prepaid SIM Karte

LIDL mobile Classic

zurück Startseite Inhalt
zurück SIM Karten D Index
LIDL mobile Classic, prepaid SIM Karte
+ günstiger Tarif, günstige Auslandstarife, Internet UMTS Leistung, Kauf vor Ort, recht gutes Online Portal, kostenlose Mailbox, Micro SIM Karte, Freundschaftswerbung, 10,– € Startguthaben, Kundenservice
– Guthaben auszahlen und Kündigung umständlich

Die Supermarktkette LIDL ist vielen durch den markanten Werbeslogan „LIDL lohnt sich“ bekannt. Der Classic–Tarif dürfte sich tatsächlich für die meisten Mobilfunknutzer lohnen, gerade wer viel ins europäische Ausland telefoniert hat hier ein gutes Angebot. 0,09 € die Minute auch in die Festnetze Europa, USA und Kanada, eine UMTS Internet Flatrate gibt es ebenfalls als preiswerte Option zu buchen. Ich hatte im Mai 2013 ein Starterpaket direkt in einer Filiale gekauft und hoffe das meine Tipps und Hinweise hilfreich sind, wie immer alles übersichtlich der Reihe nach.

LIDL mobile eingestellt

LIDL mobile wurde am 30.09.2015 eingestellt, die prepaid Karte wird seit dem 01.10.2015 unter der Marke FONIC mobile weitergeführt. Die Fonic GmbH hatte bisher schon die technische Abwicklung durchgeführt und die Tarife und Bedingungen blieben erhalten.

Informationen

Die Website von LIDL mobile wurde recht übersichtlich gestaltet. Die wesentlichen und wichtigen Tarife sieht man schon auf der Startseite, eine genaue Liste bekommt man als PDF Datei die nur 81 KB groß ist und auf 2 Seiten alle Tarife darstellt. Es gibt keine besonderen Tariffallen, nur Sondernummern wie Auskunft Ausland (11 882) mit 2,59 € / Minute sollte man lieber nicht anrufen. Der Smart Tarif ist auch nicht wirklich Smart, so gibt es 400 Frei Einheiten und 300 MB in UMTS Geschwindigkeit, danach GPRS für nur 9,95 € im Monat, auf den ersten Blick günstig, da die Gebühr jeden Monat anfällt, ob man die Freiminuten nutzt oder nicht. Ich denke der Classic Tarif ist für die meisten die bessere Wahl. Eine Infobroschüre ist im Format 8,5 cm × 19 cm im Supermarkt erhältlich, auf 16 Seiten werden die Produkte sehr übersichtlich dargestellt.

Voraussetzungen

Man braucht ein „SIM Lock“ freies Dualband Mobiltelefon, selbstverständlich geht auch ein Triband oder UMTS Telefon. SIM Lock bedeutet, das das Telefon nur mit der SIM Karte des Telefonanbieters funktioniert, mit dem man es erworben hat. In der Regel kann diese Sperre nach 2 Jahren kostenfrei aufgehoben werden, Details beim entsprechenden Anbieter Telekom D1, Vodafone D2, e–plus oder o2. Ich würde ein UMTS Telefon empfehlen, da die LIDL mobile Classic SIM Karte generell ein UMTS Netz nutzt, falls keins zur Verfügung steht geht es automatisch auf ein GSM Netz zurück.

Bestellung und Kauf

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, Starterpaket
LIDL CLassic Tarif Starterpaket

Die Bestellung kann man direkt im Internet machen, da allerdings Versandkosten hinzukommen habe ich darauf verzichtet. Das Starterpaket bekommt man in jeder Filiale an der Kasse, es hat die Maße 11 cm × 7,5 cm und besteht aus dem SIM Kartenträger, einem Registrierungsformular, einem Kündigungsformular für den bisherigen Mobilfunkanbieter und einer Bedienungsanleitung.

Bedienungsanleitung

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, Bedienungsanleitung
LIDL mobile Classic Bedienungsanleitung

Es gibt eine Bedienungsanleitung im Format 10,5 cm × 7,0 cm und auf 36 Seiten werden Grundfunktionen recht ausführlich erklärt.

Kosten

9,95 € inklusive 10,– € Startguthaben, ich hatte den Betrag mit der kostenlosen girocard von der ING–DiBa Bank bezahlt.

Registrierung und Freischaltung

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, Willkommens SMS auf dem Samsung GT S–3370
Willkommens SMS auf dem Samsung GT S–3370

Die Freischaltung geht im Internet auf übersichtlich gestalteten Seiten, hier ein Überblick der einzelnen Schritte:

– Auf der Startseite klickt man auf „Als Neukunde freischalten“.
– Eingabe der 8–stelligen Mobilfunknummer und der 6–stelligen Freischaltnummer, die sich auf dem SIM Karten Träger befinden.
– Eingabe der persönliche Daten wie Anrede, Vorname, Nachname, e–mail Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land, Kennwort (4 bis 10 Zeichen sind frei wählbar) für „MEIN FONIC“ Portal, Auflademöglichkeiten, vom Bankkonto oder über Aufladebon, ich habe die Option Aufladebon gewählt, Freunde werben Freunde Mobilfunknummer / Aktionscode (optional), AGB, Widerrufrecht und Datenschutzhinweise sind zu bestätigen, ein 4 stelliger Sicherheitscode ist einzugeben, danach auf „freischalten“
– FONIC Partnerangebote per e–mail, SMS/MMS oder Brief, dieser optionalen Zustimmung kann man jederzeit widersprechen oder auch ändern, das geht im Portal oder service@fonic.de. Ich habe mich für Gutscheine und Rabattaktionen der Partner per e–mail und SMS/MMS entschieden.
– Freischaltbestätigung im Classic–Tarif Rufnummer 017697561214, eine e–mail zur weiteren Bestätigung wird angekündigt, das soll maximal 2 bis 3 Stunden dauern. Eine Übersicht der Freischaltungbestätigung mit dem Kennwort kann man sich auf einer A4 Seite ausdrucken.

Wenn man versucht vor der Freischaltung den Guthabenstand abruft erscheint hier noch NULL Euro. Man bekommt die Kurzinformation mit folgenden Text:„Ihr FONIC Guthaben beträgt:0,00€“.. Die Karte wurde nach gut einer halben Stunde freigeschaltet. Man bekommt mehrere SMS Nachrichten, z.B. mit folgenden Text:„Willkommen bei LIDL Mobile! Ihre Rufnummer lautet 017697561214. NEU: Ab sofort telefonieren Sie fuer nur 9 Ct/Min auch ins Festnetz von Europa und der USA.“.
Ein paar Tage nach der Registrierung bekommt man noch Briefpost in der die Daten wiederholt werden und die Kundennummer bekannt gegeben wird. Die Kundennummer ist die Mobiltelefonnummer, man braucht also nicht noch eine weitere Nummer zu notieren.

