Stadt

Almería

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Index
Almería, Spanien
+ Lage, Anreise, einige Sehenswürdigkeiten, Hotels günstig, Klima im Winter
– sehr schwierige Parkplatzsituation, Steilküste

Die Stadt Almería existiert schon seit vielen Jahrhunderten, jede Kultur die den Mittelmeerraum für sich beanspruchte besetzte schon mal das Gebiet. Die größte Festung auf der spanischen Halbinsel hat eine Fläche von 43 000 m² und begründete seit 955 das heutige Almería. Die Stadt eignet sich besonders im Winterhalbjahr für einen Besuch, ich hatte sie mir im November 2021 für zwei Tage angesehen und hoffe die Hinweise und Tipps dazu sind hilfreich.

Informationen

Die offizielle Website von der Stadt ist auf Spanisch, Englisch, Französisch und Deutsch verfügbar, die Gestaltung ist modern und man findet sofort alle wichtigen Informationen. Die touristischen Höhepunkte und die Strände werden vorgestellt, man bekommt einen guten Eindruck über den Ort.

Lage

Spanien liegt südwestlich in Europa, im Norden grenzt das Land an Frankreich, im Westen an Portugal. Die Stadt Almería befindet sich an der Mittelmeerküste circa in der Mitte der Strecke von Málaga nach Cartagena.

Hotel außerhalb: Moon Hotel & Spa

Moon Hotel & Spa, Aguadulce, Spanien, Außenansicht am Hafen, Paseo Maritimo 04720 AguadulceDie Hotels in der Stadt sind günstig und hervorragend wenn man mit dem Zug oder dem Flugzeug anreist und keinen Parkplatz für den Mietwagen benötigt. Ich hatte wegen der schwierigen Parkplatzsituation im Ort ein Hotel außerhalb in Aquadulce gewählt. Das 4 Sterne Moon Hotel & Spa bietet direkt im Sportboothafen von Aquadulce moderne Zimmer in schlichter Optik. Die Anreise mit der Yacht oder Motoryacht ist zu empfehlen, da die Liegeplätze sich direkt vor dem Hotel befinden. Der wunderbare Sandstrand ist nur 400 m entfernt, Almería nur 10 km, somit ideal für einen Städtereise im Winterhalbjahr. Ich hatte im November 2021 nur zwei Nächte verbracht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette Moon Hotel & Spa Bericht.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen, es reicht die Anschrift in das Navigationssystem einzugeben. Die Entfernung Madrid – Almería beträgt circa 650 km.

Festung

Almería, Spanien, Alcazaba de Almería
Almería, Alcazaba de Almería

Die Alcazaba-Festung ist mit ihren 1430 Metern Mauerumfang und Fläche von 43 000 m² das größte muslimische Bauwerk in Spanien. Im Jahr 955 entstand das Bauwerk, wobei die letzte Ausbaustufe im Jahre 1489 den Christen anzurechnen ist. Die Besichtigungszeiten sind von Dienstag bis Samstag 9:00 – 18:30, Sonntag und Feiertage 10:00 – 17:00, in den Sommermonaten ist am Abend länger geöffnet.

Bahnhof

Almería, Spanien, historischer Bahnhof
Almería, historischer Bahnhof

Der historische Bahnhof steht leer und wird nur noch als Denkmal erhalten, er stammt aus dem Jahr 1895. Die Fassade mit viel Glas und Stahl war in der Epoche hochmodern, auch heute ist der Bahnhof sehenswert. Das moderne Bahnhofgebäude befindet sich mit einem kleinen Abstand daneben, es ist ein Kopfbahnhof, die Linie endet hier, führer gingen die Frachtzüge mit Eisenerz bis zum Hafen wo am „Cable Inglés“ die Verladung auf Schiffe stattfand.

Kathedrale

Almería, Spanien, Kathedrale
Almería, Kathedrale

Die alte Hauptmoschee musste weichen und 1524 begann der Bau der Kathedrale, die Fassade am Plaza de Catedral ist mit vielen Verzierungen, auf der Rückseite sieht man den Festungscharakter der Kirche die hier zu einer Burg wird um sich vor Angreifern zu schützen. Die Besichtigung ist von Dienstag bis Samstag 10:00 – 14:30 Uhr und 16:00 – 19:00 möglich.

