Stadt

Valencia, Spanien

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Index
Valencia, Spanien
+ relativ preiswert, Hotels günstig, nette Altstadt, sicher, einige Sehenswürdigkeiten, gutes U–Bahn Netz
– nur Altstadtbereich und Strand schön sonst Industriestadt

Im Oktober 2007 hatte ich einen Kurztrip in die drittgrößte Stadt Spaniens unternommen. Die Hauptstadt von Spanien ist Madrid und weiter nördlich befindet sich Barcelona. Ich hatte mir 4 Tage / 3 Nächte dafür Zeit genommen, was meiner Meinung nach auch mehr als ausreichend ist. Dieser Bericht soll keinen gedruckten Reiseführer ersetzen, sondern nur meine Eindrücke und Erfahrungen schildern. Natürlich sind persönliche Tipps dabei, die sich viellelicht nicht in jedem Reiseführer finden. Ich hoffe die Informationen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Spanien liegt südwestlich in Europa, im Norden grenzt das Land an Frankreich, im Westen an Portugal. Valencia liegt an der Mittelmeerküste die in diesem Abschnitt Costa del Azahar heißt. Der Ort liegt in etwa auf einer Höhe wie Ibiza.

Anreise

Die Anreise geht einfachsten mit dem Flugzeug, ich bin mit TUIfly geflogen, da ich ein tolles Angebot buchen konnte. Der Hin– und Rückflug hatte nur 73,75 € inklusive Steuern und Gebühren gekostet, selbstverständlich fliegen auch andere Airlines diesen Flughafen an. Mein Tipp: auf der rechten Seite sitzen dann bekommt man einen tollen Ausblick auf die Stadt Valencia und da der Flug über dem Mittelmeer an der Küste Richtung Süden entlang geht auch einen schönen Ausblick auf die Costa del Azahar, auf dem Rückflug sollte man dann auf der linken Seite sitzen.
http://www.aena.es

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Personalausweis, eine Kontrolle am Flughafen gab es nicht.

Währung

Euro €

Sprache

Valenzianisch und Spanisch (Castellano), Englisch wird teilweise verstanden. Hallo heißt Hola, wobei nur Ola ausgesprochen wird, und Danke heißt gracias mit diesen beiden Wörtern kommt man schon etwas weiter, es zeigt wenigstens etwas Interesse an dem Land und der Sprache. Die Unterschiede zwischen Valenzianisch und Spanisch sind anscheinend nicht sehr groß.

Hotel: Ibis Valencia Palacio de Congresos

Valencia, Spanien, Ibis Valencia Palacio de Congresos, Spanien, EingangIm Oktober 2007 habe ich drei Nächte in diesem 3 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in der Nähe vom Zentrum in Valencia übernachten möchten und eine gute Anbindung an die Innenstadt suchen, hier der komplette Ibis Valencia Palacio de Congresos Bericht.

Sehenswürdigkeiten

In 3 Tagen habe ich die folgenden Sehenswürdigkeiten erlebt, da es meiner Meinung nach auch nicht so viel zu sehen gibt reicht die Zeit auch aus. Die Stadt wurde 138 vor Christus von den Römern gegründet und ist somit schon über 2000 Jahre alt.

Torres de Quart

Valencia, Spanien, Torres de Quart
Torres de Quart

Die Stadtmauer ist leider verschwunden, geblieben sind aber ein paar schöne Stadttore, wie diese Torres de Quart die am Feiertag leider geschlossen waren. Beim Rundgang im Altstadtkern sollte man auf jeden Fall dort vorbeigehen. Etwas eigenartig ist die Form, vor der Stadt sind die Türme rund und hinten sehen sie aus wie abgeschnitten.

Torres de Serranos

Valencia, Spanien, Torres de Serranos
Torres de Serranos

Die beiden Türme stehen im Norden vom Altstadtkern und sind in der Form anders als die Torres de Quart im Osten der Altstadt. Auch die waren am Feiertag leider geschlossen, ansonsten bietet sich von oben bestimmt ein schöner Blick auf die Umgebung.

Sant Dionis: 9. Oktober, Tag der Region Valencia

Valencia, Spanien, Sant Dionis: 9. Oktober, Tag der Region Valencia
Sant Dionis: 9. Oktober, Tag der Region Valencia

In der Stadt fanden viele Umzüge und Veranstaltungen statt, die Umzüge erinnerten ein wenig an Love Parade, laute rhytmische Musik, schöne Kostüme u.s.w. Okay mein Vergleich ist nicht Ernst gemeint, aber wer es einrichten kann sollte an diesem Tag in die Stadt kommen, es war eine Menge los.

La Lonja de la Seda

Valencia, Spanien, La Lonja de la Seda
La Lonja de la Seda

Die Sehenswürdigkeit der Stadt schlechthin, die alte Seidenbörse La Lonja de la Seda wurde von 1483 bis 1498 im gotischen Stil erbaut. Seit 1996 gehört sie zum Unesco Weltkulturerbe, sicher auch wegen des 36 mal 21 Meter großen Saals. Dieses Gebäude befindet sich ebenfalls im Altstadtkern am Plaza del Mercado. Sehr schön war die Halle mit den besonderen Säulen. Einen weiteren imposanten Raum gab es in der ersten Etage die über einen schönen Innenhof zu erreichen war. Der Eintritt war frei.