Tarif

Es gibt nur einen günstigen Tarif der 24 Stunden am Tag gilt und ohne Grundgebühr, Vertragsbindung oder Mindestumsatz auskommt. Der Zeittakt ist mit 60/60 leider nur Minuten genau, es wird also jede angefangene Miunute voll berechnet. Hier eine Übersicht der Preise vom Mai 2013, die Angaben sind natürlich ohne Gewähr.

PreisLeistung
0,09 €pro Minute in alle deutschen Mobilfunk– und Festnetze
0,09 €SMS in alle deutschen Netze
0,14 €LIDL mobile Kundenbetreuung
0,00 €Mailboxabfrage
0,09 €pro Minute in europäische Festnetze
0,29 €pro Minute in europäische Mobilfunknetze
0,09 €SMS in alle europäische Mobilfunknetze
0,24 €1 MB Daten in 100 KB Takt

LIDL Community–Flatrate

Die Community–Flatrate bietet für 2,99 € im Monat kostenlose Gespräche und SMS zu allen LIDL MOBILE Nummern an. Die Option läuft 30 Tage und kann jederzeit gekündigt werden. Im August 2013 kam eine SMS mit folgenden Text:„12 Monate gratis LIDL MOBILE Community–Flatrate. Infos jetzt in ihrem Email–Postfach. Ihr LIDL MOBILE Team“.
Aktuell kann man bis zum 29.09.2013 die Community–Flatrate für 12 Monate gratis bekommen und somit 35,88 € sparen, einfach eine SMS mit folgenden Text:„Start COMMUNITY PROMO“ an die 54356 (LIDL Option SMS) senden. Die Buchung ist für den Zeitraum von 12 Monaten absolut kostenlos und endet danach automatisch. Es gibt zum Glück keine automatische Verlängerung und man schließt auch kein Abo ab. Die Buchung geht in wenigen einfachen Schritten, hier die Übersicht.

1. SMS mit „Start COMMUNITY PROMO“ an die 54356 senden.
2. Man bekommt eine SMS mit folgenden Text:„Bitte bestätigen Sie die gewünschte Bestellung von COMMUNITY PROMO. Zur Bestätigung antworten Sie kostenlos mit JA. Ihr FONIC Team“
3. SMS mit „JA“ senden.
4. Man bekommt eine SMS mit folgenden Text:„Lieber LIDL Kunde, Ihre Bestätigung ist bei uns angekommen. Ihr FONIC Team.“

Die Option wird automatisch verlängert und man erhält monatlich eine SMS mit folgenden Text „LIDL Promo Community Pack: Sehr geehrter Fonic Kunde, die gewünschte Verlängerung wurde erfolgreich bis XX.XX.2013 durchgeführt.“

Das erste kostenlose Jahr endete bei mir im August 2014, darüber wurde ich per SMS mit folgenden Text:„Ihr kostenloser Testzeitraum der Community–Flatrate ist beendet. Für 3,95 EUR/Monat können Sie es per SMS buchen:START COMMUNITY an 54356“ informiert. Eine weitere SMS mit dem Text:„Lieber Kunde, vielen Dank für die Nutzung von LIDL Promo Community Pack der am 18.08.2014 endet.“ informierte über das genaue Datum.

Smartphone–Internet–Flatrate

6,95 € pro Monat kostet das optional buchbare Smartphone Paket, dafür gibt es 500 MB in UMTS Geschwindigkeit, danach unbegrenzt GPRS. Das Paket hat keine Laufzeit und kann zum Monatsende gekündigt werden, wenn man es nicht kündigt verlängert sich diese Option.

LIDL MOBILE Smart XS

Im Juni 2014 wurde die „kleinste Flatrate aller Zeiten“ eingeführt, sie kostet nur 4,99 € pro Monat. Es gibt 100 Einheiten zum Telefonieren und SMS versenden und 100 MB Internet Flatrate. Man kann also 100 Minuten in alle deutschen Mobilfunk– und Festnetze telefonieren oder 100 SMS Nachrichten senden, natürlich kann man es auch beliebig kombinieren. Die 100 MB sind in UMTS Geschwindigkeit, danach wird auf GPRS 64 Kbit/s gedrosselt. Die Buchung geht mit einer SMS und dem Text „START LIDLXS“ an die 54356. Es gibt wie immer keine Vertragsbindung, allerdings muss man rechtzeitig kündigen sonst verlängert sich die Option automatisch.

LIDL MOBILE Smart S

Im August 2013 kam eine SMS mit folgenden Text:„Mir reichts: Das Smartphone–Einsteigerpaket LIDL MOBILE SMART S! Mehr Infos in Ihrem Emailpostfach.“. Das Angebot ist wirklich nicht schlecht, hier eine Übersicht.

7,99 € pro Monat kostet das optional buchbare Smart S Paket, dafür gibt es 300 MB in UMTS Geschwindigkeit, danach unbegrenzt GPRS Drosselung auf 64 Kbit/s. 300 Einheiten in alle Netze wobei eine Einheit einer Gesprächsminute oder eine SMS entspricht. Als zusätzlichen Bonus bekommt man noch die LIDL MOBILE Community Flatrate mit der man kostenlos alle LIDL Kunden anrufen und kostenlos an alle LIDL Kunden SMS verschicken kann. Wenn die 300 Einheiten verbraucht sind telefoniert man für 0,09 € die Minute und auch SMS kosten 0,09 €. Das Paket hat keine Laufzeit und kann zum Monatsende gekündigt werden, wenn man es nicht kündigt verlängert sich diese Option.

LIDL MOBILE All–Net–Flat

Im Oktober 2013 wurde die All–Net–Flat noch einmal extra beworben, sie lohnt sich wenn man unbegrenzt in alle deutschen Mobil– und Festnetze telefonieren möchte, unbegrenzt SMS in alle deutschen Netze schicken möchte und eine Internet Flatrate mit 500 MB UMTS Geschwindigkeit braucht. Das gibt es für günstige 19,99 € / Monat ohne Vertrag nur eine Kündigung ist erforderlich ansonsten würde sich diese Tarifoption automatisch verlängern.

0900 Nummern sperren

Die 0900 Nummern kann man direkt im Portal sperren, in der Rubrik Einstellungen, Daten & Einstellungen findet sich der Punkt Sperrung 0900–Nummern, dort dann einfach den Button „0900–Nummern sperren“ anklicken. Die Änderung ist kostenlos und wird sofort drchgeführt, wenn man die 0900 Nummern wieder erreichen möchte kann man sie wieder kostenlos aktivieren. Die Kosten für die Servicenummern mit 0900 sind unterschiedlich, die Preise werden aber vorher kostenlos angesagt.

