am Flughafen Porto und im Süden am Flughafen Lissabon. Der Anbieter hat günstigste Preise bei vernünftigen Kundenservice. Wenn man einen vernünftigen Mietwagen ohne Probleme sucht wird man hier fündig. Ich hatte im Juli 2015 für 5 Tage am Flughafen Porto einen Wagen übernommen, hier der komplette drive on holidays Portugal Bericht.

Mietwagen Interrent Lissabon

Interrent Portugal LissabonEin Mietwagen ist sehr empfehlenswert, ich hatte in Lissabon am Flughafen bei der Autovermietung InterRent einen Kleinstwagen übernommen. Die Benzinpreise sind sehr hoch, ein Liter Superbenzin kostete im April 2015 1,50 €. Parken ist an vielen Orten zum Glück noch kostenlos, die gebührenpflichtigen Autobahnen hatte ich nicht genutzt. Die Informationen zur gesamten Anmietung wie immer übersichtlich in einzelnen Punkten, hier der komplette InterRent Portugal Bericht.

Tageszeitungen

Eine englischsprachige Tageszeitung ist mir nicht bekannt.

Mobiltelefon: Lycamobile

Lycamobile prepaid SIM Karte, Portugal, SIM Karte VorderseiteDer virtuelle Mobilfunkbetreiber Lycamobile in Portugal bietet ein kostenloses Starterpaket mit einer Mini / Micro prepaid SIM Karte und einer vernünftigen Anleitung auf Englisch. Mit der Mindestaufladung in Höhe von 5,– € kann man dann die Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzbetreibers getrost vergessen. Der Internetzugang ist extrem schnell und günstig, 4,– € für ein 30 Tage gültiges 1 GB Paket freut jeden Smartphone Besitzer. Ich hatte das Starterpaket im Juni 2015 gekauft und nur gute Erfahrungen sammeln können, hier der komplette Lycamobile Bericht.

Mobiltelefon: vodafone

Vodafone prepaid 4G LTE SIM Karte, Portugal, SIM Karte VorderseiteEs gibt viele Netze in Portugal z.B. von Optimus, TMN und vodafone. Der aktuelle Werbeslogan von Vodafone Portugal lautet „Power to you“, der Mobilfunkanbieter verspricht einen also die Kraft zu schenken. 4G / LTE Ready ist diese Standard oder Micro SIM Karte, auch die Tarife sind auch stark, so kostet eine Minute satte 0,36 € und auch eine SMS ist mit 0,16 € extrem teuer. Ich hatte mir das Starterpaket im April 2015 gekauft und noch weitere negative Überraschungen gehabt, hier der komplette vodafone Bericht.
Es gibt weitere Anbieter wie NOS oder Vectone mobile mit prepaid SIM Karten für das Mobiltelefon oder Internetgerät.
http://www.nos.pt  http://www.vectonemobile.pt

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur zwei bekannte Radiostationen.
91,7 FM RFMhttp://rfm.sapo.pt  99,1 FMFFOZ 99.1

Wetter

Das Wetter war Mitte April mit gut 20 Grad und teilweise bewölktem Himmel und teilweise sonnigen Abschnitten normal. Es ist zum Baden noch zu kalt, empfehlenswerter sind die Monate Juni bis September.

Leute

Die Portugiesen sind nett und wenn man sich etwas mit der Sprache Mühe gibt kommt man auch schnell in Kontakt.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken.

Sicherheit

Wer sich an die üblichen Vorschichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Preise allgemein

Die Preise sind für europäische Verhältnisse niedrig, besonders Hotelpreis und Tagesmenü sind günstig.

Reiseführer

Einen Reiseführer kann ich leider nicht empfehlen, es gibt im Internet aber viele Informationen die man dann nach eigenen Wünschen zum Reiseführer zusammenstellen kann.

Internet

http://www.cm-figfoz.pt

Fazit

Der Badeort bietet neben sehr unterschiedlichen Stränden auch sonst einiges was man eigentlich nicht erwartet. Das Stadtbild wurde natürlich etwas von den Betonhochhäusern zerstört, der Altstadtbereich ist aber wirkich sehr schön, mir hat der Ort ganz gut gefallen. Wenn man Strand und Erholung mit ein paar Ausflügen in die Umgebung sicht ist man hier richtig.