Plaza de Toros

Valencia, Spanien, Plaza de Toros
Plaza de Toros

Die Stierkampfarena kann besichtigt werden. Der Eingang zu dem Museum liegt in einer Passage links neben der Arena, dort gibt es eine Ausstellung und einen Durchgang direkt in die Arena, leider waren da bei meinem Besuch gerade Reinigungsarbeiten und somit blieb mir nur das kleine Museum. Der Eintritt war frei.

Palau de les Arts

Valencia, Spanien, Palau de les Arts, Kunstmuseum
Palau de les Arts, Kunstmuseum

Die moderne Seite der Stadt zeigt sich z.B. im Südosten wo z.B. das architektonisch interessante Kunstmuseum steht. Gleich daneben gibt es ein wissentschaftliches Museum, was sich an die normale Bevölkerung richtet, leider war es nach heftigen Regen in der Nacht am Morgen nicht geöffnet. Der Grund war Schlamm im Eingangsbereich vor den Kassen. Schade denn mit 7,50 € Eintritt bestimmt interessant. Wer hier her kommt findet auch schöne Parkanlagen und bis zum leider wenig sehenswerten Hafen ist es auch nicht weit.

Biopark

Kein Tiergefängnis sondern ein moderner Zoo will der Bioparc sein. Die Anlage war noch ganz neu und ich hatte sie mir nur von außen angesehen. Der Eintritt war mit 20,– € wohl noch nicht gerechtfertigt.

Formel 1

http://www.valenciastreetcircuit.com

Strand El Saler

Sehr schön ist der weitläufige Sandstrand südlich der Stadt. Die Parkplätze sind kostenlos und es gibt genug schattige Plätze.

El Palmar

Dieser kleine Ort liegt am See, dort werden Bootsfahrten angeboten. Im Ort selbst gibt es Restaurants ohne Ende, der ganze Ort lebt nur von Touristen. Ein nettes Ausflugziel in der Nähe vom Strand El Saler.

Burg von Sagunt

Valencia, Spanien, Burg von Sagunt
Burg von Sagunt

Mit einem Mietwagen kann man einen schönen Ausflug gut 20 km nördlich nach Sagunt machen. Hier gibt es eine alte Burganlage die noch aus der römischen Zeit stammt. Die Geschichte an diesem Ort war sehr abwechslungsreich, geblieben ist aber diese sehr große Burganlage von denen die Mauern nach mehr als 2000 Jahren immer noch stehen. Im Bild kann man hinten links das Ende der Anlage sehen. Man kann sich gut eine Stunde dafür Zeit nehmen. Die Informationen vor Ort waren leider nur auf Spanisch, wer sich also für die Geschichte interessiert sollte vorher im Internet sich erkundigen. Der Eintritt war kostenlos.
http://www.sagunt.es

Burg von Denia

Valencia, Spanien, Burg von Denia
Burg von Denia

Ebenfalls mit dem Mietwagen gut zu erreichen ist der Ort Denia südlich von Valencia. Dort gibt es eine schöne Burganlage die aus dem 11. Jahrhundert stammt. Auch hier sind bis auf ein paar Gebäude nur die Mauern erhalten, auch die Informationen waren nur spärlich und nur auf Spanisch. Der Eintritt hat 2,15 € gekostet.
http://www.denia.net

Altstadt

Die Altstadt ist sehr schön erhalten oder wird gerade wieder restauriert. Im Stadtkern gibt es viele Fußgängerzonen und Plätze, ein Bummel durch die Stadt kann gut einen halben Tag dauern.

Hafen

Das Hafengebiet ist leider nicht so interessant, nördlich davon liegt aber der sehr große feinsandige Strand Playa las Arenas und so kann man dort auch einen Rundgang machen.

Shopping

In der Innenstadt gibt es viel Geschäfte, einen besonderen Tipp habe ich nicht.

Essen

Die spanische Küche hat natürlich eine Menge leckeres zu bieten, leider nicht einfach ein gutes Restaurant zu finden. Wer kostengünstig essen möchte kann auf diverse Fast Food Ketten zurückgreifen.

Nachtleben

Das Zentrum vom Nachtleben ist einfach zu finden, es liegt in der Nähe der Kathedrale in der Calle Caballeros wo es viele Tapasbars, und einfache Bars und Clubs gibt, in der Woche war da aber nicht so viel los.

Taxis

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache hatte ich sie nicht genutzt.

Bus

Einen Bus hatte ich nicht genutzt.