Einlegen der SIM Karte

LIDL mobile Classic prepaid SIM KarteLIDL mobile Classic prepaid SIM Karte Rückseite
LIDL mobile Classic SIM Karte UMTS VorderseiteRückseite

Die Abkürzung SIM steht für Subscriber Identity Module, die Karte wird in das Mobiltelefon eingesetzt, siehe Bedienungsanleitung vom Telefon. Die Micro–SIM Karte kann man aus der Mini–SIM Karte rausbrechen und sie dann z.B. für das iPad, iPhone 4 von Apple, das Nokia Lumina oder Samsung Galaxy S3 nutzen. Dieser Standard wird auch third form factor 3FF SIM bezeichnet, die Karte ist nur noch 15 mm breit, 12 mm lang und hat eine Stärke von 0,76 mm. Wenn man das Telefon einschaltet muss man die PIN, Personal Identity Number eingeben, diese befindet sich auf dem Kartenträger der SIM Karte. Danach ist das Telefon schon betriebsbereit. Die PIN–Sperre kann geändert werden, da sie 4–stellig ist bietet es sich an die PIN von der eigenen girocard zu verwenden. Die Nummer ist ja nur einem persönlich bekannt. Sollte die PIN drei mal falsch eingegeben worden sein braucht man den PUK, Personal Unblock Key. Diese 8–stellige Nummer befindet sich ebenfalls auf dem Kunststoffkartenhalter der SIM Karte. Ich würde die PIN und den PUK mit im Telefonbuch der SIM Karte abspeichern.

Daten der SIM Karte

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, SIM Karte im Kunststoffträger
SIM Karte im Kunststoffträger

Die SIM Karte für das GSM, 3G oder UMTS Netz hat ??? Kilo Byte Speicher für 250 Telefonnummern mit Namen die 16 Buchstaben lang sein dürfen und 20 SMS Nachrichten. Sie arbeitet im ? Volt Modus. Auf der kleinen Karte mit den Maßen 25 mm Länge, 15 mm Breite und 0,76 mm Höhe, findet sich eine 13 stellige Seriennummer XXXXXXXXXX XXX FAX v und der Text LIDL lohnt sich Classic–Tarif, weitere Angaben sind nicht vorhanden. Eine Besonderheit ist das man aus der Karte eine Micro SIM machen kann indem man die Halterung löst. Im Telefonbuch sind einige Nummern die man bedenkenlos löschen oder umbenennen kann: AA_Meine Nummer +49176XXXXXXXX, ADAC Pannenhilfe 222222, ADAC Verkehr 22499, Astro Service 27876, Auskunft Ausland 11882, Ausland Inland 11881, Börsen Info 263773, Dating Service 328464, Konto aufladen 56686, Kontostand *101#, Kundenbetreuung 80000, Lidl Blumen 01805777993, Lidl Shop 01805555435, LiveChat 66676, Lotto/Toto 56886, Mailbox +491793000333, Notfon Sperrhotline 08006683663, SperrNotruf Bank 116116, Sport Info 77678, Taxi Service 8294 und Wetter Info 938837. Wenn man immer LIDL an den Anfang stellt sind alle Nummern übersichtlich im Telefonbuch zu finden.

LIDL Aufladen*103*XXXXX# LIDL Mailbox+49179300033
LIDL eigene Nr+4917697561214 LIDL Option SMS54356
LIDL EU Tarif+4917688864243 LIDL PINXXXX
LIDL Kontostand*101# LIDL PUKXXXXXXXX
LIDL Kosten*107#   

Telefongesprächsqualität

Die Sprachqualität ist sehr gut, ich konnte alle Anrufer problemlos verstehen. Ich benutze ein UMTS Mobiltelefon Samsung GT S–3370 oder ein GSM Mobiltelefon Samsung SGH–X100, mit anderen Herstellern sollte es aber genauso gut klingen.

Netzabdeckung

LIDL mobile Classic nutzt das Netz von o2, was recht gut mit UMTS und GSM ausgebaut ist, eine Übersicht des aktuellen Netzausbaus findet man auf o2 im Internet.
http://www.o2online.de

Mailbox

Die Mailbox ist unter der Nummer +49179300033 inerhalb von Deutschland kostenlos zu erreichen. Die Nummer ist bereits auf der SIM Karte abgespeichert.

Gespräche ins Ausland

Die Tarife um von Deutschland aus ins Ausland zu telefonieren sind erstaunlich günstig.

PreisBeschreibung
0,09 €pro Minute ins Festnetz Europa, USA, Kanada
0,29 €pro Minute ins Mobilfunknetz Europa, USA, Kanada
0,99 €pro Minute in alle anderen Länder Fest– oder Mobilfunknetze

Mit Europa sind folgenden Länder gemeint: Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien–Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Färöer, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kosovo, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Republik Moldau, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vatikanstadt, Weißrussland und Zypern.

SMS

Eine SMS innerhalb von Deutschland kostet 0,09 €, eine SMS ins Ausland kostet 0,19 € und ist somit doppelt so teuer wie in alle deutschen Mobiltelefonnetze. Sondernummern werden natürlich zu den entsprechenden Tarifen abgerechnet. Die Nummer von der SMS–Zentrale lautet +491760000443 die Einstellung wird automatisch vorgenommen.

MMS

Es ist möglich MMS, also Multimedia Messaging Service zu nutzen. Der Empfang ist kostenfrei, der Versand bis 300 KB kostet 0,39 €. Wichtig ist das man nachdem man die Einstellungen vorgenommen hat selbst als erster eine MMS sendet, danach kann man ebenfalls MMS empfangen.

MMS Einstellungen

Die Einstellungen werden nach einiger Zeit per Konfigurations–SMS geschickt. Wenn das abgeschlossen ist bekommt man noch eine SMS mit folgenden Text:„Lieber Kunde, Sie haben soeben von o2 die Einstellungen für ihr Handy erhalten. Wenn Sie diese installiert (bzw. abgespeichert) haben, können Sie die folgenden Services nutzen:MMS und das mobile Intenet.“. Alternativ kann man die Einstellungen auch manuell vornehmen, hier die Standardwerte.

ProfilFonic MMS
APN oder Zugangspunktpinternet.interkom.de
Server URL oder Home URLhttp://10.81.0.7:8002/
ÜbertragungstypGPRS
Gateway IP Adresse82.113.100.6
Gateway IP Port8080
Benutzername 
Passwort 

Bei einigen Mobiltelefonen wird die Proxy Adresse mit dem Port zusammen eingegeben: 82.113.100.6:8080

Datendienste Internet und WAP

Die Datendienste sind ohne die Flatrate mit 0,24 € pro MB im 100 KB Takt relativ teuer.

Internet Monats–Flatrate

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, SMS mit Buchungsbestätigung auf einem Samsung GT–S3370
SMS mit Buchungsbestätigung auf einem Samsung GT–S3370

Die Internet Flatrate hat 5 GB in UMTS Geschwindigkeit mit bis zu 7,2 MBit/s, danach wird auf GPRS Geschwindigkeit mit bis zu 64 Kbit/s gedrosselt. EDGE, UMTS und HSDPA wird z.B. in Berlin in Siemensstadt angeboten, die Nutzung mit dem UMTS Stick ist bis auf Peer–to–Peer Verbindungen uneingeschränkt erlaubt. Die Internet Monats–Flatrate bucht man im Internet Portal unter „Ihre Tarif–Optionen“, man wählt einen Datentarif ohne Vertragsbindung der sich allerdings automatisch verlängert wenn man nicht rechtzeitig kündigt, hier eine Übersicht der einzelnen Schritte.

