Stadt

Brüssel

zurück Startseite Inhalt
zurück Belgien Index
Brüssel
+ Altstadt, sicher, interessant, viele Sehenswürdigkeiten, sehr guter Nahverkehr, Wetter im Sommer
– Shopping und Essen teuer, Wetter im Winterhalbjahr

Die belgische Hauptstadt Brüssel ist mit dem Sitz der EU auch gleichzeitig eine europäische Hauptstadt. Die Mischung aus Frankreich und den Niederlanden macht diese Metropole interessant. Ich hatte sie Ende April 2006, im Mai 2007 und im August 2015 besucht. Meine Erwartungen waren eigentlich eher gering, aber ich wurde positiv überrascht. Einen Wochenendausflug oder Kurztrip in der Woche kann man öfters machen. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

Brüssel liegt in Belgien, im Süden grenzt das Land an Frankreich, im Südosten an Luxemburg, im Osten an Deutschland und im Norden an den Niederlanden. Die Stadt liegt ziemlich genau in der Mitte des Landes.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, 2006 bin ich mit der Condor von München geflogen, 2007 ging es von Hannover mit Contact Air und 2015 von Madrid mit der belgischen Fluggesellschaft brussels airlines.

Flughafen

Brüssel, Belgien, Flughafen BRU AirportDer Flughafen Brüssel Zaventem mit dem Code BRU ist die erste Wahl wenn man die belgische Hauptstadt oder Antwerpen besucht, er ist aber auch für Fernflüge ein echter Geheimtipp. Die Steuergesetzgebung der Länder hat großen Einfluss auf die Flugpreise, ich bin hier bisher nur als Städtetourist angekommen und abgereist und hoffe meine Tipps und Hinweise zur Weiterreise und dem Flughafen sind hilfreich, hier der komplette Flughafen BRU Airport Bericht.

Einreise

Als Deutscher reicht ein Personalausweis oder Reisepass, eine Kontrolle findet aber nicht statt. Natürlich sollte man sich trotzdem ausweisen können.

Währung

Euro €, oft kann man auch mit Kreditkarte bezahlen, ich nutze meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Sehr bequem kann man auch mit der girocard bezahlen, ich nutze die kostenlose von der ING–DiBa Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert.

Sprache

Französisch, Niederländisch, Deutsch und English.

Hotel: Crowne Plaza

Crowne Plaza Brüssel, Belgien, LobbyIm April 2006 hatte ich nur eine Nacht in diesem schönen 4 Sterne Hotel in Brüssel verbracht, ermöglicht hat dies l’tur die ein tolles Pauschal Schnäppchen hatten. Der normale Preis für eine Übernachtung dürfte den meisten Reisenden zu hoch sein. Die Lobby mit Marmorfußboden entspricht dem was man bei der Hotelkategorie erwartet, hier der komplette Crowne Plaza Brüssel Bericht.

Hotel: Express by Holiday Inn Hotel

Express by Holiday Inn Hotel, Brüssel, Belgien, AußenansichtIm Mai 2007 hatte ich eine Nacht in diesem 3 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in der Nähe vom Flughafen übernachten möchten. Der historische Stadtkern von Brüssel Belgien ist mit dem PKW in 30 Minuten zu erreichen, die Entfernung beträgt in etwa 15 Kilometer. Durch den sehr kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Express by Holiday Inn Hotel Brüssel Bericht.

Hotel: ibis Brussels Centre St Catherine

ibis Brussels Centre St Catherine, Brüssel, Belgien, LobbyIm August 2015 hatte ich drei Nächte in diesem guten 3 Sterne Hotel verbracht, interessant das ibis Belgien mit 3 Sternen wirbt. Die ibis Kette sieht sich sonst meist als 2 Sterne Herberge, was auch durchaus in Ordnung ist. Die Hotelsterne Kategorien dienen nur zu groben Einschätzung und sind landestypisch unterschiedlich. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die direkt im Zentrum von Brüssel übernachten möchten und keinen Mietwagen haben. Es gibt mehrere ibis Hotels in der Stadt und dieses ist für eine Städtereise perfekt. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette ibis Brussels Centre St Catherine Bericht.
 

