Stadt

Cuenca, Spanien

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Index
Cuenca, Spanien
+ einzigartiger Ort, UNESCO Weltkulturerbe, Lage, Sehenswürdigkeiten, gute Tourismusinformation
– nichts

Die Stadt Cuenca gehört seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe und das völlig zu Recht. Diese mitteralterliche Festungsstadt befindet sich auf einen riesigen Felsen und bot so Schutz gegenüber Angreifern. Das Wahrzeichen sind die hängenden Häuser, beeindruckender fand ich aber die „Wolkenkratzer des Mittelalters“ Der gesamte Ort ist praktisch ein Freilichtmuseum, ich hatte ihn im Mai 2016 besucht und hoffe die Informationen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Spanien liegt südwestlich in Europa, im Norden grenzt das Land an Frankreich, im Westen an Portugal. Die Stadt Cuenca liegt im Landesinneren in etwas auf der Hälfte der Strecke von Valancia – Madrid.

Anreise Auto

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen, ich bin von Madrid aus über die mautfreien Autobahnen gefahren. Die A40 ist perfekt ausgebaut und es gab an einem Feiertag kaum Verkehr, man konnte gemütlich mit der oft erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h durch die hügelige Landschaft fahren. Eine ebenfalls sehr gut ausgebaute Bahnstrecke die über einige hundert Meter auf Stelzen ging sah man ab und an neben der Autobahn. Die Autobahn endet direkt in der Stadt.

Parkplätze

Die Parkplätze im Ort sind alle kostenpflichtig, ich hatte an der im Jahr 2016 geschlossenen Touristeninformation am Ortseingang geparkt. Der Parkplatz war mal durch Schranken gesichert, wegen Umbau aber völlig frei, die Zufahrt ist sofort hinter dem Ende der Autobahn auf der rechten Seite. Der Fußweg zum Plaza Mayor ist nur 1,4 Kilometer weit, ich hatte den Fußgängermodus von meinem TomTom Navigationsgerät aktiviert, der führt dann tatsächlich über den kürzsten Weg der mit dem Auto nicht möglich ist.

Währung

Euro €, oft kann man mit der girocard Karte oder der Kreditkarte bezahlen.

Sprache

Spanisch, Englisch wird teilweise verstanden. Hallo heißt Hola, wobei nur Ola ausgesprochen wird, und Danke heißt gracias mit diesen beiden Wörtern kommt man schon etwas weiter, es zeigt wenigstens etwas Interesse an dem Land und der Sprache.

Hotel: Parador de Cuenca

Cuenca, Spanien, Parador de Cuenca, ehemals Kloster San Pablo
Parador de Cuenca, ehemals Kloster San Pablo

Die Stadt hat im Verhältnis ihrer Größe sehr viele Hotels, die wohl schönste Art in dem Ort zu übernachten dürfte der Parador de Cuenca sein. Die Paradores de Turismo finden sich in ganz Spanien in diversen historischen Gebäuden, hier in Cuenca ist es das ehemalige Kloster San Pablo. Es liegt außerhalb gegenüber der Kathedrale verbunden mit der Fußgängerbrücke San Pablo und den besten Blick auf die hängenden Häuser. Einen Aufenthalt kann man online buchen, die Website ist auch auf Deutsch verfügbar.
http://www.parador.es/es/paradores/parador-de-cuenca

Sehenswürdigkeiten

Die gesamte Stadt ist eine Sehenswürdigkeit, im Prinzip ein Freilichtmuseum mit vielen kleinen Gassen und Straßen. Die meisten Bauten stammen aus dem 12. bis 18. Jahrhundert.

Stadttor im Norden

Der Ort ist länglich, trotzdem kann man einen Rundgang machen, vom Plaza Major Richtung Norden zum Stadttor, der alten Burg. Der Weg etwas weiter außerhalb lohnt sich, es finden sich hier eine Reihe Restaurants und auf der anderen Seite gibt es einen kleinen Park mit Blick Richtung Kloster und dem Tal des Rio Huecar.

Brücke San Pablo

Cuenca, Spanien, Fußgängerbrücke San Pablo über den Huecar Fluss
Fußgängerbrücke San Pablo über den Huecar Fluss

Die Fußgängerbrücke San Pablo führt vom Parador de Cuenca dem ehemaligen Kloster über den Huecar Fluss. Die Stahlkonstruktion macht einen filigranen Eindruck und das Geländer scheint mir nachträglich erhöht zu sein. Der Übergang ist für ängstliche Personen vielleicht nicht zu empfehlen.

