Stadt

Barcelona, Spanien

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Index
Barcelona, Spanien
+ relativ preiswert, schöne Altstadt, sicher, sehr viele Sehenswürdigkeiten, gutes U–Bahn Netz
– Hotels teuer, nur Altstadtbereich schön sonst Industriestadt

Im September 2006 hatte ich einen Kurztrip in die katalonische Hauptstadt unternommen. Die Hauptstadt von Spanien ist natürlich Madrid und nicht Barcelona. Die beiden größten spanischen Städte stehen schon lange im Wettbewerb miteinander. Ich hatte mir 4 Tage / 3 Nächte dafür Zeit genommen. Im Juni 2011 ergab sich erneut ein Aufenthalt in der Stadt und wenn man wirklich alles sehen möchte kann gut eine Woche einplanen! Dieser Bericht soll keinen gedruckten Reiseführer ersetzen, sondern nur meine Eindrücke und Erfahrungen schildern. Natürlich sind persönliche Tipps dabei, die sich viellelicht nicht in jedem Reiseführer finden. Ich hoffe die Informationen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Spanien liegt südwestlich in Europa, im Norden grenzt es an Frankreich, im Westen an Portugal. Barcelona liegt im Nordosten von Spanien direkt am Mittelmeer.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, ich bin im Jahr 2006 mit der Air Nostrum geflogen, da ich noch genug Meilen auf meiner Miles & More Karte hatte, brauchte ich nur Steuern und Gebühren in Höhe von 87,– € zahlen. Der Rückflug ging dann mit Swiss, selbstverständlich fliegen auch andere Airlines diesen Flughafen mit dem Namen El Prat an. Im Juni 2011 habe ich meine 10 000 Meilen von airberlin Top Bonus eingelöst und 42,– € für Steuern und Gebühren gezahlt um mit AB 8792 von Berlin TXL 8:50 in Barcelona BCN um 11:20 anzukommen. Der Rückflug ging mit AB 7527 über Palma de Mallorca PMI und AB 9583 nach Hannover HAJ und hat ebenfalls 10 000 Meilen aber nur 36,– € Zuzahlung gekostet, da in Spanien keine Luftverkehrssteuer beim Abflug anfällt.
http://www.aena.es

Flughafen Duty Free

Der Shop im Abflugbereich nennt sich „Duty Free“ und wird von Aldeasa betrieben. Es gibt auf Flügen innerhalb der EU natürlich keinen zoll oder steuerfreien Einkauf. Die Preise sind hier nur etwas niedriger als in Deutschland, hier eine Übersicht vom Juni 2011.

 Preis in Euro €    Preis in Euro €
Marlboro 1 Stange EU 44,30 €    Lucky Strike 1 Stange EU 40,30 €
Johnnie Walker Red Label 1 Liter 17,00 €    Johnnie Walker Black Label 1 Liter 33,00 €
Chivas Regal 12 Jahre 1 Liter 33,– €    Chivas Regal 18 Jahre 0,7 Liter   €
Burberry London Women EDP 100 ml 68,– €   Burberry London Men EDT 100 ml 59,– €

http://www.aldeasa.com

Langstrecken Low Cost Fluggesellschaften

Der Flughafen BCN entwickelt sich zum Low Cost Flughafen für Langstrecken, nach Norwegian neu 2017 mit der Fluggesellschaft LIMIT nach Los Angeles, Oakland, Punta Cana oder Buenos Aires. Ein Preisbeispiel vom 17.03.2017 im Juni 2017 nach Los Angeles LAX in 13 Stunden 15 Minuten hin und zurück in 11 Stunden 45 Minuten für nur 199,– €. Der Sitzplatzabstand im Airbus A330-200 beträgt nur 30 inch also 76,2 cm, wer mehr Komfort braucht kann die Premium Economy mit 37 inch also 94 cm buchen.
http://flylevel.com

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Personalausweis oder Reisepass, eine Kontrolle am Flughafen gab es nicht.

Währung

Euro €, oft kann man mit EC / Giro oder Kreditkarte bezahlen.

