Thailand

Loei, Mietwagen Rundreise

zurück Startseite Inhalt
zurück Thailand Index
Loei
+ einfache Anreise, sehr preiswert, günstige Hotels, Wetter im Winter, Mietwagen am Flughafen
– wenige Sehenswürdigkeiten, Wetter im Sommerhalbjahr, öffentlicher Nahverkehr

Die Provinz Loei im Norden von Thailand bietet in erster Linie viel Natur in Form von Reisfeldern in der fruchtbaren Hochebene. Die Landschaft ist sehr schön, da sie durch steile Felsen wie Suan Hin Pha Ngam oder Gebirge in Form von Hochplateaus Phu Kradung National Park unterbrochen wird. Ich bin mit dem Mietwagen im November 2014 durch die Region gefahren und hoffe mein kleiner Reiseführer mit allen wichtigen Details ist hilfreich und bei der Reiseplanung nützlich.

Lage

Thailand liegt in Süd–Ost Asien, im Süden grenzt das Land an Malaysia, im Westen an Myanmar, im Norden an Laos und im Osten an Kambodscha. Die Provinz Loei liegt an der Grenze zwischen Thailand und Laos auf einer Höhe von circa 260 Metern über dem Meeresspiegel.

Anreise

Loei, Thailand, Flughafen
Loei Flughafen

Der Flughafen Loei hat den Airport Code LOE und wurde im November 2014 nur von Nok Air angeflogen. Er eignet sich leider nicht für die Anreise da es keine Mietwagen Anbieter vor Ort gibt. Ich bin deshalb von Bangkok nach Udon Thani geflogen wo man eine große Auswahl an Mietwagenfirmen hat.
https://minisite.aviation.go.th/home.php?site=loei

Mietwagen

Budget, ThailandEinen Mietwagen bekommt man sehr preiswert in Udon Thani, ich hatte bei Budget® Thailand das beste Angebot gefunden. Die Anmietung geht sehr einfach und auch das Autofahren in der Region macht Spaß. Die Beschilderung ist minimal und es gibt weder Staus noch Gebühren für das Parken. Ein Navigationsgerät erleichtert die Fahrt natürlich enorm, aber selbst mit einer Touristenkarte findet man die Sehenswürdigkeiten. Ich hatte nur einen Kleinwagen gebucht und der Toyota Yaris reicht auch völlig aus, die Straßen sind bis auf wenige Ausnahmen in einem guten Zustand. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise sind hilfreich, hier der komplette Budget® Thailand Bericht.

Navigationsgerät

Garmin nuvi® 40Das Navigationsgerät von Garmin nuvi® 40 in der thailändischen Version bietet wertvolle Hilfe wenn man mit dem Mietwagen in Thailand unterwegs ist. Es gibt zwar eine englische Sprachversion aber die Eingabe von Städten und Straßen ist nur auf Thailändisch möglich, zwar verständlich da es sich ja um ein in Thailand angebotenes Gerät handelt aber in der Praxis doch etwas unpraktisch. Ich hatte das Gerät im November 2014 ausgeliehen und zwei Tage genutzt, hier der komplette Garmin nuvi® 40 Bericht.

Hotel

Muanmanee Boutique Hotel, Loei, Thailand, EingangIn Loei gibt es eine überschaubare Auswahl an Hotels zu günstigen Preisen. Das Muanmanee Boutique Hotel bietet sehr gute und sehr saubere Zimmer, leider kein Frühstück, der Name „Boutique Hotel“ täuscht leider. Ich hatte bei meinen Aufenthalt im November 2014 keine Probleme gehabt, da ich nur eine Nacht geblieben bin konnte ich nur wenige Erfahrungen sammeln, hier der komplette Muanmanee Boutique Hotel Bericht.