Hängende Häuser

Cuenca, Spanien, Casas Colgadas die hängenden Häuser
Casas Colgadas die hängenden Häuser

Die Casas Colgadas, also die hängenden Häuser haben sich zum Wahrzeichen der Stadt entwickelt. Der Anblick ist wirklich sehr schön, aber letztlich sind es Balkone die über den Abgrund ja keine hängenden Häuser. Diese Gebäude stammen wahrscheinlich aus dem 14. oder 15. Jahrhundert, gut wenn es nicht geklärt ist, so entsteht ein Mythos.

Wolkenkratzer des Mittelalters

Cuenca, Spanien, Wolkenkratzer des Mittelalters
Wolkenkratzer des Mittelalters

Die „Wolkenkratzer des Mittelalters“ finde ich viel beeindruckender, denn in den normalen Dörfern und Städten wurden Wohnhäuser nie so hoch gebaut. Man kann auf einen Rundgang automatisch vieler solcher Gebäude sehen.

Plaza Major

Cuenca, Spanien, Plaza Major, Hauptplatz
Plaza Major, Hauptplatz

Der Plaza Major ist das Zentrum der Altstadt, hier findet man ein interessantes Rathaus, welches völlig unterschiedliche Fassaden auf der Plaza Major und der abgewandten Seite hat. Die zweite Besonderheit bei dem Gebäude sind die Bögen, damit der Platz zugänglich bleibt. Es finden sich hier Restaurants mit schönen Außenbereichen und natürlich überhöhten Preisen.

Kathedrale

Cuenca, Spanien, Kathedrale
Kathedrale

Die Kathedrale befindet sich am Plaza Major und dürfte im Verhältnis zur Einwohnerzahl der Stadt völlig überdimensioniert sein. Eine Besichtigung ist möglich, nur zur Mittagszeit war leider geschlossen.

Häuser am Rio Jucar

Cuenca, Spanien, Häuser am Rio Jucar
Häuser am Rio Jucar

Diese Häuser am Rio Jucar auf der anderen Seite sind wenig spektakulär, außer natürlich wieder die Höhe der Wohnhäuser zur damaligen Zeit. Der gigantische Felsen auf dem die Altstadt erreichtet wurde wird von zwei kleinen Flüssen umgeben, eine wirklich schöne Landschaft hier in dem Umfeld.

Plaza Mangana

Der Plaza Mangana ist mit dem gleichnamigen Turm der höchste Punkt, leider kann man nur auf dem Platz gehen, der Turm ist nicht zugänglich.

Ausflug Ciudad Encantada

Der Ort Ciudad Encantada, also frei übersetzt die verzauberte Stadt, liegt gut 35 Kilometer nordöstlich entfernt und ist über die Landstraße CM–2104 zu erreichen. Die Landschaft mit den Sandsteingebirge soll reizvoll sein.

Ausflüge

Es gibt in der Umgebung viele Aktivitäten in der Natur, zum Beispiel die „Via Ferrata de Priego“, der Wanderweg führt über Hängebrücken, eine Buchung und Beschreibung gibt es neben anderen Touren bei montaña y aventura.
http://montanayaventura.es

Shopping

Einen netten Andenkenladen ohne Kitsch sondern mit netten Keramikarbeiten befindet sich direkt gegenüber der Tourismusinformation.

Einkaufen

Es gibt kleine Lebensmittelläden in der Stadt.

Essen

Cuenca, Spanien, Bar del Castillo mit Mittagstisch Salat und Fleisch
Bar del Castillo mit Mittagstisch Salat und Fleisch

Die spanische Küche kann sehr einfach und dabei „einfach gut“ sein, ich hatte im Norden außerhalb vom Stadttor in der Bar del Castillo einen Mittagstisch mit gemischten Salat und gegrilltem Schweinefleisch Lomo a la plancha und ungesunden Pommes. Das alles zusammen mit Brot, Getränk und Nachtisch für 9,90 €.

Nachtleben

Ich hatte nur einen Tagesausflug gemacht und habe keinen Tipp für das Nachtleben.

Taxis

Ein Taxi braucht man auf keinen Fall, alles ist zu Fuß zu erreichen.

Bus

Ein Bus fährt durch den Ort.