– Monats–Flatrate für 14,99 € pro Monat, mit „Zur Aktivierung“ bestellen.
– Monats–Flatrate aktiv ab 13.06.2013, nach einer SMS mit Info über erfolgreicher Aktivierung, weiter mit „Aktivieren“.
– Der Tarifwechsel ist in Bearbeitung und man wird per SMS über die erfolgreiche Aktivierung informiert. Im „Ihre Tarif–Optionen“ Menü kann man lesen „Buchung wird verarbeitet“.

Die erstmalige Buchung dauert recht lange, ich hatte um 22:00 gebucht und erst am nächtsten Tag um 8:00 die Bestätigung erhalten. Man bekommt eine SMS mit folgenden Text:„Lieber FONIC Kunde, Ihre Buchung der Monatsflatrate bis 12–07–2013 war erfolgreich. Die autom. Verlaengerung erfolgt bei ausreichendem Guthaben. Ihr FONIC Team.“. Man darf auf keinen Fall vor Erhalt der Bestätigung ins Internet gehen, da sonst 0,24 € pro MB fällig werden.

Kündigung Internet Monats–Flatrate im Online Portal

Die Kündigung der Internet Monats–Flatrate geht im Internet Portal unter „Ihre Tarif–Optionen“, dort ist die Monats–Flatrate auf „Aktiv“, eine direkte Abbestellung gibt es nicht, man muss den Classic–Tarif wieder mit „Zur Aktivierung“ bestellen, dann werden wieder 0,24 € pro MB abgerechnet. Der Tarifwechsel dauert einige Zeit und wird dann noch per SMS bestätigt. Die Tarif Optionen schließen sich gegenseitig aus, somit fallen dann keine Kosten mehr an wenn man keine Datennutzung hat. Die Kündigung ist wirklich ziemlich umständlich, denn wenn man sie vergessen sollte verlängert sich die Option automatisch. Ich hatte die Option zwei Tage vor Ablauf storniert, aber selbst nach 24 Stunden war immer noch die Meldung:„Ihr Tarifwechsel wird verarbeitet....sobald Ihr neuer Tarif aktiv ist verständigen wie Sie per SMS.“ in der Rubrik „Ihre Tarif–Optionen“ zu lesen. Das ist völlig normal denn der Status lautet „In Verarbeitung“ und der Classic–Tarif wird zum Ende der Option aktiv.
Im September 2014 hatte ich erneut eine Internet Monats–Flatrate im Online Portal gekündigt, die Bestätigung kam ein paar Minuten später per SMS mit folgenden Text:„Lieber LIDL MOBILE Kunde, Ihre Monats–Flatrate wird zum 21.09.2014 deaktiviert. Danach gelten die Standardpreise. Ihr LIDL MOBILE Team“. Der Ablauf ist somit vorbildlich übersichtlich und verständlich.
Im Mai 2015 hatte ich erneut im Online Portal die Internet Flat gekündigt, die Bestätigung gab es sofort mit dem Text:„Tarifwechsel erfolgreich beantragt! Vielen Dank für Ihre Bestellung! Bitte beachten Sie, dass Ihr Tarif erst nach dem Erhalt der Bestätigungs SMS am 16.6.2015 aktiviert ist.“. Der Vorgang ist somit noch klarer geworden und man kann noch bedenkenlos bis zum Ende der 30 Tage im Internet surfen.

Buchung Internet Monats–Flatrate per SMS

Die Internet Monats–Flatrate kann man auch per kostenloser SMS buchen, hier eine Übersicht der einzelnen Schritte.

– den Text „START MONATSFLAT“ an die 54356 schicken.
– man erhält eine Nachricht mit dem Text:„Bitte bestätigen Sie die gewünschte Bestellung von MONATSFLAT. Zur Bestätigung antworten Sie kostenlos mit JA. Ihr FONIC Team.“
– mit dem Text „JA“ antworten.
– man erhält eine Nachricht mit dem Text:„Lieber LIDL Kunde, Ihre Bestätigung ist bei uns angekommen. Ihr FONIC Team.“
– man erhält eine Nachricht mit dem Text:„Lieber LIDL Mobile Kunde, Ihr Auftrag fuer den Optionswechsel wurde gespeichert. Sobald dieser erfolgt ist, informieren wie Sie per SMS. Ihr FONIC Team.“
– man erhält eine Nachricht mit dem Text:„Lieber FONIC Kunde, Ihre Buchung der Monatsflatrate bis 18–01–2014 war erfolgreich. Die autom. Verlaengerung erfolgt bei ausreichendem Guthaben. Ihr FONIC Team.“

Die Buchung von der ersten gesendeten SMS bis zu Bestätigung der Buchung dauert circa 20 Minuten, erst nach der letzten SMS kann man die Monatsflatrate nutzen.

Kündigung Internet Monats–Flatrate per SMS

Die Internet Monats–Flatrate kann man auch per kostenloser SMS kündigen, hier eine Übersicht der einzelnen Schritte.

– Den Text „STOPP MONATSFLAT“ an die 54356 schicken.
– Man bekommt eine SMS mit folgenden Text:„Bitte bestätigen Sie die gewünschte Stornierung von MONATSFLAT.Zur Bestätigung antworten Sie kostenlos mit JA.Ihr FONIC Team“. Man kann sofort auf diese SMS antworten und gibt als Text „JA“ ein.
– Man bekommt eine SMS mit folgenden Text:„Lieber LIDL Kunde, Ihre Bestätigung ist bei uns angekommen. Ihr FONIC Team“

UMTS Leistung UMTS Stick

Der mobile Internetzugang mit dem UMTS Stick läuft im Allgemeinen recht problemlos, es gab vereinzelt Verbindungsabbrüche die man aber durch „Neu verbinden“ lösen konnte. Es reichte einfach den UMTS Stick vom Router zu trennen, etwas zu warten und erneut zu verbinden. Die UMTS Leistung hatte ich am 14.Juni 2013 hier in 13629 Berlin Siemensstadt mit 3 Messungen getestet. Ich nutze den Huawei E160E UMTS Stick mit einem Router von Netgear® MBRN3000 unter Linux™ Ubuntu® 12.04 LTS, hier die Ergebnisse mit dem Online–Testprogramm Internetfrog an drei unterschiedlichen Tageszeiten. Die Probleme sind fast komplett verschwunden und der Zugang wurde noch schneller, der Download läuft seit Monaten schneller, deshalb die erneute Messung im September 2013. Im Dezember 2013 ging die Geschwindigkeit wieder merklich zurück, es reicht zum normalen surfen im Internet völlig aus. Im Mai 2015 hatte ich in Bensheim, in der der Nähe von Frankfurt am Mai, mit dem Notebook und Linux™ Ubuntu® 14.04 LTS gemessen.