Sprache

Katalonisch und Spanisch, Englisch wird teilweise verstanden. Hallo heißt Hola, wobei nur Ola ausgesprochen wird, und Danke heißt gracias mit diesen beiden Wörtern kommt man schon etwas weiter, es zeigt wenigstens etwas Interesse an dem Land und der Sprache. Die Unterschiede zwischen Katalonisch und Spanisch sind ziemlich groß, es handelt sich hierbei also nicht um einen Dialekt.

Hotel: Formule 1

Formule 1 Hotel, Mollet del Valles bei BarcelonaDie Hotels direkt in der Stadt sind leider sehr teuer, meine Wahl fiel deshalb auf das Formule 1 außerhalb der Stadt. Im September 2006 habe ich drei Nächte in diesem 1 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die sehr kostengünstig und doch noch relativ in der Nähe vom Stadtzentrum von Barcelona übernachten möchten. Durch meinen Aufenthalt konnte ich fast nur positive Eindrücke sammeln, hier der komplette Hotel Formule 1 Bericht.

Hotel: Ibis Cornellà

Ibis Barcelona Cornellà, ein Teil vom Frühstücksbuffet Ende Juni 2011 habe ich drei Nächte in diesem 2 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die im Süden von Barcelona nur etwas abseits vom Zentrum übernachten möchten. Es gibt 12 Ibis Hotel in der Umgebung von Barcelona, dies ist nur gut 10 Kilometer vom Zentrum entfernt. Die Anreise ist sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie mit dem Mietwagen recht leicht. Ins Zentrum kommt man mit der S–Bahn in nur 13 Minuten, der Weg zur Station dauert 10 Minuten zu Fuß, hier der komplette Ibis Cornellà Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Auf meinen beiden Reisen hatte ich viele Sehenswürdigkeiten erlebt, die man auch zum großen Teil zu Fuß erreichen kann. Mein Schrittzähler zeigte 2011 am ersten Tag 16,6 Kilometer, am zweiten 4,7 Kilometer, am dritten 10,4 Kilometer und am vierten 9,2 Kilometer.

Kolumbussäule

Kolumbus Säule am alten Hafen, Barcelona, Spanien
Kolumbus Säule am alten Hafen

Diese Säule wurde zu Ehren von Kolumbus errichtet und steht am alten Hafen direkt am Anfang der Rambla Einkaufsstraße. Man kann innen mit einem winzigen Fahrstuhl auf die 60 Meter hohe Aussichtsplattform fahren. In den Aufzug passen maximal 5 Personen, sollte also eine lange Warteschlange davor sein würde ich lieber später noch einmal vorbeischauen. Die Fahrt nach oben hat sich aber gelohnt, der Ausblick ist sehr schön. Kosten 2,30 €. Mein Tipp im Seefahrt Museum gibt es ein Kombiticket für nur 6,70 €.

Ausblick von der Kolumbus Säule auf den Passeig de Colom und den Hafen, Barcelona, Spanien
Ausblick von der Kolumbus Säule auf den Passeig de Colom und den Hafen

Schifffahrtsmuseum

Das Museum ist in der alten königlichen Werft unweit der Kolumbussäule untergebracht. Das Gebäude ist sehr groß und es gibt viele schöne alte Schiffe zu sehen. Ein Höhepunkt ist der Nachbau einer riesigen Galeere. Für den Besuch kann man gut 2 Stunden einplanen. Kosten 6,70 € als Kombiticket mit der Kolumbussäule.
http://www.museumaritimbarcelona.org

Altstadt

Die Altstadt wurde wohl nie von einem Krieg richtig zerstört, alles sieht noch original aus. Auch fiel mir kein modernes Haus auf welches das Stadtbild störte. Es gibt viele Fußgängerzonen und diverse Plätze die alle Cafés haben und zum Verweilen einladen. Die meisten Straßen sind Fußgängerzonen. Die Rambla ist mit der großen Fußgängerzone in der Mitte, den Baumreihen, den beiden Autospuren und den Bürgersteigen die Hauptschlagader der Altstadt. Man kann vom Plaza Catalanya anfangen und kommt gleich an einen berühmten Brunnen. Das Wasser ist heute wie bei den anderen Brunnen auch nur normales Leitungswasser und somit trinkbar. Die Rambla hat Abschnitte mit Blumenhändlern, Bildern, Gemälden und Kleinkunst Shops. Es findet sich auch eine Touristeninformation, falls man noch eine Auskunft braucht.