Mietwagen

Ein Mietwagen ist für die Anreise sehr zu empfehlen, parken kann man nur außerhalb kostenlos, ansonsten gibt es aber viele unterirdische Parkhäuser.

Wetter

Das Wetter ist von Mai bis Oktober ideal, es sollte sonnig und warm sein.

Leute

Die Spanier sind sehr nett und wenn man sich etwas mit der Sprache Mühe gibt kommt man auch schnell in Kontakt.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken, die kleinen Parkanlagen zwischen dem unteren Teil der Stadt und der Altstadt tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Sicherheit

Die Stadt ist sicher, wer sich an die üblichen Vorschichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. Ich konnte keine Sicherheitsprobleme oder aggressive Bettler entdecken.

Preise allgemein und senken

Die Preise sind etwas günstiger als in Deutschland.

Tageszeitungen

Die Stadt hat mit Voces de Cuenta eine digitale Tageszeitung die über aktuelle Ereignisse informiert.
http://www.vocesdecuenca.com

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

87,7 FMLa Elite Radio te ponehttp://www.laeliteradio.es 95,3 FM Los 40 Principales http://www.los40.com 101,6 FM Radio Castilla Lamanchahttp://www.rtvcm.es
89,3 FMCadena Cienhttp://www.cadena100.es 98,2 FM Kiss FM http://www.kissfm.es 106,2 FM Radio Kolorhttp://www.radiokolor.es
92,0 FM Radio 3 http://radiotres.org 99,4 FM Cuenca Dialhttp://www.cadenadial.com    

Mobiltelefon: simyo Deutschland

simyo prepaid SIM Karte UMTSDie prepaid SIM Karte von simyo Deutschland eignet sich hervorragend um in Spanien erreichbar zu sein. Die Roaminggebühren sind sehr niedrig, so sind eingehende Anrufe kostenlos, abgehende Gespräche in die EU/Schweiz kosten 0,09 € pro Minute, eine SMS in die EU/Schweiz kostet 0,07 € und auch mobiles Internet ist mit 0,23 € pro MB preiswert. Diese Angaben sind von 2015, man erhält immer eine SMS mit den aktuellen Tarifen, hier der komplette simyo Deutschland Bericht.

Mobiltelefon: simyo Spanien

simyo, Spanien, SIM KarteDie simyo España prepaid SIM Karte ist ein wirklicher Geheimtipp für alle die einen Wohnsitz in Spanien haben. Der Anbieter hat das beste Gesamtpaket im prepaid Bereich und trotz der geringen Werbung gab es im Jahr 2015 schon 600 000 Kunden die preiswert telefonieren, SMS, MMS und das mobile Internet nutzen. Der virtuelle Mobilfunkbetreiber hat keine Läden vor Ort und gibt die Einsparungen mit niedrigen Preisen an den Kunden weiter, hier der komplette simyo Spanien Bericht.

Reiseführer

Einen Reiseführer bekommt man bei der Touristeninformation schon im Internet, die PDF Cuenca ist 5,1 MB groß und beschreibt auf 40 deutschsprachigen Seiten die Stadt und Sehenswürdigkeiten. Da es viele farbige Flächen und Bilder gibt ist sie nicht geeignet ausgedruckt zu werden, das ist auch nicht nötig, denn vor Ort bekommt man diese Info als kleines Heft im A5 Format.

Touristen Information

Cuenca, Spanien, Tourismusinformation in der Nähe vom Plaza Mayor
Tourismusinformation in der Nähe vom Plaza Mayor

Die Touristen Information ganz in der Nähe vom Plaza Major sollte die erste Anlaufstelle sein, hier gibt es einen guten Stadtplan mit dem man alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden kann, außerdem einen ausführlichen Reiseführer, beides kostenlos. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag 10:00 – 14:00 und 17:00 – 20:00 und Freitag bis Sonntag 10:00 – 14:00 und 16:00 – 20:00. Telefon +34 969 241 051 Telefax +34 nicht bekannt, e–mail ofi.turismo@cuenca.es

Internet

http://turismo.cuenca.es

Fazit

Die Stadt bietet eine kleine Zeitreise zurück ins Mittelalter, ein Tagesausflug von Madrid oder Valencia ist auf jeden Fall anzuraten. Ein längerer Aufenthalt mit Übernachtungen wäre im ehemaligen Kloster bestimmt einmalig, ein wirklich sehenswerter Ort.