Nong Bua Lamphu Dinosaur Museum

Nong Bua Lamphu, Thailand, Dinosaur Museum, Tyrannosaurus Rex Modell
Tyrannosaurus Rex Modell

Das Fossilien und Dinosaurier Museum liegt in der Provinz Nong Bua Lamphu die man mit dem Mietwagen von Udon Thani aus durchfährt. Die Ausschilderung ist perfekt, da die Zufahrt direkt an der „210“ liegt. Es gibt hier einen kleinen Park mit Modellen von Dinosaurier, das Highlight ist der Tyrannosaurus Rex. Das Modell bewegt sich sehr realistisch und macht auch Geräusche, es wurde in Japan hergestellt, hat 4 Millonen Thai Baht gekostet und steht seit 2010 hier. Die Ausstellung zeigt die Erdgeschichte sehr übersichtlich und einfach, die Beschriftungen sind fast immer auch auf Englisch. Die Erde ist circa 4600 Millonen Jahre alt und das Zeitalter der Dinos war circa vor 225 Millionen bis vor 65 Millionen Jahren. Der Tyrannosaurus Rex lebte vor 80 bis 65 Millionen Jahren, er war 12 bis 13 Meter lang und hatte die größten Zähne der Spezies. Der Eintritt kostete 50,– THB.

Erawan Höhle

Nong Bua Lamphu, Thailand, Erawan Höhle, sitzender Buddha
sitzender Buddha

Die Erawan Höhle befindet sich ebenfalls entlang der „210“, gut 2,6 Kilometer von der Hauptstraße entfernt. Sie ist etwas Besonderes weil sie sich im oberen Bereich von einem Berg befindet und einen Eingang und einen Ausgang hat. Es ist eine der sehenswertesten Höhlen die ich kenne. Der Aufstieg geht über Treppen sehr leicht, wenn man von dem Höhenunterschied selbst absieht. Der sitzene Buddha blickt vom Höhleneingang in die Landschaft.

Nong Bua Lamphu, Thailand, Erawan Höhle, Ausblick vom Eingang der Höhle in die Landschaft
Ausblick vom Eingang der Höhle in die Landschaft

Die Höhle ist sehr hoch und wurde komplett beleuchtet, es gibt aber auch natürliches Licht welches durch die Decke einfällt. Man geht im Prinzip komplett durch den Berg hindurch. Der Eintritt war kostenlos, ich habe eine kleine Spende bei dem Tempel gegeben der sich unten befindet.

Phu Kradung National Park

Phu Kradung National Park, Thailand, See mit dem Hochplateau vom Phu Kradung Park im Hintergrund
See mit dem Hochplateau vom Phu Kradung Park im Hintergrund

Der Phu Kradung Nationalpark oder auch Phu Kradueng National Park liegt ganz im Süden der Provinz Loei und man erreicht ihn über die „201“ und weiter der „2019“. Das Bild ist von einiger Entfernung aus aufgenommen, so sieht man die Hochebene, die im Mittel 1200 m über NN liegt besonders gut. Der Aufsieg soll über Wanderwege soll mindestens zwei Stunden dauern. Der Besuch in dem National Park lohnt sich wohl erst richtig wenn man dort übernachtet, es gibt Zelte die man mieten kann. Ich bin nur für kurze Zeit geblieben und kann nur empfehlen den Aufenthalt gut zu planen und vorher zu reservieren. Die Einfahrt mit dem Auto hat 30,– THB gekostet.
http://www.dnp.go.th

Suan Hin Pha Ngam

Suan Hin Pha Ngam, Thailand, Aussichtsplattform
Aussichtsplattform

Der Felsformationen von Suan Hin Pha Ngam sind wirklich sehenswert, in einer flachen Umgebung mit grüner Landschaft stehen diese großen Felsen etwas verloren rum. Die Naturattraktion wurde auch touristisch vermarktet, aber ohne Eintritt zu verlangen. Man kann hier gut eine bis zwei Stunden verbringen. Der „Steinpark“ liegt südlich entlang der „201“ von der Abzeigung gut 30 Kilometer entfernt.

Chiang Khan

Chiang Khan, Thailand, Fußgängerzone am Abend
Fußgängerzone am Abend

Der Ort Chiang Khan liegt im Norden direkt am Mekong, man erreicht ihn über die „201“ Richtung Norden. Die Straße entlang vom Fluss hat gut erhaltene Holzhäuser und wird am Abend komplett zur Fußgängerzone. Es finden sich hier viele Zimmervermietungen, kleine Hotels, Restaurants und Shops.