Mercat de la Boqueria

Mercat de la Boqueria, Barcelona, Spanien, frisch gepresste SäfteDie Markthalle ist hier eine Sehenswürdigkeit, denn es handelt sich um einen historischen Ort und nicht um einen Zweckbau mit Warenverkauf an Kunden. Es ist eine offene Halle die viele Stände der unterschiedlichen Warensortimente beherbergt, auch wenn man nichts kaufen möchte sollte man diese Halle einmal kurz besuchen. Ich hoffe meine Tipps zum Mercat de la Boqueria sind hilfreich, hier der komplette Mercat de la Boqueria Bericht.

Hafen

Hafenrundfahrt Las Golondrinas®, Barcelona, SpanienHafenrundfahrten sind die typischen Touristenattraktionen und lohnen sich nicht immer, hier in Barcelona bekommt man aber viel zu sehen. Ich hatte die Tour im Jahr 2006 und fünf Jahre später 2011 noch einmal gemacht. Die kurze Fahrt dauert nur 35 Minuten und ist bei schönem Wetter ein lohnenswerter Ausflug. Ich hoffe meine Tipps zu der Bootsfahrt sind hilfreich, hier der komplette Hafenrundfahrt Las Golondrinas® Bericht.

Pride Barcelona 2011

Pride Barcelona 2011, Barcelona, Spanien, großer Wagen mit DJIm Juni 2011 fand das Pride Festival in Barcelona zum dritten Mal statt, diese Veranstaltung ist jetzt schon die größte dieser Art im Mittelmeerraum. Es wird für Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben, Transsexuellen, Transvestiten und grundsätzlich allen Minderheiten geworben. Auch wenn man sich nicht so sehr dafür interessiert kommt man hier auf eine große Open Air Veranstaltung mit guter Musik, Getränken, vielen optischen Reizen u.s.w. Der Umzug am Sonntag war das Highlight und erinnerte an diverse Love Parades in Deutschland. Ich hoffe ich kann ein paar Eindrücke hier zusammenfassen, wer die Gelegenheit hat zur nächsten Veranstaltung in Barcelona zu sein sollte sie nicht verpassen, hier der komplette Pride Barcelona 2011 Bericht.
 

Spanisches Dorf

Spanisches Dorf, Barcelona, Spanien
Spanisches Dorf

In diesem Freilichtmuseum findet man Nachbauten von Häusern aus den verschiedenen Regionen Spaniens vor. Die Anlage ist in einem tollen Zustand und gefiel mir persönlich sehr gut. In den Häusern gab es Restaurants, Cafés oder Shops die sinnlose Dinge verkaufen wollten. Die Besichtigung ist somit nur von außen lohnenswert, da Innen nichts originalgetreu ausgebaut wurde. Das Museum liegt in der Nähe vom Palau Nacional. Kosten 7,50 €
http://www.poble-espanyol.com

Sagrada Familia

Sagrada Familia, Barcelona, Spanien
Sagrada Familia

Ein absolutes Muss bei einem Barcelonabesuch ist natürlich dieser Tempel, ja Tempel und nicht Kirche obwohl es sich ja um den christlichen Glauben dreht. Das Gebäude ist immer noch im Bau und der Architekt Antoni Gaudi hat hier wirklich beeindruckendes geschaffen. Viele Sachen wurden der Natur nachgeahmt, so z.B. die Säulen, die die Form von Bäumen mit Kronen haben. Ich habe die englischsprachige geführte Tour mitgemacht, der Aufpreis lohnt sich meiner Meinung nach, denn die Erklärungen zu den Details waren sehr interessant. Die Führung dauerte 50 Minuten, davor und danach kann man das Gebäude und die Ausstellung allein erkunden. Man kann hier gut 2 Stunden einplanen. Wichtiger Tipp: Am Wochenende besuchen, da in der Woche dort ja Bauarbeiten stattfinden, dann ist zwar auch geöffnet aber wohl nicht so ruhig wie am Wochenende. Es gibt auch noch zwei Fahrstühle die auf die Dachkonstruktion führen, die Wartezeit war mir mit über eine Stunde zu lang, dafür wird auch noch 2,– € extra berechnet. Kosten 11,50 € Besuch inklusive englischsprachiger Tour.
http://www.sagradafamilia.org

