Stadt

Alcalá de Henares

zurück Startseite Inhalt
zurück Madrid Bericht
Alcalá de Henares, Spanien
+ einfache Anreise mit der Bahn oder Mietwagen, Kloster, schöner Altstadtkern, preiswerte Hotels
– nichts

Alcalá de Henares könnte man auch als Stadt der Störche bescheiben, es gibt auf den vielen Kirchtürmen Nester der Vögel. Der Ort bietet mit einem interessanten Kloster, dem Geburtshaus von Cervantes dem Author von Don Quijote de la Mancha und Sancho Panza oder der Universität ein paar schöne Sehenswürdigkeiten im restaurierten Ortskern. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung diesen Ort in der Nähe von Madrid einmal selber zu besuchen.

Information

Im Internet findet man auf der offiziellen Website eine spanische, französische und eine englische Sprachversion. Die Gestaltung ist einfach und übersichtlich, es sind im Prinzip alle Informationen zu finden.

Lage

Der Ort befindet sich circa 30 Kilometer östlich von Madrid. Die Autobahn A2 Madrid – Barcelona verläuft nördlich zum Zentrum. Der historisch interessante Teil der Stadt findet sich südlich der Bahnstation und ist zu Fuß zu erkunden.

Anreise Zug

Die Anreise mit dem Zug ist empfehlenswert, ein besonderer Tipp ist der Sonderzug „Tren de Cervantes“ der im Sommerhalbjahr Samstags von Madrid Atocha nach Alcalá und zurück fährt. Die genauen Informationen findet man auf der offiziellen Tourismus Website.

Anreise Mietwagen

Die Anreise mit dem Mietwagen ist problemlos möglich, außerhalb vonm Zentrum kann man kostenlos parken. Im Ort gibt es Parkautomaten, 2 Stunden kosteten 1,70 €.

Hotel

Ibis Madrid Alcalá de Henares, Spanien, AußenansichtIm Juni 2010 hatte ich zwei Nächte in diesem 2 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die abseits vom Zentrum in Madrid übernachten möchten und einen Mietwagen haben. Wer kein eigenes Fahrzeug hat sollte hier nicht übernachten, der Transfer mit öffentlichen Verkehrsmittel ist zwar möglich aber extrem umständlich, hier der komplette Ibis Alcalá de Henares Bericht.
Ibis Madrid Alcalá de Henares la Garena, Spanien, AußenansichtIm Juni 2010 hatte ich zwei Nächte in diesem 3 Sterne Hotel verbracht, die kleine Stadt hat schon zwei Häuser der Ibis Kette. Das Hotel eignet sich eher für Geschäftsleute die mehr Komfort suchen und bietet mehr als bei Ibis sonst üblich, was sich auch am 3 Sterne Schild am Eingang ankündigt. Madrid kann man mit Mietwagen und Metro recht gut erreichen. Wer kein eigenes Fahrzeug hat sollte hier nicht übernachten, der Transfer mit öffentlichen Verkehrsmittel ist zwar möglich aber extrem umständlich, hier der komplette Ibis Madrid Alcalá de Henares la Garena Bericht.

Cervantes Geburtshaus

Alcalá de Henares, Spanien, Museum Casa Natal de Cervantes Außenansicht
Museum Casa Natal de Cervantes Außenansicht

Der Schriftsteller Miguel de Cervantes wurde 1547 in diesem Haus in der Calle Mayor 48 geboren. Don Quijote de la Mancha und Sancho Panza ist ein Roman von 1605, eine Persiflage auf Ritterromane die extrem erfolgreich war und ist. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00, der letzte Einlass ist um 17:30, Feiertage 24. 25. 31. Dezember und 1. Januar ist geschlossen. Der Eintritt ist kostenlos.

