Stadt

Düsseldorf

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Index A – H
Düsseldorf
+ sehr schöne Altstadt, tolles Nachtleben, moderner Flughafen, sicher, interessant, Luxus Shopping, sehr guter Nahverkehr, Wetter im Sommer
– Shopping teuer, nur einige Sehenswürdigkeiten, Hotels recht teuer, Wetter im Winterhalbjahr, kaum Parkplätze

Im September 2008 hatte ich auf dem Weg von Spanien nach München einen Stop Over in Düsseldorf gemacht. Die zwei Übernachtungen waren optimal um alle Highlights der Stadt in Ruhe zu sehen. Die Stadt ist von den Ausmaßen recht klein und in der Innenstadt ist praktisch alles zu Fuß zu erreichen. Die Stadt hat mir gut gefallen und so ergab sich im Juli 2010 ein schöner Wochenendausflug von Berlin aus. Den Namen hat der Ort von dem Fluß Düssel, trotzdem ist es natürlich die Metropole am Rhein.

Lage

Düsseldorf liegt im Westen Deutschlands im Bundesland Nordrhein Westfalen und ist auch die Hauptstadt des Bundeslandes. Im Süden grenzt Deutschland an Österreich und der Schweiz. Die östlichen Nachbarn sind die Tschechische Republik und Polen. Im Norden ist die Grenze zu Dänemark, im Westen sind die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich die Nachbarländer.

Anreise

Düsseldorf, Deutschland, Flughafen DUS Airport, TerminalDie Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, der Flughafen mit dem Airport Code DUS ist nach Frankfurt und München die Nummer Drei in Deutschland. Ich bin im September 2008 mit der Lufthansa® aus Valencia hier angekommen und mit airberlin nach München weiter geflogen. Im Jahr 2010 ging es mit airberlin für jeweils 29,– € von und nach Berlin Tegel TXL. Die Anbindung mit S–Bahn oder Regional Bahn vom Flughafenbahnhof an die Innenstadt ist sehr gut, hier der komplette Flughafen DUS Bericht.

Währung

Euro €. In den meisten Fällen kann man mit der Kreditkarte, girocard oder Geldkarte bezahlen. Ich nutze die kostenlose MasterCard® Gold von der Advanzia Bank und die ebenfalls kostenlose girocard / Geldkarte von der ING–DiBa, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Mit Bargeld kann man kleine Beträge bezahlen wo keine der üblichen Karten akzeptiert werden.

Sprache

Deutsch.

Hotel: Hotel Düsseldorf Mitte

Hotel Düsseldorf Mitte, Düsseldorf, Deutschland, LobbyEs gibt eine große Auswahl an Hotels, eine besonders einfache Online Buchung bieten die Hotels der Accor Gruppe. Leider waren die preiswerten im Jahr 2008 in der Innenstadt schon ausgebucht. Nach längerer Suche viel meine Wahl auf das Hotel Düsseldorf Mitte. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die im Zentrum von Düsseldorf übernachten möchten. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln. Meine lange Suche im Internet hat sich wirklich gelohnt, das Hotel ist ein echtes Schnäppchen in der Innenstadt, ich kann es nur jedem empfehlen! Der Nachteil mit dem Blick zum Innenhof ist nicht weiter schlimm, nur vielleicht die weiche Matratze wenn man länger bleibt, hier der komplette Hotel Düsseldorf Mitte Bericht.

Hotel: Ibis Düsseldorf Zentrum

Ibis Düsseldorf Zentrum, Deutschland, LobbyAnfang Juli 2010 habe ich zwei Nächte in diesem 2 bis 3 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die im Zentrum von Düsseldorf übernachten möchten und ohne Mietwagen anreisen. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr einfach. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, dies nun der Reihe nach, hier der komplette Ibis Düsseldorf Zentrum Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Düsseldorf Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir.

Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof ist bestimmt keine Sehenswürdigkeit, aber hier kommt man vom Flughafen aus an. Es ist ein schmuckloses Backsteingebäude, auch der Vorplatz ist mit den Straßenbahnen wenig attraktiv. Leider geht es auch nicht positiv weiter wenn man die Friedrich Ebert Straße Richtung Königsallee geht. Hier stehen typische einfache Nachkriegsbauten mit einfachen Geschäften.