Hotel Tipp

Das easyHotel Brussels City Center wurde erst im Oktober 2016 eröffnet und es bietet im Zentrum in der Zilverstraat 1/1 Rue ’d Argent einfache aber auch günstige Zimmer.
http://www.easyhotel.com

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Brüssel Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir. Die gesamte Innenstadt ist sehr gut erhalten, sie wird von eine Ringstraße umgeben, die Altstadt ist fast kreisförmig angelegt und hat einen Durchmesser von 2 bis 3 Kilometer, den gesamten Stadtkern kann man bequem zu Fuß erkunden.

Kathedrale

Brüssel, Belgien, Kathedrale
Kathedrale

Altes Rathaus

Brüssel, Belgien, altes Rathaus
altes Rathaus
In der Innenstadt befindet sich die sehr imposante Kathedrale, der Eintritt war frei. Eine Besichtigung ein absolutes Muss, da auch die Umgebung sehr schön ist. Mitten im Zentrum steht das alte Rathaus, davor befindet sich der große Platz, der sich Grand Place oder Grote Markt nennt, er gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier findet man auch noch ein Touristen Informationsbüro. Das Gebäude ist mit sehr vielen Details in einem sehr gutem Zustand, die gesamte Innenstadt bietet hier sehr gut erhaltene historische Häuser.

Manneken Pis

Brüssel, Belgien, Manneken Pis
Manneken Pis

Nicht fehlen darf natürlich ein Besuch beim Manneken Pis, es befindet sich in der Stoofstraat nur ein paar hundert Meter vom Rathaus entfernt. Mir ein Rätsel was an diesem pinkelnden Männchen sehenswert sein soll.

Königspalast

Der Königspalast ist in den Sommermonaten zu besichtigen, es geht über das große Treppenhaus in die erste Etage, dort macht man einen Rundgang durch die Räume. Der Höhepunkt der selbstgeführten Tour ist ein Saal mit beeindruckender Deckenhöhe. Der Eintritt ist kostenlos und wenn man möchte kann man einen kleinen Plan für 1,– € kaufen.

Basilika Koekelberg

Brüssel, Belgien, Basilika Koekelberg
Basilika Koekelberg

Wer genug Zeit hat sollte diese Basilika auf den Koekelberg besuchen. Diese moderne Kirche ist recht imposant und es gibt einen tollen Ausblick auf die Stadt. Der rechte Turm hat einen Aufzug, einen Fahrschein bekommt man in der Kirche am Automaten. Eine weitere Besonderheit ist ein Restaurant auf der linken Seite weiter hinten. Der Eintritt war natürlich kostenlos, in der Nähe gab es auch eine Bäckerei die am Sonntag geöffnet hatte und leckere Sachen anbot.
http://www.koekelberg.be

Justizpalast

Der Justizpalast ist wirklich beeindruckend, nach einer Kontrolle wie am Flughafen gelangt man in die Haupthalle, die vielleicht 100 Meter hoch ist. Die Akustik ist kaum zu beschreiben, wirklich toll. Das Gebäude sollte man sich von innen für gut eine halbe Stunden ansehen.

Automuseum

Brüssel, Belgien, Autoworld Brussels
Autoworld Brussels

Im Jubelpark etwas außerhalb vom Stadtkern befindet sich ein Automuseum, man kann die Ausstellung von der Kasse aus fast komplett sehen. Jeder kann dann entscheiden ob es sich lohnt sie zu besuchen. Der Eintritt betrug im Jahr 2015 genau 9,– € und ist wohl für die Größe der Ausstellung angemessen.
http://www.autoworld.be

Alte Börse

Brüssel, Belgien, Alte Börse
Alte Börse

Die alte Börse im Zentrum steht leer, eine geplante Nutzung als „Bier Börse“ mit Bars und Restaurants könnte vielleicht umgesetzt werden. Das Ambiente des schönen historischen Gebäude würde einen tollen Rahmen dafür bieten. Direkt in der Fußgängerzone bei der Börse gibt es seit 1978 Fritland, die vielleicht besten Pommes in der Stadt. Eine Tüte Fritten mit einer kleinen Schale Sauce kosteten 2015 3,50 €, ich hatte sie nicht probiert, da mir zu viele Kalorien enthalten sind.
http://fritland-brussels.com

NATO

Es gibt eine ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Nordatlantikvertrags-Organisation NATO Headquarters, Boulevard Leopold III, 1110 Brüssel, eine Besichtigung ist nicht möglich. Die alte NATO Gebäude sind mit Waschbetonplatten völlig veraltet und müssen nicht mehr lange halten. Ein gigantischer Neubau direkt gegenüber war 2015 schon ziemlich weit fortgeschritten, die Anlage befindet sich in Flughafennähe.
http://www.nato.int