Messung14.Juni 2013
8:00 Uhr
14.Juni 2013
13:00 Uhr
14.Juni 2013
19:00 Uhr
3.September 2013
8:00 Uhr
19.Dezember 2013
21:00 Uhr
19.Mai 2015
8:30 Uhr
Download2,04 MBit/s1,82 MBit/s1,92 MBit/s3,3 MBit/s1,66 MBit/s2,69 MBit/s
Upload0,68 MBit/s0,76 MBit/s0,59 MBit/s0,72 MBit/s0,63 MBit/s0,57 MBit/s
Quality of Service94 %100 %99 %87 %94 %80 %
Round Trip Time535 ms482 ms817 ms907 ms686 ms571 ms
maximale Pause1 ms1 ms0 ms1 ms1 ms1 ms
http://www.internetfrog.com

Datenvolumen Warnung

Wenn man das täglich verfügbare Datenvolumen in Höhe von 500 MB überschritten hat bekommt man von der Rufnummer 80112 zwei SMS mit den folgenden Text:„ Lieber Kunde, in Kürze erreichen Sie die Datenmenge pro Tag, ab welcher Ihre Surf–Geschwindigkeit eingeschränkt wird. Ihr FONIC Team“ und “Lieber Kunde, ab sofort wird Ihre Surf–Geschwindigkeit eingeschränkt. Morgen steht Ihnen wieder die volle Bandbreite zur Verfügung. Ihr FONIC Team“.
Wenn man das monatlich verfügbare Datenvolumen in Höhe von 5 GB überschritten hat bekommt man von der Rufnummer 80112 eine SMS mit den folgenden Text:„ Lieber Kunde, in Kürze erreichen Sie die Datenmenge pro Monat, ab welcher Ihre Surf–Geschwindigkeit eingeschränkt wird. Ihr FONIC Team“. Mir reichte das 5 GB Datenvolumen / pro Monat aus, die UMTS Geschwindigkeit war die vollen 30 Tage verfügbar.

Es gibt leider keine Möglichkeit den Stand des verbrauchten Datenvolumens abzufragen, weder per Kurzwahl noch im Online Portal.

GPRS Leistung UMTS Stick

Wenn das UMTS Volumen verbraucht ist wird auf GPRS gedrosselt, der Internetzugang läuft dann extrem langsam und noch unterhalb den versprochenen 64 KBit/s. Ich hatte nach nur 6 Tagen die GPRS Datendrosselung zu spüren bekommen, der Zugang ist praktisch nicht sinnvoll zu nutzen, hier die Ergebnisse mit dem Online–Testprogramm Internetfrog an zwei unterschiedlichen Tageszeiten.

Messung19.Juni 2013
15:00 Uhr
19.Juni 2013
18:00 Uhr
Download0,06 MBit/s0,06 MBit/s
Upload0,2 MBit/s0,42 MBit/s
Quality of Service99 %100 %
Round Trip Time757 ms765 ms
maximale Pause1 ms0 ms

UMTS Leistung Mobiltelefon

Ein UMTS 3G Netz steht fast immer zur Verfügung, hier eine Übersicht der Ladezeiten mit einem Samsung GT–S3370 Corby UMTS Telefon.

WAP WebsiteLadezeit
http://ml.spiegel.de (eingestellt)34 Sekunden
http://mobil.morgenpost.de (eingestellt)75 Sekunden
http://mobile.bahn.de20 Sekunden

Probleme mit der UMTS Leistung 2013

Die UMTS Leistung ist leider nicht immer auf gleichem Niveau, am zweiten Tag der gebuchten Monats Flatrate hatte ich schon Probleme. Am Vormittag schaltete der UMTS Stick auf GPRS zurück und die Internetverbindung brach ab und war extrem langsam. Den Router aus– und einzuschalten brachte keine Verbesserung. Ein UMTS Netz war aber verfügbar, das konnte ich durch den Wechsel der SIM Karte in das Samsung GT–S3370 Corby UMTS Telefon feststellen. Nach dem Wechsel der SIM Karte zurück in den UMTS Stick war wieder ein UMTS Netz verfügbar, die Geschwindigkeit und die Qualität der Verbindung waren eingeschränkt. Das Problem tritt wiederholt auf, mit dem UMTS Stick Huawei E173 kann nur mit GPRS eine Verbindung aufgebaut werden.

Messung15.Juni 2013
13:00 Uhr
15.Mai 2013
17:00 Uhr
Download1,2 MBit/s1,42 MBit/s
Upload0,57 MBit/s0,63 MBit/s
Quality of Service68 %74 %
Round Trip Time697 ms453 ms
maximale Pause1 ms1 ms

Probleme mit der UMTS Verbindung 2014

Im Mai und Juni 2014 hatte ich das Internet mit dem UMTS Stick, Huawei K3520 (Huawei E169) und einem Notebook HP 655 H5L 14EA Notebook mit Linux™ Betriebssystem, Ubuntu® 12.04 LTS 64–Bit Version in Berlin Siemensstadt genutzt. Es kam öfters zu Verbindungsabbrüchen, teilweise reichte es eine neue Verbindung aufzubauen, teilweise musste der UMTS Stick abgezogen und wieder neu angesteckt werden. Die Hardware und die Software sind bei mir zu 100 % in Ordnung, daran kann es nicht liegen. Ich hatte Ende Mai 2014 in Bulgarien mit der prepaid SIM Karte von b–connect GLOBUL eine hervorragend schnelle und stabile Verbindung.
Ende August 2014 hatte ich erneut Probleme mit dem Internetzugang, in Berlin Siemensstadt hatte ich wieder das Notebook HP 655 H5L 14EA Notebook mit Linux™ Betriebssystem, Ubuntu® 12.04 LTS 64–Bit Version mit dem UMTS Stick von ZTE Modell MF 190 genutzt. Es kam zu Verbindungsabbrüchen und das UMTS Netz war oft nicht verfügbar, das Modem schaltete von HSPA auf GPRS zurück. Die Verbindungsgeschwindigkeiten waren unterschiedlich, teilweise gut und teilweise sehr schnell, hier zwei Messungen bei bester Verbindung.