Parc Güell

Der Parc Güell ist entstanden weil das Immobilien Projekt von Antoni Gaudi hier gescheitert ist. Es sollten hier Häuser im Gaudi Stil entstehen, aber es fanden sich keine Käufer. Der Park selbst ist wunderschön und bietet nebenbei auch noch einen tollen Ausblick auf die Stadt. Der Eintritt zum Park ist frei, das Casa Museo Gaudi kostet leider 5,– € Eintritt. Im Sommer ist es von 10:00 bis 20:00 geöffnet, von Oktober bis März von 10:00 bis 18:00. Mir reichte der Anblick von dem schönen Haus von außen. Die Anreise geht mit der U Bahn Linie 3 Station Lesseps von dort weiter mit dem Mini Bus 116.

Estaico de Franca

Estaico de Franca, Barcelona, Spanien
Estaico de Franca

Der erste Bahnhof in Spanien ist immer noch in einem sehr guten Zustand. Ich bin hier von meinem Hotel aus angekommen, aber jeder der am Hafengebiet spazieren geht sollte den kurzen Abstecher zum Bahnhof machen und einen Blick in die Halle werfen. Der Zutritt zu den Gleisen ist aber nur mit gültigem Ticket möglich.
http://www.renfe.es

Transbordador Aeri

Transbordador Aeri, Seilbahn Barcelona, Spanien
Transbordador Aeri Seilbahn im alten Hafen

Eine Seilbahn fährt im Hafengebiet über 2 Türme zum Montjuic, ich hoffe man erkennt die Größe des Turmes im Vergleich zu dem Schiff. Ich hatte leider das Pech, das die Bahn wegen Wartungsarbeiten geschlossen war. Die Fahrt würde sich aber in jedem Fall lohnen, denn vom Hafen aus ist es eine schöne Abkürzung zum Muntjuic Berg, wo man dann zu Fuß den Palau Nacional oder auch das Spanische Dorf erreichen kann.

Montserrat

>Montserrat, Barcelona, Spanien
Montserrat

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist das Benediktiner Kolster in Montserat. Es ist circa 60 km von Barcelona entfernt und mit dem Mietwagen bequem zu erreichen. Eine Zugfahrt von Barcelona aus ist aber auch ohne Probleme möglich. Im Tal gibt es kostenlose Parkplätze direkt an der neuen Bahn die für nur 6,30 € den Berg hoch und wieder runterfährt. Wer möchte kann auch die alte Seilbahn nehmen oder zu Fuß den Berg hochgehen. Auf dem Bild ist die Bahn zu sehen wie sie in der Bergstation einfährt, links daneben sie Station der Seilbahn. Rechts sieht man das Kloster mit den Nebengebäuden. Es fällt kein weiterer Eintritt an, die gesamte Anlage und die Kirche kann kostenlos besichtigt werden. Auch im Restaurant gab es keine überhöhten Preise, Ich hatte für ein halbes Hähnchen mit Pommes und Vorspeise mit einem Wasser 9,30 € bezahlt. Die Landschaft hier ist wunderschön und auch die Kolsteranlage ist in sehr gutem Zustand, ein Ausflug hierher lohnt sich!
http://www.cremallerademontserrat.cat http://www.montserratvisita.com