Atomium

Brüssel, Belgien, Atomium, Ansicht vom Boulevard Du Centenaire und Place L.Steens Das Atomium ist seit 1958 das moderne Wahrzeichen der Stadt und weltweit bekannt. Die 102 Meter hohe und einmalige Anlage erkennt man schon von weitem, die 165 Milliardenfache Vergrößerung des Eisenmoleküls ist deutlich sichtbar und nach dem Kauf einer Eintrittskarte auch begehbar. Ich hatte die Sehenswürdigkeit im April 2006 und August 2015 besucht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette Atomium Bericht.

Bruparck

Brüssel, Belgien, Bruparck, Kinepolis®, Mini-Europe, Océade® und The Village®, The Village® Eingang Der Bruparck bietet mit dem Kinepolis®, dem Mini-Europe, dem Spaßbad Océade® und den Restaurants im The Village® verschiedene Attraktionen direkt neben dem Atomium. Der Bruparck selbst ist frei zugänglich und so zahlt man nur Eintritt für das was man sehen möchte oder geht in eins der Restaurants essen. Ich hatte die Sehenswürdigkeit im August 2015 besucht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette Bruparck Bericht.

Europäisches Parlament

Brüssel, Belgien, Europäisches Parlament, Besichtigung, Plenarsaal Das Europäische Parlament hat sich auch 2015 trotz aller Krisen und Fehlentscheidungen nicht aufgelöst, die Idee eines vereinten Europa mit 500 Millionen Einwohnern die keine gemeinsame Kultur oder Sprache haben wird weiter fortgesetzt, auch wenn alle erkannt haben wie Sinnfrei das überhaupt ist. Die Besichtigung ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich und es lohnt sich dafür mal Zeit zu nehmen. Ich hatte mir die Sehenswürdigkeit im August 2015 angesehen und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette Europäisches Parlament Bericht.

Parlamentarium

Brüssel, Belgien, Parlamentarium, Besucherzentrum, Eingang Willy Brandt Gebäude Das Parlamentarium ist kein Museum da das Europäische Parlament ja noch aktiv ist und auch 2015 nicht aufgelöst wurde. In der Ausstellung soll man über die Anfänge, die Gegenwart und die Zukunft der europäischen Gemeinschaft aufgeklärt werden. Es wurde viel Geld in Effekte investiert ohne das es einen Nutzen oder besonderes Erlebnis gibt. Ich hatte mir diese wirre Ausstellung im August 2015 angesehen und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette Parlamentarium Bericht.

SANDEMANNs NEW Europe Brussels tour

Brüssel, Belgien, SANDEMANNs NEW Europe Brussels tour Die SANDEMANNs NEW Europe Brussels tour ist kostenlos, trotzdem müssen die Touristenführer natürlich Geld verdienen, man zahlt am Ende direkt den selbstständigen Tourguide. Ein wirklich tolles Konzept welches in vielen Städten angeboten wird. Die Führung war unterhaltsam, informativ und wirklich interessant. Ich hatte sie im August 2015 mitgemacht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette SANDEMANNs NEW Europe Brussels tour Bericht.

Royal Museum of Army and Military History

Brüssel, Belgien, Royal Museum of Army and Military History, Außenansicht Das Royal Museum of Army and Military History ist eins der größten Militärmuseen weltweit. Die Ausstellung zeigt die Armee, Luftwaffe, Marine und auch die zivile Luftfahrt von Belgien. Die legendäre Caravelle von Sabena gehört zu den sehenswertesten Flugzeugen. Ich hatte dieses Technik– und Militärmuseum im Mai 2007 und August 2015 besucht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette Royal Museum of Army and Military History Bericht.