Gitarren Museum

Almería, Spanien, Museo de la Guitarra
Almería, Museo de la Guitarra

Das Gitarrenmuseum zeigt die typisch spanische Gitarre wie sie zum Beispiel vom Saiteninstrumentbauer Antonio de Torres hergestellt wurde. Das Museum befindet sich neben der Kathedrale und man entdeckt es automatisch wenn man sie zu Fuß umrundet. Der Eintrittspreis ist mit 3,– € sehr niedrig.

Straße der Geschäfte

Almería, Spanien, Calle de las Tiendas
Almería, Calle de las Tiendas

Die Calle de las Tiendas war im 11. Jahrhundert eine Einkaufsstraße, auch heute noch gibt es in der Gasse kleine Ladengeschäfte, letztlich aber nichts besonderes. Die Straße verbindet den Plaza de la Constitución und den Platz Puerta Purchena und somit kommt man als Tourist praktisch automatisch auf einem Stadtrundgang entlang.

Markthalle

Almería, Spanien, Markthalle
Almería, Markthalle

Die Markthalle befindet sich an der Rambla Obispo Orbera, das Backsteingebäude wurde 1982 restauriert und im Inneren eher modern. Ein Besuch lohnt sich auf dem Rundgang, davor befinden sich auch kleine Bars mit Außenbereichen die Getränke und kleine Snacks anbieten.

El Cable Inglés Verladestation

El Cable Inglés Verladestation, Almería, SpanienDie „El Cable Inglés“ Verladestation wurde 1902 von dem englischen Bergbauunternehmen „The Alquife Mines Railway Limited“ gebaut um Eisenerz von der Eisenbahn auf Schiffe zu verladen. Die Konstruktion einer Eisenbahnbrücke im Hafen um das Schüttgut nur mit Hilfe der Schwerkraft umzuladen ist in der Art vielleicht einmalig. Der Betrieb ging von 1904 bis 1970 und zu der Zeit war es eine der größten Anlagen im Mittelmeerraum. Die technische Sehenswürdigkeit wird erhalten und restauriert, ich hatte sie mir im November 2021 angesehen und hoffe meine Hinweise und Tipps sind hilfreich, hier der komplette El Cable Inglés Verladestation Bericht.
 

Ausflug: Sierra de Alhamilla

Sierra de Alhamilla, Andalusien, Spanien, Landstraße nach TabernasDie Sierra de Alhamilla befindet sich nur ein paar Kilometer nördlich von Almería und die Landschaft ist ein wirkliches Erlebnis. Die Gegend ist berühmt durch die Filmlandschaft die vielen Western Filmen als Kulisse diente. Es gibt deshalb natürlich auch Western Städte, Shows und so weiter auch sonst gibt es in der Wüste etwas zu entdecken, zum Beispiel einen Freizeitpark und ein Solarenergie Forschungs Zentrum. Es ist ein idealer Tagesausflug hier der komplette Sierra de Alhamilla Bericht.

Ausflug: US Air Force Atomwaffen Unfall, Palomares

US Air Force Atomwaffen Unfall, Palomares, Spanien, Ortseinfahrt PalomaresDas kleine Dorf Palomares befindet sich gut 80 Kilometer östlich von Almería, es wurde am 17. Januar 1966 Opfer eines US Air Force Atomwaffen Unfalls bei den vier Wasserstoffbomben vom Typ B28RI von einem abgestürzten B-52G-Bomber niedergangen ohne das es zu einer thermonukleare Explosion kam. Der Ort hatte Glück im Unglück, es blieb bei verseuchten Boden und dem Schock der bis heute wirkt. Ich hatte mir im November 2021 eine der vier Absturzstellen angesehen und hoffe meine Hinweise und Tipps sind hilfreich, hier der komplette US Air Force Atomwaffen Unfall, Palomares Bericht.

Einkaufen

Die Straßen im Zentrum verlaufen rechtwinklig und somit fällt die Orientierung leicht, meist sind es heute Fußgängerzonen, hier finden sich Filialen der großen Ketten und auch noch unabhänigige Ladengeschäfte. Ein großes Einkaufszentrum mit vielen Geschäften ist das Centre Comercial Portal de la Marina, es liegt nicht wie der Namen vermuten läßt an der Küste sondern im Landesinneren.
https://www.portaldelamarina.org

Einkaufen Lebensmittel

Almería, Spanien, Mercadona Supermarkt am Plaza Juan del Áuila Molina
Almería, Mercadona Supermarkt am Plaza Juan del Áuila Molina

