Notebook

MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570)

zurück Startseite Inhalt
zurück Tipps & Tricks Index
MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Notebook
+ sehr gute Tastatur, guter Bildschirm, kompatibel mit Linux™ Mint 18.3
– Leistung, Treiber fehlte

Das MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) von ALDI wurde mit einem vorinstallierten Microsoft® Windows® 8.1 ausgeliefert. Ich kann wegen Datenschutz– und Sicherheitsbedenken keine Windows® Betriebssysteme nutzen. Das einfache aber solide Arbeitsnotebook ist mit Linux™ Mint 18.3 Xfce (64 Bit) kompatibel und somit erhält man ein sicheres Gerät für den Internetzugang, Grafik und Büroanwendungen. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zur Installation und Nutzung sind hifreich.

Preis

199,99 € inklusive Versand für das Medion® Akoya® E4214 MB 99570 im April 2016 beim eBay™ Händler medionshop-deutschland.
43,90 € inklusive Versand für das Intenso® SSD Laufwerk im Mai 2016 auf eBay™ beim Händler TECHNIKdirekt.

Linux™ Mint

Linux™ Mint basiert auf Linux™ Ubuntu®, es unterscheidet sich in der Oberfläche die eher an Windows XP® oder Windows 7® erinnert. Ich hatte Linux™ Mint 18.3 Sylvia Xfce (64 Bit) installiert, die Version basiert auf Ubuntu 16.04 LTS und wird bis April 2021 aktualisiert. Linux is a registered trademark of Linus Torvalds.
https://linuxmint.com

Komplett PC mit Linux™ Ubuntu®

Es gibt natürlich auch viele Händler die einen Komplett PC mit installiertem Linux™ Ubuntu® anbieten, da hat man dann die 100 % Sicherheit das alle Komponenten wirklich passen. Ein großes Angebot an PC, Notebook und Zubehör findet man bei Tuxedo, einem Linux Online Shop, die Geräte werden alle auf Bestellung gebaut und lassen sich so den persönlichen Wünschen anpassen.
https://www.linux-onlineshop.de

Microsoft® Windows® 8.1

Das Notebook kam mit einem nicht registrierungspflichtigen Microsoft® Windows® 8.1 Betriebssystem. Das System ist schwerfällig und der Desktop ist mit Kacheln überfüllt, das Notebook kommt sichtlich an die Leistungsgrenze. Ich kann aus Datenschutz– und Sicherheitsbedenken keine Windows® Betriebssysteme nutzen.

Microsoft® Windows® 10

Das Betriebssystem von Microsoft® Windows® 10 startete im August 2015, es gab bis zum Ende Juli 2016 sogar eine kostenlose Möglichkeit von Vorgängerversionen umzusteigen. Ich kann das Betriebssystem aus Datenschutzgründen nicht einsetzen. Es werden sehr viele persönliche Daten gesammelt und an den Hersteller übertragen, im Prinzip wird wie bei einem Keylogger alles aufgezeichnet, hier nur eine kleine unvollständige Auswahl.

– Cortana, eine digitale Assistentin die Kontakte, Browser–Verlauf, Spracheingaben, Standort, Kalender aufzeichnet oder ausliest.
– Edge, der Browser verfolgt den Nutzer mit Standorten, Suchverlauf, zeichnet die URL die eingegeben werden auf und überträgt sie sogar live an Microsoft®. Die Inhalte von Webseiten werden aufgezeichnet.
– Microsoft–Konto, neben persönlichen Daten werden System Informationen und installierte Apps gesammelt.
– Standortdaten werden aufgezeichnet und übertragen.
– Eine Werbe–ID des Nutzers wird App übergreifend genutzt, damit bekommt man immer persönlich zugeschnitte Werbung eingeblendet.
– OneDrive, die Online Festplatte scannt Foto Dateien auf illegale Inhalte.
– Der Dateimanager zeichnet alles auf, welche Dateien geöffnet werden, welche Ordner verwendet werden u.s.w.