Einkaufen

Der preiswerte LIDL Markt befindet sich im Zentrum in der Nähe der alten Börse in der Van Arteveldestraat 26 hier kann man günstig ein paar Lebensmittel und Getränke einkaufen. Die Carrefour express Läden finden sich überall im Stadtgebiet, es sind große Kioske mit Lebensmitteln, Getränken und z.B. belegten Baguette. Das Obst ist sehr teuer, eine Banane für 1,– € (2015), ein mit Käse belegtes Baguette kostet 2,50 €.
http://www.lidl.be http://express.carrefour.eu

Shopping

Die Innenstadt bietet neben den großen Ketten auch einige kleine Läden, die Haupteinkaufsstraße schien mir die Nieuwstraat / Rue Neuve zu sein. In der Fußgängerzone findet man C & A, Primark® und New Look, beide irischen und britischen Modeketten sind bei jungen Leuten sehr beliebt. Eine Parallelstraße weiter fanden sich einige Erotikgeschäfte, sollte man etwas andere Mode suchen. Die Luxusmarken wie Louis Vuitton, Dior u.s.w. befinden sich am Boulevard de Waterloo, die Straße liegt in der Nähe vom Justizgebäude und war einen Besuch wert. Das Preisniveau ist überall recht hoch und liegt wohl über deutschem Niveau. Die Öffnungszeiten sind sehr kurz und gehen nur bis 18:00 oder 19:00.
http://www.primark.com http://www.newlook.com/eu/

Nachtleben

Leider kann ich nicht viel dazu sagen, in der Altstadt rund um den Place de la bourse / Beursplein gab es viele kleine Bars und Restaurants. Wenn man in Richtung zum Place de St Gery geht kommt man in der van Praet Straße an vielen thailändischen und asiatischen Restaurants vorbei, am Samstag abend war in der Stadt eine Menge los.

Essen

Brüssel, Belgien, Essen in der Nähe vom Atomium für 7,80 €
Essen in der Nähe vom Atomium für 7,80 €

In der Altstadt gab es mehrere Restaurants die Menüs anboten, leider war alles sehr teuer. Die Rue de Bouchers ist die berühmteste Touristen Restaurant Gasse, es sieht da tatsächlich ganz nett aus, aber die Preis sind dort noch höher als sonst. In Belgien wurden ja die Pommes erfunden und so hatte ich in der Nähe vom Atomium für 7,80 € dieses Essen gefunden.

Schokolade

Die Stadt ist berühmt für die Schokoladenherstellung, es finden sich im Umkreis vom Grand Place extrem viele kleine Geschäfte die Schokolade in allen Variationen anbieten. Es fehlen aber die Nährwert und Kalorienangaben, der Verzehr ist nur in geringen Mengen ratsam.

Taxi

Der öffentliche Nahverkehr ist sehr gut, man braucht kein Taxi.

Bus, Tram, U Bahn

Brüssel, Belgien, STIB, Metro Der öffentliche Nahverkehr wird von der Société des transports intercommunaux de Bruxelles oder besser kurz STIB angeboten. Der lange Name hört sich kompliziert an, letztlich kann man Bus, Tram und Metro aber einfach mit nur einem Fahrschein nutzen. Es gibt auch ein Tram Museum welches am Wochenende geöffnet ist, ich hoffe die Tipps und Hinweise sind hilfreich und erleichtern die Fahrten in der Stadt, hier der komplette STIB Bus, Tram, U Bahn Bericht.

Mietfahrrad

Brüssel, Belgien, Villo Mietfahrrad Station
Villo Mietfahrrad Station

Die Mietfahrradstationen von Villo! sieht man im gesamten Stadtgebiet, sie wären ideal für Touristen da keine Anmeldung erforderlich ist. Ich hatte im August 2015 an zwei Stationen versucht ein Fahrrad zu leihen, leider wurde weder meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank noch die kostenlose MasterCard® von der ING Direct akzeptiert. Die beiden Kreditkarten funktionieren natürlich einwandfrei, woran es lag kann ich nicht sagen. Das System funktioniert ohne Anmeldung, als Sicherheit hinterläßt man ja die Kreditkartendaten, in dem Fall das man das Fahrrad nicht wieder an einer Station abgeben würde könnte die dann belastet werden. Die Internetseite ist auf Französisch, Englisch und Niederländisch verfügbar, man sollte sich vorher informieren.
http://www.villo.be