U–Bahn

Es gibt ein gutes U Bahn Netz und eine Art S–Bahn, die z.B. schon vom Flughafen aus in die Innenstadt fährt. Meiner Meinung nach das sinnvollste Verkehrsmittel in der Stadt.
http://www.metrovalencia.com

Mietwagen

Wer nur in der Stadt bleibt braucht natürlich keinen Mietwagen, der Nahverkehr ist sehr gut ausgebaut. Für einen Ausflug in die Umgebung, z.B. nach Sagunt nur 25 Kilometer nördlich von Valencia, hatte ich mir über Sunnycars einen Wagen gemietet. Nach einem schnellen Preisvergleich im Internet bei diversen Anbietern, hatten die das beste Angebot. Die Preise sind für eine kurze Anmietung wie bei mir nur 2 Tage recht hoch, so hätte ein Tag mehr nur 5,– € mehr gekostet. Ich empfehle immer einen Preisvergleich der Mietwagenanbieter zu machen.
Dickmanns Rent a Car nennt sich ein kleiner Anbieter mit preiswerten Fahrzeugen, man findet Stationen an den Flughäfen Alicante, Murcia und Valencia.
http://www.dickmannsrentacar.com

Wetter

Mitte Oktober waren es zwischen 20 Grad nachts und 25 Grad tags über.

Leute

Die Spanier sind sehr nett und wenn man sich etwas mit der Sprache Mühe gibt kommt man auch schnell in Kontakt.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken.

Sicherheit

Die Stadt ist recht sicher, wer sich an die üblichen Vorschichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.
88,8 Latino Sender
90,1 MI radio
90,5 Radio One
91,1 Loca FM
95,7 Dance Maxima FM
96,1 M80
96,4 +Radio
103,2 Europa FM

Preise allgemein und Preise senken

Die Preise sind vielleicht etwas günstiger als in Deutschland, z.B. U Bahn fahren war sehr billig. Ein kleines Bier in einer Kneipe kostet 1,25 bis 1,50 €. Einen Espresso, nennt sich cafe solo und kostet 1,– €. Ein Liter Superbenzin war mit 1,07 € 30 Cent günstiger als in Deutschland.
Es wird eine Rabattkarte für z.B. 1 Tag 7,– €, 2 Tage 12,– € oder 3 Tage 15,– € angeboten. Ich hatte mir die gekauft damit ich bequem den öffentlichen Nahverkehr nutzen kann. Die Rabatte auf Eintrittspreise sind eher uninteressant. Auf jeden Fall im Internet nachsehen ob es sich für einen persönlich lohnt die Karte zu kaufen.
http://www.valenciatouristcard.com

Internet Cafés

Das einzige Internet Café hatte ich gegenüber von der Stierkampfarena / Nordbahnhof gesehen. Die halbe Stunde sollte 1,– € kosten.

Mobiltelefon: simyo Deutschland

simyo prepaid SIM Karte UMTSDie prepaid SIM Karte von simyo Deutschland eignet sich hervorragend um in Spanien erreichbar zu sein. Die Roaminggebühren sind sehr niedrig, so sind eingehende Anrufe kostenlos, abgehende Gespräche in die EU/Schweiz kosten 0,09 € pro Minute, eine SMS in die EU/Schweiz kostet 0,07 € und auch mobiles Internet ist mit 0,23 € pro MB preiswert. Diese Angaben sind von 2015, man erhält immer eine SMS mit den aktuellen Tarifen, hier der komplette simyo Deutschland Bericht.

Mobiltelefon: simyo Spanien

simyo, Spanien, SIM KarteDie simyo España prepaid SIM Karte ist ein wirklicher Geheimtipp für alle die einen Wohnsitz in Spanien haben. Der Anbieter hat das beste Gesamtpaket im prepaid Bereich und trotz der geringen Werbung gab es im Jahr 2015 schon 600 000 Kunden die preiswert telefonieren, SMS, MMS und das mobile Internet nutzen. Der virtuelle Mobilfunkbetreiber hat keine Läden vor Ort und gibt die Einsparungen mit niedrigen Preisen an den Kunden weiter, hier der komplette simyo Spanien Bericht.

Reiseführer

Einen gedruckten Reiseführer hatte ich mir nicht extra gekauft.

Touristen Information

Gleich in der Ankunftshalle im Flughafen gibt es ein Touristen Büro, wo man kostenlos umfangreiche Stadtführer und Stadtpläne in deutsch bekommen kann. Auch die Valencia Karte kann man hier kaufen und so die U Bahn, Straßenbahn und Bus kostenlos nutzen und einige Ermäßigungen bekommen.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8:30 bis 20:30 Uhr und Samstags, Sonntags und Feiertags von 09:30 bis 17:30
Planta de Llegadas 46940 Manises (Valencia)
Telefon +34 961 530 229
Telefax +34 961 598 451

Internet

http://www.turisvalencia.es http://www.comunitatvalenciana.com

Fazit

Die Stadt ist nicht nur der Größe nach die Nummer Drei in Spanien, die anderen Städte wie Madrid und Barcelona haben deutlich mehr zu bieten, dennoch ist Valencia einen Ausflug wert. Wer Lust hat kann es ja mit einem Badeurlaub an der Küste kombinieren.