Chiang Khan Gallery Resort

Chiang Khan, Thailand, Gallery Resort
Gallery Resort

Das Hotel ist ein Geheimtipp von der Reisemesse in Bangkok wo ich das Hotel entdeckt hatte, vor Ort findet man die schöne Anlage per Zufall garantiert nicht. Die lange Hauszeile hat unterschiedlich eingerichtete Zimmer die im altmodischen Stil eine romantische Atmosphäre schaffen. Die Adresse lautet 530/3 Chiangkhan, Baan Pon Road, Chiangkhan Thailand, eine Website vom Hotel ist mir leider nicht bekannt.

Reisfeld

Provinz Loei, Thailand, Reisfeld
Reisfeld

Die Landwirtschaft baut in erster Linie Reis und Zuckerrohr an, man kommt oft an kleinen Feldern wie diesen vorbei.

P.C. Ranch

Die P.C. Ranch Cowboy Town Farm bietet Wild West Atmosphäre auf einen 6400 000 m² Gelände wo in erster Linie Rinder gezüchtet werden. Man kann hier Pferde reiten, Quad fahren und weiteres. Die Website ist teilweise auf Englisch verfügbar und hat auch Videos. Die Adresse lautet 237 Moo 1 Ban Nonthun Tumbon Amper Muang Nongbualumpoo Province, 390000 Telefon +66 81 974 4949.
http://www.pcranch.net

Home Stay

Es ist möglich in einem Dorf in ganz einfachen Unterkünften ein paar Tage zu bleiben, diese Home Stays gibt es im Non Thun Subdistrict. Die Schüler bieten sich als Führer an, eine nette Idee, denn so können sie Englisch üben und den Gästen die Umgebung zeigen. Kontakt Herr Thawin Sisathum Telefon +66 87 2359031

Shopping

Die Shoppingmöglichkeiten sind wie man in der ländlichen Umgebung auch vermutet eher gering.

Einkaufen

Lebensmittel bekommt man auf dem Markt oder in einem der zahlreichen 7–Eleven Märkte.

Nachtleben

Das Nachtleben war in Chiang Khan in der Fußgängerzone sehr gemütlich, es gibt einige Bars wo man draußen sitzen kann.

Essen

Die kleinen Restaurants sind sehr preiswert, ein Gericht kostet circa 50,– THB.

Wetter

Das Wetter ist zwischen Dezember und März am besten, die Temperaturen bewegen sich dann zwischen 18 Grad nachts und 30 Grad tagsüber. Regen gibt es zu dieser Zeit kaum, die Sonne scheint im Prinzip immer.

Umwelt

Die Luft ist von guter Qualität.

Mobiltelefon

DTAC Happy Call to dtac numbers SIM KarteDie DTAC Happy prepaid SIM Karte bietet das beste Gesamtpaket in Thailand. Der Anbieter hat Zusatzpakete die man je nach Wunsch hinzubuchen kann, es gibt SIM Karten die im Mini, Micro und Nano Format verfügbar sind und im LTE und UMTS oder auch noch im GSM Netz funktionieren. Die Roaminggebühren des deutschen Mobilfunkbetreibers kann man so umgehen und viel Geld sparen. Ich hoffe meine Hinweise zu den Gesprächen nach Deutschland und den Internet Paketen sind hilfreich, hier der komplette DTAC Happy Call to dtac numbers Bericht.

Internet Cafés

Es gibt kaum noch Internet Cafés, die Hotels bieten aber meist kostenloses W–LAN oder man nutzt den UMTS Stick mit der DTAC happy prepaid SIM Karte.

Sicherheit

Die Region ist für Touristen sehr sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Preise allgemein

Die Preise sind sehr günstig, da es nur wenige ausländische Touristen gibt.

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht extra zu kaufen, im Internet kann man sich auf vielen Webseiten informieren und die Informationen dann selber zusammenstellen.

Internet

http://www.thailandtourismus.de

Fazit

Die Region kann man gut für eine Woche besuchen und vielleicht mal im Zelt in dem Nationalpark übernachten, auch das romatische Hotel scheint mir eine Reise wert zu sein. Es gibt natürlich noch ein paar mehr Sehenswürdigkeiten, ich habe hier nur ein paar wenige vorgestellt und hoffe vielleicht Lust auf eine Mietwagen Rundreise gemacht zu haben.