Messung21.August 2014
20:00 Uhr Berlin
24.August 2014
14:30 Uhr Berlin
30.August 2014
20:30 Uhr Essen
Download2,6 MBit/s4,03 MBit/s1,88 MBit/s
Upload0,51 MBit/s0,78 MBit/s0,62 MBit/s
Quality of Service39 %91 %96 %
Round Trip Time454 ms481 ms396 ms
maximale Pause1 ms0 ms1 ms


Die Probleme mit der Internetverbindung in Berlin Siemensstadt lagen wohl an der örtlichen Funkzelle, nur zwei Tage später hatte ich in Hannover überhaupt keine Probleme und die Geschwindigkeit lag im üblichen Rahmen. Ein HSPA UMTS Netz war immer in schwacher Signalstärke vorhanden, es gab keine Verbindungsabbrüche. Ich hatte den mobilen Internetzugang die nächsten Tage noch in Dortmund, Essen und Düsseldorf Flughafen genutzt, auch hier gab es nur stabile Internetverbindungen, in der Tabelle oben die Meßwerte von dem Standort in Essen am 30.08.2014 die bei geringer Signalstärke entstanden.

WAP Einstellungen

Die Einstellungen werden nach einiger Zeit automatisch per Konfigurations–SMS geschickt, zuvor informiert noch eine SMS mit folgenden Text darüber:„Lieber Kunde, Sie erhalten in Kürze die richtigen Einstellungen auf ihr Handy. Installieren (bzw. speichern Sie diese, um z.B. mobiles Internet zu nutzen.“. Einen Moment später erhält man eine weitere SMS mit folgenden Text:„Lieber Kunde, Sie haben soeben von o2 die Einstellungen für ihr Handy erhalten. Wenn Sie diese installiert (bzw.abgespeichert) haben, können Sie die folgenden Services nutzen: MMS und das mobile Internet.“. Alternativ kann man sie auch manuell vornehmen, hier die allgemeinen Einstellungen.

ProfilFonic Web conn
APN oder Zugangspunktpinternet.interkom.de
Startseite oder Home URLhttp://www.fonic.de
ÜbertragungstypGPRS
Gateway IP Adresse0.0.0.0
Gateway IP Port WAP 1.0 
Gateway IP Port WAP 2.08080
Benutzername 
Passwort 
Protokollhttp

Bei einigen Mobiltelefonen wird die Proxy Adresse mit dem Port zusammen eingegeben: 0.0.0.0:8080

Internet Einstellungen

Die Einstellungen für die Nutzung mit PC und Surfstick sind minimal, hier die allgemeinen Einstellungen.

ProfilLIDL mobile Classic GPRS/UMTS
APN oder Zugangspunktpinternet.interkom.de
Einwahl*99# (optional)
Benutzername 
Passwort 

Online Portal

Es gibt ein gutes Online Portal auf dem man sich unter „LIDL mobile Classic Startseite für Kunden“ mit der Rufnummer 0176XXXXXXXX und dem festgelegten Kennwort einloggt. Hier sieht man auf der Startseite das aktuelle Guthaben und man kann diverse Informationen abrufen, z.B.

– Guthaben Übersicht & Aufladung, vom Konto aufladen oder mit Aufladebon
– Gesprächsübersicht, hier wählt man den Zeitraum aus und dann wird eine PDF Datei mit allen Verbindungen erstellt. Datum, Uhrzeit, Telefonnummer, Dauer und Kosten für jedes Gespräch werden aufgelistet.
– Tarif–Optionen wie Tagesflat, Handy–Internet–Flatrate oder LIDL mobile Classic Smart buchen
– Einstellungen, Anrede, Vorname, Nachname, Straße / Hausnummer, Adresszusatz, Land, Geburtsdatum, e–mail Adresse, Rufnummer, LIDL mobile Classic Infos per e–mail, Speicherung der Verkehrsdaten für 80 Tage und Umsatzsteuerbelege.

Roaming

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, SMS mit Roaminginformationen auf einem Samsung GT–S3370
SMS mit Roaminginformationen auf einem Samsung GT–S3370

Die Karte funktioniert auch in vielen europäischen und anderen Ländern weltweit. Im Juni 2013 erhielt ich in Frankreich die folgende Nachricht:„Info: In der EU kosten Anrufe 34c/min, eingehende Anrufe 9ct/min, exkl. Sonderrufnummer. SMS Versand: 10ct. Mehr Infos unter +4917688864243“. Die Rufnummer ist kostenfrei und es werden die wichtigsten Tarifdetails angesagt.
Im September 2013 erhielt ich auf Ibiza, Spanien die folgende Nachricht:„Info: In der EU kosten Anrufe 28c/min, eingehende Anrufe 8ct/min, exkl. Sonderrufnummer. SMS Versand: 9ct. Mehr Infos unter +4917688864243“.

Roaming in der EU seit 2016

Die Roaminggebühren in Europa der EU und Schweiz wurden 2016 im Prinzip abgeschafft, hier eine übersichtliche Tabelle der Tarife. Die Angaben sind natürlich ohne Gewähr und eine Preisliste als PDF kann man beim Anbieter herunterladen.

Preis €Leistung
0,00eingehende Anrufe und SMS
0,09Anrufe nach Deutschland und innerhalb von Europa
0,07SMS
0,69MMS
0,39eingehende MMS
0,23MB Daten

Die Taktung ist mit 30 s / 1 s bei Gesprächen und 1 KB Schritte bei Daten sehr günstig.

Roaming in der EU seit 1. Juli 2014

Die Roamingpreise mussten wegen der Vorgaben aus der Politik gesenkt werden, im Juli 2014 bekam ich in Madrid, Spanien eine SMS mit folgenden Text:„Info: In der EU kosten Anrufe 22ct/min, eingehende Anrufe 5ct/min, exkl. Sondernummern. SMS Versand: 7ct. Mehr Infos unter +4917688864243 Profitieren Sie jetzt auch vom günstigen EU–Paket mit 150 Inklusiv–Minuten (eingehende Anrufe bis zum Verbrauch der 150 Minuten kostenlos) für nur 4,99 €/7 Tage. Schicken Sie einfach eine SMS mit Start LIDLEU150MIN an die 54356.“
Der Text mit den Roaminghinweisen wurde im August 2014 klarer und übersichtlicher gestaltet, hier ein Beispiel aus Spanien, wo der Roamingpartner movistar ist:„Willkommen in Spanien! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche in der EU 0,22 €/min; eingehende Anrufe 0,05 €/min, SMS 0,07 €. Notruf 112 kostenlos. Info +4917688864243“. Eine weitere SMS informiert über die Daten Roaming Kosten mit folgenden Text:„Datenroaming in Spanien kostet in Ihrem Tarif 0,23 € / MB max. 59,50 € je Abrechnungsmonat. Eine schöne Reise wünscht Ihnen Ihr LIDL MOBILE Team!“
Im Mai 2015 erhielt ich in Madrid, Spanien die folgende Nachricht:„Willkommen in Spanien! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche in der EU 0,09 €/min.;eingehende Anrufe 0,00 €/min., SMS 0,07 €.Jetzt das EU Paket 150 Minuten buchen fuer 4,99€/7 Tage. Einfach SMS mit START LIDLEU150MIN an die 54356. Notruf 112 kostenlos, Info +4917688864257“