Königsallee

Düsseldorf, Deutschland, Königsallee
Königsallee

Das erste was einem zu Düsseldorf einfällt ist bestimmt die Königsallee oder kurz die Kö. Dieser Boulevard erinnert an Paris, denn es finden sich hier Luxusgeschäfte aller Modemacher Tür an Tür. Einen eigene Charakter bekommt die Straße durch den Graben und den schönen großen Bäumen. Am Ende der Kö ist ein Springbrunnen, der Tritonenbrunnen, der leider schon abgeschaltet war. Diese Straße sollte man auf jeden Fall einmal auf jeder Seite ablaufen.
http://www.koenigsallee-duesseldorf.de

Hofgarten

Nördlich der Altstadt befindet sich der schöne und hügelige Hofgarten. An den Teichanlagen haben sich diverse Enten und Gänsearten angesiedelt. An einem Holzhaus findet man auf Tafeln Hinweise zu den Tieren. Es ist schon fast ein Mini Zoo, in dem man auch nicht einheimische Tiere sieht. Interessant waren auf dem Weg zum Schloss Jägerhof Parkbänke die komplett aus Leuchtstofflampen bestanden, eine tolle Idee eine Bank als Lampe zu nutzen. Ich habe es leider nicht nachts beleuchtet gesehen. Das Ratinger Tor ist das schönste Gebäude im Park.

Rathaus und Marktplatz

Düsseldorf, Deutschland, Rathaus und Marktplatz
Rathaus und Marktplatz

Das Rathaus zeigt das andere Bild von Düsseldorf, der Gegensatz zum ultramodernen Flughafen und der eleganten Kö. Dieses kleine Gebäude steht für den Charme der gut erhaltenen Altstadt. Mir hat auch das Schild zum Standort gefallen, Zitat aus dem Text: „Nachdem die Fortunen aufgrund verkehrstechnischer Probleme ihren Sieg jedoch im nächtlichen Köln feiern mussten (nicht gerade leicht für einen echten Düsseldorfer), wurden sie tags darauf vor dem heimischen Rathaus umso ausgelassener bejubelt.“ Humor auf offiziellen Schildern findet sich ja selten. Es gibt nur am Mittwoch um 15:00 eine kostenlose Führung, die durch den Plenarsaal, den Jan Wellem Saal und das Empfangszimmer des Oberbürgermeisters geht. Sie dauert gut 60 Minuten, leider konnte ich nicht teilnehmen, da ich am Wochenende in der Stadt war.

Rheinufer

Das Rheinufer ist sehr schön gestaltet und man kann als Fußgänger einen schönen Spaziergang südlich bis zum Medienhafen und nördlich bis zum Jos Beuys Ufer machen. Am Sonntag war dort ein Markt mit Essenständen, Altbierständen, Lebensmittelhändlern und allerhand anderen Krams. Es gibt auch Liegewiesen direkt am Rhein mit einem schönen Blick auf die Schiffe die hier langsam durch die Kurve fahren.

Schifffahrt

Nichts gegen eine Bootstour, wenn man etwas zu sehen bekommt was man sonst als Fußgänger oder Autofahrer nicht sieht. Die hier angebotenen Touren zur Altstadt, zum Medien Hafen und zur Messe verwundern mich aber schon. Die Altstadt hat keine Kanäle auf dem Boote fahren könnten, den Medienhafen kann man komplett zu Fuß erkunden und ein Messegelände wird mir von außen wohl kaum interssantes bieten können. In der Werbung heißt es „An Bord erklären wir Ihnen alle Sehenswürdigkeiten“. Also ich kann von der 8,– € teuren Fahrt nur abraten. Man findet die Boote direkt an der Rheinuferpromenade.
http://www.k-d.com