Plaça d’Espanya

Diesen schönen Platz erreicht man mit der Metro oder der S–Bahn, hier findet man die Arena de Barcelona und kann die Avinguda de Maria Cristina durch zwei Türme, die denen von Venedig nachempfunden sind, Richtung Palau Nacional gehen. Die großen Springbrunnen auf dem Weg dorthin treten in der Sommersaison um 21:00 zusammen mit klassischer Musik in Aktion. Das vielleicht als kleiner Geheimtipp, obwohl das auch in jedem besseren Reiseführer steht.

arenas de Barcelona

Die Zeiten von Stierkämpfen sind in diesem Teil von Spanien zum Glück vorbei, die Arena wurde sehr elegant zu einer Shopping Mall umgestaltet. Wenn man das Gebäude vom weiten sieht fällt einem nur die rote Stahlkonstruktion oberhalb der historischen gemauerten Außenfassade auf. Der erste Gedanke das es sich um eine Erweiterung der Arena handelt stimmt so nicht. Im Inneren ist jetzt nicht nur eine Shopping Mall sondern auch Attraktionen wie das Museo del Rock, das erste seiner Art in Europa. Einen 20 % Gutschein gab es im Hotel. Es gibt ein Luxus FItness Center welches sich Metropolian nennt, Kinos u.s.w. Der Eintritt auf die Aussichtsplattform ist frei, auch hier finden sich Shops und Resautrants, die gesamte Anlage wurde wirklich beeindruckend gestaltet, so finden modere und historische Gebäuse zusammen.
http://www.clubmetropolitan.net http://www.museudelrock.com http://www.arenasdebarcelona.com

Modernes Barcelona

Den modernen Teil von Barcelona kann man am besten mit der Straßenbahn Linie 4 kennenlernen. SIe führt von der Maritimo Station entlang moderner Hochhäuser zur Diagonal Mar Shopping Mall und Museum Blau. Hier ist man direkt man Meer, leider ist die Küste mehr oder weniger einfach zubetoniert worden.
http://www.diagonalmar.com http://w3.bcn.es

FC Barcelona

Das Stadion Camp Nou ist zu besichtigen, die Tour & Museu Eintrittskarten bekommt man online für 23,– € (Stand 2016). Der Fußballverein FC Barcelona gehört zu den erfolgreichsten in Europa und eignet sich somit für Werbung. Der Sportartikelhersteller Nike zahlt von 2018 bis 2016 jedes Jahr 150 Millionen Euro, Gesamtsumme 1,35 Milliarden Euro für die Werbung der Produkte. Diese Investition muss sich natürlich rechnen und wird durch die Preise der Sportschuhe u.s.w. wieder reingeholt. Ich kaufe wenn es geht immer No Name Produkte, da ich auf das Markenimage verzichten kann.
http://www.fcbarcelona.com http://www.nike.com

Formel 1®

Jedes Jahr findet ein Formel 1® Grand Prix auf dem Circuit de Catalunya statt. Wer kein Interesse an Autorennen hat sollte die Stadt zu dieser Zeit meiden, denn die Hotelpreise werden angehoben, als Formel 1® Fan bietet sich natürlich ein Aufenthalt zu dieser Zeit an.
http://www.formula1.com http://www.circuitcat.com

PortAventura

Der Vergnügungspart PortAventure liegt weit außerhalb in Tarragona, es gibt hier sehr viele Attraktionen, wie Ankor Abenteuer im verlorenen Königreich, Cirque du Solei Kooza und demnächst auch ein Ferrari Land. Die Website ist auch auf Deutsch verfügbar.
http://www.portaventura.de

Skigebiet

Das Skigebiet Baqueira ist 280 Kilometer von der Stadt entfernt, es befindet sich in der Nähe von Andorra an der französischen Grenze. Die insgesamt 155 Kilometer langen Pisten verteilen sich auf 6 grüne, 42 blaue, 39 rote und 16 schwarze Schwierigkeitsstufen. Der Höhenunterschied beträgt 1010 m vom Gipfel in 2510 Meter Höhe bis ins Tal auf 1010 Meter Höhe. Die Website ist auf Englisch verfügbar und bietet neben Webcams auch eine hervorragende Broschüre im PDF Format zum Download. Das Gran Chalet Hotel bietet gemütliche Zimmer im 3 Sterne Standard, die Preise variieren natürlich sehr stark mit den Saisonzeiten.
https://www.baqueira.es http://www.hotelgranchalet.com