Daten Roaming

Das Daten Roaming wird ebenfalls unterstützt, man kann mit seinem Smartphone, Tablet oder UMTS Stick sofort online gehen. Eine SMS informiert über die anfallenden Kosten, im Juni 2013 erhielt ich in Frankreich folgende Nachricht:„Info: In der EU nutzen Sie Internet für 0,83€/MB, max. 59,50€ je Kalendermonat. Der Versand einer MMS kostet 0,69€.“.
Im September 2013 erhielt ich auf Ibiza, Spanien und im Mai 2014 in Sofia, Bulgarien jeweils die folgende Nachricht:„Info: In der EU nutzen Sie Internet für 0,53€/MB, max. 59,50€ je Kalendermonat. Der Versand einer MMS kostet 0,69€.“.
Im Mai 2015 erhielt ich in Madrid, Spanien die folgende Nachricht:„Datenroaming in Spanien kostet in Ihrem Tarif ,23 € / MB max. 59.50 € je Abrechnungsmonat. EU Paket 150 MB, 4,99€/7 Tage. SMS mit START LIDLEU150MB an die 54356. Eine schöne Reise wünscht Ihnen Ihr LIDL MOBILE Team!“

Freundschaftswerbung

Wenn man LIDL mobile Kunde ist kann man einen neuen LIDL mobile Kunden werben und wird mit 5,– € belohnt. Der neue Kunde braucht bei der Registrierung nur die Mobilfunknummer des Werbers einzugeben. Die Gutschrift dauert 10 Tage und man wird per SMS mit folgenden Text:„Lieber FONIC Kunde,fuer die Freundschaftswerbung erhalten Sie jetzt wie versprochen die 5 EUR Gutschrift. Danke und viel Spass mit FONIC wuenscht ihr FONIC Team“ darüber informiert. Eine zweite Möglichkeit ist die Einladung per e–mail, dazu braucht man den Vornamen, Nachnamen und die e–mail Adresse des Freundes, die Daten gibt man im persönlichen Online Portal ein, zusätzlich kann man noch eine Nachricht im freiem Textfeld eingeben. Der Geworbene muss aber trotzdem bei der Bestellung / Freischaltung die Mobiltelefonnummer vom Werber angeben.

Guthaben abfragen

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, Startguthaben
Startguthaben 10,– €

Das Startguthaben betrug 10,– €, es wurde erst nach der Aktivierung der Karte gutgeschrieben, darüber informierte auch eine SMS mit folgenden Text:„Lieber LIDL Mobile Kunde, Sie erhalten in Kuerze Ihr Startguthaben auf Ihrem Guthabenkonto. Viel Spass beim Telefonieren wuenscht ihr FONIC Team.“ Den aktuellen Guthabenstand kann man auf zwei Arten erfahren.
1. *101# wählen und man erhält eine Infomeldung mit folgenden Text:„Ihr FONIC Guthaben beträgt: 10,00 €.“
2. Im Online Portal mit Mobilfunknummer und Kennwort einloggen.

Guthaben Warnung

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, SMS mit Guthaben Warnung auf einem Samsung GT–S3370
SMS mit Guthaben Warnung auf einem Samsung GT–S3370

Wenn das Guthaben niedrig ist bekommt man eine SMS mit folgenden Text:„Lieber FONIC Kunde, Ihr Guthaben ist bald aufgebraucht. Um vom Bankkonto aufzuladen antworten Sie mit JA oder laden Sie per Guthabenkarte auf. Ihr FONIC Team.“.

Guthaben aufladen

LIDL mobile Classic prepaid SIM Karte, 15,– € Aufladebon
15,– € Aufladebon

Das Guthaben kann man durch Bankeinzug, Überweisung oder einem Aufladebon wieder erhöhen, die gibt es für 5,– €, 15,– €, oder 30,– € bei Lidl, dm, real,–, JET, Staples, ProMarkt, Saturn, MediaMarkt, Müller oder Rossmann. Die Aufladung wird per Kurzwahl gemacht, einfach *103*cashcode# eingeben und wählen. Im Online Portal kann man 10,– €, 20,– € oder 30,– € aufladen.
Im August 2013 hatte ich den 12–stelligen CashCode von einem 15,– € Aufladebon im Format *103*cashcode# eingegben. Man erhält sofort eine Nachricht auf dem Display vom Mobiltelefon mit folgenden Text:„Ihr FONIC Konto wurde aufgeladen. Ihr neuer Guthabenstand beträgt 15,01 €.“. Es kommt auch noch eine SMS mit einer Bestätigung und folgenden Text:“Die Aufbuchung von 15, € war erfolgreich, Ihr neues Guthaben beträgt 15,01 €.“. Der Vorgang ist innerhalb von wenigen Augenblicken vollendet.

Guthaben per Banküberweisung aufladen (veraltet / funktioniert nicht)

Guthaben kann man angeblich auch per Banküberweisung aufladen, dazu muss man einmal kostenlos eine leere SMS an die 56656 senden, man erhält eine SMS mit folgenden Text:„Zum Aufladen Ihres o2 Kontos überweisen Sie mit dem Verwendungszweck 0176–97561214–5592 an Telefonica Germany. IBAN: DE73 7002 0270 0005 7169 77, BIC: HYVEDEMMXXX.“. Der Verwendungszweck besteht aus der eigenen LIDL mobile Nummer und einem 4–stelligen Code. Ich hatte mir eine Überweisungvorlage bei meinem kostenlosen Girokonto von der ING–DiBa angelegt und Ende 2013 einen Euro überwiesen, der Betrag wurde nie auf mein Guthabenkonto gebucht. Die Aufladung per Banküberweisung hat bei mir nicht funktioniert.
Im April 2014 hatte ich am Ostermontag eine Überweisung von einem Euro an die neue Kontonummer mit der aktuellen IBAN gemacht. Nur vier Tage später wurde der Betrag wieder auf mein Konto überwiesen, Verwendungszweck:„0176–97561214–5592, Rueckzahlung – Verwendungszweck unbekannt“.

Guthaben per Banküberweisung (veraltet funktioniert nicht mehr)

Es ist möglich Guthaben bequem per Banküberweisung aufzuladen, dazu legt man sich eine Vorlage bei der Online Bank an, ich nutze das kostenlose Girokonto von der ING–DiBa, die Daten lauten.

EmpfängerFONIC
IBANDE03 7002 02700 6685 19237
BICHYVEDEMMXXX
KreditinstitutUNICREDIT BANK AG (HYPOVEREINSBANK) 80333 MUENCHEN
Verwendungszweckeigene Mobilfunknummer

Es gibt keinen Mindestbetrag, ich hatte am Dienstag 1,– € überwiesen und der Betrag wurde am Mittwoch nur einen Tag später am Abend gutgeschrieben. Es gab eine SMS mit folgenden Text:„Die Aufbuchung von 1 € war erfolgreich, Ihr neues Guthaben beträgt 6,04 €.“.