Ein schönes Beispiel an Art Deco Architektur mit Pastellfarben, strengen Linien und schmalen Fenstern findet man in der Nähe vom Bahnhof am Plaza Juan del Áuila Molina. Der alte Busbahnhof ist heute das Gebäude für das Lebensmittelgeschäft Mercadona, das hält sich mit bunter Reklame und Werbung an der Außenfassade vorbildlich zurück. Es gibt natürlich auch mehrere LIDL Filialen im Ort, die bieten auch einen für 2 Stunden kostenlosen Parkplatz.
https://www.mercadona.es https://www.lidl.es

Essen

Die Auswahl an Restaurants mit Außenbereichen ist im Bereich der Altstadt sehr größ, einen besonderen Tipp habe ich leider nicht.

Nachtleben

Ich hatte die Stadt nur bei Tageslicht besucht und zum Nachtleben keinen Hinweis.

Umwelt

Almería, Spanien, Nicolás Salmerón Park
Almería, Nicolás Salmerón Park

Die Stadt ist sehr sauber, ich konnte keinen besonderen Dreck entdecken. Der Bereich zwischen dem Hafen und der Stadt wurde mit dem Nicolás Salmerón Park grün gestaltet. Eine weitere lange Grünfläche zieht sich vom Hafen Richtung Norden entlang der Rambla de Belén.

Mietwagen

Einen Mietwagen braucht man für die Besichtigung der Stadt auf keinen Fall, die Parkplatzsituation ist sehr schwierig. Ich hatte an der Avenida del Mediterraneo Kreuzung Calle Lentisco kostenlos parken können. Der Parkplatz befindet sich südlich der Bahnstrecke und an dieser geht man auch am einfachsten zu Fuß entlang um ins Zentrum zu gelangen.

Radio

Der Ort hat einige lokale Radio Stationen, die man zum Beispiel beim Spaziergang mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Sender.

90,8 FM Los 40 Classichttps://los40.com 98,1 FM Radioléhttps://www.radiole.com 102,5 FM Canal Fiesta Radiohttps://www.canalsur.es  106,4 FM radio ponientehttps://www.radioponiente.com
93,3 FM Si FMhttp://sifmradio.es 100,0 FM Cadena 100https://www.cadena100.es 104,1 FM Kiss FMhttps://www.kissfm.es     
93,8 FM Europa FMhttps://www.europafm.com 101,8 FM LOS 40https://los40.com 105,8 FM La Trendyhttps://www.trendyfmradio.com     

Tageszeitungen

Eine kostenlose lokale Tageszeitung hatte ich nicht gesehen, die Tageszeitung La Voz de Almería bietet eine kostenlose Online Ausgabe mit aktuellen Meldungen. Das Online Magazin noticias de almeria.com bietet aktuelle Nachrichten aus dem Ort und der Umgebung.
https://www.lavozdealmeria.com https://www.noticiasdealmeria.com

Wetter

Das Wetter ist in den Sommermonaten am schönsten, empfehlenswert von Mai bis Oktober. Die Temperaturen sind am Mittelmeer im Herbst noch länger hoch, da das Wasser die Wärme speichert.

Kontakt

Telefon +34 950 210 538
Telefax +34 nicht bekannt
e–mail oficinadeturismo@aytoalmeria.es

Tourismusinformation

Almería, Spanien, Tourismusinformation Calle Martínez Campos / Parque Nicolás Salmerón
Almería, Tourismusinformation Calle Martínez Campos / Parque Nicolás Salmerón

Es gibt eine Touristeninformation in der Nähe vom Hafen an der Calle Martínez Campos Kreuzung Parque Nicolás Salmerón. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 9:00 – 15:00 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertage 9:30 – 15:00 Uhr. Ich hatte nach einen kostenlosen Touristenstadtplan gefragt und den auch ohne Wartezeit bekommen.

Internet

https://www.turismodealmeria.org

Fazit

Die Stadt hat eine sehr kompakte aber sehenswerte Innenstadt mit vielen historischen Gebäuden aus den unterschiedlichsten Epochen. Ich hatte nur ein paar Stunden verbracht was gar nicht ausreichte um die Festung zu sehen. Ich kann eine Reise in den Wintermonaten auf jeden Fall empfehlen, die Anreise geht am besten mit der Bahn oder dem Flugzeug, Autos sind nicht willkommen.