Mietwagen

Ein Mietwagen lohnt sich nicht, da ja alles bequem zu Fuß oder per Bahn erreichbar ist. Im Mai 2007 hatte ich direkt am Flughafen bei Avis einen Wagen gemietet da ich nach Luxemburg fahren wollte. In Brüssel mit dem Auto unterwegs zu sein ist keine Freude, das hat mehrere Gründe: Die Straßennamenschilder sind an den Gebäuden montiert und bieten kleine weiße Schrift auf blauem Grund und sind sehr schwer zu lesen. Die Beschilderung ist sehr sparsam und teilweise verwirrend, so findet man z.B. das Schild „Airport National“, ich würde da einen regionalen Flughfen vermuten, es handelt sich aber um den internationen Flughfen. Ein weiteres Problem sind die vielen Tunnel und Brücken, bei denen man die Orientierung verliert, da man nicht mehr die Querstrasssen sehen kann. Die Parkplatzsuche ist selbst am Sonntag nicht ganz einfach. Das Parken ist am Sonntag aber kostenlos. Ich kann von einem Mietwagen also nur abraten, lieber ein Hotel im Stadtkern nehmen und den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten. Ende April hatte ich Glück gehabt, wer sicher sein will sollte zwischen Mai und Oktober die Stadt besuchen. Im August 2015 war es mit bis zu 30 Grad sehr warm, aber am Morgen bis 10:00 an allen Tagen bewölkt, es gab nie richtig schönen blauen Himmel.

Umwelt

Die Stadt ist sehr sauber, auch die Grünanlagen tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Mobiltelefon

Lycamobile PLUS prepaid SIM Karte, Belgien, Mini und Micro SIM Karte VorderseiteEs gibt in Brüssel Mobilfunknetze von Mobistar, BASE und Proximus, die Anbieter hatten alle 2G und 3G/UMTS, ob 4G LTE zur Verfügung stand kann ich nicht sagen, da ich kein Endgerät habe welches diesen Standard bietet. Der virtuelle Mobilfunkbetreiber Lycamobile in Belgien bietet ein kostenloses Starterpaket mit einer Mini / Micro prepaid SIM Karte und einer vernünftigen Anleitung auf Englisch. Das mobile Internet ist mit gebuchten Paket extrem günstig und mit UMTS, LTE/4G auch schnell, die Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzbetreibers kann man getrost vergessen. Lycamobile bietet ein sehr gutes Gesamtpaket an, der Schwerpunkt liegt hier auf internationale Gespräche. Ich hatte das Starterpaket im August 2015 gekauft und gute Erfahrungen sammeln können, hier der komplette Lycamobile PLUS Bericht.
Es gibt noch weitere prepaid SIM Karten Anbieter wie Red Bull Mobile powered by Mobistar, ein Ladengeschäft findet man zwischen dem Grand Place und den Les Galeries Royales. Die Carrefour Supermarktkette hat ebenfalls ein preiswertes Starterpaket was sich für Gepräche innerhalb von Belgien eignet. Eine Alternative für Auslandsgespräche ist wie Lycamobile die SIM Karte von „1617“, diese virtuellen Anbieter nutzen meist das Netz von Mobistar. Die Netzbetreiber wie Proximus oder BASE haben Starterpaketer wie Pay&Go, die Preise sind aber sehr hoch.
http://www.redbullmobile.be http://mobile.carrefour.eu http://uk.1617.be http://www.mobistar.be http://www.proximus.be https://www.base.be

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

88,8 FMPure FMhttp://www.rtbf.be/purefm/  98,8 FM FM BRUSSELhttp://www.fmbrussel.be
97,0 FM MNM http://www.mnm.be  102,2 FM Radio Contacthttp://www.radiocontact.be
97,8 FM Radio KIFhttp://www.radiokif.be  103,1 FM Q–musichttp://www.q-music.nl

Sicherheit

Die Stadt ist sehr sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Brussels Card

Die Brussels Card gibt es für 24, 48 oder 72 Stunden, ob sie sich lohnt kann man vorher im Internet ausrechnen.
http://www.brusselscard.be

Reiseführer

Einen Reiseführer hatte ich mir nicht extra gekauft. Im Internet kann man sich gut auf einen Besuch in der Stadt vorbereiten und das wichtigste ausdrucken. Am Flughafen gab es auch eine Touristeninformation, dort konnte man z.B. eine sehr schöne Stadtkarte gratis bekommen, im Jahr 2015 wurden dafür schon 1,– € verlangt. Eine große Touristeninforamtion gab es auch in der Nähe vom Palast BIP Mont des Art.

Internet

http://visitbrussels.be

Fazit

Die Stadt ist sehr schön und man kann gut zwei Tage für einen Aufenthalt einplanen. Ich war auch überrascht wie viele Touristen die Stadt besuchen, völlig zu Recht, denn die Altstadt ist ein Highlight! Ich wünsche gute und günstige Reise.