Alcalá de Henares, Spanien, Museum Casa Natal de Cervantes Innenhof
Museum Casa Natal de Cervantes Innenhof

Der Rundgang beginnt im Erdgeschoss wo das Haus einen schönen Innenhof mit Brunnen hat, es gibt hier eine Küche und ein Esszimmer zu besichtigen. Der Rundgang geht in der ersten Etage weiter, dort gibt es ein Schlafzimmer einen Vorläufer von einem Badezimmer, eine Ausstellung, Bücher und Informationen über die Geschichte. Die Beschreibungen sind jedoch leider selten auf Englisch. Das Fotografieren ist nur ohne Blitzlicht erlaubt, es reichen 10 Minuten um sich das wesentliche anzusehen.
http://www.museocasanataldecervantes.org

Kloster San Bernardo

Alcalá de Henares, Spanien, Kloster San Bernardo Platz vor dem Tempel und dem Museum
Kloster San Bernardo Platz vor dem Tempel und dem Museum

Das Kloster San Bernardo ist eine große Anlage auf einem 8000 m² großem frei zugänglichen Gelände. Die Besichtigung vom Tempel und dem Museum ist sehr empfehlenswert, man sieht ihn hier auf dem Bild am Ende vom Platz. Das Gebäude sieht wie die anderen Ziegelsteinhäuser recht unscheinbar aus. Es gibt täglich Führungen um 13:15 und von Montag bis Freitag um 19:00. Die Mindestteilnehmerzahl sind 2 Personen, da diese Sehenswürdigkeit kaum bekannt ist kann es passieren das es keine Führung gibt. Ich hatte Glück und zu dritt ging es auf dei knapp eine Stunde lange Führung. Die Karten bekommt man in der Kathedrale im Ort, Kosten 3,– €. (April 2015)

Alcalá de Henares, Spanien, Kloster San Bernardo Platz Innenansicht vom Tempel und dem Altar
Kloster San Bernardo Platz Innenansicht vom Tempel und dem Altar

Die Innenansicht von dem elliptisch geformten Tempel von der ersten Etage die man im verlaufe der Führung besucht, nichts erinnert mehr an das Ziegelsteingebäude. Der Fußboden ist aus Marmor mit einem strengen Muster, die Wände sind schlicht weiß und der Altar ist massiv. Die Länge vom Raum beträgt 30 Meter, die Höhe der Kuppel liegt ebenfalls bei circa 30 Metern. Das Licht fällt nur oben durch die Fenster ein, die Akustik in dem „Dom“ ist beeindruckend. Auf der Führung sieht man Bilder mit eigenartigen Motiven, ein Mann der auf eine Art Grill liegt, eine Nonne die ein Modell von einem Palast in der Hand hält um nur zwei Merkwürdigkeiten zu nennen. Das Museum befindet sich in der ersten Etage die man über eine kleine Treppe erreicht, es werden Kleider, Bücher und Bilder ausgestellt. Eine Besonderheit ist eine kleine Küche mit einem offenen Ofen. Die Führung war auf Kastillianisch und bei entsprechenden Sprachkenntissen gut zu verstehen.
http://www.monasteriosanbernardoalcala.es

Universität

Die Universität ist zu besuchen und es werden Führungen angeboten.

Fahrschule: EUROS Autoescuela

EUROS Autoescuela, Fahrschule, Alcalá de Henares, Spanien, Büro in der Calle Antequera Local 7 / Ecke Calle Linares, 28804 Alcalá de HenaresDie EUROS Autoescuela Fahrschule bietet seit über 20 Jahren Lehrgänge für eine Fahrerlaubnis für Motorräder oder Autos an. Ich hatte mich Ende Juni 2017 angemeldet um einen Motorradführerschein Klasse A2 zu machen, hier der komplette EUROS Autoescuela Bericht.

Region Guadalajara

Die Region nordöstlich vom Ort nennt sich Guadalajara und ist landschaftlich teilweise sehr reizvoll. Das Portal Disfruta de la Alcarria beschreibt auf Spanisch welche Aktivitäten man hier machen kann, wo man am besten übernachtet und wo man gut essen kann.
http://www.disfrutadelaalcarria.com

Internet

http://www.turismoalcala.es

Fazit

Die Stadt ist auf jeden Fall einen Ausflug wert, ich hatte nur zwei Sehenswürdigkeiten besichtigt und eine Nachmittag damit verbracht. Ein Bummel entlang der Calle Mayor die zum Glück zur Fußgängerzone umgestaltet wurde führt einen in die Vergangenheit zurück.