Die deutschsprachige Datenschutzerklärung sollte man sich vorher genau durchlesen und dann akzeptieren, nur so ist Microsoft später auf der sicheren Seite, da man ja zugestimmt hat das alles verwendet werden darf. Ein Spionagevorwurf muss sich das Unternehmen nicht gefallen lassen, es wird ja klar und deutlich gesagt was übermittelt wird und wie die Daten weitergegeben werden.
http://windows.microsoft.com/de-de/windows/preview-privacy-statement

Notebook

MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Notebook
MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Notebook

Das MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Notebook erfüllt die Mindestanforderungen mit einer Pentium N3450 CPU 2,16 GHz von Intel®, Intel® HD Graphics, 2048 MB DDR3 Arbeitsspeicher, 500 GB Festplatte, 35,6 cm HD Bildschirm mit IPS, WLAN Realtek Wireless RTL8723B, Multicard Leser für SD, SDHC, SDXC Karten, 2 USB 2.0 Anschlüsse, 1 USB 3.0 Anschluss, 1 HDMI, 1 LAN und 1 3,5 mm Ohrhörer Anschluss.

Tastatur

MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Tastatur mit deutschen Umlauten
MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Tastatur mit deutschen Umlauten

Die Tastatur mit deutschen Umlauten hat große Tasten die man gut bedienen kann.

Maus

LogiLink® ID0069 2.4 GHz Wireless Optical Mini Mouse with Autolink
LogiLink® ID0069 2.4 GHz Wireless Optical Mini Mouse with Autolink

Die LogiLink® ID0069 2.4 GHz Wireless Optical Mini Mouse with Autolink Batterie AA Mignon 1,5 Volt 15 mA Made in China ist optional, ich kann mit dem Touchpad den Mauszeiger nicht präzise steuern und nutze deshalb eine Maus.

HDD-Bay

MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Rückseite geöffnet
MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Rückseite geöffnet

Die HDD Bay erlaubt den Einbau einer 2,5 Zoll Festplatte mit 7 mm Höhe, die Rückseite vom Notebook kann dafür geöffnet werden.

SSD Laufwerk

Einbau Intenso® SSD in ein MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Notebook
Ubuntu 16.04 LTS, Einbau Intenso® SSD in ein MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Notebook

Ich hatte ein Intenso® SSD Laufwerk in das Notebook eingebaut, das ging extrem einfach, auf dem Bild sieht man den Einschubschlitten, die 2,5 Zoll und nur 7 mm hohe SSD und die Unterseite vom Notebook. Das SSD Laufwerk wird in den Schlitten eingesteckt und selbiger wieder in das Notebook geschoben. Die Idee ist eine sehr schnelle SSD für das Betriebssystem, die Programme und die Daten zu nutzen und die vorhandene langsame Festplatte für große Datenmengen und Sicherungen. Die Herstellerangaben lauten maximal 520 MB/s Lesegeschwindigkeit, maximal 300 MB/s Schreibgeschwindigkeit.

Aufteilung SSD Laufwerk

Die Größe von der Swap Auslagerungsdatei reicht mit 2000 MB völlig aus, die / Root Partition für das Betriebssystem sollte 20 000 MB groß sein.

LaufwerkVerwendungEinhängepunktGröße
/dev/sdb1fat 32boot esp200 MB
/dev/sdb2ext4/20 000 MB
/dev/sdb3swap/2000 MB
/dev/sdb4ext4/homerestliche MB

Linux™ Mint Installation

Die Linux™ Mint Installation wird auf Deutsch perfekt auf der Linux™ Mint Website beschrieben, außerdem gibt es ein Benutzerhandbuch auf Deutsch als PDF Datei zum Download. Das Notebook hat leider einen WLAN Chip der extra eingerichtet werden musste, Hinweise zur Aufrüstung und zum WLAN Treiber findet man auf der privaten Website von Uli Bauer.
http://ulibauer.de

Aufteilung Festplatte

Die 500 GB Festplatte war in dem Notebook fest eingebaut und ist somit das erste Laufwerk, trotzdem kann man auch vom zweiten Laufwerk starten. Es gibt eine kleine EFI Partition auf dem sich der Bootmanger befindet, die Größe ist mit 100 bis 200 MB wohl optimal. Die perfekte Aufteilung der Festplatte hängt von der Größe ab und was man mit dem System machen möchte. Ich denke meine Einteilung wäre für viele Nutzer optimal. Es empfiehlt sich mindestens vier Partitionen anzulegen, alle sind vom Typ her „Logisch“ und können in einer erweiterten Partition liegen. Es gibt viele verschiedene Dateisysteme wie Ext4, Ext3, Ext2, ReiserFS, btrfs, JFS, XFS, FAT16 oder FAT32. Ich nehme Ext4, wenn man eine Partition haben möchte auf der Windows zugreifen kann sollte man eine FAT32 einrichten.