Rheinturm

Düsseldorf, Deutschland, Rheinturm
Rheinturm

Der 234 Meter hohe Fernsehturm nennt sich hier Rheinturm und bietet bei schönen Wetter einen sehr guten Ausblick aus 172 Meter Höhe auf die Stadt. Es gibt eine geschlossene Aussichtsplattform mit schräg gestellten Scheiben. Man kann sich also sicher vor den Abgrund stellen und so eine Aufnahme wie diese machen. Wenn man möchte kann man auch in dem Restaurant Günnewig etwas essen und sich dabei um den Turm drehen lassen. Der Eintritt war mit der Düsseldorf Welcome Card frei, sonst 3,40 €. Der Turm steht südlich der Altstadt am Rhein, es bietet sich an von dort noch weiter südlich in den Medienhafen zu gehen. Der Medienhafen ist ein wohl gelungenes Projekt den alten Frachthafen in ein modernes Bürocenter zu verwandeln.
http://www.guennewig.de

Altstadt

Düsseldorf, Deutschland, Altstadt
Altstadt

Nein diese Aufnahme stammt nicht aus Amsterdam! Die Altstadt erinnert aber teilweise sehr stark an die Niederlande. Sie ist sehr gut erhalten und die Straßen sind fast alle rechtwinklig zueinander angeordnet, ein umfangreicher Spaziergang ist hier nötig, die Straßen sind alle sehr schön, es finden sich viele Geschäfte, Cafés und Kneipen. Wichtig auch die Touristen Information, etwas südlich vom Rathaus. Düsseldorf wird auch als die längste Theke der Welt bezeichnet, nicht zu Unrecht denn es gibt über 250 Lokale! Besonders erwähnenswert ist die Schneider Wibbel Gasse in der man viele spanische Restaurants findet und zu dem Namen gibt es eine nette Geschichte, die zum schmunzeln ist. Wer Lust hat kann sie bei Wikipedia nachlesen.
http://www.duesseldorf-altstadt.de

Schloss und Park Benrath

Düsseldorf, Deutschland, Schloss und Park Benrath
Schloss und Park Benrath

Dieses Schloss entstand in den Jahren 1756 bis 1773 und besteht aus drei großen Gebäuden, hier das linke Nebengebäude, das rechte Nebengebäude ist spiegelverkehrt gebaut wurden. In der Mitte das Hauptgebäude, welches man auf einer einstündigen Führung besichtigen kann. Die Live geführte Tour geht über 2 Etagen und bietet schöne Eindrücke vom perfekt erhaltenen Schloss. Die Anreise geht am einfachsten mit der S Bahn S6 vom Hauptbahnhof nur 15 Minuten Fahrt, dann noch 5 Minuten zu Fuß bis zum Schloss. Der Park ist frei zugänglich, die Führung hat mit der Düsseldorf Welcome Card 5,– € gekostet. Der normale Preis beträgt 7,– € Öffnungszeiten Sommermonate: 16. April bis 31. Oktober, Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr, Montag geschlossen
Benrather Schlossallee 100 bis 106
+49 211 89 9 38 32
http://www.schloss-benrath.de

Medienhafen

Düsseldorf, Deutschland, Medienhafen Gehry Häuser
Medienhafen Gehry Häuser

Der Medienhafen im Süden ist ein interssantes Projekt, ein alter nicht mehr genutzer Hafen der jetzt teilweise Denkmalgeschützt ist wird hier mit moderner Architektur kombiniert. Die Gehry Häuser sind sicherlich das Highlight, aber auch sonst gibt es hier einige optische Anreize. Es soll eher eine Bürostadt werden, aber es gibt auch eine Großraumdiscothek und Bars und Restaurants die für Nachtleben sorgen. Es ist noch einiges im Aufbau, aber ein Spaziergang durch sie schöne Anlage ist sehr reizvoll.

Loretto Straße

Diese Straße erinnert mich an den Stadtteil Schwabing in München. Nett hergerichtete alte Häuser und schöne Cafés, Restaurants und Boutiquen. Der Kontrast zu den eher 50er und 60er Jahre Zweckbauten in der Umgebung ist erheblich! Vielleicht ein kleiner Geheimtipp wenn man Düsseldorf abseits der Touristenpfade kennenlernen möchte. Man kann einen Besuch mit dem Medien Hafen verbinden, die Straße liegt südlich von der Rheinkniebrücke in der Nähe vom Polizeipräsidium.