Shopping

La Roca Village Outlet Shopping Center, Barcelona, Spanien
La Roca Village Outlet Shopping Center in La Roca de Valles

Dieses Outlet Shopping Center befindet sich außerhalb von Barcelona, da ich einen Mietwagen hatte habe ich es mir mal angesehen. Es ist sehr schön aufgemacht, aber zum Einkaufen doch uninteressant, wie üblich gibt es nicht das was man in seiner Größe haben möchte. Diese Outletcenter sind meiner Meinung nach alle weniger empfehlenswert und bieten keine echten Schnäppchen. Mein Eindruck ist natürlich völlig subjektiv, für andere kann durchaus etwas dabei sein.
http://www.larocavillage.com

Im Zentrum von Barcelona findet man Kaufhäuser, Boutiquen u.s.w. es machte den Eindruck wie in Deutschland, die üblichen Ketten wie H&M oder New Yorker sind zu finden. Zum Glück aber ohne die vielen Mobiltelefon Shops, die gibt es natürlich auch aber in Maßen. Die bekannte spanische Kaufhauskette El Corte Ingles ist mit zwei Häusern am Plaça Catalunya vertreten. Wenn man von diesem Platz die Passeig de Gracia hinaufgeht kommt man an Luxusgeschäften wie Hugo Boss, Jimmy Choo u.s.w. vorbei. Auch in der Avinguda Diagonal finden sich hochwertige Läden.
http://www.elcorteingles.es

Online Shopping Spanien

redcoon.es, Barcelona, SpanienDer redcoon.es Online Elektronikmarkt bietet das gesamte Sortiment an Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten, der Preisvorteil das man kein Filialnetz betreiben muss wird an den Kunden weitergegeben. Die Firma befindet sich in El Prat de Llobregat, liefert aber in alle Gebiete in Spanien. Die Versandkosten sind bereits im Preis enthalten oder bei großen Geäten günstig und der Endpreis liegt unter dem der örtlichen Händler, hier der komplette redcoon.es Bericht.

Online Shopping Spanien

tradeinn.com, Girona, Spanien, Versand mit SEURDer tradeinn.com Online Sportartikelhändler bietet in virtuellen Shops die sich dive, wave, trekk, snow, goal, runner, smash, train, bike, motard, dress und outlet inn nennen ein riesiges Angebot für die jeweiligen Sportarten. Der Versand erfolgt weltweit und eine deutschsprachige Website ist vorhanden, ich hatte im Herbst 2015 etwas in Spanien bestellt und hoffe meine Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette tradeinn.com Bericht.

Essen

Die spanische Küche hat natürlich eine Menge Leckeres zu bieten, leider sind die Preise in den Resaurants ziemlich hoch. Wer kostengünstig essen möchte kann auf diverse Fast Food Ketten zurückgreifen.

Nachtleben

Ich war 2006 in der Altstadt östlich der Rambla unterwegs, aber selbst bis 3 Uhr nachts war da nicht so sehr viel los. Es kann natürlich am schlechten Wetter gelegen haben, es war schon etwas frisch. Von dem Super Nachtleben wie es im Reiseführer stand war hier jedenfalls an einem Samstag abend nichts zu sehen. Im Juni 2011 war es schon wesentlich besser, man kann am Plaça de la Universitat anfangen und die Ronda de Sant Antoni entlang gehen, dann gleich in die Calle de Jaoquim Costa, dort waren sehr viele Kneipen. Der Bummel kann weiter über die Rambla gehen, wo man von Werbern auf Englisch oder Deutsch angesprochen wird. Das ist ideal wenn man eine Kneipe voll mit anderen Touristen und garantiert ohne Einheimische sucht. Das Hard Rock Café findet sich am Plaça Catalunya und bietet Nightlife und Essen auf amerikanisch.
Edler ist es rund um die Avinguda Diagonal wo es im Bereich der Carrer d’Aribau schöne Kneipen und edle Discos gab.
Ein Hot Spot ist auch um die berühmte Kirche Santa Maria del Mar.
Die Nacht Club Szene ist ohne Kenntnisse nur schwer zu erleben, ich wollte Trance, House, Minimal oder so etwas in der Richtung hören, mir wurde das Apolo empfohlen, wo ich leider nicht rein durfte. An meiner Kleidung lag es nicht, auch andere ähnlich gekleidete Leute wurden höflich aber bestimmt abgewiesen.
http://www.sala-apolo.com