LaufwerkVerwendungEinhängepunktGröße
/dev/sda1efi 200 MB
/dev/sda2ext4/daten300 000 MB
/dev/sda3ext4/backup199 904 MB

UEFI / BIOS

MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570), UEFI Unified Extensible Firmware Interface
MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) UEFI Unified Extensible Firmware Interface

Die modernen PC haben den BIOS Nachfolger UEFI Unified Extensible Firmware Interface, das führt zu einigen Veränderungen. Man sollte den PC starten und mit der „Esc“ Taste beim Startvorgang das UEFI einmal vor der Installation ansehen. Die OS Support Einstellung UEFI OS ist für Windows 8.1® erforderlich, dadurch wird automatisch Secure Boot auf enable gesetzt. Die OS Support Einstellung Leagacy OS wird für ältere Betriebssysteme benötigt, dadurch wird automatisch Secure Boot auf disable gesetzt. Eine sehr gute Beschreibung auf Englisch findet man natürlich im Internet.
https://help.ubuntu.com/community/UEFI

Betriebssystem Mint

MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Linux™ Betriebssystem Mint 18.3 Xfce (64 Bit)
MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Linux™ Betriebssystem Mint 18.3 Xfce (64 Bit)

Das Betriebssystem Mint mit der einfachen Xfce Oberfläche ist in einer PDF mit 47 Seiten auf Deutsch umfangreich beschrieben, das Benutzerbuch verdient seinen Namen. Es gibt eine Startleiste welches sich hier Whisker Menü nennt, wenn man unten links aus der Mint Logo klickt öffnet sich das Menü, die Programme sind nach Büro, Einstellungen, Grafik, Internet, Multimedia, System, Zubehör oder ALLE falls man die Kategorie nicht kennt, geordnet.

Software

MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570), Anwendungsverwaltung
MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570), Anwendungsverwaltung

Die vorinstallierte Software ist für den Start völlig ausreichend, mit der Anwendungsverwaltung kann man zusätzliche Programme über das Internet installieren.

Internet Browser

Firefox Der Internet Browser Firefox ist vorinstalliert, wenn man wirklich sicher im Internet surfen möchte müssen einige Erweiterungen nachgeladen werden, die besten Add–Ons um Werbung und Verfolgung durch Werbefirmen und Nachrichtendienste zu verhindern, Passwörter zu speichern, Google™ Analytics und Tracker deaktivieren, sichere Suchmaschinen wie startpage™ oder Kartendienste hinzufügen, Cookies entfernen, Videos und Passwörter zu speichern, PDF Dateien erstellen und so weiter mehr Informationen dazu auf der Firefox Seite. Mit dem Add–On Block Site kann man Websites sperren, meine Liste von meist US Amerikanischen Anbietern die ich aus Datenschutzgründen oder wegen Ausübung von Zensur oder Verstößen gegen meine Ethikrichtlinien sperren musste wird immer länger.

e–mail Programm

Das e–mail Programm Thunderbird ist vorinstalliert, die deutsche Version musste nur als Add-on nachinstalliert werden, es nennt sich Deutsch (DE) Language Pack (Thunderbird) und ist nicht mit dem Wörterbuch zu verwechseln. Die Open PGP Verschlüsselung richtet man mit dem Add-on Enigmal ein, die wird perfekt von WEB.DE e–mail und DE–Mail Adresse unterstützt.

Modem Software

Ein UMTS HSDPA Surfstick ist ideal um ins Internet zu gehen, dafür selbst ist keine zusätzliche Software erforderlich. Ich nutze ein ZTE Modell MF 190 mit HSDPA / UMTS im 2100 und 850 MHz Frequenzbereich und GSM, GPRS, EDGE im 1900, 1800, 900 und 850 MHz Frequenzbereich. Der Stick kann mit dem „Modem Manager GUI“ Version 0.0.18 noch viel mehr, das Programm ist über die Anwendungsverwaltung zu installieren. Die Software zeigt das Gerät, IMEI, IMSI/ESN, Netzanbieter, Netzanbieter Code, Registrierung, Signalstärke, 3GPP Ortung MCC/MNC/LAC/RNC/CID und optional die GPS Ortung mit Längen– und Breitengrad an. SMS Nachrichten werden von der SIM Karte ausgelesen, SMS kann man bequem mit der Tastatur vom PC schreiben, Datenverkehr wird aufgezeichnet und ein paar Funktionen mehr.
https://linuxonly.ru

Büro Programme

Das Libre Office Version 5.1.6.2 ist mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und mehr vorinstalliert.
https://de.libreoffice.org

Video und Musik Programme

Die Wiedergabe von Video und Musik ist mit zusätzlichen Plug-Ins möglich, die werden automatisch nachgeladen, benötigt wird zum Beispiel für H.264 Dekodierung gstreamer1.0-plugins-bad-videoparsers Größe 474,2 KB installiert 1,6 MB.