Japan Viertel

Die Japaner haben hier ein kleines Viertel in der Immermannstraße zwischen der Oststraße und dem Hauptbahnhof findet man hier das Hotel Nikko und echte japanische Shops und Restaurants.
http://www.dus.emb-japan.go.jp

Fußball Stadion

Das Fußball Stadion der Stadt bietet für 54 600 Besucher Platz und nennt sich ESPRIT Arena. Es kann leider nicht außerhalb der Spiele von F95 Fortuna Düsseldorf besichtigt werden, Stand 2014, vielleicht werden in Zukunft einmal Touren angeboten. Die Adresse lautet Arena Straße 1, 40474 Düsseldorf.
http://www.f95.de

Skihalle

Die Skihalle allrounder steht in Neuss nur ein paar Kilometer von Düsseldorf entfernt.
http://www.allrounder.de

Plus Energie Haus

Im Oktober 2010 konnte man sich das Plus Energie Haus im Ehrenhof an der Inselstraße ansehen. Es ist eine Wanderausstellung eines energiesparsamen Hauses. Es sieht sehr langweilig und zweckmäßig aus und hat meiner Meinung nach viele Nachteile. Die Holzbauweise zwingt zum ständigen streichen der Fassade, die Solarzellen dürfen sich selbst mit den staatlichen Subventionen nicht rechnen. Die Haltbarkeit der Zellen ist auch nie in den Berechnungen berücksichtigt. Trotzdem ein interessanter Ausblick was in Zukunft vielleicht noch kommt.
http://www.plus-energie-haus.bmvbs.de

Shopping

Düsseldorf, Deutschland, Königsallee, Louis Vuitton
Königsallee, Louis Vuitton

Ein paar Namen die man auf der Kö finden kann: Louis Vuitton, Armani, Joop, Burberry, Hermes, Kenzo u.s.w. Es empfiehlt sich das Limit auf der Kreditkarte vorher zu prüfen lassen. In der Altstadt finden sich aber auch viele normale Geschäfte wie in jeder deutschen Innenstadt, das Angebot ist durchaus sehr gut. Eine der Haupteinkaufsstrassen ist die Schadowstraße, die im nördlichen Bereich der Kö liegt und dort in östlicher Richtung beginnt. Es gibt hier z.B. Galeria Kaufhof, Schadow Arkaden, Peek & Cloppenburg oder C & A.
http://www.schadowstrasse-dus.de

Outlet Shopping

Wenn man Mode einkaufen möchte, dafür aber nicht die hohen Preise zahlen will, könnte ein Ausflug ins Designer Outlet Roermond die Lösung sein. Es befindet sich in den Niederlanden, ist aber mit dem Auto von Düsseldorf aus in gut 30 Minuten zu erreichen. Wenn man keinen Mietwagen hat kann man auch mit dem Zug anreisen. Die Website stellt das Center übersichtlich und ausführlich vor.
http://www.designer-outlet-roermond.com

real,– Onlineshop

Die real,– SB Warenhauskette hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf und man findet seit 1965 viele Filialen in ganz Deutschland, es werden Lebensmittel und Non Food Artikel angeboten. Ich hatte im Dezember 2015 zum ersten Mal den Online Shop genutzt und war begeistert von dem großen Angebot und den niedrigen Preisen. Die Haushaltsgeräte wie Geschirrspüler waren im Vergleich mit anderen Online Shops besonders preiswert, alle Hinweise und Tipps zum Einkauf im Internet übersichtlich der Reihe nach hier der komplette real,– Onlineshop Bericht.

Nachtleben

Düsseldorf Deutschland, AltstadtDas Nachtleben in Düsseldorf spielt sich im Sommer in den Gassen der Altstadt ab. Es gibt aber auch Abseits des Touristenmagneten coole Locations. Eine Strandbar gehört wie in fast jeder deutschen Großstadt auch hier dazu. Der Medien Hafen zum Beispiel versucht ein anspruchsvolles Publikum ein Ziel zu bieten. Ich war im Juli 2010 nur zwei Nächte am Wochenende in der Rheinmetropole und habe einiges erlebt. Ich hoffe meine kleinen Tipps sind hilfreich und gegen einen Eindruck was einem hier in der Nacht erwartet, hier der komplette Düsseldorf Nachtleben Bericht.