Barcelona, Spanien, Razzmatazz
Razzmatazz

Ich bin dann mit der Metro zur Station Maritimo und von dort zu Fuß ins Razzmatazz gegangen. Auch der Club wurde mir von Einheimischen empfohlen! Ich habe 15,– € Eintritt inklusive Freigetränk für eine alte Großraumdiscotheque mit einem großen Saal und zwei kleineren Räumen gezahlt. Die Musik war laut und die Anlage dröhnte, es gab bis auf den Raucherbereich auf dem Dach keine Lounge oder Chill Out Bereiche. Ich kann vor diesen miesen Laden nur warnen, leider musste ich bis morgens um 5:00 bleiben da die S–Bahn zum Hotel sowieso erst ab 5:40 fuhr. Immerhin es war extrem voll und vielleicht kennen die nichts besseres.
http://www.salarazzmatazz.com

Taxis

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache habe ich sie nicht genutzt.

Nahverkehr

Nahverkehr, U–Bahn, Straßenbahn, S–Bahn, Bus, Fahrräder, Barcelona, Spanien, Metro Linie 3 Station DrassanesDer öffentliche Nahverkehr ist in der Stadt fast perfekt ausgebaut, die Benutzung ist im Prinzip auch denkbar einfach. Leider sind die Informationen die man vorher im Reiseführer oder online lesen kann nicht vollständig oder sogar falsch. Es gibt zudem verschiedene Betreiber mit eigenen Internetseiten. Ich hoffe meine ebenfalls unvollständigen Tipps zum Nahverkehr, U–Bahn, Straßenbahn, S–Bahn, Bus, Fahrräder sind hilfreich, hier der komplette Nahverkehr Bericht.

Mietwagen

Da mein Hotel ja außerhalb von Barcelona lag hatte ich bei Avis einen Wagen gemietet. Das lohnt sich aber nur wenn man Ausflüge in die Umgebung plant oder noch weiter reisen möchte. Wer nur die Stadt besichtigt kann sehr gut darauf verzichten. Die Parkgebühren bewegen sich zwischen 1,80 € bis 2,40 € die Stunde. Freie Parkplätze sind extrem schwierig zu bekommen. Falschparker konnte ich in der gesamten Stadt nicht entdecken.

Wetter

Mitte September waren es zwischen 20 Grad nachts und 25 Grad tags über im Juni gab es das gleiche Wetter. Die Stadt sollte man am besten vom späten Frühling bis Mitte Herbst besuchen.

Leute

Die Spanier sind sehr nett und wenn man sich etwas mit der Sprache Mühe gibt kommt man auch schnell in Kontakt.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken.

Mobiltelefon: simyo Deutschland

simyo prepaid SIM Karte UMTSDie prepaid SIM Karte von simyo Deutschland eignet sich hervorragend um in Spanien erreichbar zu sein. Die Roaminggebühren sind sehr niedrig, so sind eingehende Anrufe kostenlos, abgehende Gespräche in die EU/Schweiz kosten 0,09 € pro Minute, eine SMS in die EU/Schweiz kostet 0,07 € und auch mobiles Internet ist mit 0,23 € pro MB preiswert. Diese Angaben sind von 2015, man erhält immer eine SMS mit den aktuellen Tarifen, hier der komplette simyo Deutschland Bericht.