Guthaben per SEPA Lastschriftmandat aufladen

Das Guthaben kann man seit 2016 am einfachsten mit dem SEPA Lastschriftmandat aufladen, dazu gibt man im Online Portal die IBAN an und erteilt der Telefónica Germany GmbH & Co, OHG das SEPA Lastschriftmandat, der Mindestaufladebetrag beträgt 10,– €.

Guthaben Gültigkeit

Das Guthaben der Karte ist unbegrenzt gültig, man sollte aber ins Netz eingebucht sein. Man bekommt eine e–mail wenn man die Karte länger nicht genutzt hat, im Text wird einfach darauf hingewiesen, das man vom LIDL MOBILE Team vermisst wird und ob man nicht mehr günstig telefonieren, SMSen und surfen möchte.

Kundenservice Telefon

Im Mai 2013 hatte ich an einem Freitag die kostenlose Nummer angerufen, die Dame hatte von den Tarifen keine Ahnung und hat mir die FONIC Nummer 0176 8888 0000 gegeben. Diese kostenpflichtige Nummer wollte ich nicht anrufen und so hatte ich eine e–mail an FONIC geschickt und schon am Samstag kam der Rückruf. Die Frau war kompetent und konnte die Flatrate Buchung zum Classic Tarif bestätigen.

Kundenservice e–mail

Den Kundenservice kann man im Online Portal auch einfach per e–mail erreichen, im August 2013 hatte ich ein Problem Bilder bei ebay™ hochzuladen. Es war die einzigste Website wo es Probleme mit der Verbindung gab, auch ein paar Stunden später trat das gleiche Problem auf. Die Antwort kam zwei Tage später an einem Sonntag mit folgenden Text:„Leider haben wir nicht die Möglichkeit eine Verbindungsprüfung für eine einzelne Internetseite vorzunehmen. Wir würden Ihnen empfehlen den Cache zu leeren und die Cookies zu löschen.“. Die Antwort war perfekt, es lag an den Cookies von ebay™, die mit den Firefox Browser und Linux™ Ubuntu® 12.04 LTS Probleme bereiteten. Mit ebay™ gibt es öfters kleine Problem, so gibt es Freitag Vormittags „Service / Wartungsarbeiten“ wo der Zugang nicht möglich ist. Das Problem mit den Cookies hatte ich sonst auch bei keiner anderen Website, es liegt nicht an FONIC oder dem o2 Netz.

Guthaben auszahlen

Das Guthaben kann man sich auszahlen lassen, das geht im Online Portal in wenigen Schritten.

– SERVICE > „Guthaben auszahlen“.
– Eingabe IBAN und Bankname um damit ein SEPA Lastschriftmandat der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG zu erteilen um alle fälligen Beträge vom Konto einzuziehen.

Ich hatte die Eingabe nicht gemacht, da ich keinen Sinn sehe so eine Erlaubnis zu erteilen, die Auszahlung findet auch nur am Ende des aktuellen Kalenderquartals statt, im schlechtesten Fall wartet man also 3 Monate auf sein Geld.

Kündigung

Die Kündigung im Juli 2016 hatte ich per PDF Datei e–mail eingesendet mit folgenden Text:„Hallo FONIC mobile Team, mit meiner LIDL prepaid SIM Karte Nummer 0176XXXXXXXX war ich sehr zufrieden, wegen der Vorratsdatenspeicherung der BRD und weiteren Überwachungsaktionen wie dem Ausweiszwang bei der Registrierung der SIM Karte reduziere ich meine elektronische Kommunikation auf ein absolutes Minimum. Ich möchte hiermit meine prepaid Karte zum 31.07.2016 fristgerecht kündigen. Das Guthaben erstatten Sie mir bitte auf mein Konto Inhaber Vorname Nachname IBAN DEXXXXXXXXXXX bei der DKB. Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung per e-mail oder Briefpost.“ gekündigt.
Die PDF Datei hatte ich zusätzlich auch noch mit dem kostenlosen Internet Dienst HelloFax völlig kostenlos als Telefax an die gebührenpflichtige 01805 Nummer gesendet. Die Zustellung war aber nicht erfolgreich, die Nummer war „nicht erreichbar“.

Die Kündigung wurde nicht bestätigt, aber am 19.07.2016 wurde mitgeteilt das ich eine Einzugsermächtigung erteilt hätte, dem ist absolut nicht so, ich hatte nur eine Bankverbindung angegeben auf welche das Restguthaben überwiesen werden sollte.

Die Rufnummer wurde am 19.07.2016 abgeschaltet obwohl ich zum 31.07.2016 gekündigt hatte, das persönliche Online Portal war noch nicht gesperrt, mein Restguthaben betrug noch 6,13 €.

Die Kündigung wurde dann per e–mail bestätigt, eine Auszahlung meines Guthabens war leider nicht möglich, da erteilte Kulanzgutschriften nicht mit ausgezahlt werden. Ich hatte das Guthaben durch Freundschaftswerbung erhalten und somit ist das verständlich. Das Online Portal war immer noch zugänglich und das Guthaben auch noch vorhanden.

Ende September 2016 wurde der Zugang zum Online Portal gesperrt, ich hatte bewusst zur Probe versucht mir ein neues Passwort schicken zu lassen, das schlug fehlt. Ein neues Passwort bekommt man als aktiver Nutzer per SMS oder e–mail wenn man die Mobilfunknummer und ein 5 stelligen Sicherheitscode eingibt und auf „Kennwort zusenden“ klickt.

Kontakt

Telefon 0176 8888 0000 von der LIDL mobile Classic SIM Karte für 0,09 € / Minute von Montag bis Samstag 8:00 bis 20:00
Telefax 01805 910 908 für 0,14 € / Minute aus dem Festnetz oder maximal 0,42 € / Minute aud dem Mobilfunknetz
e–mail service@fonic.de

Adresse

FONIC mobile Kundenbetreuung
Postfach 1038
90001 Nürnberg
Deutschland

Internet

https://www.fonic-mobile.de

Wichtiger Hinweis zu den Preisen

Die von mir genannten Preise sind ohne Gewähr und beziehen sich auf den Stand vom Mai 2013, es gelten natürlich jeweils die aktuellen Preise von LIDL mobile. Ich empfehle daher sich die Preisliste als PDF Datei von LIDL mobile herunterzuladen.

Fazit

Die LIDL mobile im Classic–Tarif lohnt sich, einen wirklichen Nachteil konnte ich bis jetzt noch nicht entdecken. Die Tarife sind sehr günstig wenn man ins europäische Ausland telefoniert, auch sonst ist der 9 Cent Standard für Gespräche und SMS innerhalb von Deutschland völlig in Orndung. Die Kündigung ist umständlich und die Auszahlung vom Guthaben mit einer Wartezeit von bis zu 3 Monaten unseriös. Ich würde den Anbieter nicht weiterempfehlen, Ende gut alles gut.