Essen

Düsseldorf, Deutschland, Sauerbraten mit Rotkohl im Restaurant Brauerei Zum Schiffchen
Sauerbraten mit Rotkohl im Restaurant Brauerei Zum Schiffchen

In der Altstadt war das von dem Touristen Büro empfohlene Restaurant „Zum Schiffchen“, ein typisch deutsches Wirtshaus. Ich habe mir Sauerbraten mit Rotkohl für 15,90 € bestellt. Es war zwar recht teuer aber die Qualität und der Geschmack waren es wert. Das Altbier gab es dank der Düsseldorf Welcome Card gratis dazu, hätte sonst 1,90 € gekostet.
Auch Mittagstisch ist in der Stadt recht teuer, nach langer Suche hatte ich einen ehemaligen Jugoslawen (heute wohl eher Kroaten oder Serben) gefunden der einen Grillteller angeboten hatte, mit 0,2 Liter Mineralwasser waren es dann 10,– €.

Taxi

Extrem teuer! Da die Wege im Zentrum alle recht kurz sind und der Nahverkehr gut ausgebaut ist kann man darauf auch gut verzichten.

Bus, Straßenbahn und U Bahn

Eine Tageskarte brauchte man 2008 nicht, denn beim Hotel gab es so einen Ausweis gratis, auch die Düsseldorf Welcome Card beinhaltet die freie Nutzung vom Nahverkehr. Im Jahr 2010 gab es im Ibis Hotel keine Gratiskarte, da bleibt nur der Automat bei dem es für 5,30 € ein Tagestickt gibt und bis 3:00 am nächsten Tag gilt. Die Automaten in der Stadt akzeptierten nur Bargeld. Ein Einzelticket kostet 1,30 €. Für die erste Fahrt kann man gleich am Flughafen am Automaten bargeldlos mit der Geldkarte ein Einfachticket oder vielleicht besser ein Tagestickt kaufen und mit der S–Bahn oder Regionalbahn in die Stadt fahren.
http://www.vrr.de

Mietwagen

Ein Mietwagen lohnt sich nur wenn das Hotel abseits liegt und man Ausflüge in die Umgebung machen möchte. Ein Nachteil ist natürlich das Parkplatzangebot in der Innenstadt. Falschparken wird sehr teuer und sollte nicht gemacht werden!

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten, als Reisezeit empfielt sich von Mai bis Oktober.

Umwelt

Die Stadt ist sehr sauber, auch die vielen Grünanlagen tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Mobiltelefon

Simyo SIM Karte UMTSWer in Deutschland und weltweit unterwegs ist braucht ein Mobiltelefon um einfach per Telefon oder SMS erreichbar zu sein und um ins Internet zu gehen. Simyo bietet ein faires prepaid Angebot ohne Tricks, der Empfang von Telefonanrufen und SMS innerhalb von Deutschland ist völlig kostenlos, hier der komplette simyo prepaid Bericht.

Mobiltelefon F95 Fortuna

F95 Fortuna prepaid SIM KarteDie prepaid SIM Karte von F95 Fortuna Düsseldorf bietet nicht nur für Fans von dem Fußballverein ein besonderes Angebot. Wenn Fortuna in der Bundesliga gewinnt gibt es 32 Minuten in alle deutschen Netze geschenkt, man kann hier also völlig kostenlos telefonieren. Die Preise 0,09 € / Minute und SMS entsprechen dem Standard in Deutschland, leider ist Internet nur im Paket bezahlbar, wer nur mobil telefonieren und SMS schreiben möchte hat hier einen tollen Anbieter, hier der komplette F95 Fortuna Bericht.

Sicherheit

Die Stadt ist sehr sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte kein Probleme haben.