Hardware Information

Es gibt ein kleines nur 557 kB großes Programm mit dem Namen Hardinfo welches man über die Anwendungsverwaltung installieren kann. Das Programm zeigt Daten vom Prozessor, Speicher, Betriebssystem, Dateisystem, Bildschirm, PCI, USB, Drucker, Batterie (funktioniert nicht), Temperatursensoren (funktioniert nicht), Netzwerk und vieles mehr an. Die Benchmarks geben Auskunkft über die Leistung des Notebooks, hier die Ergebnisse vom MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570).

CPU Blowfish4,13 Sekunden
CPU CryptoHash178,62 MiB/s
CPU Fibonacci4,22 Sekunden
CPU N–Queens17,74 Sekunden
FPU FFT3,8 Sekunden
FPU Raytracing14,84 Sekunden

https://www.berlios.de/software/hardinfo/

Technische Daten

ProzessorIntel® Pentium® Prozessor N3540 und Intel® HD-Grafik (2,16 GHz bis zu 2,66 GHz, 2 MB Cache)
Bildschirm35,6 cm 14 Zoll Full HD-Display mit IPS-Technologie, Auflösung 1920 × 1080 Pixel
Festplatte500 GB
Arbeitsspeicher2 GB
LautsprecherHigh-Definition-Audio mit 2 Lautsprechern Dolby® Advanced Audio™ zertifiziert
WLANWireless LAN IEEE 802.11n-Standard-Technologie mit integrierter Bluetooth® 4.0 Funktion
KameraIntegrierte HD-Webcam und Mikrofon 1 x Audio Kombo (Mic-in, Audio-out)
LANNetzwerk Controller Gigabit LAN (10/100/1.000 Mbit/s)
USBein USB 3.0, zwei USB 2.0
HDMI®Audio-/-Video-Ausgang
Batterie3 Zellen Li-Ionen-Akku
MultikartenleserSD-, SDHC- & SDXC-Speicherkarten
Breite, Höhe, Tiefe342 × 24-29 × 242 mm
Gewicht1,69 kg

Akku / Batterie

Die Herstellerangabe war mit 3 Zellen Li-Ionen-Akku sehr ungenau, die Energieverwaltung für Xfce von Linux™ Mint 18.3 Xfce zeigt die Daten 31,1 Wh, 11,8 Volt für die Lithium Ionen Batterie an. Die Batterielaufzeit wird mit 2 Stunden und 36 Minuten angegeben, tatsächlich hält der Akku ohne Probleme 2 Stunden, das hängt natürlich davon ab was man mit dem PC macht, ich nutze nur das Internet, Grafikprogrammen und Textverarbeitung. Die Ladezeit beträgt 2 Stunden und 40 Minuten, dabei leuchtet die rote LED, wenn der Akku geladen ist leuchtet keine LED.

Netzadapter

MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Netzadapter
MEDION® AKOYA® E4214 (MD 99570) Netzadapter

Es gibt einen Netzadapter für 100 – 230 Volt / 50 – 60 Hz Eingangsspannung, Stromaufnahme maximal 1,5 Ampere mit einen Euro Strecker und einer Leitung mit einer Gesamtlänge von 3,50 Metern. Die Ausgangsspannung beträgt 19 Volt und der Ausgangsstrom 2,37 Ampere. Das Netzteil vom Hersteller FSP Group Inc. Modell FSP045-RECN2 ist „Made in China“.

Probleme

– Der WLAN Realtek Wireless RTL8723B Chip wird nicht unterstützt, man muss den Treiber manuell selbst installieren. Eine perfekte Anleitung wie man das macht findet man bei Uli Bauer.
http://ulibauer.de

Internet

https://www.medion.com https://linuxmint.com

Fazit

Ein einfaches Notebook mit einer guten Tastatur und einem Bildschirm der nicht spiegelt und ausreichend groß ist. Die Leistung vom Gerät entspricht dem Preis, meiner Meinung nach ausreichend. Ich kann das billige Gerät mit dem kostenlosen Betriebssystem Linux™ Mint empfehlen, wer keine Lust auf Basteln hat sollte sich lieber ein Notebook mit vorinstallierten Linux™ Ubuntu® kaufen.