Mobiltelefon: simyo Spanien

simyo, Spanien, SIM KarteDie simyo España prepaid SIM Karte ist ein wirklicher Geheimtipp für alle die einen Wohnsitz in Spanien haben. Der Anbieter hat das beste Gesamtpaket im prepaid Bereich und trotz der geringen Werbung gab es im Jahr 2015 schon 600 000 Kunden die preiswert telefonieren, SMS, MMS und das mobile Internet nutzen. Der virtuelle Mobilfunkbetreiber hat keine Läden vor Ort und gibt die Einsparungen mit niedrigen Preisen an den Kunden weiter, hier der komplette simyo Spanien Bericht.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

90,8 FM Radio Union Catalunyahttp://www.radiounioncatalunya.com 96,6 FM Radio Picahttp://www.radiopica.net
92,3 FM Radio Cool FMhttp://radiomap.eu/es/play/cat_coolfm 100,0 FMCadena Cienhttp://www.cadena100.es
92,5 FM iCAThttp://www.icatfm.cat/ 104,2 FM Maxima FMhttp://www.maxima.fm
95,5 FM Kiss FM http://www.kissfm.es 105,7 FM Radio Flaix FMhttp://www.flaixfm.net

Internet Cafés

Es gab im Jahr 2006 z.B. ein easy Internet Café am Anfang der La Rambla, sonst ist mir keins groß aufgefallen. Im Jahr 2011 habe ich dieses Internet Café nicht mehr gesehen, allerdings auch nicht extra danach geschaut. Die meisten werden das Internet auf dem Mobiltelefon oder im Hotel nutzen. Im Ibis Hotel gab es in der Lobby einen Internet PC den man kostenlos nutzen konnte.

Sicherheit

Wer sich an die üblichen Vorschichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. Ich konnte keine Sicherheitsprobleme oder aggressive Bettler entdecken. Merkwürdig waren Bierdosenverkäufer nachts in der Altstadt. Es gab auch eine Menge arbeitsloser Jugendlicher die friedlich in der Stadt rumsitzen.

Preise allgemein

Vielleicht etwas günstiger als in Deutschland, z.B. U Bahn fahren war sehr günstig. Ein kleines Bier in einer Kneipe kostet 1,25 bis 1,50 €.

Preise senken

Die BarcelonaCard gibt es für 2, 3, 4 oder 5 Tage. Wie immer bei solchen Karten muss man sich vorher überlegen ob es sich für einen persönich rechnet.

Tourismusinformation

Es gibt mehrere offizielle Tourismusinformationen, ich habe die am Flughafen im Terminal B genutzt. Als erstes fällt einem eine Warteschlage für zwei Schalter auf, eigentlich sollte so etwas Standard sein, aber man muss es loben und extra erwähnen. Ich war mir mit dem Bus zum Hotel wegen der schlechten Infos im Internet nicht sicher und bekam hervorragende Infos mit einer Kopie vom Busfahrplan und den Hotels die in der Umgebung sind. Perfekt! In der Stadt findet man z.B. auf der La Rambla noch eine größere Tourismus Info.

Reiseführer

Dumont direkt Barcelona für 7,95 € bietet alle wichtigen Informationen in einem handlichen Buch. Sehr gut war die Straßenkarte, sehr übersichtlich und Register der Straßen. U Bahn Übersichtskarte u.s.w. Sehr schön sind auch die vorgegebenen Fußgänger Touren, es ist praktisch sich an die Tour zu halten.
Im Jahr 2011 hatte ich einen Reiseführer von Vista Point Barcelona auf eBay® für nur 3,98 € inklusive Versand gekauft. Das Buch ist im praktischen Format 10,5 cm mal 21 cm und beschreibt die Stadt und Ausflüge in die Region auf 96 Seiten völlig ausreichend. Die Straßenkarte im Anhang ist ausklappbar und war mit den vorgegebenen Wegen optimal.
https://www.ullmannmedien.com/vistapoint/

Internet

http://www.barcelonaturisme.cat

Fazit

Die Stadt ist auf jeden Fall eine Reise wert, sehr nachteilig sind natürlich die hohen Hotelpreise im Zentrum, die sonstigen Kosten halten sich aber in Grenzen. Die Altstadt ist sehr schön und es gibt viele historische und moderne Sehenswürdigkeiten. Ich wünsche gute und günstige Reise.