Psychoterror durch Behörden

Der Psychoterror durch deutsche Sicherheitsbehörden in Düsseldorf am 02. Juni 2016 hatte die Angst mit Terrorwarnungen kurz vor der Fußball EM in der Bevölkerung angeheizt. Es wurde angeblich ein Massaker einer mutmaßlichen IS-Terrorzelle im Zentrum von Düsseldorf verhindert. Es wurden in der BRD drei Syrer festgenommen und das schon als riesiger Fahndungserfolg in den Medien gefeiert. Leider wurden wie bei den angeblich vorbereiteten Terroranschlägen wie in Berlin und München wieder KEINE Waffen und KEIN Sprengstoff gefunden. Nur ein Tag später musste die Presse melden, das ein Syrer am 1. Februar 2016 die angebliche Terrorzelle in Frankreich bei der Polizei VERRATEN hatte, von einem Fahndungserfolg kann man jetzt wohl kaum noch sprechen. Die Behörden müssten jetzt auch noch erst ermitteln wie weit die Anschlagsplanungen fortgeschritten waren! Ich denke da werden Sie keinen Staatsanwalt finden der eine Anklage gegen die Verdächtigen erhebt, ohne irgendeinen Beweis nur eine Aussage von einem mutmaßlichen Verräter. Die staatliche Überwachung von elektronischen Medien hatte mal wieder nichts gebracht. Es sind alles wieder nur Vermutungen und Annahmen ohne einen konkreten Beweis. Die Bevölkerung soll den Eindruck gewinnen, das die Polizei sehr gut Terrorattacken abwehren kann.

Preise allgemein und senken

Die Preise liegen auf hohem deutschen Niveau wenn man aber eine Düsseldorf WelcomeCard kauft bekommt man bei vielen Sehenswürdigkeiten Rabatt oder freien Eintritt. Ich habe mir in der Altstadt, Marktplatz 6, 40213 Düsseldorf, eine 24 Stundenkarte für 9,– € gekauft. Die Karte gilt wirklich 24 Stunden und nicht nur einen Kalendertag. Der Kauf lohnt sich wohl fast immer, ich habe dem Aquazoo (Normaler Eintritt 6,– €), Filmmuseum (Normaler Eintritt 3,– €), Hetjens Museum (Normaler Eintritt 5,– €), Flughafen Besucherterasse (Normaler Eintritt 2,20 €), Carsch Haus Gratis Sekt (Normaler Preis 8,70 €), Altbier (Normaler Preis 1,90 €) und Schloss (Reduzierung 2,– €) genutzt. Gesamt also 28,80 € und die Ersparnis beträgt in meinem Fall 19,80 €. Dazu gibt es noch einen guten Stadtplan und weitere Informationen mit dazu, absolut empfehlenswert.

Tageszeitungen

Die Stadt hat einige lokale Tageszeitungen bei denen man sich aktuelle Ereignisse in der Stadt informieren kann, hier nur zwei bekannte WAZ / Der Westen und die Westdeutsche Zeitung.
http://www.derwesten.de http://www.wz-newsline.de

Radio

Die Stadt hat leider kaum lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, deshalb hier nur zwei bekannte Stationen.
89,4FMNE–WS 98.4http://www.news894.de
104,2FMAntenne Düsseldorfhttp://www.antenneduesseldorf.de

Reiseführer

Einen Reiseführer bekommt man als PDF Datei von Düsseldorf Tourismus der beschreibt auf 19 A4 Seiten das Wichtigste über die Stadt. Wenn man möchte kann man sich ja einzelne Seiten ausdrucken. Eine nette Ergänzung auch das WAP Portal der Stadt, da kann man unterwegs mit dem Mobiltelefon die Informationen abrufen, die Seiten sind recht übersichtlich und gut an den kleinen Bildschirm auf dem Telefon angepasst.
http://www.duesseldorf-tourismus.de

Internet

http://www.duesseldorf-tourismus.de http://www.duesseldorf.de http://mobil.duesseldorf.de

Fazit

Die Stadt hat mich überrascht! Sie hat ihren ganz eigenen Flair und gefällt mir ganz gut, ich kann jedem empfehlen dort mal einen Kurztrip oder Stop Over zu machen. Es gibt zwar nicht viele Sehenswürdigkeiten aber zwei Tage kann man hier gut einplanen. Die Stimmung ist hervorragend und das gesamte Stadtbild sehr schön, ich werde diesen Ort bestimmt wieder besuchen.